Drehzahlmesser für die Motorsäge – Motor perfekt einstellen

Aktualisiert am: 10.05.2022

Ein Drehzahlmesser ist unabdingbar, wenn man den Vergaser einer Motorsäge perfekt einstellen will. Der Drehzahlmesser optimiert nicht nur die Leistung der Kettensäge, sondern erlaubt auch eine regelmäßige Kontrolle der Einstellung.

Update vom 10.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Drehzahlmesser Für Motorsägen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Drehzahlmesser für Motorsägen und andere 2-Takt- und 4-Takt-Motoren, induktive Messung mit Sensorkabel oder Klemme, fest verbaute Batterie (Knopfzelle)

Kontaktlose Messung möglich: Der Stihl Drehzahlmesser EDT 9

gefällt Käufer vor allem deshalb, weil der direkte Kontakt zum Zündkabel bzw. das Umwickeln des Zündkabels wegfällt. Stattdessen hat man auch die Möglichkeit, die Klemme an die Zündung anzuschließen.
Allerdings finden einige Käufer es schade, dass sich das Gerät nicht Ein- und Ausschalten lässt, um die Batterie zu schonen. Zudem ist die Batterie fest verbaut und kann nicht ausgetauscht werden, wenn sie leer ist.
Dafür hält die Batterie laut Kundenrezensionen sehr lange, sodass der Stihl Drehzahlmesser EDT9 trotzdem langlebig ist.
Die Einstellung von Zündmustern gelingt sehr einfach, berichten Käufer. Innerhalb kürzester Zeit lässt sich die Drehzahl von Motorsägen / Kettensägen oder anderen Gartengeräten mit 2-Takt- oder 4-Takt-Motoren optimieren.
Allerdings benötigten einige Nutzer für die Verwendung des Stihl Drehzahlmessers EDT 9 Videoanleitungen aus dem Netz, da die beiliegende Bedienungsanleitung sehr knapp gehalten ist und für Neulinge im Bereich von Drehzahlmessern unter Umständen nicht ausreicht.

Vorteile:
  • inklusive Klemme zur einfachen Messung
  • zuverlässige Drehzahlmessung
  • lange Batterielaufzeit
  • einfache Einstellung von Kettensäge, Rasenmäher und anderen Gartengeräten
Nachteile:
  • fest verbaute Batterie
  • kein Ein- und Ausschalter

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Drehzahlmesser für Motorsägen und andere 2-Takt- und 4-Takt-Motoren, induktive Messung, auswechselbare Batterie (Knopfzelle)

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Drehzahlmesser digital Sägenspezi für Motorsäge

eignet sich perfekt zum Einstellen von Motoren vieler gängiger Gartengeräte. Ideal sei er vor allem, um Motorsägen / Kettensägen einzustellen und um einen ruhigen Lauf und eine optimale Leistung zu gewährleisten, berichten Käufer.
Sehr gut gefällt vielen Käufern auch, dass im Gegensatz zu manchen Konkurrenzprodukten die Batterie beim Drehzahlmesser digital Sägenspezi für Motorsäge nicht fest verbaut ist. Dadurch kann eine leere Batterie getauscht werden, was die Nutzungsdauer des Drehzahlmessers erhöhte und auch eine nachhaltige Lösung darstellt.
Allerdings stört manche Käufer, dass der digitale Drehzahlmesser von Sägenspezi keinen Ein-/Ausschalter hat. Für die Lagerung des Gerätes sollte deshalb die Batterie herausgenommen werden. Mehrere andere Nutzer störten sich daran laut Kundenrezensionen aber nicht, da ein Drehzahlmesser bei ihnen in der Regel nur wenige Male im Jahr zum Einsatz kommt.
Die Messung ist einfach und funktioniert gut. Allerdings bemängeln einige Nutzer, dass die Bedienungsanleitung nur auf Englisch und nicht auf Deutsch verfügbar ist.

Vorteile:
  • zuverlässige Drehzahlmessung
  • Messung gelingt sehr einfach
  • gut ablesbares, beleuchtetes Display
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Batterie auswechselbar
Nachteile:
  • kein Ein-und Ausschalter (Batterie muss bei Nicht-Benutzung herausgenommen werden)
  • Bedienungsanleitung auf Englisch

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Drehzahlmesser für Motorsägen und andere 2-Takt- und 4-Takt-Motoren, induktive Messung, auswechselbare Batterie (Knopfzelle), mit Service-Timer und Stundenzähler, Gerät abschaltbar

Mit Zusatzfunktionen: Der Runleader Drehzahlmesser

verfügt über zwei weitere Funktionen: Er fungiert zusätzlich als Betriebsstundenzähler und kann erfassen, wie lange das Gerät eingeschaltet war. Zudem ist ein Service-Timer integriert, mit dem man sich an die nächste anstehende Wartung erinnern lassen kann.
Das funktioniert laut Kundenrezensionen sehr zuverlässig. Auch die Funktion des Drehzahlmessers wird sowohl für die Einstellung des Vergasers als auch zur Programmierung bestimmter Zündmuster gelobt.
Allerdings ist zur Messung das Umwickeln des Zündkabels mit dem Messkabel nötig, was sich aber in der Regel sehr einfach umsetzen lässt. Dennoch macht es die Messung mit dem Runleader Drehzahlmesser aufwändiger, vor allem wenn mehrere Geräte eingestellt werden sollen, berichten die Käufer.
Sehr gut gefällt Nutzern, dass die Batterie austauschbar ist. Zudem lässt sich das Gerät abschalten, um Batterie zu sparen. Dabei bleiben alle programmierten Zeiten (beispielsweise beim Service-Timer) erhalten.
Die Bedienungsanleitung ist beim Runleader Drehzahlmesser nur auf Englisch enthalten und war für einige Käufer nicht ausführlich genug.

Vorteile:
  • austauschbare Batterie
  • An- und Ausschalter vorhanden
  • mit Service-Timer (Wartungserinnerung) und Betriebsstundenmessung
  • problemlose Einstellung des Vergasers
Nachteile:
  • Bedienungsanleitung knapp gehalten und nur auf Englisch
  • selten Betriebsausfälle

Drehzahlmesser für die Motorsäge kaufen – Feineinstellung der Kettensäge

Wenn es der Kettensäge an Durchzugskraft oder Leistung fehlt, ist häufig der Vergaser nicht richtig eingestellt. Mithilfe eines Drehzahlmessers für die Motorsäge können die Drehzahlen im Leerlauf und unter Last ausgelesen und neu eingestellt werden.

Drehzahlmesser eignen sich nicht nur für Motorsägen, sondern auch für andere Gartengeräte mit Benzinmotor. Die meisten Geräte sind für Zwei- und Vier-Takt-Motoren geeignet.

So zeigen sich falsche Vergasereinstellungen

Für einen unsauberen Lauf der Kettensägen können verschiedene Ursachen verantwortlich sein. Bevor vorschnell an den Einstellungen des Vergasers geschraubt wird, sollten Luft- und Kraftstofffilter überprüft und bei Bedarf gereinigt werden.

Einige klassische Probleme mit der Motorsäge deuten auf eine fehlerhafte Einstellung des Vergasers hin:

  • Motor geht im Leerlauf aus
  • Motor geht im Standgas aus
  • Motor geht beim Gasgeben aus
  • maximale Drehzahl des Motors wird nicht erreicht
  • maximale Drehzahl des Motors wird überschritten
  • Kette läuft im Leerlauf mit

Die Werte für Leerlauf, Standgas und die maximale Drehzahl können der Bedienungsanleitung entnommen werden. Liegt ein Problem mit dem Vergaser vor, kann es bei der Messung der Drehzahl deutliche Abweichungen von diesen Idealwerten geben.

In diesem Fall muss der Vergaser neu eingestellt werden, um Schäden an der Motorsäge zu vermeiden und einen ruhigen, zuverlässigen Lauf des Motors wiederherzustellen.

Für die Einstellung des Vergasers wird der Einsatz eines Drehzahlmessers dringend empfohlen.

Viele Gärtner und erfahrene Kettensägen-Nutzer stellen den Vergaser nach Gefühl oder nach Gehör ein. Grobe Abweichungen von der idealen Drehzahl können so problemlos behoben werden, für die Feineinstellung ist diese Methode aber nicht geeignet.

Digitale Drehzahlmesser für die Motorsäge

Drehzahlmesser für die Kettensäge sind fast immer mit einer digitalen Datenübertragung und einem Display ausgestattet. Dadurch ist die Handhabung des Drehzahlmessers sehr komfortabel und die Messgeräte lassen sich genau ermitteln.

Bei der Anzeige der meisten Drehzahlmesser handelt es sich um ein LCD-Display, das sich auch im hellem Sonnenlicht gut ablesen lässt.

Einige Drehzahlmesser sind mit einem beleuchteten Display ausgestattet. Das ist besonders praktisch, wenn man die Drehzahlmessung nicht im Garten, sondern in der Garage, im Keller oder im Gartenhaus durchführen möchte.

So funktionieren Drehzahlmesser für Motorsägen

Wer die Drehzahl der Motorsäge regulieren möchte, muss zunächst die eingestellten Werte überprüfen. Drehzahlmesser messen dazu die Geschwindigkeit, mit der sich der Motor der Kettensäge dreht.

Dazu stehen zwei Varianten zur Auswahl:

  • Laser-Drehzahlmesser: Laser-Drehzahlmesser ermitteln die Drehzahl kontaktlos mit einem Laser. Dieser wird auf den Motor der Kettensäge gerichtet und die ermittelte Drehzahl erscheint im digitalen Display. Diese Variante ist sehr komfortabel, die Kettensäge und auch der Drehzahlmesser müssen jedoch absolut ruhig gehalten werden, um die Messwerte nicht zu verfälschen.
  • Zündkontakt-Drehzahlmesser: Bei Zündkontakt-Drehzahlmessern erfolgt die Messung am Zündkabel. Dazu wird das Kabel des Drehzahlmessers um das Zündkabel gewickelt (Bedienungsanleitung beachten) oder mit einer Krokodilklemme am Zündkabel befestigt.

Bei der Messung der Drehzahl am Zündkontakt muss die Anzahl der Zylinder im Motor beachtet werden. Bei vielen Geräten kann die Art des Motors in den Einstellungen bestimmt werden, sodass die Drehzahl sowohl bei Zweitakt- als auch bei Viertakt-Motoren korrekt angezeigt wird.

Wichtige Eigenschaften von Drehzahlmessern

Die meisten handelsüblichen Drehzahlmesser sind für alle Kettensägen geeignet. Es ist also nicht erforderlich, dass Drehzahlmesser und Motorsäge vom gleichen Hersteller produziert werden. Beim Kauf sind trotzdem einige wichtige Dinge zu beachten:

  • Messbereich: Laser-Drehzahlmesser haben oftmals einen sehr großen Messbereich zwischen 0 und 100.000 U/min. Geräte, die eine Messung am Zündkontakt vornehmen, sind hingegen limitiert auf maximale Drehzahlen von ca. 20.000 Umdrehungen pro Minute. Für eine handelsübliche Motorsäge sind diese Drehzahlbereiche in der Regel ausreichend.
  • Messgenauigkeit: Laser-Drehzahlmesser erreichen unter optimalen Bedingungen eine sehr hohe Genauigkeit, die jedoch durch Bewegungen gestört werden kann. Erfolgt die Drehzahlmessung am Zündkontakt, liegt die Abweichung der Geräte bei ca. ± 10 U/min. Für die Einstellung des Vergasers ist diese Präzision ausreichend.
  • Messabstand: Der Messabstand bei Drehzahlmessern mit Induktionsdraht ist durch das Kabel limitiert und beträgt bei vielen Geräten zwischen 150 und 200 cm. Weil Laser-Drehzahlmesser kontaktlos Werte ermitteln, kann man sich vom Objekt weiter entfernen. Der optimale Messabstand von Laser-Drehzahlmessern liegt zwischen 5 und 60 cm. Die Herstellerangabe sollte jedoch beachtet werden, um möglichst genaue Messwerte zu erzielen.
  • Alarm: Hochwertige Drehzahlmesser für die Motorsäge sind mit einem Alarm ausgestattet, der bei einem vorher einprogrammierten minimalen oder maximalen Wert auslöst.
  • Funktionalität: Einige Drehzahlmesser für die Motorsäge ermitteln neben der Drehzahl noch weitere Werte. Besonders häufig umfasst die Funktionalität einen Betriebsstundenzähler und eine Speicherfunktion für die höchste, gemessene Drehzahl.

Stromversorgung von Drehzahlmessern – Batterien sorgen für Flexibilität

Damit der Drehzahlmesser überall verwendet werden kann, ist er in der Regel mit Batterien ausgestattet. Drehzahlmesser mit Akku oder Kabel sind auf dem Markt fast nicht erhältlich. Ob Batterien im Lieferumfang enthalten sind, sollte schon beim Kauf berücksichtigt werden, damit man den passenden Stromlieferanten gleich mitbestellen kann.

Induktive Drehzahlmesser sind besonders klein und kompakt und bieten im Gehäuse daher nicht viel Platz für eine große Batterie oder einen Akku. Hier kommen zumeist Knopfzellen oder AAA-Batterien zum Einsatz.

Weil Laser-Drehzahlmesser sowohl für das Display als auch die Lasermessung mehr Strom benötigen, werden hier häufig 9-Volt-Batterien eingesetzt.

Kettensäge einstellen mit einem Drehzahlmesser

Induktive Drehzahlmesser sind bei vielen Gartenbesitzern sehr beliebt, weil sie mit ihren kompakten Abmessungen und dem Batteriebetrieb sehr komfortabel in der Handhabung sind. Einige Geräte sind so klein, dass sie mit einem Kabelbinder oder einem Klettband an der Kettensäge befestigt werden und so dauerhaft am Gerät verbleiben können.

Laser-Drehzahlmesser sind mit einem größeren Gehäuse ausgestattet, um der Elektronik, dem Laser und der größeren Batterie ausreichend Platz zu bieten. Laser-Drehzahlmesser werden deswegen ausschließlich als Handgerät verwendet und können bei Nichtgebrauch in einer Tasche aufbewahrt werden, die häufig Teil des Lieferumfangs ist.

Für die Messung der Drehzahl mit dem induktiven Drehzahlmesser muss die Haube des Vergasers abgenommen und das Kabel des Drehzahlmessers um das Zündkabel gewickelt werden. Der Motor sollte bei der Messung bereits Betriebstemperatur haben, damit die Drehzahl präzise ermittelt werden kann.

Die Anzahl der Wicklungen ist für die Messung entscheidend, deswegen sollte man sich hier an die Herstellerangaben halten, um die Messwerte nicht zu verfälschen.

Nach dem Einschalten des Drehzahlmessers kann die Kettensäge in Betrieb genommen werden. Der Drehzahlmesser sollte dann die Leerlaufdrehzahl anzeigen.

Um den Vergaser einzustellen, sind an der Motorsäge drei Einstellschrauben vorhanden:

  • L-Schraube: Einstellung für den Leerlauf
  • LA-Schraube: Einstellung das Standgas (Leerlaufanschlag), manchmal auch anders bezeichnet (z. B. T für Throttle)
  • H-Schraube: Einstellung des Kraftstoff-Luft-Gemisches (Hauptdüse)

Die Einstellung der L- und LA-Schraube führt zu einer wechselseitigen Beeinflussung der jeweiligen Drehzahl, weil hier jeweils Einfluss auf den Leerlauf genommen wird. Bei einem unabhängigen Leerlaufsystem beeinflussen Änderungen am Leerlauf auch die Hauptdüse.

Die idealen Werte für die Drehzahlen sollten dem Benutzerhandbuch entnommen werden. Falsche Einstellungen am Vergaser können zu Schäden am Motor führen, deswegen sollten Änderungen immer mit Bedacht und nur im Rahmen der Herstellerempfehlung vorgenommen werden.