Schneeschaufel – Ein unerlässliches Tool im Winter

Aktualisiert am: 30.09.2022

Schneeschaufeln unterscheiden sich von Schneeschiebern vor allem durch die an der Seite hochgezogenen Seitenwände. Mit der Schneeschaufel kann der Schnee nicht nur auf einem Haufen zusammengetragen, sondern auch angehoben und zu einer weiter entfernten Stelle transportiert werden. Schneeschaufel eignen sich damit besonders gut für frisch gefallenen, voluminösen und nassen Schnee, der zum Schneeschieben zu schwer ist.

Update vom 18.06.2021

Wir haben die Produktbewertungen aktualisiert, beim Vergleichssieger bleibt jedoch alles beim Alten: Der Gardena combisystem-Schneeschieber KST 50 überzeugt uns weiterhin vollauf mit seinem geringen Gewicht und seiner hohen Strapazierfähigkeit.

Schneeschaufeln Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Große Schneeschaufel aus Kunststoff mit abriebfester Kante – Breite: 50 cm

Geräuscharmes und zügiges Schneeschieben: Mit dem GARDENA combisystem-Schneeschieber KST 50

lassen sich auch große Schneemengen schnell beseitigen. Das Schaufelblatt bietet mit einer Breite von 50 cm und erhöhten Seitenkanten ausreichend Platz, um Schnee effizient zu beseitigen. Die Schaufel besteht komplett aus Kunststoff. Sogar die Verstärkung an der Schürfkante besteht aus flexiblem Kunststoff/Gummi und ermöglicht ein recht geräuscharmes Schneeschieben. Wer es robuster mag, kann das gleiche Modell mit nur einem Klick auch inklusive rostfreier Edelstahlkante bestellen. Einen Stiel besitzt diese Schneeschaufel nicht. Dieser lässt sich jedoch durch ein gummiertes oder ein beliebiges anderes Modell des Herstellers zukaufen und ist gleichfalls mit anderen Gartengeräten der Marke kompatibel.

Käufer zeigen sich beeindruckt von der hochwertigen Verarbeitung und der Stabilität der Schneeschaufel. Auch die Variante mit Gummilippe an der Schürfkante wird häufig angepriesen: Bleibt man mit Alukanten oft auf dem Gehweg hängen, gehört dieses Problem laut Verbrauchen der Vergangenheit an. Kritisiert wird allerdings, dass der Stiel separat gekauft werden muss.

Vorteile:
  • hohe Stabilität
  • 50 cm Arbeitsbreite
  • geringes Gewicht (knapp 1 kg)
  • resistent gegen Streusalz
  • mit anderen Stielen von Gardena nutzbar
Nachteile:
  • nur das Schaufelblatt gehört zum Lieferumfang

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kleine Schneeschaufel aus Kunststoff mit ergonomischem Griff und Aluminium-Verstärkung – Breite: 35 cm

Kleine Schneemengen im Handumdrehen beseitigt: Mit der Fiskars Schneeschaufel

lassen sich geringe Schneemengen mühelos beseitigen. Die Schaufelblattbreite von 35 cm eignet sich dafür hervorragend. Die Schaufel selbst ist mit 131 cm durchschnittlich hoch und ist damit für Menschen mit einer Körpergröße von 170 cm und 180 cm gut nutzbar. Der komfortable D-Griff ermöglicht sowohl ein- als auch beidhändiges Arbeiten. Vorteilhaft ist auch die mit Aluminium verstärkte Schürfleiste der 1,4 kg leichten Schneeschaufel.

Verbraucher stehen dem schmalen Schaufelblatt durchaus positiv gegenüber. Es reicht aus, um schmale Wege gut von Schnee zu befreien und selbst kaum bis gar nicht trainierte Armmuskeln bekommen kein Problem mit dem Gewicht von Schaufel und Schnee. Auch die Stabilität der Kunststoffschaufel wird überwiegend gelobt. Bemängelt wird lediglich, dass die Aluminiumkante schnell verkratzt und schnell Scharten (tiefe Risse) bekommt.

Vorteile:
  • ergonomischer D-Griff
  • gute Verarbeitung und hohe Stabilität
  • geringes Gewicht (1,4 kg)
  • Aluminium-Verstärkung am Schaufelblatt
  • resistent gegen Streusalz
Nachteile:
  • Länge von 131 cm nicht verstellbar
  • vergleichsweise geringe Arbeitsbreite (35 cm)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Großzügig gestaltete Schneeschaufel aus Kunststoff mit Aluminium-Schürfkante – Breite: 55 cm

Leicht und stabil verarbeitet: Die WOLF-Garten SN-M 55 / ZM-AD 120 Kunststoff-Schneeschaufel

erweist sich als praktischer Begleiter an verschneiten Wintertagen. Die extra breite Kunststoffschaufel besitzt einen komfortablen D-Griff und ist sehr stabil. Die Länge der Schneeschaufel beträgt 120 cm. Für Menschen mit einer Körpergröße von 160 cm und 170 cm ist die Schippe ideal geeignet. Sowohl der Stiel als auch die Verstärkung an der Schürfkante bestehen aus robustem Aluminium. Mit einem Gewicht von 1,8 kg gehört das Modell jedoch eher zur Klasse der schweren Schneeschaufeln. Der Stiel ist durch andere Modelle des Herstellers ersetzbar.

Besonders angetan sind Käufer von der Aluminiumkante der Schneeschaufel, denn damit lässt sich selbst festgedrückter Schnee mühelos vom Gehweg entfernen. Auch Abnutzungsspuren sind nach der ersten Saison bei regelmäßigem Schneeschieben kaum ersichtlich. Das hohe Gewicht der Schippe gerät jedoch in Kritik.

Vorteile:
  • Alu-Stiel ist sehr stabil
  • Aluminium-Verstärkung an der Schürfkante
  • großzügige Arbeitsbreite (55 cm)
  • resistent gegen Streusalz
  • mit anderen Stielen des Herstellers nutzbar
Nachteile:
  • Stiellänge kann nicht verstellt werden
  • vergleichsweise hohes Gewicht von 1,8 kg

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Schneeschaufel kaufen – Für nassen und schweren Schnee

Bevor man in den nächsten Baumarkt läuft und sich die erstbeste Schneeschaufel schnappt, sollte man sich darüber im Klaren sein, was für ein Modell man benötigt. Zur Auswahl stehen:

  • kleine Schneeschaufel für geringe Schneemengen
  • große Schneeschaufel für große Schneemengen

Die Funktionsweise der Modelle ist grundsätzlich immer gleich. Die rechteckigen Schaufelblätter bieten ausreichend Platz für Schnee und sind an den Seiten leicht nach oben gezogen. Dank dieser Form lässt sich Schnee mühelos hochheben und beseitigen.

Die Vor- und Nachteile der klassischen Schneeschaufel

  • lässt sich gut anheben
  • Schneemassen können aufgetürmt werden
  • günstige Anschaffung
  • wenig komfortables Arbeiten

Die wichtigsten Kaufkriterien zur Schneeschaufel im Überblick

Um von einer robusten und langlebigen Schneeschaufel zu profitieren, sollte man beim Kauf unbedingt auf

  • das Material
  • die Griffform
  • die Stiellänge
  • das Gewicht
  • die Breite des Schaufelblatts

achten.

Das Material – auch leichte Schneeschaufeln können robust sein

Der Stiel vieler Schneeschaufeln ist klassisch aus Holz gefertigt, einige Modelle verfügen jedoch auch über einen Griff aus leichtem Aluminium. Holz ist anfällig für Feuchtigkeit und kann unter der Belastung großer Schneemengen durchbrechen.

Das Schaufelblatt und die Schürfleiste der Schneeschaufel bestehen bei hochwertigen Modellen aus Aluminium und sind damit gleichzeitig leicht und belastbar. Aluminium ist bis zu einem gewissen Grad witterungsbeständig, sollte aber vor allem zum Schutz vor Korrosion mit einer Eloxierung versehen sein.

Weil das Gewicht der Schneeschaufel eine zentrale Rolle spielt, sind viele Schaufelblätter aus Kunststoff gefertigt. Bei hochwertiger Verarbeitung sind Schneeschaufeln aus Kunststoff genauso belastbar wie Modelle aus Metall. Gerade bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt kann Kunststoff jedoch spröde werden und schneller brechen. In Kombination mit einer Schürfkante aus Gummi oder Aluminium bieten Schneeschaufeln aus Kunststoff jedoch eine gute Balance zwischen Arbeitskomfort und Strapazierfähigkeit.

Die Griffform – nicht jede Form eignet sich gut

Die meisten schmalen Schneeschaufeln sind mit einem Griff in D-Form ausgestattet, wie man ihn vom Spaten her kennt. Breite Varianten verfügen häufig über einen Bügelgriff in T-Form. Es gibt jedoch auch Modelle, die keinen Griff besitzen.

Der klassische Bügelgriff erhöht die Griffstabilität, hält hohen Belastungen allerdings nur bedingt stand. Zum Anhäufen eines großen Schneebergs ist diese Griff-Art nicht geeignet. Der D-Griff hingegen ist nicht nur stabil, er trägt auch schwere Schneemassen problemlos von A nach B.

Am ehesten zu empfehlen sind Schneeschaufeln mit ergonomischem Griff in D-Form. Solche erkennt man daran, dass er leicht nach hinten abknickt. Diese Bauart lässt eine Hebeldynamik entstehen und erleichtert das Aufschütten von Schnee. Zusätzlich lässt es sich mit einer Schneeschaufel mit ergonomischem Griff rücken- und gelenkschonender Arbeiten.

Die Stiellänge – auf die Körpergröße kommt es an

Im Schnitt ist der Stiel einer Schneeschaufel zwischen 127 cm und 152 cm lang. Für eine gesunde Körperhaltung darf der Stiel weder zu kurz noch zu lang sein. Praktisch sind Modelle, die einen individuell einstellbaren Teleskop-Stiel besitzen.

Tipp: Die ideale Länge der Schneeschaufel reicht vom Boden bis zum unteren Rippenbogen (Schaufelblatt bis Griffende). Das bedeutet, dass die Schaufel regulär etwa 40 cm bis 50 cm kleiner gewählt wird, als man selbst groß ist.

Das Gewicht – leicht ist nicht gleich schlecht

Eine Schneeschaufel kann bis zu 3 kg wiegen. Ist man es nicht gewohnt, viel zu tragen, sollte man sich bei der klassischen Schaufel nach einem Modell mit unter 1,5 kg Gewicht umsehen.

Insbesondere bei leichten Modellen sollte man allerdings darauf achten, dass diese solide verarbeitet sind. Eine Schneeschaufel aus leichtem Kunststoff sollte zumindest eine Verstärkung aus Aluminium an der Schürfleiste besitzen, damit sie nicht zu schnell das zeitliche segnet.

Die Schaufelblattbreite – mehr bringt mehr

Die Breite des Schaufelblatts sollte man danach auswählen, wie viel Schnee man beseitigen muss. Klassische Schneeschaufeln besitzen in der Regel Schaufelblätter, die zwischen 30 cm und 60 cm breit sind.

Optionale Extras

Je nach Bedürfnissen kann man sich bei Schneeschaufeln nach folgenden Extras umsehen:

Verstärkungsrippen: Verstärkungsrippen auf der Schippe verhindern, dass der Schnee direkt wieder von der Schaufel rutscht.

Seitenränder: Erhöhungen an den Seiten der Blattschaufel tragen dazu bei, dass weniger Schnee beim Schippen hinunterfällt.

Streusalz- und Frostschutz: Je nach Typ besitzt die Schneeschaufel einen integrierten Schutz vor Streusalz und Frost. Bei Aluminium zeichnet sich diese Eigenschaft zum Beispiel aus, indem das Material eloxiert (beschichtet) oder lackiert ist.

Gummiummantelung: Damit einem durch das Stahl oder Aluminium des Schaufelstiels beim Schippen nicht zu kalt wird, kann auf Modelle mit einer Gummiummantelung am Stiel zurückgegriffen werden.

Die wichtigsten Vorschriften zum Schneeräumen

1. Vorgeschriebene Uhrzeiten zum Schneeschieben

Zwar ist das Beseitigen von Schnee und Glatteis Pflicht, allerdings gibt es auch Einschränkungen, die sich je nach Bundesland unterscheiden. Es ist zum Beispiel genau festgelegt, bis zu welcher Uhrzeit der Weg von der Straße bis zum Haus von Schnee befreit werden muss. So ist es beispielsweise üblich, dass Wege vor dem Haus zwischen 7 Uhr und 20 Uhr von Schnee und Glatteis freigehalten werden müssen.

Eine Ausnahme bilden Feiertage und Wochenenden. Hier gilt meist die Zeit von 9 Uhr bis 20 Uhr. Wer es ganz genau wissen will, fragt bei seiner Stadt nach und erkundigt sich über die Regelungen in der Gemeindesatzung.

2. Mindestbreite beim Schneeschieben

Hauseigentümer und/oder Mieter sollten darauf achten, dass die Gehwege für eine Breite von rund 1,20 Meter geräumt werden, damit entgegenkommende Personen problemlos aneinander vorbeikommen. Bei wenig genutzten Wegen reicht eine Breite von 50 cm.

Rutscht jemand aus, weil man nicht richtig geräumt hat, kann das hohe Buß- und Schmerzensgelder nach sich ziehen.

3. Verpflichtung zum Schneeschieben

Ist man verreist, krank oder kann aus anderen Gründen den Schnee nicht beseitigen, ist man dazu verpflichtet, sich rechtzeitig um einen adäquaten Ersatz zu kümmern. Springt dieser nicht wie vereinbart ein und kommt es zu einem Schaden, haftet man selbst dafür.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.