Grillreiniger - Putzen nach dem Grillen leicht gemacht

Aktualisiert am: 24.11.2022

Kurz & Knapp

  • Alkalihaltige Grillreiniger sind sehr effizient. Sie eignen sich gut für einen Grill aus Stahl oder Edelstahl. Vorsicht ist bei empfindlichen oder beschichteten Oberflächen geboten. Hier sind ölbasierte Grillreiniger besser.

  • Wichtig bei einem guten Grillreiniger ist, dass er gut auf allen Teilen des Grills haftet, damit sich Verschmutzungen ohne Schrubben lösen und Kratzer auf dem Material vermieden werden. Geeignet sind sowohl Gel- als auch Schaumreiniger, sofern die Konsistenz nicht zu flüssig ist.

  • Grillreiniger gibt es auch in biologisch abbaubaren Varianten.

Update vom 16.05.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Grillreiniger Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grillreiniger, Gel-Paste, Inhalt: 1000 ml , inklusive Auftrage-Pinsel + Polier-Fleece

Extrem gute Reinigungskraft: Der Maxxi Clean Backofenreiniger

wird einfach auf kalte Oberflächen mit dem beiliegenden Pinsel aufgetragen. Deckt man den die Flächen anschließend mit Folie ab und lässt den Grillreiniger einwirken, werden auch starke Verkrustungen sehr zuverlässig gelöst, berichten die Käufer.
Selbst besonders hartnäckige und eingebrannte Stellen werden wieder ganz sauber. Das dauert aber manchmal seine Zeit, klappt aber perfekt, wenn man den Reiniger länger (beispielsweise über Nacht) einwirken lässt. Dadurch sind viele Käufer regelrecht begeistert von der Reinigungskraft.
Viele Käufer berichten, dass sie vorher schon mehrere Mittel ausprobiert haben. Aber erst mit dem Maxxi Clean Backofenreiniger wurden Kugelgrills, Grillroste oder Backöfen wieder sauber und glänzen wie neu.
Auch der Duft kommt gut an. Er wirkt durch das Orangenaroma frisch und angenehm, so die Käufer.
Empfehlenswert ist das Tragen von Handschuhen, da der Maxxi Clean Backofenreiniger einige Inhaltsstoffe enthält, die bei manchen Menschen Kontaktallergien auslösen könnten.
Einige Käufer finden aber schade, dass der Reiniger nicht für Gusseisen und Aluminium geeignet ist, sodass er nicht für alle Grills und Roste verwendbar ist.

Vorteile:
  • Gel haftet gut an Oberflächen und Verschmutzungen
  • inklusive Pinsel zum Auftrage und Fleece zum Nachpolieren
  • sehr gute Reinigungsleistung ohne Schrubben
  • für Grill, Grillrost und Backofen geeignet
  • angenehmer Duft
Nachteile:
  • Inhaltsstoffe können Allergien auslösen (Handschuhe tragen empfohlen)
  • nicht für Gusseisen, Aluminium und beschichtete Oberflächen
  • manchmal lange Einwirkzeiten nötig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grillreiniger, Kaltreiniger, für Grill und Backofen, Inhalt: 1 Liter

Hocheffektiver Reiniger auch für Eingebranntes: Der Dr. Becher Backofen und Grillreiniger

ist ein wirksamer Reiniger für verkrustete Verschmutzungen, Angebranntes, Fett und Bratrückstände. Dadurch, so die Käufer, eignet er sich sehr gut zum Reinigen von Grillrosten.
Der Großteil der Käufer berichtet, dass durch eine Variierung der Einwirkzeit kleine und große Verschmutzungen restlos entfernt werden können. Nur einzelne Käufer berichten davon, dass sich manche Verschmutzungen im Backofen nicht lösen ließen.
Er lässt sich gut auf Edelstahl und anderen Oberflächen verwenden. Allerdings handelt es sich um einen alkalischen Reiniger mit Natriumhydroxid, der deshalb nicht auf alkaliempfindlichen Oberflächen wie lackierte Oberflächen, Zink oder Aluminium eingesetzt werden sollte.
Durch den Alkaligehalt kann der Reiniger auch hautreizend wirken. Mehrere Käufer geben den Tipp, dass man vorher die Angaben des Herstellers lesen sollte (beispielsweise wird dort darauf hingewiesen, dass bei der Anwendung Handschuhe und Schutzbrille getragen werden sollten).
Der Reiniger kommt laut Käuferberichten auch in der Industrie und in Großküchen zum Einsatz. Dementsprechend ist er tatsächlich besonders stark wirksam und sehr effektiv.
Dieser Reiniger ist zur Kaltanwendung gedacht, sollte also nicht – wie manche anderen Produkte – auf dem heißen Grill oder Grillrost verwendet werden. Der Dr. Becher Backofen und Grillreiniger wird einfach aufgesprüht, man lässt ihn einwirken, arbeitet mit Schwamm oder Bürste nach und spült den Reiniger gut ab, bevor der saubere Grill erneut zum Einsatz kommen kann.
Ein kleines Manko gibt es allerdings: Denn mehrere Käufer berichten, dass der Sprühkopf nicht sehr hochwertig ist und manchmal verstopfen oder klemmen kann, bevor die Flasche Dr. Becher Backofen und Grillreiniger ganz aufgebraucht ist.

Vorteile:
  • schnelle Kaltanwendung
  • keine Dämpfe oder unangenehmen Gerüche
  • hochwirksamer Reiniger
  • auch wirksam bei eingebrannten Verkrustungen
  • wird auch in der Industrie eingesetzt
Nachteile:
  • nicht für alkaliempfindliche Materialien
  • manchmal neigt der Sprühkopf zum Verstopfen oder zu Defekten
  • bei Gebrauch Handschuhe und Schutzbrille empfehlenswert

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Grillreiniger, Spray (Nebelspray), Inhalt: 300 ml, löst Fett

Nebelspray lässt sich gut auftragen: Der Weber 17875 Grillrost-Reiniger

ist speziell dafür geeignet den (erkalteten) Grillrost zu reinigen. Käufer berichten, dass die Reinigungswirkung sehr gut ist.
Besonders gut wirkt der Reiniger gegen Fett und leichten Schmutz. Verkrustungen kann er aber kaum lösen, berichten die Käufer.
Ideal sei der Weber 17875 Grillrost-Reiniger deshalb wirksam, wenn man den warmen Rost mit einer Stahlbürste von Angebranntem befreit und anschließend diesen Reiniger aufträgt, lautet der Tipp einiger Nutzer.
Die Handhabung der Sprühflasche gefällt den Käufern gut. Da es sich um ein Nebelspray handelt, lässt es sich gut und gleichmäßig auf den Grillrost auftragen.
Gut gefällt den Käufern auch, dass keinerlei Oberflächen am Grill angegriffen wurden. Selbst bei langer Einwirkzeit sei der Grillreiniger schonend und nicht aggressiv. Allerdings kam es bei einigen Käufern zur Bildung weißer Flecken auf dem Rost, obwohl laut Angabe der Käufer die Hinweise zum Gebrauch (kalter Rost) eingehalten wurden.
Mehrere Käufer sind vom Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt wenig überzeugt. Der Weber 17875 Grillrost-Reiniger sei zwar ein sehr guter und hilfreicher Grillreiniger, jedoch sind einige Käufer der Meinung, dass man den Namen „Weber“ hier mitbezahlt.

Vorteile:
  • gute Wirkung gegen Fett und (leichten) Schmutz
  • schont Oberflächen
  • lässt sich sehr gleichmäßig aufsprühen
  • einfache Anwendung und Handhabung
Nachteile:
  • Preis-Leistungs-Verhältnis weniger gut
  • löst nur leichten Schmutz, keine Verkrustungen
  • kann in Einzelfällen zu weißen Flecken auf dem Grillrost führen
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Grillreiniger kaufen – Fett und Eingebranntes mühelos entfernen

Kaum etwas macht so viel Spaß wie ein Grillabend mit Freunden im Garten. Steaks, Würstchen und Gemüse tummeln sich auf dem Grill, es brutzelt und es riecht und schmeckt köstlich.

Nach dem Grillen ist der Grill jedoch in den meisten Fällen voll mit eingebranntem Fett und Rückständen von Essensresten, denn Fett und Saft laufen über den Rost und verteilen sich auch im Inneren des Grills. Aufgrund der hohen Temperaturen brennen die Rückstände besonders tief ein.

Um den Grill nach dem Grillvergnügen wieder in einen sauberen und ansprechenden Zustand zu versetzen, bedarf es eines effektiven Grillreinigers.

Ein starker Grillreiniger entfernt Fett und Eingebranntes und lässt den Grill anschließend in seinem ursprünglichen Glanz erstrahlen.

Grillreiniger unterstützen die Lebensdauer eines Grills

Ein guter Grillreiniger entfernt zuverlässig eingebranntes Fett und Essensreste. Eine regelmäßige Reinigung des Grills bringt dabei nicht nur optische Vorteile mit sich, sie unterstützt auch die Langlebigkeit des Grills.

Bleiben die Rückstände von Fett und Essensresten zu lange auf dem Grill haften, kann das Salz, das sich unter Umständen auf den zu grillenden Speisen befindet und sich auf und in dem Grill verteilt, die Korrosion des Materials fördern und so zu einer schnelleren Abnutzung führen. In der Folge kann es zu einer vermehrten Bildung von Rost kommen.

Zusammensetzung des Grillreinigers

Grillreiniger arbeiten in der Regel auf der Basis unterschiedlicher Reinigungssubstanzen. Je nach Produkt kann sich die Zusammensetzung der enthaltenen Bestandteile unterscheiden.

Während einige Grillreiniger alkalische Inhaltsstoffe verwenden, die ätzend wirken und daher nicht in Kontakt mit dem Körper oder der Umwelt gelangen dürfen, kommen andere Varianten ohne solche Inhaltsstoffe aus und sind sogar biologisch abbaubar.

Alkalische Grillreiniger sind stark in der Reinigung

    • Alkalische Grillreiniger lösen Fett und Eingebranntes mühelos und ohne Kraftaufwand. Sie eignen sich besonders gut für robuste Oberflächen wie Stahl oder Edelstahl.
    • Auf empfindlichen Oberflächen sollte alkalische Grillreiniger jedoch nicht angewandt werden. Denn aufgrund der ätzenden Eigenschaften der Reinigungssubstanzen können bei der Verwendung auf Materialien, für die er nicht konzipiert ist, Schäden entstehen.
    • Idealerweise sollte ein Grillreiniger auf das Material des Grills abgestimmt sein,

Sanfte Grillreiniger schonen die Oberfläche des Grills

Ein Grill, dessen Oberfläche beschichtet oder emailliert ist, braucht einen sanften Reiniger, der das Material schont. Durch die Verwendung zu aggressiver Reinigungssubstanzen kann die Oberfläche beschädigt und so die Korrosion begünstigt werden. Letztendlich besteht die Gefahr, dass der Grill rostet.

Der Nachteil bei sanften Grillreinigern besteht darin, dass sie weniger effizient in der Entfernung von starken Verschmutzungen sind als alkalische Reiniger. Beschichtete oder emaillierte Oberflächen verfügen über gute Antihaft-Eigenschaften, sodass sich Verschmutzungen in der Regel leichter lösen als von Oberflächen aus Stahl oder Edelstahl und aus diesem Grund auch kein besonders scharfer Grillreiniger für ein sauberes Ergebnis benötigt wird.

Universal Grillreiniger eignen sich für sämtliche Materialien

Im Gegensatz zu den oben genannten Varianten eignen sich einige Grillreiniger dank ihrer Zusammensetzung als Universalreiniger für sämtliche Materialien, aus denen ein Grill bestehen kann. In der Regel verfügen sie über eine gute Reinigungsleistung.

Für welche Materialien sich ein Grillreiniger genau eignet, ist in der Regel in der Beschreibung des Herstellers ausgewiesen.

Grillreiniger als Schaum oder als Gel? 

Die Funktionsweise der unterschiedlichen Grillreiniger kann voneinander abweichen. Einige Varianten werden als Schaum oder Flüssigkeit auf den Grill und seine Einzelteile gesprüht. Nach einer gewissen Einwirkzeit werden die Rückstände des Grillreinigers samt der Fett- und Essensreste mit einem Tuch entfernt.

Andere Grillreiniger verfügen über die Konsistenz eines Gels. Das Gel wird mit einem Pinsel aufgetragen.

Auch hier bedarf es einer gewissen Zeit, damit das Produkt seine Wirkung entfalten kann. Im Anschluss können die Rückstände wiederum mit einem feuchten Lappen oder Tuch abgewischt werden.

Beide Varianten verfügen über eine gute Haftung auf der Oberfläche und dem Zubehör des Grills. Wichtig ist, dass ihre Konsistenz nicht zu flüssig ist, sodass sie auch an uneben Stellen oder Ecken und Kanten haftet.

Im Anschluss an die Reinigung mit einem Grillreiniger und dem Entfernen der Rückstände kann es sinnvoll und teilweise auch notwendig sein, den Grill noch einmal mit klarem Wasser nach zu spülen, um sicherzugehen, dass sich keine Spuren des Grillreinigers mehr auf dem Grill befinden.

Schließlich kann es zu geschmacklichen und gesundheitlichen Nachteilen führen, wenn die Lebensmittel in den Kontakt mit dem Grillreiniger kommen.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten