Außenwandleuchte – für mehr Sicherheit in der Dunkelheit

Aktualisiert am: 13.06.2022

Eine Außenwandleuchte spendet Licht am Hauseingang, auf der Terrasse, auf dem Balkon oder an der Garage – je nach Wunsch kann das mit Schalter oder Bewegungsmelder geschehen. Die Außenbeleuchtung mit Wandmontage sorgt aber nicht nur für Sicherheit in der Nacht, sondern kann auch eine dekorative Bereicherung sein.

Kurz & Knapp

  • Außenwandleuchten sollten mindestens über die Schutzart IP44 verfügen, um für den Außenbereich geeignet zu sein.

  • Bei einigen Modellen lassen sich Lichtintensität und -farbe mittels Fernbedienung oder App konfigurieren.

  • Außenwandleuchten aus Edelstahl sind besonders witterungsbeständig und langlebig.

  • Solarbetriebene Außenwandleuchten sind flexibel und lassen sich auch ohne Stromanschluss verwenden.

Update vom 30.04.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Außenwandleuchten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Außenwandleuchte aus Metall, Leistung: 12 W, quadratisch: 10 cm Seitenlänge, IP-Schutzart IP65, Lichtwurf nach oben und unten, Lichtstrahl justierbar, Energieeffizienzklasse F, Lichtfarbe warmweiß (2700-3000K)

Edel und dekorativ: Die K-Bright 12W dekorative Wandlampe

ist mit der Schutzklasse IP65 gut für die Außeninstallation geeignet. Käufer bestätigen, dass die Außenwandleuchte sehr gut witterungsbeständig ist und auch bei Regen langfristig wasserdicht ist.
Die Installation sei gut zu bewerkstelligen, wenn man etwas Erfahrung mit der Installation von Wandleuchten hat, berichten die Käufer. Außer im Außenbereich setzten einige Käufer die Wandleuchte wegen der attraktiven Optik auch im Innenbereich, z.B. im Wohnzimmer und Treppenhaus, ein.
Denn, so die Käufer, die Wandlampe wirkt mit dem Kubus-Design sehr dekorativ. Sie wirft das Licht nach oben und unten, was nicht blendet, ein schönes Lichtbild ergibt und laut Käuferberichten edel und hochwertig aussieht. Lichtwinkel und Breite des Lichtstrahls lassen sich mit Hilfe von vier Klappen justieren.
Die K-Bright 12W dekorative Wandlampe ist in verschiedenen Farben erhältlich. So kann jeder das Design wählen, das am besten zu Garten, Terrasse, Balkon, Hauseigang oder der Inneneinrichtung passt.
Die Lichtfarbe ist warmweiß und liegt bei 2700 bis 3000K. Mit einer Leistung von 12W ist das LED-Leuchtmittel ausreichend hell, damit die Außenwandlampe zuverlässig für Sicherheit sorgen kann, so die Käufer.
Nur einzelne Käufer berichten, dass die K-Bright 12W dekorative Wandlampe beim Betrieb im Außenbereich nicht langlebig war und dass es innerhalb einiger Monate zu Defekten oder zum Eindringen von Wasser kam. Der Großteil der Nutzer kann das jedoch nicht bestätigen und ist mit Qualität und Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden.

Vorteile:
  • wasserdicht IP65: für den Außenbereich geeignet
  • attraktive und modernes Design
  • schöne Beleuchtungseffekte
  • Lichtwinkel frei einstellbar
Nachteile:
  • selten Defekte und Undichtigkeit nach wenigen Monaten Betrieb

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Außenwandleuchte, aus Aluminum und Acrylglas, IP-Schutzart: IP44, mit Dämmerungssensor, Leuchtmittel: E27 (mit max. 28 Watt), Abmessung: ‎18,6 x 12,5 x 33 cm

Attraktive Retro-Optik: Die Trio Leuchten Außen Wandleuchte Sambesi

punktet bei den Nutzer ganz besonders wegen der Retro-Optik. Auch das austauschbare Leuchtmittel stellt für viele Käufer einen wichtigen Pluspunkt dar.
Die Installation und Montage sei einfach. Allerdings hatten mehrere Käufer das Problem, dass die Lampe bauartbedingt leicht schief war, was sich gar nicht oder nur mit handwerklichem Geschick beheben ließ.
Mit IP44 ist die Lampe für den Außenbereich gut geeignet. Das bestätigen auch die Käufer, die davon berichten, dass die Trio Leuchten Außen Wandleuchte Sambesi selbst Starkregen problemlos übersteht.
Der Dämmerungssensor funktioniert laut Kundenrezensionen gut und bewirkt, dass die Lampe bei Dunkelheit anschaltet und beim Hellwerden wieder ausgeht. Diese Funktion kann natürlich auch abgeschaltet werden und die Lampe wird dann mit herkömmlichem Ein- und Ausschalter genutzt.
Insgesamt werden die Qualität und die hochwertige Verarbeitung oft positiv erwähnt. Nur in Einzelfällen berichten Nutzer darüber, dass es zu Schäden wie dem Ausfall des Dämmerungssensors oder Lackschäden kam.

Vorteile:
  • Leuchtmittel austauschbar
  • einfache Montage
  • wetterfest und für den Außenbereich geeignet (IP44)
  • hochwertige Verarbeitung
  • mit gut funktionierendem Dämmerungssensor
Nachteile:
  • Lampe manchmal schief
  • in Einzelfällen kleinere Schäden bereits nach geringer Einsatzdauer

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Außenwandleuchte aus Aluminium, LED-Beleuchtung, IP-Schutzart: IP65, Leistung: 24 W, Energieeffizienzklasse G, LED-Panel um 350° frei schwenkbar, warmweißes oder kaltweißes Licht wählbar

Licht flexibel schwenkbar: Die Klighten 24W Wandleuchte

mit LED lässt sich besonders vielseitig einsetzen. Das LED-Leuchtpanel ist frei schwenkbar, sodass die Richtung der Beleuchtung besonders flexibel eingestellt werden kann.
Dadurch berichten auch die Nutzer von verschiedensten Anwendungsbereichen, für die sie die Klighten 24W Wandleuchte sehr passend fanden. Dazu gehört der Einsatz als Außenwandleuchte, als Deckenstrahler in Innenräumen oder als flexibel verstellbare Leuchte am Sitzbereich außen.
Gut kommt auch an, dass das Licht zwar hell, aber nicht grell ist. Durch das eher dezente Licht, besonders in der Farbe Warmweiß, und durch die etwas milchige Leuchtfläche blendet das Licht nicht. Zudem lässt sich die Lampe einfach wegdrehen, wenn man lieber indirektes Licht möchte.
Die Montage der Klighten 24W Wandleuchte sei zwar gut machbar, jedoch nicht ganz optimal gelöst, berichten die Käufer. Mit Langlöchern wäre eine spätere Nachausrichtung möglich, und auch das Anziehen der Schrauben mit dem Inbus-Schlüssel sei mühsam.

Vorteile:
  • Leuchtrichtung um 350° verstellbar
  • für Außen- und Innenbereich geeignet (IP65)
  • helle Beleuchtung
  • nicht blendendes Licht
Nachteile:
  • Montage problemlos, aber nicht sehr nutzerfreundlich

Außenwandleuchte kaufen – Licht ins Dunkle bringen

Die Einsatzmöglichkeiten für eine Außenwandleuchte sind vielfältig. Sie kann an der Hausmauer angebracht werden oder an der Außenwand eines Schuppens, einer Garage oder eines Gartenhauses. 

Die Außenbeleuchtung mit Wandmontage erhellt zuverlässig ansonsten dunkle Bereiche rund ums Haus herum oder auf der Terrasse und hilft so, den Alltag gerade in der dunklen Jahreszeit sicherer zu gestalten.

Außenwandleuchten bieten jedoch nicht nur funktionale Vorteile für die persönliche Sicherheit, sondern können auch als Element für eine ästhetische Lichtgestaltung im Außenbereich genutzt werden.

Funktionsweise einer Außenwandleuchte

Außenwandleuchten funktionieren in der Regel auf zwei Arten. Sie werden entweder ans Stromnetz angeschlossen oder mit Solarenergie betrieben. 

Außenwandleuchten, die ans Stromnetz angeschlossen werden, bieten den Vorteil einer konstanten Leistung. Ihr Nachteil besteht darin, dass sie sich nur dort Anbringen lassen, wo Strom verfügbar ist. 

Modelle mit Solarbetrieb sind räumlich unabhängig. Sie lassen sich flexibel einsetzten und bei Bedarf ummontieren. 

Allerdings funktionieren sie nur dann, wenn die Sonne ausreichend geschienen hat, um die benötigte Energie zu liefern. Andernfalls ist es möglich, dass die Außenwandleuchte nicht die ganze Nacht hindurch leuchtet oder nicht die Helligkeit liefert, die gewünscht ist.

Materialien für die Außenwandleuchte

Für Außenbeleuchtungen mit Wandmontage werden in den meisten Fällen folgende Materialien verwendet:

  • Aluminium: Aluminium ist besonders leicht. Gleichzeitig ist es witterungsbeständig und rostet in einer entsprechenden Legierung nicht. Die Flexibilität des Materials bietet zu dem großen Spielraum für die Gestaltung der Außenwandleuchte.
  • Rostfreier Stahl: Rostfreier Stahl ist härter als Aluminium und auch schwerer. Er eignet sich aufgrund seiner Witterungsbeständigkeit gut für den Einsatz im Außenbereich. Rostfreier Stahl gilt als besonders hitzebeständig und hält Temperaturen von bis zu 600 Grad Celsius aus.
  • Edelstahl: Edelstahl gilt als besonders robust und langlebig. Das Material ist nicht nur witterungsbeständig, sondern auch besonders resistent gegen Hitze und Frost.

Alle drei Materialien verfügen über ideale Eigenschaften für die Herstellung von Wandleuchten, die im Außenbereich eingesetzt werden sollen. Sie sind wetterfest und bei einer entsprechend guten Verarbeitung robust und langlebig.

IP-Schutzart

Die Kennzahl der IP-Schutzart beschreibt, wie wasserdicht eine Lampe ist. An ihr kann man ablesen, für welche Einsatzmöglichkeiten eine Lampe geeignet ist.

Außenwandleuchten sollten über eine IP-Schutzart von mindestens 44 oder höher verfügen. Ab diesem Wert sind Lampen so wasserfest, dass ihr Betrieb trotz der Feuchtigkeit und des Regens im Freien sicher ist.

Leuchtmittel für Außenwandleuchten

Die Vielfalt an Außenwandleuchten ist groß. Die meisten Modelle arbeiten mit LED-Leuchtmitteln in unterschiedlichen Varianten und Größen.

LED Leuchtmittel haben den Vorteil, besonders langlebig und gering im Stromverbrauch zu sein. Gleichzeitig lässt sich dank unterschiedlicher Stärken oder entsprechender Dimmfunktionen die Lichtintensität regulieren.

Bei einigen Modellen können die Lichtintensität und die Lichtfarbe manuell, mittels einer Fernbedienung oder einer App je nach Bedarf eingestellt werden.

Designformen von Außenwandleuchten

Die Bandbreite des Designs erstreckt sich von modernen Varianten, mit denen sich spannende Lichtspiele gestalten lassen, bis hin zum Retrostil, der die Optik von historischen Stall- oder Gaslaternen aufgreift. Sehr beliebt sind auch Außenwandleuchten im Industriedesign.

Einsatzmöglichkeiten für die Außenwandleuchten

Das Einsatzgebiet für Außenwandleuchten erstreckt sich nicht nur auf den Außenbereich. Viele Modelle eignen sich auch für die Verwendung in Innenräumen.

Im Außenbereich lassen sich Außenleuchten mit Wandmontage an jeder beliebigen Stelle montieren. Sofern die Außenwandleuchte an das Stromnetz angeschlossen werden muss, engt sich die Wahl insofern ein, als dass ein Stromanschluss vorhanden sein muss. 

Ein besonderer Schutz ist hingegen nicht notwendig, da die Außenwandleuchten so konzipiert sind, dass sie auch mit stärkerem Regen, Sturm oder starker Sonneneinstrahlung zurechtkommen.

Kombinierbarkeit von Außenwandleuchten mit einem Bewegungsmelder

Viele Modelle von Außenwandleuchten lassen sich mit einem Bewegungsmelder kombinieren. Der Vorteil besteht darin, dass das Licht nicht die ganze Zeit über brennen und auch nicht manuell eingeschaltet werden muss. 

Ein Bewegungsmelder arbeitet mit sensiblen Infrarotsensoren. Nehmen die Sensoren entsprechende Signale von Bewegungen wahr, schaltet sich das Licht automatisch ein.

Durch eine Kopplung der Außenwandleuchte mit einem Bewegungsmelder lässt sich nicht nur Strom sparen, sondern bei solarbetriebenen Modellen auch eine längere Betriebsdauer erreichen.

Montage der Außenwandleuchte

Die Montage der Außenwandleuchte funktioniert in den meisten Fällen ohne besonderen Aufwand. Je nachdem, an welcher Stelle sie angebracht werden soll, bedarf es verschiedener Werkzeuge, wie beispielsweise einer Bohrmaschine oder eines Akkuschraubers. 

Gegebenenfalls können auch Werkzeuge für den Anschluss der Außenwandleuchte an das Stromnetz notwendig sein.

Es ist grundsätzlich wichtig für die eigene Sicherheit, vor Beginn von Arbeiten an Lampen oder Außenwandleuchten den Strom am Sicherungskasten komplett auszustellen.

Kriterien für die Auswahl einer Außenwandleuchte

Welche Variante von Außenwandleuchten sich für die persönliche Verwendung eignet, lässt sich am leichtesten anhand der eigenen Bedürfnisse und der räumlichen Gegebenheiten herausfinden.

  • Betriebsart: Das wichtigste Kriterium für die Auswahl einer Außenwandleuchte ist die Art, wie sie betrieben wird. Sofern an dem Platz, an dem man die Außenwandleuchte montieren möchte, kein entsprechender Stromanschluss besteht, muss auf eine mit Solarenergie betriebene Außenwandleuchte zurückgegriffen werden.
  • Lichtintensität und -farbe: Je nachdem welche Lichtmodalitäten gewünscht sind, gibt es verschiedene Optionen. Einige Modelle arbeiten mit fixen Leuchtmitteln andere verfügen wahlweise über eine Dimmfunktion oder Lichtintensität und -farbe lassen sich mittels Fernbedienung oder App konfigurieren.

Häufig gestellte Fragen

Warum sollte ich Außenwandleuchten verwenden?

Außenwandleuchten sind die ideale Lichtquelle für eine Terrasse. An der Hauswand installiert, beleuchten sie eine Sitzgruppe und sorgen dafür, dass man auch bei Dunkelheit den Weg zurück ins Haus findet.

Was bedeutet IP bei Außenwandleuchten?

Die IP-Klassifizierung (Ingress Protection) ist ein Standard, auf den sich internationale Organisationen und Regierungen einigen, um zu messen, wie widerstandsfähig ein Objekt gegen Wasser und Staub ist Die erste Ziffer des IP-Codes gibt den Grad des Schutzes vor festen Gegenständen wie Staub und Schmutzpartikeln an. Die zweite der beiden Ziffern gibt an, wie widerstandsfähig das Gerät gegen Wasser ist. Je höher die beiden Zahlen sind, desto besser ist die Außenwandleuchte gegen Feuchtigkeit und Staub geschützt. Das gewünschte Modell sollte mindestens über die Schutzart IP44 verfügen, damit es sicher im Außenbereich betrieben werden kann.

Wie hell sollte eine Außenwandleuchte sein?

Die Helligkeit einer Außenwandleuchte muss passend zum persönlichen Bedarf gewählt werden. Ist das Leuchtmittel austauschbar, kann die Helligkeit auch nachträglich noch angepasst werden, indem eine leistungsfähigere LED-Lampe eingesetzt wird. Für ein stimmungsvolles Licht reichen Außenwandleuchten mit etwa 400-600 Lumen. Benötigt man die Beleuchtung aus Sicherheitsgründen oder zur Orientierung, empfehlen sich Modelle mit über 1.000 Lumen.

Wo sollten Außenwandleuchten angebracht werden?

Außenwandleuchten sollten überall dort angebracht werden, wo regelmäßig Licht in der Dunkelheit benötigt werden. Im Garten und auf der Terrasse können dekorative Außenwandleuchten außerdem für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen. Sie sollten jedoch immer so angebracht werden, dass sie unmittelbare Nachbarn nicht stören.

Warum sollte man Außenwandleuchten mit LED-Lampen verwenden?

LED-Leuchtmittel sind energiesparend, umweltfreundlich und langlebig. Ob das Leuchtmittel für den Außenbereich geeignet ist, lässt sich anhand der IP-Schutzart erkennen. Zu beachten ist jedoch, dass LED-Leuchtmittel kaum kosteneffizient repariert werden können. Sind die LEDs fest in der Außenwandleuchte verbaut, muss diese bei einem Defekt in vielen Fällen vollständig ersetzt werden.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.