Bewässerung für das Gewächshaus – Pflanzen regelmäßig mit Wasser versorgen

Aktualisiert am: 23.09.2022

Kurz & Knapp

  • Mithilfe von Tropfbewässerungssystemen lassen sich Pflanzen direkt an der Wurzel mit Wasser versorgen. Um eine hohe Anzahl von Pflanzen versorgen zu können, sollte das System mit vielen Verteilerschläuchen ausgestattet sein.

  • Für Setzlinge und Jungpflanzen ist die Bewässerung per Sprühnebler empfehlenswert.

  • Damit die Pflanzen auch bei Ihrer Abwesenheit mit Wasser versorgt werden, sind vollautomatische Bewässerungssysteme ideal.

Update vom 06.08.2022

Das Solar Bewässerungssystem Waterdrops und die Bio Green Hydro Wine Tonkegel wurden in den Vergleich aufgenommen.

Gewächshäuser Mit Bewässerung Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gewächshaus-Bewässerung, Tonkegel, Inhalt: 4 / 8 / 16 Stück

Einfach und effektiv: Um die Bio Green Hydro Wine Tonkegel

zur Bewässerung im Gewächshaus zu nutzen, benötigt man zusätzlich leere, ausgespülte Weinflaschen. Diese werden mit Wasser gefüllt kopfüber in die Tonkegel gesteckt.
Der Tonkegel wird direkt in die Erde gesteckt, am besten so nah wie möglich am Wurzelbereich. Durch Diffusion wird nach und nach das Wasser an die Erde abgegeben, was sehr gut und zuverlässig funktioniert, berichten die Käufer.
Nutzer der Bio Green Hydro Wine Tonkegel berichten, dass eine Füllung zwischen einem Tag und einer Woche hält, je nach Bodenbeschaffenheit und Außentemperatur. Mehrere Käufer geben den Tipp, dass man zunächst testen sollte, wie viele Kegel man in welchem Abstand braucht, wenn man das System auch für einige Tage Urlaub nutzen möchte.
Kritikpunkte beim Bio Green Hydro Wine Tonkegel werden von den Käufern in Bezug auf das Material geäußert. Der Ton ist dünnwandig und darf nicht mit Druck in die Erde gesteckt werden, sonst kann er brechen. Außerdem reichen die Tonkegel alleine manchmal nicht auch, vor allem bei sehr heißen Hochsommer-Temperaturen.

Vorteile:
  • Naturmaterial und nachhaltige Nutzung von leeren Weinflaschen
  • gute Wassernutzung durch kontinuierliche Wasserabgabe
  • weder Wasseranschluss noch Zeitschaltuhr oder Verlegen von Schläuche nötig
  • Wassermenge durch Anzahl und Abstand der Kegel gut einstellbar
Nachteile:
  • zerbrechlich
  • reicht im Hochsommer manchmal nicht als alleinige Bewässerung aus

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bewässerungs-Set für drinnen und draußen, individuelle Bewässerung von bis zu 36 Pflanzen, integrierte Zeitschaltuhr, Material: Kunststoff

Sofort einsatzbereit, individuell & bequem: Mit der Gardena city gardening Urlaubsbewässerung

können 36 Topfpflanzen automatisch bewässert werden. Durch die Tropfverteiler mit drei unterschiedlichen Wasserabgabemengen kann die Bewässerung ideal auf die einzelnen Pflanzen abgestimmt werden.
Die Installation des Bewässerungssystems wird von den meisten Nutzern als einfach beschrieben, wobei jedoch viel Zeit dafür aufgewendet werden muss, die Schlauchlängen individuell anzupassen. Die anschließende Inbetriebnahme verläuft in der Regel komplikationslos.
In vielen Kundenrezensionen wird die Gardena city gardening Urlaubsbewässerung als effektive Bewässerungs für das Gewächshaus bezeichnet. Das Set ist außerdem ideal für die Bewässerung von Balkonpflanzen geeignet, für größere Flächen ist der im Set enthaltene Schlauch jedoch zu kurz.
Kleine Pflanzen lassen sich durch die einminütige Bewässerungszeit sehr gut mit Wasser versorgen. Bei großen Pflanzen reicht diese Menge laut Nutzern jedoch nicht aus, wobei die Laufzeit der Pumpe auch nicht verstellbar ist. Laut Gewächshausbesitzern ist es jedoch möglich, eine Zeitschaltuhr vorzuschalten, sodass die Bewässerung auch mehrmals pro Tag erfolgen kann.
Die Pumpe läuft laut Erfahrungsberichten einwandfrei. Allerdings wird bemängelt, dass der Wasserbehälter bzw. der Tropfverteiler tiefer als die Pflanzen stehen muss, damit das Wasser konstant läuft.
Vielen Nutzern gefiel es zudem, dass bei der Gardena city gardening Urlaubsbewässerung kein Wasseranschluss notwendig ist. Stattdessen wird das Wasser aus einen Wasserspeicher gespeist.

Vorteile:
  • einfache Bedienung
  • effektiv
  • für kleine Pflanzen ideal
  • kein Wasseranschluss notwendig
Nachteile:
  • für größere Flächen und große Pflanzen ungeeignet

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Komplettset zur Hochbeet- oder Gewächshausbewässerung, solarbetrieben, 15 Sprinkleranschlüsse

Unabhängig von Stromnetz und Wasseranschluss: Das Solar Bewässerungssystem Waterdrops

saugt über eine batteriebetriebene Pumpe Wasser aus einem bereitgestellten Behältnis, zum Beispiel aus einem Eimer oder Regenfass. Zweimal täglich wird automatisch bewässert, wobei die Dauer frei einstellbar ist und laut Kundenberichten zwischen 30 Sekunden und 12 Minuten liegen kann.
Allerdings finden einige Käufer die Schlauchlänge von insgesamt nur 5 Meter für ein größeres Gewächshaus zu knapp. Hier kann man sich aber mit dem Kauf eines längeren Schlauches behelfen.
Ideal sei es im Gewächshaus, wenn man das Solar Bewässerungssystem Waterdrops innen verlegt, das Solarmodul mittels des 2 Meter langen Anschlusskabels aber außen auf der Sonnenseite platziert. So lädt es sich optimal auf, berichten die Käufer. Bei einem Nutzer funktioniert es aber auch innen vor der Scheibe sehr gut.
Die Sprinkler des Solar Bewässerungssystems Waterdrops lassen sich frei verteilen und können mit den beiliegenden Erdspießen sehr unkompliziert platziert werden, berichten die Käufer. Die Bewässerung funktionierte beim Großteil der Käufer sehr zuverlässig.
Gelegentlich kam es bei Nutzern aber vor, dass die Anlage zu selten oder zu oft wässerte oder nicht zuverlässig startete. Andere Käufer nutzten das System aber auch problemlos im Urlaub.

Vorteile:
  • 15 frei verlegbare Sprinkler
  • Wasserversorgung über Tank / Eimer / Regentonne
  • sehr gut funktionierende Solarpumpe
  • automatische Bewässerung zweimal täglich
  • Bewässerungsdauer frei einstellbar
Nachteile:
  • Schlauchlänge nur 5 Meter
  • manchmal unzuverlässige Funktion

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Gewächshaus-Bewässerung kaufen – bequem und zeitsparend

Um gut gedeihen zu können, benötigen Pflanzen Wärme, Licht und Feuchtigkeit. All diese Bedingungen können in einem Gewächshaus problemlos geschaffen werden.

Allerdings ist eine regelmäßige, an die Pflanze angepasste Bewässerung für ein gesundes Wachstum unerlässlich. Vor allem Pflanzen, die einen hohen Feuchtigkeitsbedarf haben, sollten nicht für längere Zeit auf dem Trockenen sitzen.

Um Zeit und Kosten zu sparen, sind Bewässerungssysteme wärmstens zu empfehlen. Ob Tropfbewässerungssysteme oder Nebeldüsen – beide Varianten zur Bewässerung des Gewächshauses können entweder manuell oder mithilfe eines Bewässerungscomputer gesteuert werden.

Bewässerungssysteme sind zeitsparend

Ein Gewächshaus stellt den idealen Standort für viele Pflanzen dar. Dadurch, dass die Pflanzen in einem Gewächshaus das ganze Jahr über gleichmäßig mit Wärme und Licht versorgt werden, können sie vor den wechselnden Wetterbedingungen, die in Deutschland herrschen, bestens geschützt werden.

Aber auch eine regelmäßige Bewässerung ist im Gewächshaus enorm wichtig. In den Sommermonaten benötigen die Pflanzen aufgrund der hohen Temperaturen besonders viel Wasser. Dabei gilt es, nicht nur auf die Menge, sondern auch auf die Qualität des Wassers zu achten.

Doch das regelmäßige Gießen mit der Gießkanne kann sowohl zeitraubend als auch mit viel Körpereinsatz verbunden sein. Das gilt vor allem dann, wenn viele Pflanzen täglich mit Wasser versorgt werden müssen.

Auch die Bewässerung über einen Gartenschlauch kostet einiges an Zeit. Die Installation eines Bewässerungssystems stellt daher in vielen Fällen eine enorme Erleichterung dar.

Pflanzen haben sehr unterschiedliche Bedürfnisse

Damit Pflanzen gut wachsen können, benötigen sie Wasser. Doch auch bei der Pflanzenbewässerung spielt die Qualität des Wassers eine ausschlaggebende Rolle. Das Leitungswasser ist in einigen Regionen Deutschlands sehr kalkhaltig, was sich negativ auf das Wachstum von Pflanzen auswirkt.

Daher ist es deutlich empfehlenswerter, die Pflanzen im Gewächshaus mit Regenwasser zu versorgen. Regenwasser lässt sich über ein Regenrinnensystem ganz einfach in eine Regentonne leiten. Um mehrere Regentonnen miteinander zu verbinden, helfen Regentonnenverbinder.

Wie viel Wasser eine Pflanze benötigt, kann zwischen den einzelnen Pflanzenarten stark variieren.

Unterschieden wird zwischen folgenden Pflanzenarten:

  • Starkzehrer: z.B. Tomate, Gurke, Zucchini, Paprika, Kürbis, Kohl
  • Mittelzehrer: z.B. Spinat, Kohlrabi, Kopfsalat,
  • Schwachzehrer: Erbsen, Feldsalat, Erdbeeren, Kräuter

Starkzehrer benötigen zum Wachstum sowohl viele Nährstoffe als auch viel Wasser. Pflanzen, die zu den Schwachzehrern zählen, sind hingegen sehr pflegeleicht, da sie nur wenig Wasser für ihr Wachstum benötigen. Zudem begnügen sie sich mit Nährstoffresten, die im Boden zu finden sind.

Während der Blütezeit benötigen Tomaten täglich bis zu 800 ml Wasser.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, die Pflanzen im Gewächshaus mindestens einmal pro Woche mit Wasser zu versorgen. In den warmen Sommermonaten steigt der Wasserbedarf, sodass die Bewässerung mindestens zwei- bis dreimal pro Woche erfolgen sollte.

Die Bewässerung von Pflanzen sollte zudem auch zum passenden Zeitpunkt erfolgen. Damit das Wasser nicht gleich wieder verdunstet, ist die Versorgung mit Wasser dann am sinnvollsten, wenn die Erde sehr kühl ist. Dies ist vor allem in den frühen Morgenstunden der Fall.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Wassernebel sorgt für ideale Wachstumsbedingungen

Hinsichtlich der automatischen Gewächshaus-Bewässerung stehen verschiedene Systeme zur Auswahl. Welche Möglichkeiten für Gewächshausbesitzer infrage kommen, hängt von den individuellen Bedürfnissen und Gegebenheiten ab.

Um eine Gewächshaus-Bewässerung zu planen, sollten folgende Fragen geklärt werden:

  • Wie groß ist das Gewächshaus?
  • Wie viel Wasser benötigen die Pflanzen?
  • Sind Wasseranschlüsse vorhanden? Und wo befinden sie sich?
  • Soll Wasser aus der Regentonne gepumpt werden?

Tropfbewässerungssysteme

Wer auf der Suche nach einem sehr sparsamen Bewässerungssystem ist, sollte sich Tropfbewässerungssysteme genauer anschauen.

Die Schläuche und Zuleitungen von Tropfbewässerungssystemen, die sowohl oberirdisch als auch unterirdisch verlegt werden können, sorgen für die gezielte Bewässerung von einzelnen Pflanzen.

Durch die Tropfbewässerung werden vor allem die Wurzeln der Pflanzen kontinuierlich mit Wasser versorgt, die Blätter werden hingegen nicht benetzt.

Für kleine Gewächshäuser sind Tropfbewässerungssysteme ideal. Aufgrund des geringen Betriebsdrucks eignen sie sich jedoch nur für horizontale Flächen. Zudem kann die Installation sehr aufwendig sein.

Nebeldüsen

Um für eine hohe Luftfeuchtigkeit im gesamten Gewächshaus zu sorgen, sind Nebeldüsen bestens geeignet. Sie versprühen feinen Wassernebel, welcher die Pflanzen mit Wasserpartikeln benetzt.

Nebeldüsen zählen zum Bereich der Mikrobewässerung. Das Schlauchsystem wird an der Decke des Gewächshauses angebracht, sodass die Pflanzen von oben beregnet und vollständig mit Wasser benetzt werden. Im Gegensatz zu normalem Regen sind die Wassertropfen jedoch viel feiner.

Die Nebeldüsen sorgen für eine hohe Luftfeuchtigkeit und senken darüber hinaus die Lufttemperatur.

Für Setzlinge und Jungpflanzen ist diese Art der Bewässerung ideal geeignet. Es gibt jedoch auch einige Pflanzen, die die Nebeldüsen nicht vertragen, da die Bewässerung nicht direkt an der Wurzel erfolgt.

Bewässerungscomputer können die Wasserversorgung deutlich erleichtern

Die Funktionsweise von automatischen Bewässerungssystemen ist zumeist sehr simpel. Zunächst werden die Leitungen an den Wasserhahn angeschlossen. In einigen Fällen ist ein zusätzlicher Druckminderer notwendig.

Am Hauptschlauch lassen sich mehrere kleine Schläuche verbinden, die zu den einzelnen Pflanzen im Gewächshaus führen. Verzweigungen lassen sich mit speziellen Verbindungsstücken herstellen. Das System kann sowohl oberirdisch als auch unterirdisch verlegt werden.

Durch das manuelle Auf- und Zudrehen des Wasserhahns werden die Pflanzen je nach Belieben automatisch bewässert.

Gleiches gilt für die Bewässerung mit Regenwasser. In diesem Fall ist jedoch eine zusätzliche Pumpe notwendig, die das Wasser in das Schlauchsystem befördert. Wer nicht über einen Stromanschluss für die Pumpe verfügt, kann auch solarbetriebene Wasserpumpen verwenden.

Es gibt jedoch noch eine deutlich komfortabler Steuerungsmöglichkeit bei der Gewächshaus-Bewässerung. Um den Wasserhahn nicht mehr auf- und zudrehen zu müssen, kann zwischen Wasserhahn und Zuleitung ein Bewässerungscomputer installiert werden. Auch bei der Verwendung einer Pumpe ist die Installation möglich.

Ein Bewässerungscomputer kann nach individuellen Wünschen programmiert werden, sodass Gewächshausbesitzer einstellen können, wann und wie lange die Pflanzen bewässert werden sollen. Smarte Systeme lassen sich auch via App auf dem Smartphone steuern.

Bewässerungscomputer werden in der Regel über eine Batterie bzw. einen Akku betrieben. Es gibt jedoch auch solarbetriebene Bewässerungscomputer.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 23.09.2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Bewässerungs-Set für drinnen und draußen, Bewässerung von bis zu 20 Pflanzen, individuell einstellbarer Wasserdurchfluss, vier Düsentypen

Flexibles Bewässerungssystem: Mit dem Buluri Bewässerungssystem

können bis zu 20 Pflanzen gleichzeitig bewässert werden. Durch die vier verschiedenen Düsentypen kann die Bewässerung individuell an die jeweiligen Pflanzen angepasst werden.
Von vielen Käufern wird lobend erwähnt, dass das Bewässerungssystem mithilfe der selbsterklärenden Bedienungsanleitung leicht zu installieren ist. Durch die verschiedenen Düsen und Aufsätze ist eine individuelle Gestaltung möglich.
Aufgrund des zahlreichen Zubehörs können mit dem Buluri Bewässerungssystem auch große Flächen effektiv bewässert werden. Auch die Erweiterung mit anderen Systemen ist problemlos möglich. Darüber hinaus ist die Verwendung verschiedener Gartenschläuche denkbar.
In den meisten Kundenrezensionen wurden auch die Verarbeitung und die Qualität der einzelnen Teile lobend erwähnt.
In einigen Bewertungen wird bemängelt, dass ein hoher Druck für die Bewässerung notwendig ist. Selbst bei einem Druck von 4 bar hatten einige Nutzer Probleme bei der Bewässerung ihrer Pflanzen.
In seltenen Fällen fiel den Käufern ein starker Plastikgeruch auf. Dieser Geruch verschwand selbst nach mehreren Tagen an der frischen Luft nicht.

Vorteile:
  • leicht zu installieren
  • individuelle Gestaltung möglich
  • viel Zubehör
  • mit anderen Systemen und Schläuchen kombinierbar
  • gute Verarbeitung
Nachteile:
  • hoher Wasserdruck notwendig
  • in Einzelfällen wurde ein starker Plastikgeruch vernommen

Nicht mehr verfügbar seit: 09.09.2022

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sprühnebel-Bewässerungssystem, Material: Messing, PU

Gleichmäßige Bewässerung durch Vernebelung: Mit dem havit 8M Sprühnebel Kühlung

können große Flächen effektiv mit Wasser versorgt werden. An heißen Sommertagen lässt sich die Umgebungstemperatur durch den Sprühnebel um bis zu 10 °C senken.
Der havit 8M Sprühnebel Kühlung eignet sich ideal für die Bewässerung eines Gewächshauses. Viele Nutzer gaben jedoch an, dass das System auch zur Kühlung von verschiedenen Außenbereichen ideal geeignet ist.
Laut zahlreicher Kundenrezensionen gelingt die Installation des Bewässerungssystems zumeist mühelos. Durch den Kauf weiterer Düsen und Abzweigstücke lässt sich das System beliebig erweitern.
Dadurch, dass der Schlauch bereits auf Länge geschnitten und vorinstalliert ist, ist keine individuelle Anordnung der Düsen möglich. Auch dass sich der Wechsel der Düsen sehr schwierig gestaltet, gefiel einigen Nutzern nicht.
In einigen Bewertungen wird das Material bzw. die Verarbeitung bemängelt. So seien einzelne Teile defekt oder undicht. Die Düsen könnten zudem schnell verstopfen, sodass kein Nebel, sondern lediglich Tropfen auf dem Schlauch gelangen.

Vorteile:
  • vielseitig einsetzbar
  • einfache Installation
  • erweiterbar
Nachteile:
  • keine individuelle Anordnung der Düsen möglich
  • in Einzelfällen defekte Teile /verstopfte Düsen