Gehörschutz - Ohren bei der Gartenarbeit schützen

Aktualisiert am: 07.08.2022

Kurz & Knapp

  • Ein Gehörschutz ist empfehlenswert, wenn bei der Gartenarbeit dauerhaft Werte von mehr als 80 dB(A) erreicht werden.

  • Gehörschutzstöpsel tragen nicht auf, sind leicht und bieten eine gute Geräuschdämmung, passen aber nicht allen Menschen gleichermaßen gut.

  • Wählen Sie einen Kapselgehörschutz, wenn Ihnen wichtig ist, den Gehörschutz jederzeit kurz abnehmen zu können oder wenn Sie Ohrstöpsel nicht bequem finden.

Update vom 20.07.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Gehörschutze Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gehörschutzstöpsel, SNR-Wert: 37 dB, Inhalt: 30 Paar (60 Stück)

Ideal für sehr laute Gartengeräte: Die 3M Gehörschutzstöpsel 1100

dämmen Geräusche um bis zu 37 dB. Empfohlen werden sie vom Hersteller 3M deshalb besonders für einen hohen Lärmpegel von 94-105 dB, der durch die Dämmung in einem Bereich landet, der unschädlich für die Ohren ist. Darunter fallen auch besonders laute Gartengeräte und Werkzeuge.
Einige Käufer fanden diese Beschreibung wohl missverständlich, da mehrere Negativrezensionen bemängeln, dass Geräusche von deutlich weniger als 100 dB immer noch hörbar sind und nicht vollständig gedämmt werden. Dies berücksichtigt jedoch nicht, dass die Geräusche nur um bis zu 37 dB vermindert und nicht vollständig geblockt werden, was auch völlig der gewünschten Funktionsweise zum Arbeitsschutz entspricht.
Ideal sind die 3M Gehörschutzstöpsel 1100 für die Gartenarbeit und die Nutzung lauter Werkzeuge, berichten viele Käufer. Auch zum Schlafen und im Alltag eignen sie sich laut Kundenrezensionen gut.
Die 3M Gehörschutzstöpsel 1100 sitzen bequem in den Ohren, berichten die meisten Käufer. Sie halten fest im Ohr, drücken aber nicht. Einzig für besonders kleine Ohren, was häufig Frauen betrifft, sind sie manchmal zu groß und können unbequem sein.
Gut finden die Käufer, dass die Ohrstöpsel nach dem Zusammendrücken einige Zeit ihre Form behalten und sich dadurch besonders gut in die Ohren einführen lassen, bevor sie sich langsam wieder ausdehnen.

Vorteile:
  • sehr gute Schalldämmung (SNR-Wert: 37 dB)
  • für Geräte mit Schallpegel bis 105 dB(A) geeignet
  • bequemer Sitz
  • fester Halt im Ohr
  • leichtes Einführen ins Ohr
Nachteile:
  • für besonders kleine Ohren nicht passend

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kapselgehörschutz, SNR-Wert: 35 dB, Doppelschalentechnologie, mit Kopfbügel oder Nackenbügel

Effektiver Kapselgehörschutz: Der 3M Peltor Optime III Kapselgehörschutz schwarz-rot

dämmt Geräusche sehr leistungsstark. Viele Käufer bestätigen, dass er sich dadurch auch für sehr laute Arbeiten sehr gut eignet.
Gut gefällt einigen Käufern, dass die restlichen Geräusche im Umfeld noch gut wahrnehmbar sind. Andere Nutzer störte genau das, da sie sich komplette Stille zum Lernen oder Lesen erhofft hatten, was aber im Bereich des Arbeitsschutzes aus Sicherheitsgründen (Alarmsignale, Rufe sollen hörbar sein) gar nicht erwünscht ist und daher keinen Negativpunkt beim Produkt darstellt.
Diesen Effekt kann man aber sehr gut erreichen, lautet der Tipp mehrerer Käufer, wenn man den 3M Peltor Optime III mit Ohrstöpseln oder In-Ear-Kopfhörern kombiniert.
Der 3M Peltor Optime III Kapselgehörschutz schwarz-rot sitzt laut Kundenrezensionen sehr dicht und fest, was die meisten Käufer positiv hervorheben. Der feste Sitz führt aber auch dazu, dass manche Nutzer den Gehörschutz als unbequem empfinden.
Mehrere Käufer nutzen die 3M Peltor Optime III Kapselgehörschutz schwarz-rot nicht nur für Gartengeräte oder in der Werkstatt, sondern auch erfolgreich gegen Flugzeuglärm, Lärm von Baustellen vor dem Haus oder gegen das Schnarchen des Partners.
Negativ äußern einzelne Käufer allerdings, dass sie einen bereits ausgepackten, nach Ansicht dieser Käufer möglicherweise retournierten / gebrauchten Gehörschutz erhielten.

Vorteile:
  • sehr gute Schalldämmung (SNR-Wert: 35 dB)
  • auch für sehr laute Gartengeräte
  • leichtes Gewicht von 285 g
  • mit Kopfbügel oder Nackenbügel
  • sehr guter Sitz, auch bei Brillenträgern
Nachteile:
  • zum Teil nicht mehr in Originalverpackung versiegelt
  • sitzt eng, was manchmal als unbequem empfunden wird

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gehörschutz mit Visier, SNR-Wert: 25 dB, Gewicht: 630 g

Gehörschutz und Visier in einem: Der Oregon Q515062 Polycarbonat Visier Gesichts und Gehörschutz

vereint zwei Funktionen in einem und schützt zugleich Gehör und Augen. Käufer berichten, dass der Gehörschutz sehr effektiv Geräusche dämmt.
Auch der Sitz und Halt werden positiv hervorgehoben. Trotz des Visiers sitzt der Oregon Q515062 Polycarbonat Gesichts und Gehörschutz sehr gut, rutscht nicht und hält auch während der Arbeit gut und sicher, berichten zahlreiche Käufer.
Einige Käufer bemängeln ein undurchsichtiges, mattes Visier. Allerdings stellt sich hier die Frage, ob in diesen Fällen die Schutzfolie abgezogen wurde, was viele andere Käufer in ihren Rezensionen als mögliche Ursache nennen. Bisweilen wird aber auch bemängelt, dass das Visier (auch nach Abziehen der Schutzfolie) zu matt ist, schnell beschlägt, die Sicht verzerrt oder mit der Zeit milchig wird.
Der Großteil der Käufer ist mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, dem Visier und der praktischen 2-in-1-Funktion sehr zufrieden. Positiv wird erwähnt, dass das Visier auch am Hals gut abschließt, sodass es sich sehr gut für die Arbeit mit dem Rasentrimmer oder Freischneider eignet, wobei „Geschosse“ eher von schräg unten hochfliegen.
Mit einer SNR von 25 dB ist der Oregon Q515062 Polycarbonat Visier Gesichts und Gehörschutz gut für die Lautstärke vieler Gartengeräte wie beispielsweise Rasenmäher geeignet, allerdings weniger für extrem laute Geräte.

Vorteile:
  • guter Gehörschutz (SNR-Wert: 25 dB)
  • mit integriertem Visier
  • ideal für Freischneider, Rasenstrimmer, Schleifarbeiten
  • gute Passform und guter Sitz
Nachteile:
  • Visier kann manchmal beschlagen oder mit der Zeit milchig werden

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Gehörschutz kaufen – geeignete In-Ear-Gehörschutzstöpsel oder Kapselgehörschutz auswählen

Ein Gehörschutz kann bei der Gartenarbeit wichtig werden, denn laute Geräte können das Gehör dauerhaft schädigen. Um das zu verhindern sind ab bestimmten Dezibel-Zahlen Gehörschützer empfehlenswert. Je nach Einsatzzweck können Gehörschutzstöpsel oder ein Kapselgehörschutz besser geeignet sein. Beim Kauf sollte man vor allem auf den passenden Wert bei der Schalldämmung achten. Aber auch ein bequemer Sitz ist wichtig.

Wann man einen Gehörschutz braucht

Die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) gibt Richtlinien an, ab wann Arbeitnehmer einen Gehörschutz tragen müssen. Danach sollte man sich auch bei der Gartenarbeit richten, denn Arbeitsschutz ist nicht nur in Betrieben, sondern auch im heimischen Garten wichtig.

Für Gartengeräte gibt der Hersteller oft einen Wert in dB(A) an, den man berücksichtigen kann. Dieser Wert wird entweder in einem bestimmten Abstand vom Gerät (bewerteter Schalldruckpegel) oder direkt am Gerät (Schallleistungspegel) gemessen.

Eine Zunahme um 10 dB(A) entspricht einer Verdopplung des Schalldruckpegels. Ab 85 dB(A) sind Gesundheitsschäden zu befürchten, deshalb ist im betrieblichen Arbeitsschutz ab diesem Wert ein Gehörschutz Pflicht.

Bei der Gartenarbeit ist ein Gehörschutz sinnvoll, wenn man Werte von 80 dB(A) oder mehr zu erwarten hat. Das gilt umso mehr, wenn man über längere Zeit mit dem Gerät arbeitet.

Generell ist ein Gehörschützer immer sinnvoll, sobald man subjektiv die Arbeitsgeräusche als unangenehm laut empfindet, sehr nah an der Geräuschquelle arbeitet oder kurzzeitig starke Geräuschspitzen auftreten (beispielweise bei der Arbeit mit Druckluftpistolen). Denn immerhin lassen sich so Gehörschäden vorbeugen, die später nicht mehr wiedergutzumachen sind.

Diese Geräte sind je nach Modell oft so laut, dass ein Gehörschutz ratsam ist:

  • Benzin-Rasenmäher
  • Freischneider / Motorsense / Rasentrimmer
  • Laubbläser
  • Kreissäge
  • Kettensäge / Motorsäge
  • Häcksler
  • Heckenschere
  • Vertikutierer
  • Hochentaster
  • Winkelschleifer und Fräse

Arten von Gehörschützern

Grundsätzlich unterscheidet man zwei verschiedene Arten von Gehörschutz:

  • Gehörschutzstöpsel (In-Ear Gehörschutz): Ohrstöpsel aus speziellen Kunststoffen oder Schaumstoffen, die direkt in den Gehörgang eingeführt werden
  • Kaspselgehörschützer: Gehörschutz in Kopfhörerform mit dicht abschließenden, schalldämmenden Kapseln über den Ohren

Gehörschutzstöpsel eignen sich gut als Gehörschutz, wenn man Kapselgehörschützer unbequem findet oder darunter schwitzt. Auch für Brillenträger oder wenn man gleichzeitig ein Visier oder Schutzschild nutzen möchte, sind die massigeren Gehörschützer in Form von Kopfhörern manchmal unpraktisch.

Allerdings passen Ohrstöpsel nicht jedem Menschen gleich gut und machen vor allem bei besonders kleinem oder ungewöhnlich geformtem Gehörgang manchmal Probleme.

Kapselgehörschützer hingegen lassen sich leichter auf- und absetzen und sind ideal, wenn man den Gehörschutz bei der Arbeit immer nur kurzfristig braucht und in der Zwischenzeit normal hören möchte. Sie eignen sich außerdem gut, wenn In-Ear Ohrstöpsel nicht vertragen werden und zum Beispiel Schmerzen verursachen oder den Gehörgang reizen.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Aktiver und passiver Gehörschutz

Ein passiver Gehörschutz dämmt jeglichen Schall mechanisch ab. Hierbei kommen verschiedene, moderne Materialien zum Einsatz, die eine sehr gute Schalldämmung der besonders schädlichen Frequenzen ermöglichen.

Ein aktiver Gehörschutz funktioniert elektronisch. Er dämpft den Schall nur dann, wenn laut Geräusche auftreten. Das ist sowohl beim Kapselgehörschutz möglich, als auch durch In-Ear Technologie bei Gehörschutzstöpseln.

Empfehlenswert ist ein aktiver Gehörschutz immer dann, wenn Umgebungsgeräusche und Gespräche gut gehört werden sollen, aber gelegentliche sehr laute Geräusche (zum Beispiel Schüsse) gedämmt werden sollen. Daher nutzen beispielsweise Polizisten, Sportschützen oder Jäger oft einen aktiven Gehörschutz.

Kriterien für die Auswahl beim Gehörschutz

Wer einen Gehörschutz kaufen möchte, sollte sich zunächst, wie oben beschrieben, für einen In-Ear- oder Kapselgehörschutz entscheiden. Zusätzlich spielen noch weitere Kriterien eine Rolle, um den passenden Gehörschutz auszuwählen, allen voran der Dämmwert als Maß für die Schalldämmung.

Maximale Dämpfung und Dämmwert (SNR)‎

Beim Gehörschutz ist immer ein Dämmwert angegeben, der auch SNR (Single Number Rating) genannt wird. Der SNR ist ein gemittelter Dämmwert über alle Frequenzen.

Ein Gehörschutz mit einem SNR von 35 dB kann beispielsweise Geräusche von 115 dB auf einen unschädlichen Wert von 80 dB dämmen. Das reicht für Gartengeräte völlig aus, die meist eher Lautstärken von deutlich unter 100 dB erreichen.

Für leiseres Gartenwerkzeug kann man als auch einen Gehörschutz mit geringerem SNR-Wert wählen. Das ist auch eine Frage der Sicherheit, denn je stärker die (passive) Geräuschdämmung, desto größer ist auch die Gefahr, dass man wichtige Gefahrensignale oder Rufe überhört.

Mehr Schalldämmung ist nicht automatisch besser. Ideal ist es, wenn man akustische Warnsignale und Sprache noch gut wahrnehmen kann.

Zusätzlich wird der SNR-Wert manchmal noch unterteilt und es wird die Dämmung für niedrige, mittlere und hohe Frequenzen separat angegeben (L = low / niedrig, M = medium, H = high / hoch).

Kopfbügel oder Nackenbügel bei Kapselgehörschutz

Wen über dem Kopf getragene Bügel stören, beispielsweise weil gleichzeitig eine Kopfbedeckung oder Brille getragen wird, der kann auf einen Kapselgehörschutz mit Nackenbügel ausweichen.

Gehörschutz mit Bluetooth

Ein Gehörschutz mit Bluetooth ermöglicht es, beim Tragen gleichzeitig Radio oder Musik zu hören. Je nach Modell ist auch das Annehmen von Telefonanrufen über ein integriertes Mikrofon möglich.

Gehörschutz mit Visier

Wenn beim Arbeiten die Gefahr besteht, dass Splitter oder Pflanzenteile umherfliegen oder dass man Schmutz, Funken oder Späne in die Augen bekommt, ist eine Schutzbrille oder ein Visier empfehlenswert.

Hierfür gibt es auch einen Gehörschutz mit integriertem Visier, der eine 2-in-1-Funktion hat und verhindert, dass sich der Bügel des Gehörschutzes und das Visier in die Quere kommen. Diese Modelle sind beispielsweise für die Benutzung von Trimmer und Freischneider, beim Sägen oder beim Hecken- oder Baumschnitt geeignet.

Gewicht und Tragekomfort

Ein Gehörschutz ist nur gut, wenn er auch bequem ist. Dazu trägt bei, dass Ohrstöpsel oder Kapselgehörschutz ergonomisch geformt sind und dicht abschließen, ohne zu drücken. Vor allem beim Kapselgehörschutz ist zudem ein geringes Gewicht ideal, damit der Gehörschutz bequem sitzt.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.