Gartenhacke - unentbehrlicher Helfer bei der Gartenarbeit

Aktualisiert am: 18.08.2022

Kurz & Knapp

  • Wenn Sie für möglichst viele Gartenarbeiten gewappnet sein möchten, sollten Sie zu Doppelhacken greifen. Diese weisen sowohl ein Blatt als auch Zinken auf.

  • Um mittelschwere Böden problemlos bearbeiten zu können, sollten Sie sich Gartenhacken aus selbstschärfendem Stahl aussuchen.

  • Indem Sie zu einer Gartenhacke mit wechselbarem Stiel greifen, können Sie den Stiel auch für andere Gartengeräte benutzen.

Update vom 06.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Gartenhacken Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenhacke aus Stahl, Doppelhacke mit Hackblatt und Zinken, Arbeitsbreite: 7 cm, Abmessungen: 39,2 x 26,1 x 10 cm, Gewicht: 285 Gramm

Handlich, stabil und liegt perfekt in der Hand: Die WOLF-Garten - multi-star® Doppelhacke

hat ein 7 cm breites Hack- und Häufelblatt sowie drei spitze Zinken. Dadurch ist sie laut Käuferberichten ein echter Allrounder, der sich für alle klassischen Aufgaben einer kleinen Hand-Gartenhacke eignet.
Laut Käuferberichten kommt die WOLF-Garten – multi-star® Doppelhacke aber an ihre Grenzen, wenn man harte, steinige Böden bearbeiten möchte oder sehr viel Kraft einsetzen muss. Dann können die Zinken sich verbiegen oder der Griff kann mit der Zeit locker werden. Dies ist allerdings kein Nachteil, denn für solche Einsatzgebiete eignen sich generell eher starke, massive Hacken, am besten mit langem Stiel.
Als handliche Gartenhacke mit kurzem Stiel erfüllt das Produkt von Wolf-Garten laut Käuferberichten perfekt seinen Zweck und ist robust, stabil und langlebig. Die Hacke sei, so die Käufer, ideal zum Jäten von Unkraut, Beetpflege, Grabpflege und für ähnliche Arbeiten geeignet.
Die Hacke besteht aus galvanisiertem Stahl. Für einen guten Grip besitzt sie einen Kunststoffgriff mit ergonomischer Form und rutschhemmenden Noppen.
Die Gewichtsverteilung und Griffform finden sehr viele Käufer besonders gut. Dadurch liegt die WOLF-Garten – multi-star® Doppelhacke sehr gut in der Hand, was auch längeres Arbeiten mit dieser Hacke einfach macht.

Vorteile:
  • Doppelhacke mit Hackblatt / Häufelblatt und drei spitzen Zinken
  • gute Gewichtsverteilung und Handhabung
  • gut verarbeiteter und gut in der Hand liegender Griff
  • stabil und robust
  • langlebig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenhacke aus beschichtetem Stahl, Doppelhacke mit Hackblatt und 2 Zinken, ohne Stiel, Abmessungen: 21,3 cm x 12,5 cm x 7,5 cm, Gewicht: 370 Gramm, in weiteren Größen erhältlich

Flexibel einsetzbare Gartenhacke: Die Gardena combisystem-Gartenhacke: Hacke mit geradem Blatt, 2 Zinken

ist durch die schmale Arbeitsbreite ideal zur Arbeit in eng stehenden Kulturen geeignet.
Dass die Gartenhacke mit jedem combisystem-Stiel von Gardena kombiniert werden, gefällt den meisten Käufern besonders gut. Je nach Bedarf kann ein großer oder ein kleiner Stiel angesteckt werden.
Die Gartenhacke ist laut Kundenbewertungen hochwertig verarbeitet und macht einen sehr stabilen Eindruck. Auch die hohe Haltbarkeit wird lobend erwähnt.
Für kleinere Arbeiten im Garten ist die Gardena combisystem-Gartenhacke: Hacke mit geradem Blatt, 2 Zinken hervorragend geeignet. Sie erleichtert die Arbeit laut Erfahrungsberichten enorm. Der Arbeitskopf ist sehr scharf, sodass sich auch größere Erdklumpen sehr gut bearbeiten lassen.

Vorteile:
  • passt zu allen Gardena-Stielen
  • hochwertig verarbeitet
  • stabil
  • hohe Haltbarkeit
  • erleichtert die Arbeit enorm
Nachteile:
  • kein Stiel im Lieferumfang enthalten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenhacke aus selbstschärfendem Stahl, Doppelhacke mit Hackblatt und 3 Zinken, Stiel aus Eschenholz, Gesamtlänge Blattmaß: 29 cm, Gesamtlänge Holzstiel: 135 cm, Kopfgewicht: 400 g

Hochwertige Gartenhacke aus Spezialstahl: Die SHW 53617 Gartenhacke Hacke Breitblatt 3 Zinken

ist mit modernste Schmiedetechnik in Deutschland hergestellt.
In den meisten Kundenrezensionen wird das Werkzeug als qualitativ hochwertig und robust beschrieben. Vor allem der Stahl, der am Arbeitskopf verarbeitet ist, wird lobend erwähnt. Der Arbeitskopf wackelt nicht und die Schneiden und Zinken nutzen sich nicht ab.
Mit der SHW 53617 Gartenhacke Hacke Breitblatt 3 Zinken lässt sich laut Nutzern auch hartnäckiges Wurzelwerk mit wenig Kraftaufwand bearbeiten. Die Gartenhacke liegt dabei sehr gut in der Hand.
Einzig der Griff wird in einigen Kundenrezensionen bemängelt. Dieser ist nicht sehr stabil und bei einigen Kunden auch bereits nach einem Einsatz gebrochen. Zudem ist der Stiel für große Menschen ein wenig zu kurz.

Vorteile:
  • qualitativ hochwertiger Metallkopf
  • sehr robust
  • wenig Kraftaufwand notwendig
  • liegt sehr gut in der Hand
Nachteile:
  • Griff ist nicht stabil genug

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Gartenhacke kaufen – ein Allrounder für die Gartenarbeit

Gartenarbeit bedeutet für viele Hobbygärtner Entspannung und Zeit für sich selbst. Da ist es kein Wunder, dass Arbeiten im Garten häufig als Hobby genannt werden.

Doch um effektiv arbeiten zu können, werden verschiedene Werkzeuge, Gerätschaften und Utensilien benötigt. Arbeiten im Beet lassen sich am besten mit einer Gartenhacke bewerkstelligen.

Da Doppelhacken über zwei Seiten verfügen, können sie für besonders viele verschiedene Arbeiten eingesetzt werden. Bei robusten Gartenhacken besteht der Arbeitskopf aus selbstschärfendem Stahl und der Stiel aus Holz oder Kunststoff.

Gartenhacken sind ein Muss für jeden Hobbygärtner

Ob Unkraut jäten, Pflanzen umsetzen oder Saatbeete vorbereiten – in Zier- und Gemüsegärten fallen nahezu das ganze Jahr über verschiedenen Arbeiten an. Um diese Aufgaben nicht per Hand verrichten zu müssen, gibt es verschiedene Gartengeräte.

Unverzichtbar sind in diesem Fall Gartenhacken. Sie gehören zu den Klassikern unter den Gartenwerkzeugen und sollten dementsprechend in jedem Geräteschuppen oder Werkzeugkeller zu finden sein.

Eine Gartenhacke besteht aus einem Arbeitskopf und einem Griff. Eine Gartenhacke ist nicht sehr lang und liegt damit sehr gut in der Hand.

Besonders geeignet sind Gartenhacken, um Unkraut und Wurzeln aus Beeten, Pflanzkübeln oder Gemüsegärten zu entfernen. Auch Pflanzen lassen sich mithilfe einer Gartenhacke problemlos versetzen.

Darüber hinaus sind Gartenhacken ideal geeignet, um Dünger einzuharken oder verschiedene Böden aufzulockern. Durch die Lockerung des Bodens kann Wasser besser eindringen, sodass die einzelnen Pflanzen tiefere Wurzeln bilden können. Auf diese Weise werden ideal Bedingungen für junge Pflanzen geschaffen.

Eine Auflockerung des Bodens trägt nicht nur dazu bei, dass das Wasser besser aufgenommen, sondern sorgt auch dafür, dass die Feuchtigkeit besser im Boden gehalten werden kann.

Doppelhacken können besonders flexibel eingesetzt werden

Eine klassische Gartenhacke besteht, wie bereits erwähnt, aus einem Arbeitskopf sowie einem Stiel. Der Arbeitskopf kann jedoch sehr unterschiedlich ausfallen.

In den meisten Fällen handelt es sich um ein Breitblatt, welches eine gerade Kante oder eine Spitze aufweisen kann. Während sich eine gerade Kante ideal dazu eignet, größeres Unkraut aus der Erde zu hacken, dient ein spitzes Breitblatt vor allem dazu, den Boden von hartnäckigen Wurzeln zu befreien.

Darüber hinaus gibt es jedoch auch Gartenhacken, die aus Zinken bestehen. Mithilfe dieser Variante kann der Boden hervorragend aufgelockert werden. Auch um einzelnes Unkraut zu jäten oder unterzumengen, sind Gartenhacken mit Zinken optimal geeignet.

Wer sich einen echten Allrounder für die Gartenarbeit wünscht, sollte zu Modellen greifen, die beide Gerätschaften in einem Gerät vereinen.

Eine Kombination von Breitblatt und Zinken bieten sogenannte Doppelhacken, die teilweise auch als Kombi-Hacken bezeichnet werden. Der Arbeitskopf besteht aus zwei Seiten, sodass je nach Bedarf zwischen den verschiedenen Ausführungen gewählt werden kann.

Für das Pflanzen von jungen Setzlingen ist eine Breitblatt-Länge von mindestens 10 cm erforderlich. Grundsätzlich gilt: Je länger der Arbeitskopf ist, desto besser lassen sich Pflanzlöcher ausheben oder Unkraut aus dem Boden beseitigen. Bei kleinen Beeten sollte die Arbeitsbreite möglichst gering ausfallen.

Allerdings sollte beim Kauf einer Gartenhacke auch das Gewicht des Werkzeugkopfes berücksichtigt werden. Ein hohes Gewicht sorgt dafür, dass die Hacke sehr robust ist. Allerdings kann es durch das hohe Gewicht auch schneller zu Ermüdungserscheinungen kommen.

Über die manuellen Gartenhacken hinaus gibt es auch elektrische Gartenhacken. Diese werden als Motorhacken bezeichnet. Sie können über einen Akku, Benzin oder Strom betrieben werden.

Gartenhacken aus selbstschärfendem Stahl sind besonders robust

Mit manuellen Gartenhacken lassen sich vor allem leichte bis mittelschwere Böden bearbeiten. Damit die Arbeit möglichst leicht von der Hand geht, sollte eine Gartenhacke aus hochwertigen Materialien gefertigt sein.

Um Unkraut und Wurzeln entfernen zu können, ist das Material des Arbeitskopfes entscheidend. Einfache Modelle bestehen aus Kunststoff, welcher glasfaserverstärkt ist, um die benötigte Stabilität zu ermöglichen. Etwas bessere Modelle sind wiederum aus Edelstahl gefertigt.

Besonders empfehlenswert sind jedoch Gartenhacken, bei denen der Arbeitskopf aus selbstschärfendem Stahl besteht. Der Stahl sorgt dafür, dass die Gartenhacke sehr robust und stabil ist. Durch die selbstschärfende Eigenschaft sind die Kanten besonders scharf und werden auch nicht stumpf.

Der Stiel sollte wiederum aus einem Material gefertigt sein, welches sehr robust ist, aber auch angenehm in der Hand liegt. Die gängigste Variante sind runde oder ovale Holzstiele. Darüber hinaus gibt es jedoch auch Gartenhacken, bei denen der Stiel aus Kunststoff besteht.

Gartenhacken mit kurzem Stiel eignen sich für kleine Flächen

Auch wenn der Kopf das wichtigste Element einer Gartenhacke ist, kommt auch dem Griff eine große Bedeutung zu. Er wird während der gesamten Arbeitszeit in der Hand gehalten und sollte dementsprechend hochwertig sein.

Hinsichtlich des Stiels gilt es auf folgende Kaufkriterien zu achten:

    • Stiellänge: Die Länge des Stiels kann sehr unterschiedlich ausfallen. Gartenhacken mit einem kurzen Stiel von etwa 30 bis 35 cm sind ideal für Arbeiten in Hochbeeten geeignet. Auch kleine Flächen lassen sich mit einem kurzen Stiel sehr gut bearbeiten. Bei bodentiefen Beeten lässt es sich hingegen mit Gartenhacken mit einer Stiellänge von rund 135 cm deutlich rückenschonender arbeiten.
    • Stiel wechselbar: Indem der Stiel abnehmbar und wechselbar ist, können Gartenhacken besonders flexibel eingesetzt werden. Ein großer Vorteil besteht außerdem darin, dass nicht für jedes Gerät ein zusätzlicher Stiel benötigt wird, sondern auch Aufsätze gekauft werden können. Der Stiel kann entweder festgesteckt oder festgesteckt und zusätzlich verschraubt werden.
    • Aufhängebohrung: Um eine Gartenhacke platzsparend verstauen zu können, sind Modelle zu empfehlen, die am Ende des Stiels über eine praktische Aufhängebohrung verfügen. Diese ermöglicht es, die Gartenhacke an einem Haken im Gartenhaus oder Geräteschuppen aufzuhängen.
    • Ergonomisch geformt: Kunststoffgriffe sorgen allgemein für einen sehr guten Halt. Ist der Griff der Gartenhacke jedoch zusätzlich ergonomisch geformt, fällt der Komfort noch deutlich höher aus.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.