Doppelstegplatten – ideal für Terrassenbedachung, Frühbeet oder Gewächshaus

Aktualisiert am: 07.06.2022

Kurz & Knapp

  • Doppelstegplatten können aus Polycarbonat (erhältlich in Stärke 4 bis 32 mm) oder Acryl / Plexiglas (Stärke 16 mm) bestehen.

  • Transparente Doppelstegplatten aus Polycarbonat mit einer Stärke von 4 bis 10 mm sind lichtdurchlässig, leicht und dadurch ideal für Gewächshäuser und Frühbeete.

  • Doppelstegplatten mit einer Dicke von 16 mm oder mehr halten auch größeren Hagelkörnern stand und eignen sich für alle Arten von Bedachungen (Carport, Wintergarten, Terrasse).

Update vom 03.06.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Doppelstegplatten Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelstegplatten aus Polycarbonat, Größe je Platte: 60,5 x 121 cm, Inhalt: 14 Platten ausreichend für 10,25 m², Stärke: 4 mm dick mit 700g/m², einseitig mit UV-Schutz beschichtet

Stabil und gut lichtdurchlässig: Die HENGMEI Polycarbonat Hohlkammerstegplatten 4mm

finden die meisten Käufer gut zu verarbeiten, da sie sehr leicht sind und dennoch einen überaus stabilen Eindruck machen. Sturm und selbst leichten Hagel überstanden die Polycarbonatplatten bei mehreren Käufern völlig unbeschadet.
Besonders gut geeignet finden viele Käufer die Doppelstegplatten für Gewächshäuser, da sie sehr gut lichtdurchlässig sind. Doch auch für Abdeckungen an Terrasse und Balkon nutzten mehrere Käufer die HENGMEI Polycarbonat Hohlkammerstegplatten 4mm und finden dabei auch die UV-Schutz-Beschichtung sehr sinnvoll.
Auch optisch gefallen die HENGMEI Polycarbonat Hohlkammerstegplatten 4mm den Käufern gut. Sie seien sehr klar und wirken hochwertig.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis sei sehr gut, berichten mehrere Käufer, und empfehlen die Doppelstegplatten gerne weiter.

Vorteile:
  • mit UV-Schutz-Beschichtung
  • leicht und gut zu verarbeiten
  • klar und gut lichtdurchlässig
  • sehr stabil
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelstegplatten aus Polycarbonat, Größe je Platte: 60,5 x 121 cm, Inhalt: 14 Platten ausreichend für 10,25 m², Stärke: 4 mm dick mit 700g/m², einseitig mit UV-Schutz beschichtet

Perfekt für Gewächshaus oder Frühbeet: Die TolleTour Polycarbonat Hohlkammerstegplatten

sind stabil und gut zu verarbeiten. Gut finden die Käufer auch, dass ein leichter Zuschnitt möglich ist und dadurch auch ungeübte Handwerker die TolleTour Polycarbonat Hohlkammerstegplatten ganz einfach einsetzen können.
Durch die gute Lichtdurchlässigkeit nutzen Viele die Doppelstegplatten auch für Einsatzbereiche wie das Gewächshaus.
Eine UV-Schutzfolie sorgt dafür, dass das Material UV-stabil ist. Käufer geben dabei den Tipp, dass die Platten mit der durchsichtigen Seite nach innen und der Seite mit der weißen Schutzfolie nach außen (Richtung Sonne) angebracht werden müssen.

Vorteile:
  • mit UV-Schutz-Beschichtung gegen Vergilben
  • stabil
  • gut lichtdurchlässig, dadurch auch ideal für Frühbeet, Gewächshaus
  • leicht zu schneiden
  • gut zu verarbeiten
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelstegplatten aus Polycarbonat, Größe je Platte: 60,5 x 121 cm, Inhalt: 14 Platten ausreichend für 10,25 m², Stärke: 4 mm dick mit 700g/m², einseitig mit UV-Schutz beschichtet

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Die KESSER® Polycarbonat Hohlkammerstegplatten

sind klassische Gewächshausplatten in Normgröße, die sehr gut lichtdurchlässig sind, aber auch über eine UV-Schutz-Beschichtung verfügen. Käufer berichten, dass die Platten sich gut verarbeiten und handhaben lassen.
Oftmals werden die KESSER Polycarbonat Hohlkammerstegplatten genutzt, um vergilbte und alte Gewächshausplatten oder Doppelstegplatten am Frühbeet auszutauschen. Das funktionierte laut Kundenberichten sehr gut und ergab ein optisch ansprechendes Ergebnis.
Einzelne Käufer bemängeln allerdings, dass bei ihnen die KESSER Polycarbonat Hohlkammerstegplatten nur wenige Jahre als Gewächshausplatten nutzbar waren, bis sie aus Gründen der Stabilität bzw. UV-Beständigkeit ausgetauscht werden mussten. Die meisten Käufer sind jedoch mit der Stabilität und Qualität der Platten sehr zufrieden. Bringt man die Platten mit der UV-Schutz-Seite nach außen an, kommt es laut Kundenberichten nicht zum Vergilben.
Besonders gut wird das Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet. Gut gefällt auch, dass der Zuschnitt mit einem Cuttermesser sehr einfach gelingt.

Vorteile:
  • Beschichtung sorgt für UV-Schutz und verhindert Vergilben
  • leichter Zuschnitt
  • lassen sich gut handhaben und verarbeiten
  • gut lichtdurchlässig
Nachteile:
  • in Einzelfällen nicht sehr langlebig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelstegplatten aus Polycarbonat, Größe je Platte: 60,5 x 121 cm, Inhalt: 14 Platten ausreichend für 10,25 m², Stärke: 4 mm dick mit 800g/m², einseitig mit UV-Schutz beschichtet

Stärkeres Material als Standard-Doppelstegplatten: Die KAISER PLASTIC® Xtra-Strong Gewächshausplatten

entsprechen mit einer Dicke von 4mm den herkömmlichen Standard-Doppelstegplatten. Allerdings weisen diese meist eine Gewicht von 700g/m² auf, während die KAISER PLASTIC® Xtra-Strong Gewächshausplatten 800g/m² stark sind.
Dadurch sind sie besonders robust und stabil, bestätigen die Käufer. Trotz der etwas höheren Stärke ist ein Zuschnitt mit einem Cuttermesser gut möglich.
Man sollte aber daran denken, dass die KAISER PLASTIC Xtra-Strong Gewächshausplatten etwas weniger biegsam sind, als 4mm-Platten mit niedrigerem Gewicht. Viele Käufer fanden diese jedoch angenehm, da sich die Doppelstegplatten dadurch auch sehr stabil anfühlen und handhaben lassen, und weniger „schwabbelig“ sind.
Einige Käufer berichten allerdings, dass die KAISER PLASTIC Xtra-Strong Gewächshausplatten nicht exakt 4 mm sondern 4,55 m stark sind. Das führte bei einzelnen Käufern dazu, dass die Platten nicht in die vorhandenen Aluprofile am Gewächshaus passten. Der Großteil der Käufer bestätigt jedoch die korrekten Maße, sodass die Abweichung wohl nur in Einzelfällen auftrat.
Zudem war nicht bei allen Käufern die UV-Schutz-Seite markiert, die nach außen gewandt montiert werden muss, um ein Vergilben durch Sonneneinstrahlung zu verhindern. Einige Käufer merken an, dass die Markierung da sei, jedoch sehr schlecht erkennbar sei, da sie fast unsichtbar aufgedruckt ist.

Vorteile:
  • robust und stabil durch höhere Materialdichte
  • einfache Zuschnitt mit Cutter-Messer
  • UV-stabil, kein Vergilben
  • klare Platten mit guter Lichtdurchlässigkeit
Nachteile:
  • Dicke in Einzelfällen nicht exakt 4 mm
  • Markierung der UV-Schutz-Seite nicht vorhanden oder schlecht sichtbar

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelstegplatten aus Polycarbonat, Größe je Platte: 60,5 x 121 cm, Inhalt: 14 Platten ausreichend für 10,25 m², Stärke: 4 mm dick mit 700g/m², mit UV-Schutz

Einfacher Einbau: Die Deuba 14x Polycarbonat Hohlkammerstegplatten

sind laut Käuferberichten robust und lassen sich sehr einfach einbauen. Auch mit der Stabilität sind die meisten Käufer sehr zufrieden.
Einige Käufer geben jedoch an, dass die Platten auch recht biegsam und nicht allzu dick sind. Dadurch eignen sie sich weniger gut für Einsatzbereiche, wo sie größeren Belastungen ausgesetzt sind.
Dass sich die Platten ganz einfach mit einem Lineal und Teppichmesser / Cutter zuschneiden lassen, kommt sehr gut an. Sehr viele Käufer nutzten die Deuba 14x Polycarbonat Hohlkammerstegplatten als Ersatz für Glaswände im Gewächshaus und sind mit der Lichtdurchlässigkeit der Doppelstegplatten sehr zufrieden.
Allerdings berichten einige Käufer, dass die Deuba 14x Polycarbonat Hohlkammerstegplatten nicht allzu langlebig sind. Bei einzelnen Käufer kam es nach rund zwei Jahren dazu, dass die Platten milchig und mit der Zeit auch spröde und rissig wurden.

Vorteile:
  • stabil
  • einfacher Einbau
  • zuschneidbar mit Cuttermesser
  • flexibel
Nachteile:
  • weniger langlebig
  • nicht für größere Belastungen geeignet

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Doppelstegplatten kaufen – auf Stärke, UV-Schutz und Stabilität achten

Doppelstegplatten sind ideal für Gewächshäuser und Frühbeete, denn sie sind nicht nur lichtdurchlässig, sondern auch leicht und einfach anzubringen. Doch auch für Bedachungen von Vordächern, Carports oder Terrassen sind sie sehr gut geeignet, weil sie trotz des leichten Gewichts auch sehr robust sind.

Was sind Doppelstegplatten?

Doppelstegplatten bestehen aus dem Kunststoff Polycarbonat. Für den Privatgebrauch und Einsatz im Garten, werden sie meistens transparent angeboten, es gibt die Platten aber auch blickdicht und in verschiedenen Farben. Da einer der typischen Einsatzbereiche transparenter Doppelstegplatten die Nutzung für Gewächshäuser ist, spricht man auch von Gewächshausplatten.

Doppelstegplatten sind Kunststoffplatten mit dünnen Wänden und luftgefüllten Hohlräumen. Diese Bauweise macht sie leicht, lichtdurchlässig, wärmedämmend und sehr stabil.

Doppelstegplatten aus Polycarbonat oder Acryl (Plexiglas)

Herkömmliche Doppelstegplatten bestehen häufig aus Polycarbonat. Zusätzlich gibt es auch Doppelstegplatten aus Acrylglas (Plexiglas), die stabiler sind, aber nur in einer Stärke von 16 mm angeboten werden. Polycarbonatplatten hingegen gibt es in verschiedenen Stärken. Beide Materialien haben Vorteile und eignen sich für unterschiedliche Einsatzbereiche.

Vorteile von Doppelstegplatten aus Polycarbonat

  • kostengünstiger
  • leichter als Plexiglas
  • bruchfest und keine Verletzungsgefahr durch Splitter
  • einfacher zu verarbeiten
  • biegsamer
  • Stärken von 4 bis 32 mm erhältlich

Vorteile von Doppelstegplatten aus Acryl / Plexiglas

  • glasklar und sehr gut lichtdurchlässig
  • sehr stabil
  • langlebig

Unterschied zwischen Doppelstegplatten und Hohlkammerplatten

Doppelstegplatten bestehen aus zwei dünnen Plastikflächen. Dazwischen verlaufen in regelmäßigen Abständen parallele Stege, zwischen denen sich luftgefüllte Hohlräume befinden.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff Hohlkammerplatte oft auch generell für alle Platten genutzt, die ihre Stabilität durch einen mehrschichtigen Aufbau mit Hohlräumen erhalten. In dem Fall also auch für Doppelstegplatten.

Industrie und Fachhandel unterscheiden jedoch Stegplatten von Hohlkammerplatten. Bei der Hohlkammerplatte im engeren Sinne sorgen keine Stege, sondern eine Noppenfolie für die Hohlräume zwischen den beiden Außenseiten der Platte. So verlaufen die Hohlräume nicht parallel zueinander über die gesamte Länge der Platte, sondern es gibt zahlreiche kleine Hohlkammern. Zudem sind die Platten oft nicht aus Polycarbonat, sondern aus Polypropylen.

Hohlkammerplatten sind dadurch bruchfester als Doppelstegplatten, die in Stegrichtung leichter brechen können. Für den Hausgebrauch reichen Doppelstegplatten in der Regel völlig aus, zumal sie auch kostengünstiger sind als andere Varianten.

UV-Schutz bei Doppelstegplatten

Häufig haben Doppelstegkammern einen UV-Schutz. Dabei handelt es sich um eine Beschichtung, die auf einer Seite der Platten aufgetragen ist.

Der UV-Schutz dient dazu, das Material Polycarbonat vor der Sonneneinstrahlung zu schützen. Denn im Laufe der Zeit können die Doppelstegplatten sonst trübe werden, vergilben und unter Umständen auch weniger elastisch und brüchig werden.

Einsatzmöglichkeiten von Doppelstegplatten

Doppelstegplatten sind echte Allrounder. Sie eignen sich überall dort, wo eine leichte, gut zu verlegende Bedachung oder Wand gewünscht ist. Durch die gute Lichtdurchlässigkeit sind sie ideal für Gewächshäuser, Wintergärten und Frühbeete. Häufig werden sie aber auch für Carports und Terrassenbedachungen verwendet. Je nach Einsatz sollte die Stärke der Doppelstegplatten ausgewählt werden.

Stärke und Dicke von Doppelstegplatten

Polycarbonat-Doppelstegplatten sind in verschiedenen Stärken erhältlich. Dabei kann die Dicke der Platten zwischen 4 und 32 Millimeter liegen.

Diese Eigenschaften werden durch die Stärke der Doppelstegplatte bestimmt:

  • Stabilität steigt mit zunehmender Dicke.
  • Dickere Doppelstegplatten sind schlagfester und halten Hagel besser Stand.
  • Eine größere Stärke geht aber auch mit mehr Gewicht einher.
  • Je dicker die Platte und Luftkammern, desto besser die Isolierfähigkeit und Wärmedämmung.
  • Dünnere Platten sind oft elastischer und besser krümmbar.

Zusätzlich zur Dicke gibt auch das Gewicht Informationen zur Stabilität. Während herkömmliche Doppelstegplatten mit 4 mm Dicke oft ein Gewicht von 700 g / m² haben, sind extrastarke 4mm-Platten schwerer und wiegen beispielsweise 800 g / m².

Welche Stärke für welche Einsatzmöglichkeiten?

Doppelstegplatten mit 4 mm sind kostengünstig und reichen für viele herkömmliche Einsatzbereiche gut aus. Sind die Hohlkammerplatten jedoch größeren Belastungen ausgesetzt oder möchte man für Hagel vorsorgen, kann auch eine dickere Platte sinnvoll sein.

Diese Übersicht gibt grob an, welche Stärke sich für welche Anwendung eignet:

  • 4 bis 10 mm für Frühbeete und Gewächshäuser
  • 16 mm für Oberlichter, Wintergärten, Dächer von Terrassen oder Carports
  • 32 mm für beheizte Wintergärten

Verlegen von Doppelstegplatten

Das Verlegen von Doppelstegplatten gelingt aufgrund des leichten Gewichts, der Stabilität und Elastizität in der Regel selbst Anfängern sehr gut.

Wie man die Doppelstegplatten befestigt, hängt vom Einsatzort ab. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, beispielsweise durch Verschrauben, Verkleben oder durch die Verwendung von Aluprofilen oder Verlegeprofilen. Beim Verlegeprofil sollte man auf die passende Stärke achten, damit sie zur Doppelstegplatte passt.

Die Seite mit dem UV-Schutz muss nach außen in Richtung Sonne weisen. Welche Seite die UV-Schutz-Beschichtung aufweist, erkennt man an der Schutzfolie. Die Folie auf der UV-geschützten Seite hat meist einen entsprechenden Aufdruck oder eine andere Farbe.

Der Zuschnitt von Doppelstegplatten ist mit einer Säge wie beispielsweise einer Stichsäge oder Handkreissäge gut möglich. Dünne Platten mit 4 mm Stärke lassen sich oft sogar mit einem einfachen Cuttermesser auf die gewünschte Form oder Länge zuschneiden.

Hilfreich ist, dass man Doppelstegplatten biegen kann. Dadurch lassen sie sich auch an nicht ganz ebenen Stellen und leichten Rundungen verlegen. An kniffligen Stellen kann man vorab den Hersteller fragen oder in der Artikelbeschreibung nachschauen, ob die Doppelstegplatte so weit biegsam ist oder nicht. Denn wie stark man Hohlkammerstegplatten biegen kann, ist bei verschiedenen Produkten oft unterschiedlich.

Wasser in Doppelstegplatten

Nachdem Verlegen kann sich in Doppelstegplatten Kondenswasser bilden. Die feinen Tröpfchen im Inneren der luftgefüllten Hohlräume stören zwar oft optisch, sind ansonsten aber nicht bedenklich und entstehen durch schwankende Temperaturen.

Gegen Kondenswasser in den Hohlkammerplatten hilft es, vor der Montage die offenen Seiten der Platten mit einem speziellem Kammerverschlussband oder Aluklebeband zu verschließen. Zusätzlich hilft eine Dachneigung von 10° oder mehr dabei, dass Kondenswasser nicht stehen bleibt, sondern in den Kammern abfließt.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.