Die 5 Besten Campingstühle (2019) im Test!

Der Campingstuhl – praktischer Begleiter

Nicht nur beim Camping ist der Campingstuhl ein nützliches Tool. Auch beim Angeln oder auf beliebigen anderen Ausflügen ist er ein unersetzbarer Begleiter. Neben Komfort und Stabilität spielen bei einem Campingstuhl allerdings auch das Gewicht und die Transportmöglichkeit eine große Rolle. Beides sollte möglichst einfach sein.

Testsieger:

Angebot
1. Luxus Faltstuhl Klappstuhl

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappbarer Campingstuhl mit einer Traglast von bis zu 150 kg

Strapazierfähig und solide: Der Luxus Faltstuhl Klappstuhl besticht schon auf den ersten Blick mit einer besonders hohen Rückenlehne und einem gut gepolsterten Kopfbereich. Seine Traglast liegt bei maximal 150 kg, sein Eigengewicht bei stattlichen 4,5 kg. Zur Ausstattung gehören zwei Taschen, die als Getränke- oder Handyhalter genutzt werden kann. Die Maße des Stuhls belaufen sich auf 68 cm x 83 cm x 98 cm (B x T x H).

Der Campingstuhl besteht aus strapazierfähigem Polyester und erweist sich in jeder Hinsicht als praktisch. Auch das Ein- und Ausklappen funktioniert mühelos. Für maximale Stabilität beim Stand sorgen extra breite Tellerfüße. Eine passende Tragetasche gehört zum Lieferumfang.

Käufer schätzen die Stabilität und das gepolsterte „Kopfkissen“ ganz besonders, denn damit lässt es sich im Stuhl perfekt entspannen. Auch die Materialqualität wird als hochwertig empfunden. In die Kritik geraten allerdings die Plastikverstärkungen, die häufiger als erwünscht brechen.

Vorteile:

  • stabiles Gerüst
  • standfest
  • extra breite Tellerfüße
  • hohe Rückenlehne
  • Kopfpolster inklusive
  • strapazierfähiges Material
  • inklusive Getränke- oder Handyhalter
  • Tragetasche im Lieferumfang enthalten
  • leichtes Ein- und Ausklappen
  • qualitativ hochwertiges Polyester

Nachteile:

  • kann rosten
  • eher geringe Traglast von 150 kg
  • Plastikverbindungen können schnell brechen

Der Campingstuhl – auf diese Dinge sollte man beim Kauf achten

Die Sommerzeit beginnt und damit auch die Zeit des Urlaubs, der Ausflüge und der Festivals. Auf alle diesen Events ist der Campingstuhl ein unerlässlicher Begleiter, denn er verspricht auf die Schnelle viel Sitzkomfort und eine Möglichkeit zu verschnaufen. Insbesondere bei nassem Boden möchte niemand auf dem Rasen sitzen. Um das richtige Modell für die eigenen Bedürfnisse zu finden, sollte man jedoch ein paar Punkte beherzigen.

Die unterschiedlichen Typen und Einsatzzwecke des Campingstuhls

Die folgende Tabelle gibt Aufschluss über die unterschiedlichen Arten des Campingstuhls, seiner Eigenschaften und der typspezifischen Vor- und Nachteile.

TypEigenschaftenVorteileNachteile
Camping KlappstuhlDer klassische Klappstuhl wird häufig auch als Liegestuhl oder Klappsessel bezeichnet. Regulär lässt sich die Rückenlehne verstellen und ermöglicht eine Pause im Sitzen und im Liegen. Durch seine Maße eignet er sich eher für den Transport im Auto oder Wohnwagen. Das Gewicht des Klappstuhls liegt im Schnitt bei 4 kg bis maximal 6 kg.✓hohe und verstellbare Rückenlehne

✓hoher Sitzkomfort

✓gute Ergonomie

✓oft mit Kopfstütze

✗eher sperrig zu transportieren

✗regulär teurer als Faltstühle

Camping FaltstuhlDer Faltstuhl wird stellenweise als Regiestuhl bezeichnet. Er lässt sich in der Regel mittels eines einzigen Handgriffs zu einem siloförmigen Konstrukt zusammenfalten. Durch das geringe Packmaß lässt er sich händisch gut transportieren und flexibel mitnehmen. Das Gewicht des Faltstuhls liegt im Schnitt zwischen 3 kg und 4 kg.✓guter bis sehr guter Sitzkomfort

✓sehr geringes Packmaß

✓hohe Flexibilität

✓günstiger Anschaffungspreis

✗eher schlechte Ergonomie

✗kurze Rückenlehne

✗keine Kopfstütze

Camping WanderstuhlDer Wanderstuhl lässt sich auseinanderbauen und gilt als besonders kleiner und leichter Campingstuhl. Das Gestell wird ähnlich dem eines Zeltes zusammengesteckt und mit einem Bezug überzogen. Durch die geringe Größe und den einfachen Aufbau ist diese Art perfekt für jeden Ausflug geeignet.✓extrem kompakt und leicht

✓ideal für Camping, Backpacking & Co.

✓einfacher Transport

✓im Schnitt nur 1 bis 2 kg Gewicht

✗wenig Sitzkomfort

✗eingeschränkte Ergonomie

✗vergleichsweise hoher Anschaffungspreis

Und welcher Campingstuhl eignet sich nun für welchen Einsatzzweck? Das lässt sich leicht erklären:

Der klappbare Campingstuhl: Ideal auf Reisen mit dem Wohnmobil oder einem geräumigen Kombi. Der Stuhl verspricht eine angenehme Sitzhaltung und viel Komfort. Auch als Gartenmöbel eignen sich Klappstühle perfekt.

Der faltbare Campingstuhl: Kleiner als der klappbare Campingstuhl und ebenfalls ideal auf Reisen mit dem Wohnmobil oder im Auto. Doch auch zu Fuß oder auf Reisen in der Bahn eignet sich dieses Modell. Allerdings muss man hier mit Abstrichen bei der Ergonomie rechnen.

Der auseinanderbaubare Campingstuhl: Der ideale Begleiter für alle Wanderausflüge. Diese Variante ist klein und aufgrund seines geringen Gewichts überaus angenehm zu transportieren. Auch hier muss in puncto Ergonomie jedoch stark verzichtet werden.

Die Bequemlichkeit des Campingstuhls

Eines der wichtigsten Kaufkriterien für den Campingstuhl stellt seine Bequemlichkeit dar. Am komfortabelsten sind Faltstühle und Klappstühle.

Schätzt man eine aufrechte und komfortable Sitzposition, sind Faltstühle meist völlig ausreichend. Legt man jedoch Wert auf eine leicht liegende Position und eine entspannende Haltung, sollte ein Klappstuhl mit hoher und verstellbarer Rückenlehne gewählt werden. Die Höhe liegt in den meisten Fällen bei etwa 50 cm, gute Modelle erreichen sogar Höhen von etwa 80 cm.

Wanderstühle besitzen eher eine niedrige Sitzfläche. Oft sind die Knie höher als das Becken und das sorgt insbesondere bei langem Sitzen für weniger entspanntesSitzen und einen schmerzenden Rücken.

Die Ergonomie des Campingstuhls

Kein Campingstuhl erfüllt die ergonomischen Anforderungen eines Bürostuhls. Dennoch gibt es im Bereich der Ergonomie erhebliche Unterschiede, die dazu beitragen, den Rücken zu schonen.

Ergonomische Campingstühle besitzen eine hohe und recht steile Rückenlehne, die mit einem straffen Bezug versehen ist. So wird verhindert, dass der Rücken „durchhängt“. Auch Armlehnen tragen zu einer anständigen Sitz- oder Liegeposition bei und sollten bei der Wahl des passenden Campingstuhls berücksichtigt werden.

Für eine kurze Verschnaufpause muss man auf ergonomische Kriterien nur wenig Rücksicht nehmen. Sitzt man jedoch häufig und lange im Stuhl, zum Beispiel beim Angeln, ist Ergonomie ein wichtiger Punkt. Zu den ergonomischsten Campingstühlen zählen regulär Modelle, die sich aufklappenlassen. Stellenweise können aber auch Faltstühle mithalten.

Tipp: Modelle, die eine mehrfach verstellbare Rückenlehne besitzen, sind besonders empfehlenswert. Dadurch kann die Sitzposition variiert werden und der Rücken wird nicht über einen langen Zeitraum einseitig belastet. Gepolsterte Modelle können vor allem beim Hohlkreuz unterstützend wirken.

Die Standfestigkeit des Campingstuhls

Niemand möchte beim gemütlichen Päuschen nach hinten kippen, weil er kurzfristig seinen Körperschwerpunkt verlagert. Viele Stühle sind jedoch extrem kippanfällig. Im Idealfall testet man den Stuhl, bevor man ihn kauft. Ist das nicht möglich, sollte man auf diese Dinge achten

  • breite Standfüße können Unebenheiten im Boden ausgleichen
  • ein großer Beinabstand sorgt für mehr Standfestigkeit

Die Belastbarkeit des Campingstuhls

Die Belastbarkeit des Campingstuhls wird vom Hersteller angegeben und sagt aus, wie viel Gewicht der Stuhl ohne Schäden tragen kann. Im Schnitt erreichen Campingstühle eine maximale Tragkraft von etwa 100 kg bis 120 kg. Gute Modelle halten sogar bis zu 140 kg aus.

Oft trügt der Schein. Selbst wenn der Aufbau und die Standfestigkeit einen anderen Eindruck vermitteln können, kann den Angaben des Herstellers bezüglich der Belastbarkeit durchaus vertraut werden.

Die Sitzbreite des Campingstuhls

Ebenfalls wichtig für ein angenehmes Sitzerlebnis ist die Sitzbreite des Campingstuhls. Nur wenn der Sitz breit genug ist, drückt beim Entspannen nichts.

Die reguläre Breite von Campingstühlen liegt in etwa bei etwa 40 cm bis maximal 50 cm. Es gibt aber auch sehr schmale Modelle mit nur 34 cm Breite. Nur wenige Modelle weisen eine höhere Breite von über 60 cm auf.

Das Zubehör des Campingstuhls

Das Zubehör des Campingstuhls ist ein optionales Kriterium, sollte aber auch nicht vernachlässigt werden. Zum sinnvollen Zubehör zählen zum Beispiel Getränkehalter. Insbesondere dann, wenn der Boden uneben ist und man einen sicheren Platz für seine Flaschen oder Becher sucht.

Ebenfalls empfehlenswert ist eine Tragetasche. In den meisten Fällen wird diese direkt vom Hersteller mitgeliefert. Sie hilft beim Transport und schützt den Campingstuhl bei Nichtgebrauch vor Schmutz und anderen äußeren Einflüssen wie Regen, Schnee & Co.

Tipp: Die Tragetasche sollte aus einem reiß- und strapazierfähigem Material wie Polyester bestehen, damit sie optimalen Schutz gewährleisten kann.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

2. Bo-Camp Alu Klappstuhl

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappbarer Campingstuhl mit einer Traglast von bis zu 100 kg

Leicht und einfach gehalten: Der Bo-Camp Alu Klappstuhl ist mit einem Gewicht von knapp 2 kg ein echtes Leichtgewicht, das nichts an Stabilität einbüßt. Das zulässige Gesamtgewicht von 100 kg ist allerdings sehr gering gehalten und damit fällt der Stuhl für viele von vornherein raus. Er ist relativ günstig und erfüllt seinen Zweck, allerdings muss man auf Getränkehalter, Polster oder Ähnliches komplett verzichten. Die Maße des Campingstuhls liegen bei 55 cm x 63 cm x 89 cm (B x T x H).

Das Material des Campingstuhls ist robust und kann mit dem Material anderer Stühle durchaus mithalten. Ein Pluspunkt ist definitiv die hohe Rückenlehne, die ein angenehmes Sitzen ermöglicht.

Käufer sind im Schnitt zufrieden mit dem einfachen Campingstuhl. Sie bezeichnen die Stabilität als ideal und loben auch den Sitzkomfort. Bemängelt wird hingegen, dass der Stuhl sich schnell verbiegt und die Nähte schnell aufreißen. So muss leider zeitnah Ersatz besorgt werden.

Vorteile:

  • stabiles Gerüst
  • standfest
  • hohe Rückenlehne
  • widerstandsfähiges Material
  • günstiger Preis

Nachteile:

  • kein Getränkehalter
  • keine Polsterung
  • keine Tragetasche im Lieferumfang enthalten
  • Material kann rosten
  • sehr geringe Traglast von 100 kg
  • Nähte reißen schnell

Fazit

Ein Campingstuhl muss nicht nur gut zu transportieren sein, aus einem robusten Material bestehen und über ausreichend Traglast verfügen, sondern auch den eigenen Ansprüchen gerecht werden.

Nutzt man den Campingstuhl nur gelegentlich und sucht nichts weiter als eine Sitzmöglichkeit, kann man sich sorglos für ein eher günstiges und simples Modell wie den Bo-Camp Alu Klappstuhl oder einen Stuhl mit niedriger Rückenlehne, wie den ENKEEO Campingstuhl, entscheiden.

Sitzt man jedoch häufiger und länger im Stuhl, sollte man ein komfortableres Modell wählen. Der eigenen Gesundheit zuliebe. Ideal sind Campingstühle mit hoher Rückenlehne und / oder Polstern, die zu einer ergonomischen Haltung beitragen. So zum Beispiel der TRESKO Campingstuhl, der KingCamp Campingstuhl oder auch der Luxus Faltstuhl Klappstuhl.

Extras wie Getränkehalter und Kühltaschen sind zwar praktisch, der Campingstuhl sollte aber nicht anhand dieser Kriterien einem ergonomischen Modell vorgezogen werden.

Derzeit nicht verfügbar:

KingCamp Campingstuhl

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappbarer Campingstuhl mit einer Traglast von bis zu 160 kg

Praktische Gadgets, angenehmes Gefühl: Der klappbare KingCamp Campingstuhl lässt keine Wünsche offen. Extra breite Standfüße sorgen für maximale Stabilität und der verarbeitete Baumwollstoff sorgt für ausreichend Luftzirkulation und ein angenehmes Sitzgefühl. Das solide Stahlrohrgestell ist mit bis zu 160 kg belastbar, das Eigengewicht des Campingstuhls liegt bei etwa 5 kg. Die Maße des Stuhls belaufen sich auf 97 cm x 62 cm x 105 cm (B x T x H).

Besonders praktisch: Der Stuhl besitzt einen Getränkehalter, eine Seitentasche und eine Rückentasche. Außerdem zählt eine Kühltasche zur Ausstattung, die Getränke für mehrere Stunden kalt hält.

Besonders positiv wird von Käufern die breite Sitzfläche empfunden, dank der keine einzige Verbindungsstange in die Beine drückt. Auch die Qualität und die Verarbeitung des Campingstuhls werden, neben der Stabilität, in höchsten Tönen gelobt. Bemängelt wird jedoch, dass der Kühltasche keine Kühl-Akkus beiliegen.

Vorteile:

  • stabiles Gerüst
  • standfest
  • inkl. 3 Taschen und Kühltasche
  • hohe Rückenlehne
  • widerstandsfähiges Material
  • leichtes Ein- und Ausklappen
  • breite Sitzfläche
  • vergleichsweise hohe Traglast von 160 kg
  • hochwertige Verarbeitung

Nachteile:

  • kann rosten
  • keine Kühl-Akkus zur Kühltasche
  • keine Tragetasche im Lieferumfang enthalten

 

ENKEEO Campingstuhl

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappbarer Campingstuhl mit einer Traglast von bis zu 150 kg

Robust und leicht: Der klappbare ENKEEO Campingstuhl besitzt einen robusten Rahmen aus Aluminiumlegierung und ist sowohl stabil als auch langlebig. Seine Traglast gehört zwar eher zum unteren Durchschnitt, allerdings besticht er mit einem geringen Gewicht von 1,4 kg. Zum sicheren Verstauen von Flaschen und Co. sind 3 kleine Taschen am Stuhl angebracht. Die Maße des Stuhls liegen bei 60 cm x 50 cm x 66 cm (B x T x H).

Dank einer Seilring-Einrichtung lässt sich der Campingstuhl schnell und mühelos einrichten oder zurücklegen. Das strapazierfähige Material gibt ergonomische Unterstützung und ermöglicht eine angenehme Luftzirkulation, damit man sich nicht schnell heiß oder gar verschwitzt fühlt. Die passende Tragetasche gehört zum Lieferumfang dazu.

Käufer beschreiben den Campingstuhl als stabil und komfortabel. Auch das einfache Ein- und Aufklappen des Stuhls wird in höchsten Tönen gelobt. Die Lehne wird von einigen allerdings als zu tief beschrieben. Den Kopf können hochgewachsene Menschen nicht mehr anlehnen.

Vorteile:

  • stabiles Gerüst
  • standfest
  • Ergonomie wird unterstützt
  • strapazierfähiges Material
  • angenehme Sitzbreite
  • Luftzirkulation ermöglicht
  • inklusive 3 Taschen zum Verstauen von Getränken
  • Tragetasche im Lieferumfang enthalten
  • geringes Gewicht von ca. 1 kg
  • leichtes Ein- und Ausklappen

Nachteile:

  • keine Kopfstütze
  • kann rosten
  • eher geringe Traglast von 150 kg
  • keine Polsterung

 

TRESKO Campingstuhl

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappbarer Campingstuhl mit einer Traglast von bis zu 150 kg

Stabil und bequem: Der klappbare TRESKO Campingstuhl besitzt einen robusten und pulverbeschichteten Stahlrahmen. Dank der Beschichtung ist das Gestell rostfrei und langlebig. Er trägt 150 kg problemlos, gehört mit seinem Gewicht von etwa 4 kg allerdings auch nicht mehr zur leichtesten Klasse. Der integrierte Getränkehalter kann Dosen mit einem Volumen von bis zu 354 ml perfekt halten. Die Maße des Stuhls liegen bei 100 cm x 86 cm x 53 cm (H x B x T).

Dank der hohen Lehne ist ein bequemes und ergonomisches Sitzen jederzeit möglich. Auch die entsprechende Polsterung und die Nackenstütze im Rückenbereich tragen zum Sitzkomfort bei. Eine passende Tragetasche gehört zum Lieferumfang.

Käufer zeigen sich besonders angetan von dem Komfort des Campingstuhls, der laut einigen Verbrauchern dem eines Wohnzimmersessels ähnelt. Auch die Verarbeitung und der stabile Stand werden als positiv empfunden. Ebenfalls gut bewertet wird das geringe Packmaß des Campingstuhls.

Vorteile:

  • stabiles Gerüst
  • standfest
  • Ergonomie wird unterstützt
  • strapazierfähiges Material
  • Polsterung und Nackenstütze im Rückenbereich
  • inklusive Getränkehalter
  • Tragetasche im Lieferumfang enthalten
  • leichtes Ein- und Ausklappen

Nachteile:

  • eher hohes Gewicht von ca. 4 kg
  • eher geringe Belastungsgrenze von 150 kg

Bildquelle Header: “Couple resting on chairs while having camping” © Depositphotos.com/VitalikRadko

Letzte Aktualisierung am 18.08.2019 um 10:14 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API