Igelhaus – So überwintern Igel im Garten

Aktualisiert am: 28.11.2022

Kurz & Knapp

  • Damit der Igel beim Winterschlaf gut vor Fressfeinden geschützt ist, sollte das Igelhaus mit einem Labyrinth-Eingang ausgestattet sein, der Räubern den Zugang ins Innere unmöglich macht.

  • Igelhäuser bestehen in der Regel aus Holz und benötigen deswegen einen Wetterschutz. Besonders artgerecht sind unlackierte Igelhäuser, weil sie schadstofffrei sind. Mit Leinölfirnis behandelt sind sie auf natürliche Weise vor der Witterung geschützt.

  • Ein abgeschrägtes Dach am Igelhaus sorgt dafür, dass Regenwasser zügig ablaufen kann. Ist das Dach zudem wasserabweisend behandelt, trocknet das Holz schnell ab, sodass der Innenraum trocken bleibt.

Update vom 11.08.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Igelhäuser Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Igelhaus aus Massivholz, FSC-zertifiziert, aus regionalen Wäldern, 100% regenfest, Handarbeit, Dach mit Leinöl behandelt, Abmessungen: 48 x 30 x 26 cm

Artgerechte Schlaf- und Futterstätte: Das Erdenfreund Igelfutterhaus mit Schlafplatz

bietet Igeln einen sicheren Unterschlupf, um ihre Winterruhe zu halten und gleichzeitig einen Futterplatz zum Anfressen der wichtigen Reserven im Herbst. Das Modell ist aus zertifiziertem Massivholz und in Handarbeit gefertigt. Zum Schutz vor Regen ist das abgeschrägte Dach mit Leinöl behandelt.
Das Erdenfreund Igelfutterhaus mit Schlafplatz ist ansonsten vollständig unbehandelt und so besonders tier- und umweltfreundlich. Kaufinteressierte sollten jedoch beachten, dass es im naturbelassenen Zustand nur bedingt vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Der Hersteller verspricht jedoch eine hohe Langlebigkeit, die sich aus der hohen Materialqualität und der Verwendung von rostfreien Schrauben ergibt.
Durch die hohe Materialstärke verfügt das Erdenfreund Igelfutterhaus mit Schlafplatz über gute isolierende Eigenschaften, die den Igelnachwuchs vor Kälte schützen und dieses Modell so auch als Niststätte für Igel geeignet machen. Damit trägt dieses Igelhaus nicht nur in den Wintermonaten, sondern ganzjährig zum Igelschutz im Garten bei.
Die Verarbeitungsqualität und die Auswahl der Hölzer kann viele Käufer überzeugen. Gelobt werden vor allem die Stabilität und die Konstruktion des Erdenfreund Igelfutterhaus mit Schlafplatz. Die Nutzer betonen, dass der Igel im Inneren sicher vor Fressfeinden ist und dass der Eingang nur gerade so groß ist, dass er zwar von Igeln passiert werden kann, nicht jedoch von größeren Tieren wie Katzen.

Vorteile:
  • ganzjährig im Garten verwendbar
  • hohe Materialstärke (2 cm)
  • FSC-zertifiziertes Holz
  • geneigtes Dach mit Holzschutz aus Leinöl
  • guter Schutz vor Fressfeinden
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Igelhaus aus Holz, mit Labyrinth-Eingang, vormontiert, imprägniert, Dach mit Scharnieren zum Öffnen, Abmessungen: 80 x 40 x 32 cm

Wasserfest und gegen Feinde geschützt: Das Arbrikadrex Luxus XXXL Igelhaus

bietet den Igeln mit seiner Beschaffenheit und seinen Features eine gute und sichere Unterkunft, um ohne Probleme überwintern zu können.
Das Igelhaus besteht aus Vollholz, ist zwei Mal von Hand imprägniert und weist eine Materialstärke von 18 mm auf. Es schützt den Igel effektiv vor Wind und Wetter.
Der Labyrinth-Eingang bietet zusätzlichen Schutz vor dem Eindringen unerwünschter und gefährlicher Feinde der Igel. Zudem wird die Wärme deutlich besser im Inneren des Hauses gespeichert, was den Igeln die Überwinterung im Inneren deutlich angenehmer macht.
Dank der Maße von 80 cm Länge, 40 cm Breite und 32 cm Höhe haben die Igel ausreichend Platz im Innenraum des Arbrikadrex Luxus XXXL Igelhaus, welches sich in zwei Kammern aufteilt. Während die Igel in der 30 cm langen und 34 cm breiten Schlafkammer schlafen können, kann er in dem 30 cm breiten und 25 cm langen Futterraum sein Futter fressen.
Um sich einen Zutritt in das Innere des Igelhauses verschaffen zu können, weist der Eingang Maße von 12 x 12 cm auf, sodass auch ausgewachsene Igel ohne Probleme in das Innere gelangen können.
Die Anwender dieses Modells freuen sich vor allem über die einfache Montage des Igelhauses, sowie eine hochwertige Qualität und eine ansprechende Optik. Allerdings geben einige Anwender an, dass das Arbrikadrex Luxus XXXL Igelhaus geschützt aufgestellt werden sollte, um aufgrund des geringen Eigengewichts nicht umzufallen, wenn es etwas windiger sein sollte.

Vorteile:
  • 2-fach per Hand imprägniert
  • hochwertiges Fichtenholz
  • einfache Montage
  • Labyrinth-Eingang
  • zwei Kammern
  • witterungsbeständig
Nachteile:
  • muss geschützt aufgestellt werden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Igelhaus aus Holz, mit Labyrinth-Eingang, abnehmbares Dach, Abmessungen: 48 x 38 x 29 cm

Schutz vor Fressfeinden: Das Gardigo Igelhaus

ist mit einem Labyrinth-Eingang ausgestattet und bietet Igeln so einen sicheren Unterschlupf für ihren Winterschlaf im heimischen Garten. Durch das abnehmbare Dach kann das Igelhaus vorsichtig kontrolliert und bei Bedarf auch gereinigt werden, ohne das Nest des Igels zu zerstören. Zum Schutz vor Wind muss das Dach allerdings mit einem Stein beschwert werden, weil es sonst verweht werden kann.
Mit der überarbeiteten Größe ist das Gardigo Igelhaus jetzt laut vieler Erfahrungsberichte deutlich großzügiger bemessen und damit auch für größere Igel gut geeignet. Geliefert wird dieses Igelhaus als Bausatz. Die Montage geht dank passgenauer Teile und sauber gearbeiteten Gewinden sehr schnell und einfach von der Hand.
Zu beachten ist, dass das Gardigo Igelhaus aus unbehandeltem Naturholz besteht. Für den Tier- und Umweltschutz ist das eine gute Lösung, allerdings leidet die Witterungsbeständigkeit des Igelhauses unter dieser Verarbeitungsweise. Die Materialstärke ist relativ dünn und wird deswegen von einigen Nutzern bemängelt.
Die Akzeptanz ist laut der Erfahrungsberichte sehr zufriedenstellend. Viele Käufer berichten, dass das Igelhaus schon kurz nach dem Aufstellen interessiert beobachtet wurde und dass viele Igel es als Winterquartier bezogen haben.
Einzelne Käufer bemängeln, dass das Igelhaus nicht über einen Boden verfügt. Allerdings lässt es sich so besser reinigen, wie viele Nutzer bestätigen. Außerdem bietet der Kontakt zum Erdreich dem Igel die Möglichkeit, sich zum Schutz vor der Kälte einzugraben.

Vorteile:
  • mit Labyrinth-Eingang
  • abnehmbares Dach
  • unbehandeltes Holz (umwelt- und tierfreundlich)
  • ohne Bodenplatte
  • einfache Montage dank passgenauer Teile
Nachteile:
  • geringe Materialstärke des Holzes
  • nicht witterungsbeständig

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Igelhaus aus Holz, abnehmbares Dach, 2 Kammern, Abmessungen: 32 x 26 x 22 cm

Hochwertig und witterungsbeständig: Da das Skojig Igelhaus

aus äußerst hochwertigen Materialien hergestellt wird, weist dieses sehr hochwertige Eigenschaften und Vorteile auf, von welchen nicht nur die Igel, sondern auch die Besitzer profitieren können.
Denn sowohl bezüglich der Ausstattung, als auch der Optik, dürfen sich die Käufer auf eine sehr hohe und ansprechende Qualität freuen. Der aufgemalte Igel, welcher das Igelhaus von außen ziert, zieht die Blicke garantiert auf sich und dank der isolierenden und witterungsbeständigen Materialien, kann sich der Igel in dem schönen und sicheren Zuhause zurückziehen.
Das Skojig Igelhaus aus Tannenholz bietet mit seinen beiden Kammern, welche sich auf die eckige Form und die Maße von 32 x 26 x 22 cm verteilen, ausreichend Platz für zwei Igel oder eine Igel-Mutter mit ihren Jungen. Feinde der Igel und auch die äußeren Wetterbedingungen können ihnen in dem Igelhaus somit absolut nichts mehr anhaben.
Um den Igeln immer den höchsten Komfort in dem Igelhaus bieten zu können, sollten die Besitzer darauf achten, das Innere des Hauses sauber zu halten. Dank des abnehmbaren Daches gestaltet sich die Reinigung des Bodens äußerst einfach und auch das Futter kann auf diese Art und Weise ganz einfach und unkompliziert aufgefüllt werden.
Das Skojig Igelhaus wird als Bausatz geliefert und ist innerhalb weniger Augenblicke aufgebaut. Für diese Zwecke ist im Lieferumfang eine detaillierte und äußerst einfach zu befolgende Aufbauanleitung enthalten.
Der Aufbau gestaltet sich dabei so einfach und spaßig, dass sogar Kinder daran teilhaben und dabei helfen können, den Igeln ihr neues Zuhause aufzubauen.
Die Anwender erfreuen sich außerdem an dem schönen und ansprechenden Design. Dieses stellt, gepaart mit den funktionalen Vorteilen und Eigenschaften, die perfekte Kombination dar, um den Igeln einen sicheren Unterschlupf und den Anwendern einen optischen Hingucker bieten zu können.
Allerdings geben einige Kritiker an, dass das Igelhaus etwas instabil im Stand sei und aus diesem Grund lieber an einem geschützten Ort aufgestellt werden sollte.

Vorteile:
  • Tannenholz in höchster Qualität
  • optisch ansprechend und funktional vorteilhaft
  • zwei Kammern
  • abnehmbares Dach
  • einfacher und schneller Aufbau
Nachteile:
  • etwas instabil im Stand
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Igelhaus kaufen – In diesen Modellen fühlen Igel sich besonders wohl

Ein Igelhaus ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein sicherer und artgerechter Unterschlupf. Gerade für den Winterschlaf sind spezielle Igelhäuser für den Garten ideal, um Igeln über die kalte Jahreszeit zu helfen. Modelle mit einem Labyrinth-Eingang sind besonders sicher und bieten Schutz vor der rauen Witterung und vor Fressfeinden.

Igelhäuser aus unbehandeltem Holz sind artgerecht und umweltfreundlich

Igelhäuser bestehen in der Regel aus unbehandeltem Massivholz. Weil das Material ohne Wetterschutz nicht ausreichend widerstandsfähig gegen die Witterungseinflüsse ist, sorgen viele Hersteller von Igelhäusern für einen Wetterschutz mit Leinöl. Der natürliche Holzschutz macht das Holz wasserabweisend und bewahrt es so in der nasskalten Jahreszeit vor der Verrottung.

Für eine besonders artgerechte Fertigung wird bei Igelhäusern auf eine Lackierung oder ein Holzschutzmittel verzichtet.

Die Hersteller von Igelhäusern greifen bei der Fertigung auf unterschiedliche Holzsorten zurück. Häufig kommen Weich- und Nadelhölzer zum Einsatz, deren Lebensdauer im Außenbereich allerdings begrenzt ist. Igelhäuser aus diesem Material müssen deswegen regelmäßig ersetzt werden.

Wer sich für ein Igelhaus aus lackiertem Holz entscheidet, erwirbt damit ein Modell, dass deutlich langlebiger ist. Wichtig ist in diesem Fall aber, dass der verwendete Holzschutz frei von Schadstoffen ist.

Nur so kann man sich vollkommen sicher sein, dass die Igel keinen Schaden nehmen, wenn sie sich in das Igelhaus begeben und vielleicht aus Neugier an diesem nagen oder lecken.

Verarbeitung von Igelhäusern

Nicht nur die Qualität des Holzes sondern auch die Verarbeitung der einzelnen Materialien spielt eine wichtige Rolle beim Kauf eines Igelhauses. Es sollte auf jeden Fall sichergestellt werden, dass sich keine hervorstehenden Schrauben oder scharfen Kanten und Ecken an dem Igelhaus befinden.

Außerdem sollten sich keine Holzsplitter von dem Igelhaus lösen dürfen, an welchen sich die Igel verletzen könnten. In Einzelfällen kann es deswegen notwendig sein, dass Igelhaus nachzuschleifen. Vor allem die Innenseiten des Igelhauses müssen glatt geschliffen sein.

Über einen Boden verfügen die meisten Igelhäuser nicht, und das aus gutem Grund: Viele Igel bauen sich im Igelhaus eine Liegemulde oder sogar ein kleines Nest aus gut polsternden Naturmaterialien. Diese schützen den Igel vor Feuchtigkeit und isolieren gleichzeitig gegen die Kälte.

Auf einem harten Holzboden können Igel diesem Bedürfnis nicht nachkommen. Gleichzeitig ermöglicht der Kontakt zum Boden die Drainage von Ausscheidungen des Igels. Urin und Kot lassen sich von einem Boden aus Holz nur schwer oder gar nicht entfernen, sodass das Igelhaus schon nach einer Saison entsorgt werden müsste.

Ideale Abmessungen von Igelhäusern

Neben der Qualität, welche zum größten Teil von der Wahl der Holzsorte und der Verarbeitung der Materialien bestimmt wird, sollte man darauf achten, sich für eine gute und angemessene Größe bezüglich des Igelhauses zu entscheiden.

Die Grundfläche eines Igelhauses weist dabei oft die Maße von circa 50 x 50 cm auf, wobei auch die Höhe eine wichtige Rolle spielt. Zwar kann diese ebenfalls von Modell zu Modell unterschiedlich ausfallen, das ideale Igelhaus hat jedoch eine Höhe von mindestens 25 Zentimetern.

Besondere Beachtung sollte der Eingang des Igelhauses finden, der so beschaffen sein sollte, dass die Igel einfach und sicher in das Igelhaus hineinkommen können, zu derselben Zeit aber Feinde von dem Eindringen in das Innere des Hauses abgehalten werden.

Um Fressfeinde aus dem Igelhaus fernzuhalten, sollte der Eingang Abmessungen von etwa 10 x 10 cm aufweisen. Durch einen Eingang dieser Maße passen Igel einfach und bequem durch und Feinde werden an dem Eindringen in das Innere des Hauses gehindert.

Ein Labyrinth-Eingang schützt besonders gut vor Fressfeinden

Einige Hersteller statten das Igelhaus mit einem speziellen Eingang aus. Der sogenannte Labyrinth-Eingang schützt den Igel im Inneren des Igelhauses zuverlässig vor Fressfeinden und Witterungseinflüssen. Vor allem Marder und Katzen können aufgrund der geringen Größe des verwinkelten Eingangs nur schwer oder sogar gar nicht in das Igelhaus gelangen.

Weil der Labyrinth-Eingang verwinkelt ist, wird Zugluft aus dem Igelhaus ferngehalten. Gleichzeitig können Katzen mit ihren Pfoten nicht in das Innere des Igelhauses eindringen.

Der Labyrinth-Eingang schützt das Innere des Igelhaues auch vor einfallendem Regen und sorgt dafür, dass die Wärme besser im Inneren gespeichert werden kann. Vor allem für Igel, die in einem Igelhaus ihren Winterschlaf halten, ist das besonders vorteilhaft.

Die ideale Form des Igelhauses

Das klassische Igelhaus weist eine rechteckige Form auf, da sich diese besonders gut für das Aufstellen im Garten eignet und somit auch unkompliziert in Ecken aufgestellt werden kann.

Es gibt auf dem Markt allerdings nicht nur eckige Modelle in vielen unterschiedlichen Größen, sondern einige Hersteller bieten den interessierten Käufern auch Modelle an, welche über eine Igluform verfügen.

Die Iglu-ähnlichen Igelhäuser lassen sich im Garten besonders gut tarnen und vor neugierigen Fressfeinden verstecken. Allerdings haben Iglu-Igelhäuser den Nachteil, dass der Eingang nicht verwinkelt ist und deswegen für Räuber gut zugänglich ist, wenn sie das Igelhaus entdecken.

Bereits aufgebaut oder als Bausatz

Igelhäuser können entweder als Bausatz oder bereits fertig aufgebaut gekauft werden. Da sich der Aufbau der einzelnen Modelle jedoch als nicht weiter schwer oder kompliziert herausstellt, ist auch der Kauf eines Bausatzes eine gute Option.

Mit einer einfachen und detaillierten Bauanleitung, die im Lieferumfang enthalten ist, dürfen sich die Käufer auf einen schnellen und unkomplizierten Aufbau freuen, an welchem sogar Kinder ihre Freude haben können. So kann der Aufbau eines Igelhauses mit Kindern zu einem wahren Erlebnis werden.

Schrägdach lässt Regenwasser ablaufen

Das Dach des Igelhauses sollte, genau wie der Rest des Igelhauses, eine gute Qualität aufweisen. Es muss passgenau mit den Seitenwänden des Igelhauses abschließen und ist idealerweise schräg angebracht, damit Regenwasser ablaufen kann.

Damit das Dach am Igelhaus schnell abtrocknet, sollte es außerdem mit einer wasserabweisenden Behandlung ausgestattet sein. Auch hier bietet sich Leinölfirnis an, damit Regenwasser abperlt und nicht in das Holz einzieht.

Einige Gartenbesitzer empfinden auch ein abnehmbares Dach am Igelhaus als sehr praktisch. Damit lässt sich der Inhalt gut kontrollieren, allerdings besteht hier auch eine Schwachstelle am Igelhaus: Fressfeinde haben durch ein abnehmbares Dach leichteren Zugriff auf das Innere und auch Kälte und Feuchtigkeit können hier deutlich leichter eindringen.

Häufig gestellte Fragen

Welches Igelhaus ist das Beste?

Als besonders sicher und artgerecht gelten Igelhäuser mit einem Labyrinth-Eingang. Diese Eigenschaft findet sich z. B. im Erdenfreund Igelfutterhaus mit Schlafplatz. Dank des natürlichen Holzschutzes ist es zudem äußerst wasserfest und witterungsbeständig.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten