Arbeitshandschuhe für den Winter – Schutz vor Wind und Wetter

Aktualisiert am: 18.09.2022

Kurz & Knapp

  • Gute Arbeitshandschuhe für den Winter weisen entsprechend der Norm DIN EN 511 einen Kälteschutz auf. Für zusätzliche Isolierung sorgt ein Innenfutter.

  • Zusätzlich zum Kälteschutz sollten die Winter-Arbeitshandschuhe auch Sicherheitsstandards erfüllen, damit die Hände bei mechanischen Belastungen geschützt sind.

  • Sind die Winter-Arbeitshandschuhe mit einer Griffbeschichtung versehen, können Gegenstände besonders sicher in den Händen gehalten werden.

Arbeitshandschuhe für den Winter Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshandschuhe für den Winter, Material: Latex & Strickmaterial, Zertifizierung nach EN 388: 1341, Kälteschutz laut DIN EN 511: X1X, Handfläche mit sandiger Griffbeschichtung, Farbe: blau oder grün (nicht wählbar), in den Größen 8 bis 10 erhältlich

Optimaler Schutz vor Schnee und Frost: Die Spontex Winter Worker Handschuhe

bestehen aus einem Mix aus Strickmaterial und Naturkautschuklatex. Durch das zweilagige Innenfutter sind die Hände optimal vor Schnee und Frost geschützt.
Laut Kundenbewertungen handelt es sich um schicke Winter-Arbeitshandschuhe. Sie eignen sich hervorragend für Gartenarbeiten im Winter, da sie die Finger auch bei kalten Temperaturen sehr gut warmhalten.
Zudem werden die Spontex Winter Worker Handschuhe als sehr stabil und haltbar beschrieben. Sie sind einerseits sehr strapazierfähig und robust und andererseits weich und flexibel. An den beschichteten Stellen sind sie sowohl wasser- als auch winddicht.
Trotz des dicken Materials berichten die Nutzer von einer guten Griffigkeit. Auch durch die zusätzliche Beschichtung an der Handinnenfläche wird Nutzern ein guter und sicherer Griff ermöglicht.
In Einzelfällen wird bemängelt, dass die Winter-Arbeitshandschuhe abfärben und sich die Farbe nur sehr schwer von den Händen entfernen lässt.

Vorteile:
  • schickes Design
  • halten die Hände sehr warm
  • stabil und haltbar
  • wasser- und winddicht
  • gute Griffigkeit
Nachteile:
  • in Einzelfällen färben die Handschuhe sehr stark ab

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshandschuhe für den Winter, Material: Latex, 100 % wind- und wasserdicht, doppeltes Thermofutter, Handfläche mit sandiger Griffbeschichtung, Farbe: orange, in den Größen M bis XL erhältlich

Warm, wassersdicht & winddicht: Die PROGANDA Wasserdichte Winterarbeitshandschuhe

sind durch die doppelte Latex-Beschichtung sowohl wind- als auch wasserdicht. Das doppelte Thermo-Aryl Frotteefutter schützt die Hände auch bei extrem kaltem Wetter.
Die Winter-Arbeitshandschuhe sind optimal geeignet, um an kühlen und nassen Tagen Arbeiten im Garten zu verrichten. Sie halten die Hände auch bei Temperaturen von bis zu minus 20 Grad Celsius warm.
Durch die Kombination verschiedener Materialien sind die Arbeitshandschuhe sehr leicht und bequem. Darüber hinaus wird von einer hohen Wasserdichtigkeit berichtet.
Laut Bewertungen der Kunden bieten die PROGANDA Wasserdichte Winterarbeitshandschuhe einen sehr guten Schutz. Gleichzeitig ermöglichen sie jedoch auch ein gutes Tastgefühl, sodass auch feinere Arbeiten verrichtet werden können.
In Einzelfällen fallen die Winter-Arbeitshandschuhe zu groß aus, sodass sie in einer Nummer kleiner bestellt werden mussten.

Vorteile:
  • halten die Hände schön warm
  • sehr leicht und bequem
  • wasserdicht
  • gute Schutzwirkung
  • auch für feinere Arbeiten ideal
Nachteile:
  • in Einzelfällen zu groß

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Arbeitshandschuhe für den Winter, Material: Leder, Lederstärke: 1,3 mm, Zertifizierung nach EN 388: 2131, Kälteschutz bis max. -30° C, TÜV/GS-geprüft, Farbe: gelb/weiß, in den Größen 8 bis 12 erhältlich

Kältebeständige Handschuhe aus Rindvollleder: Die Stronghand Winter Arbeitshandschuhe

sind aus 1,3 mm starkem Leder gefertigt und vollständig mit Molton gefüttert. Auf diese Weise ist ein Kälteschutz bis -30° C gegeben.
Auf die Käufer machen die Stronghand Winter Arbeitshandschuhe einen guten Eindruck. Sie bestehen aus einem hochwertigen Material und sind gut verarbeitet.
Die Winter-Arbeitshandschuhe sind gefüttert und bieten damit einen guten Kälteschutz. Für längere Arbeiten in extremer Kälte sind sie entgegen der Beschreibung des Herstellers jedoch ungeeignet.
Bei Temperaturen um die 0° C tragen sich die Winter-Arbeitshandschuhe sehr angenehm. Das Futter ist sehr kräftig, sodass die Nähte nicht zu spüren sind und sich dementsprechend keine Blasen bilden.
In einigen Fällen berichten Käufer, dass die Handschuhe nicht entsprechend der angegebenen Größe ausfallen.

Vorteile:
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • ausreichender Kälteschutz
  • angenehmer Tragekomfort
Nachteile:
  • nicht für längere Arbeiten bei Minusgraden geeignet
  • in Einzelfällen fallen die Handschuhe nicht größengerecht aus

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Arbeitshandschuhe für den Winter kaufen – für warme Hände sorgen

Bäume fällen, Triebe zurückschneiden, die Pflanzen und Sträucher von Schnee befreien – auch bei kalten Temperaturen müssen Gartenarbeiten verrichtet werden. Um sich vor Verletzungen an den Händen zu schützen, ist das Tragen von Winter-Arbeitshandschuhen empfehlenswert.

Arbeitshandschuhe für den Winter zeichnen sich in erster Linie durch ihren integrierten Kälteschutz aus, welcher die Hände vor kalten Temperaturen schützt. Zudem sollten Winter-Arbeitshandschuhe wasserdicht oder zumindest wasserabweisend sein.

Genau wie herkömmliche Arbeitshandschuhe müssen auch Winter-Arbeitshandschuhe die Sicherheitsstandards erfüllen, damit die Hände bestmöglich geschützt werden.

Ein Kälteschutz ist im Winter unerlässlich

Im Garten gibt es viele Arbeiten zu erledigen, bei denen die Hände in Mitleidenschaft gezogen werden. Um Verletzungen wie Schürf- oder Schnittwunden zu vermeiden, sollten bei Gartenarbeiten spezielle Handschuhe getragen werden.

Herkömmliche Arbeitshandschuhe für Gartenarbeiten bieten einen guten Schutz vor mechanischen und chemischen Gefahren. Vor Minusgraden schützen sie die Hände jedoch nicht, sodass sie sich eher für die wärmeren Jahreszeiten eignen.

Um die Hände auch beim Schneeschippen, beim Kürzen der Sträucher oder beim Fällen von Bäumen vor Kälte zu schützen, sollten im Winter spezielle Arbeitshandschuhe zum Einsatz kommen. Mit diesen kann effektiv verhindert werden, dass die Hände bei Gartenarbeiten zu kalt werden.

 

Gute Winter-Arbeitshandschuhe zeichnen sich durch einen Kälteschutz und eine Innenfütterung aus

Wer im Winter Arbeiten im Außenbereich verrichten möchte, wünscht sich, dass die Finger dabei möglichst warm bleiben. Denn wenn die Finger kalt werden, ist dies nicht nur unangenehm, sondern führt auch dazu, dass diese leicht taub werden, sodass die Arbeiten kaum noch erledigt werden können.

Damit Arbeitshandschuhe verhindern können, dass die Hände im Winter den kalten Temperaturen ausgesetzt sind, müssen sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Zunächst spielt der Kälteschutz eine wichtige Rolle.

Um den Kälteschutz gewährleisten zu können, wurde eine europäische Norm eingeführt. In der DIN EN 511 werden Anforderungen festgelegt, die die Winter-Arbeitshandschuhe erfüllen müssen.

Das Leistungslevel wird in folgende drei Kategorien eingeteilt:

  • Konvektive Kälte: 0 – 4
  • Kontaktkälte: 0 – 4
  • Wasserdichtigkeit: 0 – 1

Der Kälteschutz setzt sich letztendlich also aus drei verschiedenen Zahlen zusammen. Werden Winter-Arbeitshandschuhe in einer Kategorie nicht getestet, wird statt einer 0 ein X angegeben.

Darüber hinaus können Winter-Arbeitshandschuhe mit einer Innenfütterung versehen sein, die zusätzlich dazu beiträgt, dass die Hände auch bei niedrigen Temperaturen schön warm bleiben. Die Innenfütterung ist oftmals aus Thermofutter gefertigt.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Je nach Arbeit sollten Winter-Arbeitshandschuhe Sicherheitsstandards erfüllen

Ein Kälteschutz stellt bei Winter-Arbeitshandschuhen eines der wichtigsten Kaufkriterien dar. Dennoch handelt es sich auch bei Modellen für den Winter um Arbeitshandschuhe, sodass sie auch einen Schutz vor mechanischen Belastungen gewährleisten sollten.

Um Arbeitshandschuhe untereinander vergleichbar zu machen, ist die DIN EN 388 eingeführt worden. Mithilfe verschiedener Prüfkriterien wird die mechanische Leistungsfähigkeit getestet, sodass Anwender auf einen Blick sehen, welchen Schutz die Winter-Arbeitshandschuhe liefern.

Zur Beurteilung liegt der Fokus auf folgenden Eigenschaften:

  • Abriebfestigkeit (Stufe 1 bis 4)
  • Schnittfestigkeit nach herkömmlichem Verfahren (Stufe 1 bis 5)
  • Reißfestigkeit (Stufe 1 bis 4)
  • Durchstichfestigkeit (Stufe 1 bis 4)
  • Schnittfestigkeit nach neuem Verfahren (Stufe A bis F)

Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Kategorie, die zur Beurteilung von Schutzhandschuhen herangezogen wird. Dabei handelt es sich um den Schutz vor Stößen. Dieser Wert ist jedoch optional.

Das Ergebnis dieser Prüfung wird in dem sogenannten Hammer-Piktogramm dargestellt. Unterhalb oder in der Nähe des Piktogramms befinden sich 4 Zahlen und ein Buchstabe.

Dabei steht:

  • die erste Zahl für das Ergebnis der Prüfung auf Abriebfestigkeit
  • die zweite Zahl für das Ergebnis der Schnittfestigkeitsprüfung
  • die dritte Zahl für das Ergebnis der Weiterreißfestigkeit
  • die vierte Zahl für das Ergebnis der Durchstichfestigkeit
  • an der fünften Stelle der Buchstabe für das Ergebnis der Schnittfestigkeitsprüfung nach neuem Verfahren
  • optional ein „P“ an der sechsten Position, wenn der Arbeitshandschuh den Test auf Stöße bestanden hat

Dabei gilt: Je höher die einzelnen Werte sind, desto größer ist der Schutz, den der Arbeitshandschuh bietet. Wird ein besonders hoher Schutz in einer der geprüften Kategorien gewünscht, sollte besonders auf die entsprechende Zahl geachtet werden.

Für einen hohen Komfort müssen Winter-Arbeitshandschuhe gut sitzen

Wenn die Winter-Arbeitshandschuhe alle gewünschten Sicherheits- und Kälteschutz-Anforderungen erfüllen, sollte zusätzlich noch auf weitere Kaufkriterien geachtet werden, die einen großen Einfluss auf den Komfort haben können.

Weitere wichtige Kaufkriterien sind:

  • Größe: Die richtige Größe eines Arbeitshandschuhs kann sehr entscheidend sein. Sind die Handschuhe zu groß, kann dies dazu führen, dass die Hände keinen guten Halt haben und die Arbeitsmittel nicht sauber gegriffen werden können. Auch mit zu kleinen Handschuhen kann nicht gut zugegriffen werden. Zudem kann sich sogar ein Taubheitsgefühl in den Fingern einstellen.
  • Material: Arbeitshandschuhe für den Winter können aus verschiedenen Materialien gefertigt sein. Besonders beliebt sind Strickhandschuhe, die mit Latex oder Nitril beschichtet sind, da sie besonders geschmeidig sind. Winter-Arbeitshandschuhe, die aus PVC bestehen, bestechen wiederum durch ihre gute Wasserundurchlässigkeit. Sehr angenehm tragen sich auch gefütterte Arbeitshandschuhe aus Leder.
  • Griffbeschichtung: Je nach Material können Winter-Arbeitshandschuhe zusätzlich mit einer Griffbeschichtung versehen sein. Indem die Handfläche mit einer sandigen Griffbeschichtung versehen ist, können sich Anwender über einen hervorragenden Grip freuen.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.