Bambusstangen - stabiles Grasgewächs aus Fernost

Aktualisiert am: 13.05.2022

Bambusstangen sind die robusteste Graspflanze der Welt. Sie werden zur Herstellung aller möglichen Gegenstände verwendet, aber vor allem werden sie für den Bau verwendet.

Bambus ist eine der am schnellsten wachsenden Pflanzen der Erde und kann bis zu 36 Zentimeter am Tag wachsen! Die durchschnittliche Höhe von Bambus beträgt etwa 12 Fuß. Bambus gibt es schon seit der Antike und er wird auch heute noch in vielen Ländern wie China, Japan, Vietnam, Thailand und Indien verwendet.

Bambusstangen können zu Möbeln und sogar zu Zäunen verarbeitet werden. Man findet sie auch in Parks, denn sie sind so stabil, dass sie kaum Pflege brauchen.

Bambusstangen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die ORANGE DEAL Pflanzenstütze

ist eine robuste Bambus-Pflanzenstütze für Tomaten, Paprika und dekorative Kletterpflanzen.

Vorteile:
  • extra stabile Pflanzenstütze aus 100% natürlichem Bambus
  • einfach an der Wand oder am Zaun mit einer Tackerpistole zu befestigen
  • Das Befestigen der Pflanzen ist einfach zu bewältigen
Nachteile:
  • Nicht kompostierbare Bambusstäbe, nicht für den ökologischen Gartenbau geeignet

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Pllieay Bambusstäbe aus natürlichem Bambus

sind ein wunderbarer Artikel. Mit einer Breite von 15 Zentimetern sind sie stark und stabil. Die Stangen können auf viele verschiedene Arten verwendet werden, um Ihr Haus oder Ihren Garten zu dekorieren.
Zusätzlich zu den Stangen erhalten Sie auch eine ausführliche Montageanleitung für einen schnellen und einfachen Aufbau.

Vorteile:
  • Die Stangen sind aus natürlichem Bambus gefertigt, was sie zu einem umweltfreundlichen Produkt macht.
Nachteile:
  • Die Bambusstangen haben kein besonders schönes Aussehen. Sie sind braun und haben eine unregelmäßige Form mit Unebenheiten.

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Die Relaxdays Bambusstäbe aus natürlichem Bambus

sind aus natürlichem Bambus mit einem Durchmesser von 4,5 cm gefertigt und in verschiedenen Längen erhältlich.

Vorteile:
  • Hergestellt aus natürlichem Bambus
  • UV-Stabilität, kein Farbverlust durch Witterungseinflüsse
  • Robust und langlebig (kann gestrichen werden)
Nachteile:
  • Nur in natürlicher Farbe erhältlich
  • Nicht stapelbar

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Was ist eine Bambusstange?

Bambusrohre sind die Stämme des Bambus. Als junge Pflanze ist er sehr zerbrechlich und kann unter Druck leicht brechen, aber wenn er reift, wird er stärker und entwickelt Segmente, die dem Stamm seine Form geben. Bambusstangen werden seit Jahrhunderten auf der ganzen Welt gepflanzt, weil sie viele Vorteile bieten.

Bambuspfähle sind eines der haltbarsten Baumaterialien, die der Mensch kennt. Bambus ist leicht, stark und flexibel. Er hat eine Festigkeit, die es fast unmöglich macht, ihn zu brechen. Viele wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Bambus sehr widerstandsfähig gegen Erdbeben, Erdrutsche und starke Winde ist. Es ist ein ideales Material für grünes Bauen. Bambus absorbiert und speichert Wärme gut und wird im Winter verwendet, um die Häuser während der heißen Sommermonate kühl zu halten. Bambus ist die am schnellsten wachsende Pflanze auf unserem Planeten. Das bedeutet, dass Bambuspfähle geerntet werden können, ohne die Umwelt oder die Natur zu schädigen, da er innerhalb von fünf Jahren nachwächst. Das Wasser, in dem Bambus gepflanzt wird, hat viele heilende Eigenschaften, so dass er eine der besten Pflanzen für die Reinigung von Trinkwasser ist.

Verwendungszwecke von Bambuspfählen:

Bambus ist ein vielseitiges Baumaterial, das für zahlreiche Anwendungen wie Gerüste, Wandpaneele oder andere Arten von Bauwerken verwendet werden kann. Bambuspfähle sind ein natürliches Material, das wenig Pflege benötigt und sich daher für den Bau eines eigenen Hauses, einer Hütte oder sogar eines Baumhauses eignet. Sie können Bambus auch als Gartenmöbel und Dekorationsartikel verwenden oder Pfähle daraus herstellen, um Blumen zu pflanzen.

Bambusstäbe – die Vorteile der Natur auf Bestellung

Grünes Bauen ist nicht nur ein Versuch, die durch die Industrialisierung verursachte Umweltverschmutzung zu reduzieren, sondern hat auch einen finanziellen Wert. Wenn Sie mit Bambus schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern auch Ihren Geldbeutel.

Bambus ist ein natürliches Material, das wenig Pflege benötigt und sich daher für den Bau Ihres eigenen Hauses, einer Hütte oder sogar eines Baumhauses eignet. Sie können Bambus auch als Gartenmöbel und Dekorationsartikel verwenden oder Pfähle daraus herstellen, um Blumen zu pflanzen.

Wo platziere ich eine Bambusstange?

Bambuspfähle können überall aufgestellt werden! Sie sind sehr einfach zu installieren und Sie können sie überall aufstellen. Wir empfehlen Ihnen, die Bambusstange etwa 5 cm tief in den Boden zu stecken, damit sie nicht so leicht umknickt oder umfällt.

Sie können Körbe und Kisten an den Bambusstangen aufhängen und sie halten sie an ihrem Platz. Sie können auch Bast um den Korb binden, um ihn besser zu fixieren.

Welche Arten von Bambusstangen gibt es?

Bambuspfähle sind ein ausgezeichnetes Material für den Gartenbau. Dank ihrer gut gesetzten Knoten sind sie sehr stabil. Der nächste Schritt ist die Auswahl der Bambussorte, die Sie verwenden möchten. Es sind drei Arten erhältlich:

  • Japanischer Holzbambus – er hat das Aussehen eines großen Pinsels und ist normalerweise über 6 m hoch. Er ist auch die härteste Bambusart und daher am besten für Pfosten geeignet, aber in unserer Gegend ist er schwer zu bekommen.
  • Holzbambus für Innenräume – diese Art wird bis zu 6 m hoch und bildet keine Äste aus. Er hat eine spitze Spitze mit vielen Blättern, was ihm ein ungewöhnliches Aussehen verleiht, aber er kann verwendet werden für Pfosten oder zum Wachsen in eine Hecke. In unserer Gegend ist diese Art von Bambus jedoch sehr selten zu finden.
  • Bambus mit mehreren Stämmen – dies ist die häufigste Art und kann in vielen verschiedenen Sorten gefunden werden. Diese Art eignet sich gut für einen Zaun, aber nur, wenn der Boden entlang des Zauns umgegraben wird.

Welche Gründe gibt es für den Kauf von Bambusstangen?

Bambus ist eine robuste Graspflanze, die in 10 verschiedene Arten unterteilt werden kann. Die Bambussprossen werden nach 4 bis 5 Jahren des Wachstums im Boden geerntet. So erhalten Sie die dünnen, aber extrem starken Fasern, die z.B. für Angelruten, Skistöcke, Golfschläger usw. verwendet werden. Die Stöcke werden getrocknet und in Wasser eingeweicht, um sie wieder flexibel zu machen.

Bambus ist ein umweltfreundliches Material, da es geerntet werden kann, ohne die Pflanze selbst zu schädigen. Nach der Ernte werden nur die Stämme abgeschnitten und diese Triebe regenerieren sich, so dass neues Wachstum entsteht. Einige Bambusarten werden bis zu 100 Jahre alt. Eine der Bambusarten produziert auch eine Substanz, die als Stoff verwendet werden kann. In Südostasien verwenden die Menschen Bambus schon seit langem zum Bau von Häusern und Möbeln.

Bambus hat eine geringere Dichte als Holz, ist daher etwas leichter und flexibler, aber es ist genauso haltbar. Er wird auch für den Bau von Gerüsten und Zäunen verwendet oder um Hänge zu stützen, um Erdrutsche zu verhindern. Man schätzt, dass Bambus mehr als 100 Jahre überleben kann und am Ende seines Lebenszyklus durch Kompostierung und Verbrennung recycelt werden kann.

Für was werden Bambusstangen im Garten verwendet?

Bambusstangen werden verwendet, um Pflanzen zu stützen, die in den Himmel wachsen. Sie eignen sich besonders gut für die Unterstützung von Kletterpflanzen, da sie einen schönen Rahmen bilden, an dem sie hochklettern und Mauern, Zäune oder Spaliere bedecken können. Im Laufe der Zeit wird sich die Kletterpflanze um die Rillen der Bambusstangen drapieren und ein prächtiges Grün schaffen. Bambus-Stangen eignen sich auch sehr gut für die Gestaltung eines Pflanzenbeetes. Sie können als Stütze für Kletterpflanzen wie Erbsen und Bohnen verwendet werden, sie sind eine schöne Basis für Einfassungen und bieten eine Fläche, auf der Sie Blumen oder Gemüse anbauen können.

Bambusstäbe sind weit verbreitet und praktisch überall erhältlich, wo Gartenbedarf verkauft wird. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Farben.

Bambusstäbe können so verwendet werden, wie sie sind, oder wenn Sie möchten, können Sie sie in hübschen Farben bemalen, um Ihrem Garten ein besonderes Aussehen zu verleihen. Das Bemalen von Bambusstäben ist ganz einfach: Sprühen oder streichen Sie einfach etwas Acrylfarbe auf (erhältlich in jedem Kunstladen)und lassen Sie es trocknen.

Wie lange halten Bambusstangen?

Die Haltbarkeit oder Verwendbarkeit von Bambusstäben hängt weitgehend von der Qualität und der Art ab. Bambuspflanzen haben im Allgemeinen eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten bis Jahrhunderten, abhängig von der jeweiligen Art und dem Standort. Theoretisch ist es möglich, dass einige Bambusarten bei richtiger Pflege bis zu 100 Jahre alt werden; die meisten halten jedoch nur 30 jahre oder mehr. In freier Wildbahn wachsen Bambuspflanzen sehr schnell, unter günstigen Bedingungen bis zu 1 Meter pro Tag. Man schätzt, dass nach 30 Jahren Wachstum ein Teil des Bambuswaldes fast vollständig durch neue Triebe ersetzt worden ist.

Wie konserviert man eine Bambusstange?

Bambusstangen können sowohl durch natürliche als auch durch chemische Methoden konserviert werden. Eine natürliche Methode zur Konservierung von Bambus besteht darin, ihn an einem trockenen Ort zu lagern. Dadurch wird die Wassermenge in den Stangen reduziert und somit der Verfallsprozess verlangsamt. Wenn Sie die Rinde von den Stangen entfernen, können sie auch schneller trocknen. Es ist wichtig, dass die Stöcke nach dem Entfernen der Rinde nicht mit Wasser in Berührung kommen, da sie sonst verrotten.

Wie kann ich eine Bambusstange einpflanzen?

Bambuspfähle sind unkrautresistente Stauden. Wenn Sie Bambus pflanzen, sollten Sie ein Loch ausheben, das so groß ist, dass die Bambuspflanze nach etwa drei Monaten ausgewachsen ist. Auf diese Weise hat sie Platz zum Wachsen, während Jungpflanzen in der frühen Saison durch Frost beschädigt werden können.

Bambus wächst im Freien in allen Klimazonen mit einer frostfreien Periode von mindestens vier Monaten. Er bevorzugt jedoch die südliche Hälfte der Erde und Orte mit wärmeren Sommern. Wenn Sie in einem kälteren Klima leben, schützen Sie Ihren Bambus im Winter, indem Sie ihn mit einer dicken Schicht Mulch oder Stroh umgeben.

Fazit

Bambusstangen sind eine großartige Möglichkeit, Ihre Kletterpflanzen zu stützen. Sie können sie so verwenden, wie sie sind, oder sie für zusätzliches Flair bemalen. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Farben und Arten, so dass es einfach ist, die richtige Stange für Ihren Garten zu finden. Bambus hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 30 Jahren, aber einige Sorten werden bei richtiger Pflege über 100 Jahre alt.

Wenn Bambus anfängt zu verrotten, gibt er Methangas in die Luft ab, was überhaupt nicht umweltfreundlich ist! Um dies zu verhindern, sollten Sie den geernteten Bambus an einem trockenen Ort lagern, z.B. in Ihrem Haus oder Ihrer Garage, wo er nicht mit Wasser in Berührung kommen kann. Es hilft auch, wenn Sie die Rinde entfernen, bevor Sie sie lagern, denn Feuchtigkeit kann dazu führen, dass sie schnell verrotten, nachdem sie aus ihrer natürlichen Umgebung entfernt wurden.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.