Boomerang – verspricht Abwechslung bei Spiel und Sport

Aktualisiert am: 06.05.2022

Ein Boomerang kann Jung und Alt faszinieren. Die hölzernen Wurfobjekte sorgen mit ihren fließenden Flugkurven für Begeisterung. Der Boomerang ist weiterhin dafür bekannt, zu seinem Werfer zurückzukehren. Vor dem Kauf eines Wurfholzes lohnt es, sich über die verschiedenen Arten und Möglichkeiten, die ein Boomerang bietet, zu informieren.

Update vom 28.06.2021

Paul Günther 1378 – Boomerang wurde in den Vergleich aufgenommen.

Boomerangs Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: klassischer Boomerang, leicht, aus Polypropylen

Bumerang für Wandern und Outdoor, nicht rückkehrend: Mit dem Cold Steel Men's 92BRGB Bumerang

haben Kunden positive Erfahrungen, gemacht, die ein hochwertiges Sportgerät suchen.
So berichten Käufer, die regelmäßig Tennis oder Golf spielen und im Bogenschießen aktiv sind, dass Ihnen dieser Boomerang eine große Hilfe beim Training geworden ist. Das regelmäßige Üben mit dem Cold Steel Men`s 92BRGB Bumerang schult Wurfkraft und Koordination. Einige Kunden bestätigen, dass sie sich nach regelmäßigem Üben in ihrem eigentlichen Sport deutlich verbessern konnten.
Die Kunden loben die hervorragenden Materialeigenschaften des Wurfinstruments. Der Kunststoff ist leicht und dabei äußerst robust. Sehr angenehm empfinden die Käufer die an Holz erinnernde Optik.
Der Boomerang ist spritzgegossen und damit schlagfest. Dies können Kunden bestätigen, welche den Cold Steel Men`s 92BRGB Bumerang häufig auf Trekking- und Wandertouren nutzen.
Gelobt werden die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten. Beim Weitwürfen und beim Zielwerfen bewährt sich das Gerät bestens. Die Kunden bestätigen die hervorragenden Flugeigenschaften, bedingt durch die Optimierung von Länge, Form und Querschnitt.
Einige Kunden weisen darauf hin, dass sie das Wurfholz bereits seit Jahren regelmäßig nutzen und noch keine Abnutzungserscheinungen feststellen konnten. Auch die aerodynamischen Eigenschaften werden durch längeren Gebrauch laut Kundenaussagen nicht in Mitleidenschaft gezogen.
Das Design ist eher schlicht, was die meisten Kunden nicht als negativ bewerten. Im Vordergrund stehen hier klar die Flugeigenschaften und das robuste und schlagfeste Material.
Einige Kunden mussten sich gegen diesen Boomerang entscheiden, weil dieser nicht zum Werfer zurückkommt. Als Gerät für Spiel und Spaß und als Boomerang für Kinder ist dieses Wurfholz nicht geeignet. Dieses Segment bedienen eindeutig andere Modelle.
Bei einigen Käufern stellte der vergleichsweise hohe Preis einen Kritikpunkt dar. Da es sich aber wie bereits erwähnt nicht um einen Funartikel, sondern um ein professionelles Gerät für Sport und Outdoor handelt, erscheint der Preis den meisten Käufern durchaus gerechtfertigt.

Vorteile:
  • robust
  • sehr gute Flugeigenschaften
  • leicht
  • vielseitig verwendbar
  • professionelles Modell
Nachteile:
  • nicht rückkehrend

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Boomerang aus Polymer, leicht und einfach zu fangen

Rückkehrender Bumerang für Freizeit und als Spielzeug für Kinder ab acht Jahren: Das Wicked Vision Outdoor Booma Fliegendes Sport-Spielzeug

eignet sich laut Kundenaussagen sehr gut, um erste Erfahrungen mit einem Wurfholz zu machen.
Durch seine drei Arme fliegt der Boomerang zuverlässig. Allerdings war bei den meisten Kunden etwas Übung notwendig. Meist genügten jedoch einige Würfe, bis auch Kinder ein Erfolgserlebnis verbuchen konnten.
In Preis und Leistung überzeugt das Wicked Vision Outdoor Booma Fliegendes Sport-Spielzeug seine Anwender. Auf den ersten Blick fielen einigen Kunden einige Nachlässigkeiten in der Verarbeitung auf. Diese waren aber nach dem zuverlässigen Gebrauch schnell vergessen.
Ein Kunde empfiehlt, den Boomerang etwa im Winkel von zehn Grad zu werfen. Für kleinere Kinder sieht er das Produkt nicht geeignet, da einiges an Wurfkraft notwendig ist.

Vorteile:
  • leicht
  • handlich
  • gut zu fangen
Nachteile:
  • Mängel in der Verarbeitung
  • etwas Geduld notwendig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Boomerang in klassischer Form, aus finnischem Flugsperrholz oder Polypropylen, Größe: ca. 25 cm, für Rechtshänder

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Paul Günther 1378 - Boomerang

ist in zwei Varianten erhältlich und damit wahlweise aus Birkenholz oder Polypropylen gefertigt. In seiner klassischen Form ist dieses Modell nur für Rechtshänder geeignet. Die Flugweite gibt der Hersteller mit 15 bis 20 Metern an.
Mit einem Gewicht von 50 bis 60 Gramm ist dieser Boomerang sehr leicht und damit einfach zu werfen. Das Modell aus Polypropylen ist außerdem schwimmfähig.
Wie bei allen Boomerangs benötigt auch der Paul Günther 1378 – Boomerang einiges an Training der Wurftechnik, damit er zum Werfer zurückkehrt. Der Hersteller verspricht, dass sein Modell garantiert zurückkommt, wenn man ihn richtig wirft. Geübte Nutzer können das bestätigen, aber in einigen Rezensionen werden die Flugeigenschaften dennoch bemängelt.
Bei der Verarbeitungsqualität sind sich die Käufer nicht ganz einig. Vor allem die Variante aus Polypropylen wird gelegentlich für eine unsaubere Fertigung kritisiert. Trotz vieler Fehlversuche nahm der Paul Günther 1378 – Boomerang jedoch nur selten Schaden.

Vorteile:
  • strapazierfähig und robust
  • geringes Gewicht
  • schwimmfähig (Variante Polypropylen)
  • kehrt mit viel Übung zurück
Nachteile:
  • gelegentlich Verarbeitungsfehler

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Boomerang kaufen – die Faszination der Bewegung erleben

Der Bumerang ist eng mit Australien verbunden. Das Wurfholz ist eines der beliebtesten Mitbringsel von Down Under.

Die Aborigines nutzten den Boomerang für die Jagd. Der älteste Bumerang der Geschichte wurde aus dem Stoßzahn eines Mammuts geschnitzt und wird auf etwa 23.000 Jahre geschätzt.

Heute sind die Wurfgeräte ein beliebtes Ausrüstungsteil für den Freizeitsport. Profis trainieren mit dem Wurfholz Schnelligkeit und Präzision und Kinder freuen sich, wenn der Boomerang nach seinem kreisrunden Flug zu ihnen zurückkehrt. Wie kann nun der passende Boomerang für die eigenen Bedürfnisse und Ansprüche gefunden werden?

Wie funktioniert ein Boomerang?

Die einstigen Jagdwaffen sind mit dem heutigen Sportgerät kaum vergleichbar. Sie waren deutlich größer und schwerer. Die Jagdgeräte waren nicht darauf ausgelegt, zum Werfer zurückzukehren, sondern erreichten ihr Ziel auf geradem Wege. Die australischen Ureinwohner nutzten die bis zu zwei Kilogramm schweren und mehr als einen Meter langen Wurfhölzer auch als Musikinstrument oder Grabstock.

Den ersten Bumerang brachte James Cook von einer seiner Reisen im Jahre 1770 mit nach Europa. Seit den 1930-er Jahren werden Bumerangs auch als Sportgeräte verwendet. Geübte Werfer treffen bei Welt- und Europameisterschaften aufeinander. Nachbauten der ursprünglichen Jagdgeräte werden im Profisport bis zu 100 Meter weit geworfen.

Wie wirft man einen Boomerang?

Einen Bumerang richtig zu werfen, erfordert etwas Geschick. Der Werfer positioniert sich entgegen der Windrichtung.

Der Boomerang sollte in einem Winkel von 45 bis 90 Grad zur Windrichtung geworfen werden. Rechtshänder werfen nach rechts. Linkshänder werfen folglich nach links.

Geworfen wird ein Boomerang immer senkrecht nach vorn. Das Wurfholz muss sich dabei um die eigene Achse drehen. Durch die Wurfkraft bewegt sich der Bumerang nach vorn. Gleichzeitig kreist das Wurfholz um sich selbst.

Welche Arten von Boomerangs gibt es?

Die Wurfhölzer lassen sich grob in mehrere Kategorien einteilen. Damit können die Ansprüche von Laien, Freizeitsportler und Profi-Werfern bedient werden. Entsprechend der eigenen Ambitionen und Erfahrungen sollte die Auswahl getroffen werden.

  • Boomerang für Kinder und Anfänger: Diese Modelle liefern einen Einstieg in den Umgang mit einem Wurfholz. Ein Bumerang für Anfänger ist groß und bringt wenig Gewicht mit. Bei einem Kreuz Bumerang für Kinder gilt es, die Gefahrenquellen zu minimieren. Die Wurfgeschosse sind daher leicht zu fangen und mit drei oder mehr Flügeln ausgestattet. Der Bumerang für Anfänger besteht meist aus leichtem Kunststoff, anstatt aus Massivholz.
  • Turnier Boomerang: Diese Modelle sind für den professionellen Einsatz konzipiert. Meist handelt es sich um kleine und leichte Wurfhölzer, die mit drei Flügeln ausgestattet sind. Bei schweren Modellen erfolgt der Wurf mit beiden Händen. Turnier Boomerangs erreichen hohe Geschwindigkeiten und das Risiko für Verletzungen ist gegenüber dem leichten Boomerang aus Kunststoff erhöht.
  • Real-Boomerang: Diese Ausführungen erscheinen massiv und schwer. Der Bumerang besitzt lediglich zwei Flügel. Das Fangen gestaltet sich schwieriger. Zweiflüglige Boomerangs gibt es in verschiedenen Formen: Standard-Ausführung (90 Grad Winkel), V-Form (60 Grad Winkel), hakenförmig und quirlförmig.

Aus welchem Material bestehen Boomerangs?

Einst wurden Bumerangs aus verschiedenen Hölzern, Metall, Gummi oder sogar Knochen hergestellt. Heute ist der Markt differenzierter und es haben sich zwei Materialien durchgesetzt:

Boomerang aus Holz

Wurfhölzer aus Holz besitzen sehr gute Flugeigenschaften und kommen daher häufig im Profi-Sport zum Einsatz. Beim Material wird sich auf Massivholz oder Flugzeugsperrholz konzentriert.

Bumerangs aus Holz sind stabil, bringen aber ein recht hohes Gewicht mit. Bei unprofessionellem Gebrauch ist ein Verletzungsrisiko nicht auszuschließen. Als Naturprodukt ist Holz darüber hinaus anfällig für Fehler.

Boomerang aus Kunststoff

Anfänger greifen meist auf Wurfhölzer aus Kunststoff zurück. Diese sind leicht und einfach zu fangen. Im Freizeitsport und beim Spiel mit Kindern ist ein Bumerang aus Kunststoff die bessere Wahl.

Dabei kommen verschiedenen Kunststoffe zum Einsatz:

  • PP: Polypropylen
  • ABS: Acrylnitril-Butadien-Styrol
  • PC-Makrolon: Polycarbonat
  • Hartpapier: Pertinax
  • CFK: Kohlefaser
  • GfK: glasverstärkte Kunststoffe

Worauf beim Kauf noch geachtet werden sollte

Damit der Boomerang seinen Zweck erfüllt und seiner Funktion bei Sport und Spiel oder dem professionellen Training nachkommen kann, ist auf einige weitere Faktoren zu achten:

  • Größe: Boomerangs gibt es in den verschiedensten Abmessungen. Für den Gebrauch als Sport- und Spielgerät bietet sich kleinere und leichtere Modelle an. Wer seine Wurfkraft trainieren möchte, kann die Bumerang Maße weniger einschränken und mit einem größeren Wurfholz arbeiten.
  • Anzahl der Flügel: Besitzt ein Wurfholz drei oder mehr Flügel, ist der Flug besonders ruhig und gleichmäßig. Die Bewegung lässt sich mit den Propellern eines Hubschraubers vergleichen. Die Flugkurve lässt sich gut berechnen. Dies ist von Vorteil für das Auffangen des Bumerangs. Für Anfänger und Kinder bieten sich diese Modelle an.
  • Material: Darauf wurde bereits eingegangen. Für Einsteiger kann ein Bumerang aus Plastik empfohlen werden. Dieser besitzt wenig Gewicht und ist robust. Die Anschaffungskosten für diese Boomerangs sind gering. Damit kann jeder ausprobieren, ob ihm der Umgang mit dem Wurfholz liegt. Ein Sport Bumerang besteht meist aus Holz. Die Handhabung ist schwieriger und daher ist ein Bumerang aus Holz für Anfänger weniger geeignet.
  • Bauart: Die Bauart ist entscheidend für den Gebrauch des Bumerangs. Linkshänder können mit einem Boomerang für Rechtshänder nicht anfangen und umgekehrt. Bei Rechtshändern ist die Wölbung der Flügelfläche beim Abwurf nach links ausgerichtet. Der Boomerang fliegt entgegen dem Uhrzeigersinn. Daher benötigen Linkshänder ein Wurfholz, welches genau spiegelverkehrt beschaffen ist.
  • Verwendung: Wer den Boomerang für Spiel und Sport nutzen möchte, rückt den Spaßfaktor in den Vordergrund. Der Markt kommt dem mit einfachen und leicht zu fangenden Modellen nach. Oft wird auf eine kindgerechte Konstruktion und eine farbenfrohe Optik gesetzt. Für den professionellen Einsatz sollte ein Gerät gewählt, werden, welches auf das Wesentliche reduziert ist. Es geht hierbei vorrangig um die Wurfeigenschaften und die einfache Handhabung.

Warum kommt ein Boomerang zurück?

Die Flügel eines Boomerangs lassen an die Tragflächen eines Flugzeuges denken. Ein Unterschied besteht lediglich in der Anordnung.

Durch die Luftströmung im Flug bekommt der Bumerang Seitendruck. Da das Wurfgeschoss aber um sich selbst kreist, kippt der Bumerang nicht einfach um, sondern beschreibt einen Bogen und kommt zum Werfer zurück.

Was ist in Sachen Sicherheit zu beachten?

Soll der Bommerang als Spielgerät für Kinder angeschafft werden, spielt die Sicherheit eine große Rolle. Der Markt bietet kleine und leichte Bumerangs aus Kunststoff. Diese lassen sich leichter fangen und minimieren das Risiko von Verletzungen und Sachbeschädigungen.

Ist der Boomerang dreieckig, kann er besser gefangen werden. Eltern sollten den Umgang mit dem Boomerang mit den Kindern zunächst üben und überwachen.

Erst wenn das Wurfholz sicher geworfen und gefangen wird, können die Kinder selbstständig damit hantieren. Für Kleinkinder ist ein Bumerang kein angemessenes Spielzeug. Die Verwendung wird erst ab einem Alter von sechs bis acht Jahren empfohlen.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 06.05.2022

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bumerang für Rechtshänder aus Holz, leicht

Boomerang auch für Anfänger geeignet: Den Boomerang Fan Original Runner Boomerang

bezeichnen die Anwender als solides Wurfholz für Anfänger. Die hübschen Grafiken auf dem Holz lassen viele Kunden an die ursprünglichen Wurfgeschosse der australischen Ureinwohner denken.
Dabei fiel aber auch einigen Kunden sofort ein Manko des Boomerang Fan Original Runner Boomerang ins Auge. Der Druck befindet sich lediglich auf der Vorderseite des Wurfholzes. Davon wurden die Kunden nicht in der Beschreibung oder auf den entsprechenden Fotos in Kenntnis gesetzt.
Die fehlende Behandlung der Rückseite können viele Kunden aufgrund des Preises nicht hinnehmen. Durch die einseitige Versieglung des Holzes kann sich das Material verziehen, wie ein Kunde deutlich macht.
Dies gefährdet die Flugeigenschaften des Bumerangs. Gleichzeitig empfiehlt der Käufer, selbst zu Pinsel und Farbe zu greifen und die Bemalung auf der Unterseite zu ergänzen.
Bei den meisten Kunden hat der Boomerang Fan Original Runner Boomerang die Ansprüche erfüllt. Der Boomerang wird als stabil beschrieben und auch Kinder können nach einigem Üben gut damit umgehen.

Vorteile:
  • leicht
  • gut zu fangen
  • gute Flugeigenschaften
Nachteile:
  • fehlende Bemalung der Rückseite
  • Material verzieht sich durch die einseitige Oberflächenbehandlung