Ampferstecher - Ampfer im Garten effektiv loswerden

Aktualisiert am: 06.01.2022

Ampferstecher helfen dort, wo alle anderen Werkzeuge versagen. Denn sie rücken dem lästigen, oft kaum loszuwerdenden Ampfer im Garten oder auf Weiden zu Leibe – und das ganz ohne chemische Bekämpfungsmittel. Eine spezielle Bauweise und Form sorgen dafür, dass der Ampferstecher die tiefliegenden Wurzeln erreicht, aus denen sonst immer wieder neue Pflanzen austreiben.

Update vom 06.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Ampferstecher Testsieger* 2022

Kerbl Ampferstecher aus Stahl mit T-Stiel 29099

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Ampferstecher aus geschmiedetem Stahl, mit T-Stiel, Länge: ca. 115 cm, Breite ca. 22 cm

Stabil und effektiv: Der Kerbl Ampferstecher 29099

macht laut Käuferrezensionen einen besonders stabilen Eindruck. Die Klinge besteht aus geschmiedetem Stahl und ist mit einem robusten Holzstiel mit T-Griff verschraubt.
Die Bauart der Klinge ist optimal, berichten Käufer. Wenn man nach etwas Einarbeitungszeit den optimalen Winkel zum Einstechen und Herausziehen der Wurzeln gefunden hat, dann lassen sich die auch tiefe Wurzeln gut erfassen und restlos herausziehen. So kann verhindert werden, dass Restwurzeln wieder neu austreiben.
Dadurch gelingt es, den hartnäckigen Ampfer ohne chemische Bekämpfungsmittel einzudämmen. Dadurch ist der Ampferstecher ideal für Naturgärten, biologischen Gartenbau oder Flächen, auf denen sich Tiere aufhalten.
Besonders gut finden die Käufer dabei, dass eine so tiefe Ampferentfernung sonst nur mit dem Spaten möglich war und tiefe Löcher hinterließ. Der Kerbl Ampferstecher 29099 hingegen hinterlässt nur kleine Löcher, die sich sehr einfach schließen lassen.
Auch für das Herausziehen von störenden Wurzeln aus Pflanzlöchern oder das Jäten von anderem, tief wurzelndem Unkraut eignet sich der Ampferstecher gut.

Vorteile:
  • Klinge besteht aus geschmiedetem Stahl
  • T-Griff für gute Handhabung
  • optimale Form zum Herausziehen von Ampferwurzeln
  • erfasst auch tiefliegende Wurzeln gut und sicher
Freund Victoria 1590500 Ampferstecher 28072, Silber/braun, 40 x 25 x 15 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Freund Victoria 1590500 Ampferstecher 28072

ist silber-braun und aus FSC-zertifiziertem Eschenholz hergestellt. Das Holz ist lackiert, um es zu schützen und seine Haltbarkeit zu erhöhen.
Der Ampferstecher eignet sich hervorragend für alles, von flachen (und anderen Wurzeln) bis hin zum tiefsten Löwenzahn im Rasen (und natürlich im Gemüsegarten). Die Investition ist es wert, denn Sie werden eine deutliche Unterstützung erleben.
Dieser Ampferstecher macht selbst vor sehr schwerem, stark lehmhaltigen Boden nicht Halt. Selbst aus festen Untergründen können Sie damit problemlos tiefe Wurzeln entfernen. Die Fußstütze hilft Ihnen zusätzlich dabei selbst durch steinige Böden zu dringen.
Achten Sie darauf, dass der Boden während der Verwendung ausreichend feucht ist. So behalten die Wurzeln ihre Flexibilität und brechen beim Ausreißen nicht ab.

Vorteile:
  • Robuste und hochwertige Stechhilfe
  • Geeignet für flache und tiefe Wurzeln
  • Fußstütze auch für steinige Böden
  • FSC-zertifiziertes Holz
Nachteile:
  • Kann nicht ohne Griff verwendet werden
  • Der Griff kann nicht ausgetauscht werden
SHW-FIRE 59086 Ampferstecher Geschmiedet Unkrautstecher Löwenzahn Stiel Holz 95 cm

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der SHW-FIRE 59086 Ampferstecher Geschmiedet Unkrautstecher Löwenzahn Stiel Holz 95 cm

ist ein Traumwerkzeug für jeden Garten. Die feinen Klingen sorgen für einen sauberen und präzisen Schnitt, der keine Schäden am umliegenden Rasen oder an der Pflanzenstruktur hinterlässt.
Der Unkrautstecher eignet sich zum Schneiden von Blumen, Gräsern und Unkraut aus allen Bodenarten – er ist auch eine ausgezeichnete Wahl zum Jäten zwischen Pflastersteinen. Außerdem kann er verwendet werden, um reife Früchte von Bäumen oder Weinstöcken zu pflücken oder im Herbst Nüsse zu ernten.
Mit dem 95 cm langen Unkrautstecher kommen Sie bequem unter Hecken und Sträucher, während der lange Griff ein müheloses Arbeiten ohne Bücken ermöglicht.
Der Ampferstecher wird nur aus qualitativ sehr hochwertigen Materialien hergestellt. Er hat aus Spezialstahl geschmiedete und polierte Zinken, die mattschwarz lackiert werden. Der T-Griff wird aus hochwertigem Eschenholz aus den heimischen Wäldern gefertigt. Dank seines einzigartigen Designs kann der Ampferstecher sowohl große als auch kleine Ampferpflanzen schnell und effizient vernichten.

Vorteile:
  • Geschmiedete und polierte Zinken für präzises jäten
  • Griff aus hochwertigem Eschenholz aus heimischen Wäldern
  • Die Zinken sind aus rostfreiem Stahl und korrosionsbeständig
Nachteile:
  • Der Unkrautstecher ist nicht für den Einsatz bei besonders widerstandsfähigen Pflanzen geeignet oder in Gebieten mit einem hohen Anteil an organischem Material
  • Der Griff kann nicht verstellt werden (kein Zickzackschnitt möglich)

Was ist ein Ampferstecher?

Ampfer ist eine bei Bauern sehr unbeliebte Pflanze, da sie keinen Wert als Futterpflanze besitzt und sich stattdessen auf Wiesen ausbreitet und die dortigen Futtergräser verdrängt. Ein Ampferstecher ist ein Gartengerät, mit dem Sie den Ampfer aus dem Boden entfernen können. Er hat eine scharfe Klinge, die das Unkraut sauber durchschneidet und dabei die umliegenden Pflanzen nur minimal beschädigt.

Was sind die Vorteile eines Ampferstechers gegenüber anderen Geräten?

Der Ampferstecher hat eine scharfe Klinge, die sauber durch das Unkraut schneidet, ohne die umliegenden Pflanzen zu beschädigen. Er ist außerdem aus hochwertigen Materialien gefertigt, so dass er jahrelang hält. Außerdem hat er einen langen Griff, so dass er leicht zu bedienen ist, ohne sich bücken zu müssen. Und schließlich ist er geschmiedet und poliert, d.h. die Zinken sind präzise und können auf allen Bodenarten verwendet werden.

Was sind die Nachteile eines Ampferstechers?

Der einzige Nachteil eines Ampferstechers ist, dass er sich möglicherweise nicht für den Einsatz bei besonders widerstandsfähigen Pflanzen oder in Gebieten mit hohem Anteil an organischem Material eignet. Außerdem lässt sich der Griff nicht verstellen. Und schließlich ist er nicht so erschwinglich wie andere Arten von Unkrautstechern.

Wie benutzt man einen Ampferstecher?

Die Verwendung eines Ampferstechers ist sehr einfach. Halten Sie einfach den Griff fest und drücken Sie die Zinken in den Boden um das Unkraut herum. Helfen Sie wenn nötig mit dem Fuß nach. Achten Sie darauf, so nah wie möglich an der Wurzel zu schneiden, um sicherzustellen, dass das Unkraut vollständig aus dem Boden entfernt wird. Achten Sie darauf, dass Sie keine der umliegenden Pflanzen abschneiden. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis das gesamte Unkraut entfernt ist. Achten Sie wie immer darauf, sich bei der Verwendung von Gartengeräten nicht zu verletzen, indem Sie bei der Arbeit im Freien stets Handschuhe und Schuhe mit geschlossenen Zehen tragen. Denken Sie auch daran, sie von Kindern fernzuhalten.

Kann ich meinen Ampferstecher im Winter benutzen?

Die meisten Ampferstecher werden nicht für den Einsatz im Winter empfohlen. Der Grund dafür ist, dass der Boden in den kalten Monaten sehr hart werden kann und Ihr Ampferstecher beschädigt werden kann, wenn Sie nicht vorsichtig sind.

Wie pflege ich meinen Ampferstecher?

Um sicherzustellen, dass Ihr Ampferstecher in gutem Zustand bleibt und weiterhin optimal funktioniert, sollten Sie regelmäßig Rost, der sich auf der Metallklinge bildet, mit Öl und einem Tuch entfernen. Bewahren Sie Ihr Gerät immer außerhalb der Reichweite von Kindern auf, wenn es nicht benutzt wird.

Wie schwer ist ein Ampferstecher?

Je nach Modell kann ein Ampferstecher bis zu 2,5 kg wiegen. Durch das Gewicht lässt er sich einfacher bedienen, denn die Zinken gleiten so leichter in den Boden und Sie müssen keine unnötige Kraft aufwenden. Achten Sie stets darauf den Griff fest in den Händen zu halten, wenn Sie mit dem Ampferstecher arbeiten.

Welches Holz ist am besten für den Griff eines Ampferstechers geeignet?

Die besten Holzarten für einen Griff sind solche, die sehr stark und haltbar sind, wie Esche oder Ahorn. Der Stiel sollte lang genug sein, damit Sie den Ampferstecher leicht in den Boden stecken können, ohne sich bücken zu müssen. Holzgriffe sind zwar oft teurer, aber sie brechen weniger leicht unter Druck. Sie können abgeschliffen werden, wenn sie zu klobig sind, so dass sie für kleinere Hände leichter zu halten sind. Der Griff sollte außerdem eine gerade Form haben, denn ein Ampferstecher mit gebogenem Griff kann bei unsachgemäßem Gebrauch zu Rückenschmerzen und anderen Verletzungen führen.

Fazit

Ampferstecher können ein großartiges Werkzeug für Ihren Garten sein. Achten Sie aber darauf, dass Sie einen Ampferstecher mit einem stabilen Griff kaufen.

Sie können Ihren Ampferstecher auch zum Beseitigen von tiefwurzelnden Unkräutern, Strauchwurzeln und sogar kleinen Bäumen verwenden, wenn er stark genug ist. Bei der Arbeit mit Gartengeräten sollten Sie immer auf Sicherheit achten und schließlich sollten Sie Ihre Gartengeräte stets von Kindern fernhalten, da diese die potenziellen Gefahren nicht kennen könnten.

Alles in allem ist ein Ampferstecher ein vielseitiges und hochwertiges Gerät, mit dem Sie einfach und problemlos Ampfer, Unkraut und andere unerwünschte Pflanzen aus Ihrem Garten entfernen können. Er ist einfach zu bedienen und kann im Vergleich zu den Preisen ähnlicher Geräte ein guter Kauf sein. Seien Sie bei der Verwendung vorsichtig, denn bei unsachgemäßer Verwendung kann es zu Verletzungen kommen.