Die Insektenschutztür – sicherer Schutz vor Ungeziefer

Update vom

1PLUS Insektenschutz Alu Rahmen ist wieder verfügbar und wurde wieder mit in den Vergleich aufgenommen.

Endlich ist es wieder Sommer, laue Sommerabende locken alle Bewohner auf die Balkons und die Terrassen, -und während sich die einen an dem tollen Wetter und der Natur erfreuen, ziehen die anderen heimlich still und leise in die heimischen Wohn- und Schlafzimmer ein. Vollkommen unbemerkt lauern dann ganz besonders gern die Mücken aufs nächtliche Mahl. Aber auch andere Insekten zieht es in die häuslichen vier Wände. Wer das gern ein für alle Mal vermeiden möchte, der entscheidet sich für einen Insektenschutztür.

Insektenschutztüren Testsieger 2020:

WIP Insektenschutz Fliegengitter Plisseetür 120x240cm, anthrazit

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Maße 120 x 240 cm, Farbe Anthrazit, Plisseetür, gefalteter Fliegenschutz

Moderner Insektenschutz: Mit dem Wip Insektenschutz Fliegengitter steht ein sehr teures, aber auch sehr modernes und intelligentes System einer Insektenschutztür zur Auswahl. Einmal in den Türrahmen gebaut, fällt sie nämlich kaum auf. Das liegt an der seitlich schiebbaren Plisseetür, die einiges hermacht. Sie lässt sich nahtlos einbauen, sodass man den Übergang zu Boden oder Türrahmen kaum noch wahrnimmt. Erhältlich ist sie in Anthrazit und Weiß, wobei sich die Farben nur auf den Rahmen und nicht auf das eigentliche Fliegengitter beziehen. Dieser und auch die Führungsschienen bestehen aus stabilem Aluminium. Die meisten Kunden, die diese Insektenschutztür bestellten, taten dies aufgrund der praktischen Plisseetür. Sei es aus Platzmangel oder aus Komfortgründen. Sie alle sind trotz des wirklich hohen Preises, vor allem im Vergleich mit anderen Insektenschutztüren, begeistert. Die Montage wird zwar als recht aufwändig beschrieben, jedoch kam so ziemlich jeder Käufer mit ausreichend Geduld damit gut klar. Das gefaltete Fliegengitter ist trotz Plisseeart sehr stabil. Jedoch ist unklar, wie praktisch die Anschaffung ist, wenn man Haustiere hat.

Vorteile:
  • optisch eindrucksvoll
  • platzsparend
  • effektiver Insektenschutz
  • einfache Bedienung

Nachteile:
  • teuer
  • aufwändige Montage
Preis bei Amazon prüfen!

Unterschiedliche Modelle von Insektenschutztüren

Fakt ist, dass Insektenschutztüren den wirksamsten Schutz gegen Insekten bieten. Ob Haustür, Zimmertür oder Balkontür unterschiedlicher Größe, es wird sich entweder eine vorkonfektionierte Insektenschutztür finden lassen, die entweder teilweise oder komplett montiert ist, oder es handelt sich um Modelle, die auf die Türgröße angepasst werden können.

Zur Auswahl stehen hier Insektenschutztüren als Pendel- oder Schiebetüren. Die Pendeltüren werden mit Scharnieren befestigt und die Schiebetüren laufen auf Schienen und lassen sich zur Seite hin aufschieben.

Auch farblich gibt es Auswahl, die sich meisten auf die Farben Anthrazit, Alu, Braun oder Weiß beschränkt. Diese Farben beziehen sich jeweils auf die Rahmen der Insektenschutztür, doch beim eigentlichen Fliegengitter hat man die Wahl zwischen Schwarz, Weiß und Grautönen.

Die Schiebetür

Schiebetüren lassen sich dank zweier Schienen bewegen. Öffnen lassen sie sich zur Seite hin. In der Regel bestehen Insektenschutz Schiebetüren aus zwei Hälften. Hierbei ist eine Hälfte fest moniert und die andere Hälfte ist beweglich.

Die Pendeltür

Die Pendeltüren lassen sich wie eine ganz normale Zimmertür öffnen. Für die Montage eines solchen Modells ist in der Regel ein zusätzlicher Rahmen notwendig.

Für gewöhnlich werden diese Insektenschutztüren mit kleinen Bohrungen, die für die späteren Scharniere benötigt werden, am Türrahmen der Balkon- oder Terrassentür befestigt. In der Regel finden Pendeltüren ihren Einsatz hauptsächlich an Balkon- oder Terrassentüren. Während sich diese Türen üblicherweise nach innen öffnen lassen, lassen sich die Insektenschutztüren jeweils nach außen öffnen.

Sollten die Standardmaße nicht passend sein, so kann man die Insektenschutztüren auch auf das benötigte Maß bringen.

Der Bau einer Insektenschutzpendeltür

Für gewöhnlich benötigt man zum Einbau einer Insektenschutztür eine Säge, ein Cuttermesser und einen Schraubendreher. Sobald man die passende Größe für die eigene Tür ermittelt hat, müssen für gewöhnlich nur die Rahmenteile auf die entsprechende Größe zugeschnitten werden. Häufig handelt es sich dann um Stecksysteme, die vergleichsweise einfach zusammen zu bauen sind. An den Verbindungspunkten werden die Träger miteinander verschraubt, was für eine zusätzliche Stabilität sorgt. Die Mittelstrebe sorgt für zusätzliche Stabilität und dient für gewöhnlich der Anbringung des Türknopfes beziehungsweise Griffes.

Einige Modell verfügen darüber hinaus im unteren Teil über einen Trittschutz, das hat den Vorteil, dass sich das Fliegengitter nicht so leicht aus der Halterung löst, falls doch einmal jemand mit dem Fuß in die Tür tritt.

Sobald der Rahmen entsprechend zusammengebaut ist, wird das eigentliche Fliegengitter in dem Rahmen befestigt. Zudem sollte die Pendeltür mit einem Magnetverschluss gesichert sein. So bleibt die Türe fest im Rahmen und ist somit auch katzensicher.

Unterschiede Pendel- und Schiebetür

Ein Vorteil der Schiebetür ist, dass sie keinen zusätzlichen Platz im Außenbereich für sich beanspruchen. Nachteilig kann es aber sein, dass sie aufgrund ihrer Bauart die Breite des Durchgangs verringern. Ein weiterer Vorteil dieser Modelle ist, dass sie zuverlässig schließen. Nachteilig dagegen ist, dass sie dies nicht selbstständig tun.

Anders als die Schiebetür beansprucht die Pendeltür im Außenbereich einen entsprechenden Platz, um sie öffnen zu können. Für gewöhnlich sind die Pendeltüren aber auch gleichzeitig mit einem Mechanismus ausgestattet, der dafür sorgt, dass die Tür selbstständig schließt. Durch diese Funktion ist der Insektenschutz hier noch einmal deutlich höher.

Nachteilig kann es aber sein, dass nicht alle Pendeltüren katzensicher sind, das hängt in erster Linie von der Stärke der verwendeten Magneten ab.

Insektenschutztüren und wichtig Aspekte

Bei den Insektenschutztüren lassen sich durchaus qualitativ vollkommen brauchbare Modelle finden, die sogar deutlich unter 50 Euro kosten.

Beim Kauf einer Insektenschutztür sollte man immer ein Auge auf die Farbauswahl haben. Letztlich soll sie die Bewohner vor unerwünschten Eindringlingen schützen und nicht zum Eyecatcher des Hauses werden.

Bei der Farbwahl der Fliegengitter sollte man wissen, dass dunkle Modell so gut wie überhaupt nicht die Sicht nach draußen versperren. Sie fallen genau genommen kaum auf. Anders verhält es sich hingegen mit weißen Fliegengittern, auch sie sind ein echter Eyecatcher und sorgen für eine eher schleierhafte Durchsicht.

Tipp: Wenn die Balkon-oder Terrassentür aus Holz gefertigt ist, ist das Bohren eines Loches für die Scharniere meist kein sehr großes Problem. Sollte es einmal nicht benötigt werden, kann man es leicht mit Holzkitt wieder verschließen.

Etwas anders verhält es sich jedoch bei Kunststoffrahmen. Sollte man also zur Miete wohnen, ist es ratsam den Vermieter vorab um Erlaubnis zu bitten.

Insektenschutztüren Platz 2-3

1PLUS Insektenschutz Alu Rahmen System Basis für Türen in Verschiedenen Größen und Farben (100 x 215cm, Anthrazit)

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Maße 100 x 215 cm/120 x 240 cm, Farbe anthrazit oder weiß, Aluminium Rahmensystem

Individueller Aufbau: Der 1PLUS Insektenschutz Alu Rahmen ist ein sehr preiswertes Modell einer selbst zusammenbaubaren Insektenschutztür. Bestehend aus sehr stabilen Einzelteilen aus Aluminium mit teils verstärkter Stahleinlage im Mittelsprossenverbinder ist die Tür – einmal aufgebaut – sehr robust und auch witterungsbeständig. Die Teile sind laut Hersteller gut aufeinander abgestimmt und lassen sich einfach montieren. Angeblich auch von Laien. Soviel vorweg: Dies stimmt in der Praxis so nicht. Der Aufbau wird nämlich trotz super qualitativer Materialien als extrem komplex beschrieben und sollte nicht allein durchgeführt werden. Schon gar nicht als Laie. Dies wird noch erschwert durch die viel zu kurze Anleitung und die unbeschrifteten Einzelteile. Zusätzlich ist es mit Handarbeit nicht getan. Werkzeug wird dringend angeraten. Ist erst einmal alles aufgebaut, ist die Qualität des Produktes allerdings sehr gut. Die Stabilität schlägt alles. Der Schließmechanismus ist angenehm und Insekten haben keine Chance, in die Wohnung zu gelangen. Das Fliegengitter hält sogar rennende Katzen und kleine Hunde auf.

Vorteile:
  • sehr stabil
  • robust
  • komplett wetterfest
  • individuell anpass- und kürzbar

Nachteile:
  • sehr schwerer Aufbau
Preis bei Amazon prüfen!
Rhino Screen Rhino Insect Screen Insektenschutztür Spannrahmen Fliegengitter, Alurahmen, individuell kürzbar Insektenschutz Tür, anthrazit, 04311, 100 x 210

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Maße 100 x 210 cm, Farbe schwarz oder weiß, individuell kürzbar, Spannrahmen mit Fliegengitter

Typisches Insektenschutzmodell: Die Rhino Screen Insektenschutztür ist wohl eine der kostengünstigsten und herkömmlichsten aller Insektenschutztüren, mit denen man sich die Wohnung einfach insektenfrei halten kann. Sie muss allerdings selbst zusammengebaut werden, was sich durchaus als Herausforderung herausstellen kann. Der eher dünne Rahmen besteht aus stabilem Aluminium, die Maschen aus UV-beständigem Fiberglasgewebe. Die Scharniere des Schließmechanismus sind praktischerweise selbstschließend. Die aufgebaute Tür weiß in Preis und Leistung zu gefallen. Auch die Optik ist schön, auch wenn das weiße Exemplar dieser Tür auch anthrazitfarbene Gitter besitzt. Der Aufbau jedoch ist für viele eine Qual. Auch ist zu beachten, dass die Tür angeschraubt werden muss, wenn man sich keine Extras hinzu kauft, die das unnötig machen. Gerade bei hochwertigen Türrahmen kann das sehr negative Auswirkungen haben. Die Magnete des Selbstschließmechanismus sind stabil und wissen zu gefallen, auch wenn das Schließen selbst immer einen kleinen magnetinduzierten Knall verursacht.

Vorteile:
  • guter Preis
  • wetterfest
  • UV-beständig
  • individuell kürzbar

Nachteile:
  • schwerer Aufbau
  • gibt gegen Katzen und Hunde nach
Preis bei Amazon prüfen!

Fazit

Mit einer Insektenschutztür kann man sich sehr viel Stress ersparen. Man muss nicht immer die Terrassen- oder Gartentür zulassen und auf den angenehmen Luftzug im Sommer verzichten. Und natürlich kann man auch Insekten draußen- und (wenn man den Bedarf hat) Haustiere drinnen halten, sodass sie mal an der Luft stehen können ohne direkt hinauszurennen.

Ein kostengünstiges Standardexemplar unter den Türen ist wohl die Rhino Screen Insektenschutztür, die man jedem ans Herz legen kann, der ohne Probleme in den betreffenden Türrahmen bohren kann. Ansonsten sind Extrakäufe notwendig, was das preisgünstige Modell wieder zu einer teureren Angelegenheit macht.

Eine ganz ähnliche, aber stabilere und optisch ansprechendere Variante ist der 1PLUS Insektenschutz Alu Rahmen, der aber nur mit Expertise bestellt werden sollte. Auch wenn die Montage von allen Insektenschutztüren schwer ist, legt dieses Exemplar noch eine Schippe drauf.

Wer eine extravagantere Tür sucht, die durchaus etwas kosten kann, der greift vielleicht ja zu einer Plisseetür, die zusätzlich zur einzigartigen Optik viel Platz sparen kann.

Ein schönes Modell ist da das Wip Insektenschutz Fliegengitter. Zu empfehlen für alle, die nicht aufs Geld achten wollen.

Bildquelle Header: Opened door wire mesh screen with blurred natural background and vintage retro color tone © Depositphotos.com/iamnoonmai
Letzte Aktualisierung am 8.07.2020 um 17:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API