Fallrohrklappen - Regenwasser aus der Dachrinne sammeln

Aktualisiert am: 27.06.2022

Kurz & Knapp

  • Achten Sie beim Kauf einer Fallrohrklappe darauf, dass der Durchmesser dem ihres Fallrohrs entspricht.

  • Automatische Fallrohrklappen bieten den Vorteil, dass sie sich je nach Wasserstand der Regentonne automatisch öffnen und schließen.

  • Wünschen Sie sich, dass das gesammelte Regenwasser frei von Pflanzenresten, Laub sowie groben Schmutzpartikel ist, sollten Sie sich für eine Fallrohrklappe mit Sieb entscheiden.

Update vom 18.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Fallrohrklappen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Fallrohrklappe aus Zink, für Fallrohre mit Durchmesser 100 mm, Länge: 42 cm, mit Sieb (Laubabscheider)

Effektives Sammeln von Regenwasser: Die SAREI Haus- und Dachtechnik SHDT Regenwasserklappe 100 mm

ist eine Fallrohrklappe aus Zink, die laut Käuferberichten sehr einfach an ein vorhandenes Fallrohr montieren lässt. Allerdings mussten einzelne Käufer die SAREI Haus- und Dachtechnik SHDT Regenwasserklappe einschneiden, um sie auf das Fallrohr aufstecken zu können. Dies hängt wohl mit den exakten Maßen des jeweiligen Fallrohrs zusammen, einige Käufer empfehlen in solchen Fällen einen zusätzlichen Rohrverbinder zu nutzen.
Die Funktion der SAREI Haus- und Dachtechnik SHDT Regenwasserklappe 100 mm wird von den Käufern als sehr gut bewertet: bei geöffneter Klappe fließt der Großteil des Wassers in die Regentonne, bei geschlossener Klappe ist das Fallrohr dicht und leitet das Wasser wie gewohnt nach unten ab.
Die Klappe lässt sich außerdem problemlos öffnen und schließen. Einzelne Käufer berichten allerdings, dass bei Ihnen bei Starkregen etwas Wasser seitlich durch die geschlossene Klappe herausgedrückt wird.
Ein Sieb im Inneren hält groben Schmutz ab, der somit nicht in der Regentonne landet. Käufer berichten, dass der Laubabweiser relativ grobmaschig ist, sodass es vor allem Laub abhält, aber sich durch kleinere Partikel nicht zusetzt.

Vorteile:
  • einfache Montage
  • leitet Regenwasser effektiv in die Regentonne um
  • mit grobem Sieb zum Herausfiltern von Laub
  • Klappe lässt sich gut öffnen und schließen
Nachteile:
  • geschlossene Klappe bei Starkregen manchmal nicht 100% dicht

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Regenrohrklappe ohne Sieb, 40 cm lang, für Fallrohre mit dem Durchmesser 60, 76, 80, 87 und 100 mm, Material: Titanzink, Blechstärke: 0,65 mm

Regenrohrklappe aus Titanzink in vielen gängigen Größen: Bei der Zambelli Regenrohrklappe OHNE Sieb

Titanzink in den Größen 60, 76, 80, 87 und 100 mm handelt es sich um eine Fallrohrklappe, die in ein bestehendes Fallrohr-System eingebaut werden kann.
Zahlreichen Bewertungen ist zu entnehmen, dass sich die Regenrohrklappe schnell und einfach in das Fallrohr-System einbauen lässt. Auch dass sich die Klappe sehr einfach öffnen und schließen lässt, gefällt den meisten Nutzern sehr gut.
Darüber hinaus wurden auch das stabile und robuste Material sowie die gute Verarbeitung der Zambelli Regenrohrklappe OHNE Sieb gelobt, wodurch das Produkt eine gute Haltbarkeit aufweist.
Einige Nutzer hatten hingegen Probleme beim Einbauen der Fallrohrklappe. Da das Rohr an der Klappe nicht ausreichend verjüngt ist, war eine zusätzliche Verbindung oder das Verjüngen mithilfe einer Blechschere notwendig, um die Fallrohrklappe mit dem Fallrohr zu verbinden.
Allerdings ist den Bewertungen zu entnehmen, dass es sich in vielen Problemfällen um vergleichsweise alte Fallrohre handelt. Bei neueren Fallrohren traten diese Probleme kaum auf.
In einigen Kundenrezensionen wird zudem bemängelt, dass das Produkt bei geöffneter Klappe nicht komplett abdichtet, sodass bei leichtem Regen auch etwas Wasser hinter der Klappe durchlaufen kann.

Vorteile:
  • einfach einzubauen
  • Klappe lässt sich schnell und einfach öffnen und schließen
  • robustes Material
  • hochwertige Verarbeitung
Nachteile:
  • Rohr im unteren Teil nicht immer ausreichend verjüngt
  • geöffnete Klappe dichtet nicht perfekt ab

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Regenrohrklappe mit Edelstahl-Sieb, 40 cm lang, für Fallrohre mit dem Durchmesser 100 mm, Material: Titanzink, mit Schnappverschluss

Regenrohrklappe mit herausnehmbarem Sieb: Die Frank Bauelemente Regenrohrklappe mit Edelstahl-Sieb

ermöglicht einen passgenauen Übergang zum Ablaufrohr. Um Vereisungen vorzubeugen, sollte das Sieb im Winter herausgenommen werden.
Gelobt wurde in erster Linie die konische Form der Regenrohrklappe, sodass bei der Montage kein Adapter notwendig war. Daher gestaltete sich die Montage laut den meisten Bewertungen sehr einfach.
Nur vereinzelt benötigten Nutzer einen Adapter oder ein Verbindungsstück, um das Fallrohr mit der Regenrohrklappe zu verbinden.
Das Material der Frank Bauelemente Regenrohrklappe mit Edelstahl-Sieb ist laut Kundenrezensionen sehr stabil, robust und gut verarbeitet. Durch den Schnappverschluss lässt sich die Klappe hervorragend öffnen und schließen.
Auch in Bezug auf das Sieb gibt es viel Positives zu berichten. In diesem sammelt sich der gröbste Schmutz, sodass dieser nicht in der Regentonne landet. Viele Nutzer verwenden das Sieb auch als Ergänzung zu einem Regenrinnensieb.

Vorteile:
  • einfache Montage
  • stabiles Material
  • gut funktionierendes Sieb
Nachteile:
  • Adapter zur Montage notwendig

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Fallrohrklappen kaufen – Regenwasser einfach ableiten

Viele Hobbygärtner und Gartenfreunde wässern ihre Pflanzen mit Regenwasser, um die Umwelt zu schonen und wertvolles Trinkwasser zu sparen. Es gibt viele Möglichkeiten, Regenwasser in eine Regentonne zu leiten.

Eine Möglichkeit ist es, eine Fallrohrklappe zu benutzen. Bei dieser handelt es sich um ein Gartenzubehörteil, welches an ein bestehendes Fallrohr angeschlossen werden kann. Das Regenwasser kann durch die Regenwasserklappe nach Belieben abgeleitet werden.

Sehr beliebt sind Fallrohrklappen mit Automatikfunktion, da diese sich je nach Füllstand der Regentonne automatisch öffnen und wieder verschließen.

Fallrohrklappen füllen die Regentonne

Um Regenwasser für die Bewässerung des Gartens sammeln zu können, wird zunächst einmal ein Gefäß benötigt. In der Regel kommen Regentonnen oder Regenfässer zum Einsatz, welche mithilfe eines Regentonnenverbinders auch bequem miteinander verbunden werden können.

Damit möglichst viel Regenwasser in die Regentonne gelangt, ist es ratsam, das Regenwasser aus der Regenrinne in das Gefäß umzuleiten. Am einfachsten gelingt dies mithilfe einer Fallrohrklappe.

Wird die Fallrohrklappe geöffnet, wird das gesammelte Regenwasser aus dem Fallrohr der Regenrinne abgeleitet und landet infolgedessen in dem bereitgestellten Gefäß. Bei geschlossener Klappe fließt das Wasser wie gewohnt durch das Fallrohr in den Boden oder die Kanalisation.

Fallrohrklappen mit Auslaufverlängerung sollten unbedingt an das anfallende Wasservolumen angepasst sein, um Schäden am Haus zu vermeiden.

Regenwasserklappen lassen sich auch nachträglich einbauen

Wer eine neue Dachrinne an seinem Haus installieren möchte, kann in diesem Zuge die Fallrohrklappe direkt mit einbauen. Es gibt Fallrohre, bei denen die Klappe bereits vormontiert ist, sodass keine weiteren Arbeitsschritte als die Installation des Fallrohrsystems notwendig sind.

Es ist jedoch auch keine große Kunst, eine Fallrohrklappe in ein bestehendes Regenrinnensystem einzubauen. Auch für Hobbyhandwerker stellt die Nachrüstung in der Regel kein Problem dar.

Bei der nachträglichen Installation wird ein Teil des Fallrohrs mithilfe einer Säge entfernt. Die Größe der Lücke sollte dabei der Größe der einzusetzenden Fallrohrklappe entsprechen. Anschließend kann die Regenrohrklappe montiert werden.

Bei der nachträglichen Montage ist es wichtig, dass die Fallrohrklappe an den Durchmesser des Fallrohrs angepasst ist. Die Größe des Fallrohrs orientiert sich wiederum an der Größe der Dachrinne.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Automatische Fallrohrklappen verhindern ein Überlaufen

Neben herkömmlichen Fallrohrklappen werden auch automatische Fallrohrklappen immer beliebter. Diese Systeme öffnen und schließen sich automatisch je nach Wasserstand in der Wassertonne. Auf diese Weise kann ein Überlaufen der Regentonne effektiv vermieden werden.

Diese automatischen Regenrohrklappen sind mit einem Schwimmer ausgestattet. Dieser befindet sich am vorderen Ende der Fallrohrklappen.

Ist die Wassertonne leer, zieht der Schwimmer die Fallrohrklappe nach vorne, sodass das Regenwasser aus der Regenrinne direkt in die Regentonne umgeleitet wird. Die Öffnung in Richtung Boden ist in diesem Fall geschlossen.

Steigt der Wasserspiegel in der Regentonne an, hebt sich automatisch der Schwimmer, wodurch signalisiert wird, dass die Tonne nun den maximalen Füllstand erreicht hat. Das Auslaufrohr geht anschließend wieder in die senkrechte Position zurück, sodass das Wasser wie gewohnt in den Boden geleitet wird.

Ausstattungsmerkmale geben Aufschluss über die Qualität

Viele im Handel erhältliche Fallrohrklappen sind sich sehr ähnlich, sodass es schwerfällt, große Unterschiede festzustellen und sich dementsprechend für ein Produkt zu entscheiden. Es gibt jedoch Ausstattungsmerkmale, an denen sich die Qualität eines Produkts besser einschätzen lässt.

Zu diesen zählen unter anderem:

  • Material: Damit es auch im Winter und bei kalten Temperaturen nicht zu Beschädigungen an der Fallrohrklappe kommt, sollte das Material unbedingt frostsicher sein. Materialien wie Zink, Titanzink, Kupfer und Aluminium bleiben auch bei sehr ungünstigen Witterungsverhältnissen formstabil.
  • Sieb: Zu empfehlen sind außerdem Modelle, die über ein herausnehmbares Sieb verfügen. Durch den Einsatz des Siebs wird das Regenwasser gefiltert, sodass Pflanzenreste, Laub und grobe Schmutzpartikel bereits im Sieb hängenbleiben. Um Verstopfungen zu vermeiden, muss das Sieb jedoch regelmäßig gereinigt werden. Da das Sieb im Gegensatz zur Fallrohrklappe nicht frostsicher ist, muss es über den Winter entfernt werden.
  • Verschluss: Fallrohrklappen dienen in erster Linie dazu, das Regenwasser abzuleiten und zu sammeln. Aber auch das Design und die Handhabung können eine wichtige Rolle spielen. Design-Fallrohrklappen lassen sich beispielsweise durch ein sanftes Antippen öffnen.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.