Rankhilfen für Gurken - gesunde Gurkenpflanzen und hoher Ertrag

Aktualisiert am: 25.06.2022

Kurz & Knapp

  • Um den vertikalen Wuchs zu unterstützen, müssen Rankhilfen für Gurken mindestens 1 m hoch sein.

  • Wer ein Gewächshaus besitzt, kann zu einfachen und günstigen Ranknetzen greifen, die sich hervorragend an der Decke oder den Wänden befestigen lassen.

  • Rankhilfen für Gurken sollten aus witterungsbeständigem Kunststoff, Holz oder Metall gefertigt sein, damit sie auch über mehrere Saisons verwendet werden können.

Update vom 28.04.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Rankhilfen für Gurken Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rankhilfe für Gurken und Gemüse, Rankgitter mit Standfuß, Material: pulverbeschichteter Stahl

Stabiles Gurken-Gitter: Das Bellissa Gurken-Gitter und Rankhilfe für Gurkenpflanzen

ist ein Rankgitter, das sich speziell für Gurken perfekt eignet. Käufer berichten, dass es stabil genug ist, um auch eine große Zahl reifer Gurken und selbst Kürbisse problemlos zu tragen.
Andere Käufer nutzen das Bellissa Gurken-Gitter auch erfolgreich zum Abstützen von Tomaten oder als Rankgitter für Stangenbohnen, was ebenfalls sehr gut funktioniert.
Auch die Langlebigkeit wird gut bewertet. Das Bellissa Gurken-Gitter und Rankhilfe für Gurkenpflanzen lässt sich problemlos mehrere Jahre lang wiederverwenden.

Vorteile:
  • stabil und robust
  • standfest
  • perfekt für alle Arten von Gurken geeignet
  • langlebig
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rankhilfe für Gurken, Polyethylen-Netz mit Befestigungsmaterial, Abmessung: 2 x 2,5 oder 2 x 5 m,

Rankhilfe für Garten, Gemüsebeet und Gewächshaus: Das HUTHIM Ranknetz für Tomaten und Gurken

ist ein stabiles, großes Netz mit einer Maschenweite von 10 x 10 cm. Käufer berichten, dass sich die Rankhilfe dank der beiliegenden unterschiedlichen Pflanzenbinder und Befestigungsclips ganz leicht überall aufspannen und befestigen lässt.
Besonders gut lässt sich das HUTHIM Ranknetz für Gurken und Tomaten im Gewächshaus anbringen. Doch auch im Garten nutzen es viele Käufer.
Ist das Netz zu lang, kann man es laut Kundenrezensionen sehr einfach auf die Wunschlänge zuschneiden. Dafür enthält die Spule mit den Pflanzenbindern eine spezielle Abtrennklinge.
Außer für Gurken ist die Rankhilfe auch für Tomaten, Weintrauben und andere Rankpflanzen geeignet, so die Käufer. Andere Käufer spannten das HUTHIM Ranknetz als Sichtschutz auf und ließen es mit Rankpflanzen wie Clematis oder Efeu bewachsen.
Die Schnur des Netzes fand der Großteil der Nutzer sehr stabil und gut als Rankhilfe verwendbar. Selbst das große Gewicht von Salatgurken hält das Netz laut Rezensionen sehr gut.
Nur einzelne Käufer fanden die Schnüre zu dünn für eine problemlose Handhabung.

Vorteile:
  • stabil und reißfest
  • leicht zu befestigen mit beiliegenden Clips und Pflanzenbindern
  • zuschneidbar mit enthaltener Abtrennklinge
  • langlebig
  • ideal für Gewächshäuser
Nachteile:
  • in Einzelfällen empfinden Käufer die Schnüre als zu dünn

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rankhilfe für Gurken, runder Gurkenturm mit Stützringen, Höhe: 60 / 75 / 90 cm

Flexibel anpassbar: Der Maxpack Rankhilfe Gurkenturm mit Stützringen

eignet sich perfekt für Gurken, ist laut Käufern aber auch für Tomaten ideal. Durch die verstellbaren Ringe lässt sich die Rankhilfe besonders flexibel an die jeweilige Pflanze anpassen und kann mit der Gurkenpflanze mitwachsen, berichten die KÄufer.
Allerdings ist das Material eher dünn. Dadurch macht der Gurkenturm keinen sehr stabilen Eindruck, finden einzelne Nutzer.
Andere Käufer berichten aber, dass Gurken sich sehr gut an dem Maxpack Gurkenturm mit Stützringen emporschlängeln und dass die Rankhilfe gut hält. Auch für Pflanztöpfe eignet sich die Rankhilfe durch die runde Form sehr gut, berichten Käufer.

Vorteile:
  • verstellbare Stützringe
  • verschiedene Größen zur Auswahl
  • für Gurken im Freiland oder in Pflanztöpfen
Nachteile:
  • Material eher dünn

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Rankhilfe für Gurken kaufen – das Wachstum auf natürliche Weise unterstützen

Viele Hobbygärtner pflanzen in ihrem Garten nicht nur Zier- sondern auch Nutzpflanzen an, die Jahr für Jahr frisches Obst oder Gemüse produzieren. Wer möchte, dass seine gepflanzten Gurken nicht wild und ungeordnet wachsen, sollte ein Stützsystem in Form einer Rankhilfe verwenden.

Es gibt verschiedene Systeme, die als Rankhilfe für Gurken zum Einsatz kommen können. Während Seile sehr einfache und günstige Rankhilfen darstellen, bieten Ranktürme und Rankgitter besonders viel Halt.

Gurken gehören zu den Kletterpflanzen

Pflanzen können auf verschiedenste Art und Weise wachsen. Gurkenpflanzen brauchen nur sehr wenig Platz, da sie statt horizontal hauptsächlich vertikal wachsen. Damit sind sie bei Hobbygärtnern sehr beliebt.

Allerdings gehören Gurken zu den Kletterpflanzen, sodass die einzelnen Triebe schlingenartig austreiben. Damit die Ranken nicht wild durcheinander wachsen, sollten bei der Züchtung von Gurken stets Rankhilfen zum Einsatz kommen.

Dadurch, dass sich die Ranken infolgedessen um die einzelnen Seile, Stangen oder Stäbe wickeln, kann die Pflanze besonders gut in die Höhe statt in die Breite wachsen. Zudem ist es den Gurkenpflanzen dadurch möglich, sich selbst und die Früchte besser zu tragen.

Ein weiterer Vorteil von Rankhilfen besteht darin, dass sich die Früchte auf diese Weise sehr einfach vom Boden fernhalten lassen. So können Schädlinge und Bakterien die Pflanze nicht mehr so gut erreichen, woraufhin der Entstehung von Krankheiten vorgebeugt werden kann. Zudem faulen die Früchte dadurch weniger. 

Gurken-Rankhilfen eignen sich für verschiedene Orte

Gurkenpflanzen bringen den Vorteil mit sich, dass sie an verschiedenen Orten angepflanzt werden können. Wer als Hobbygärtner darüber nachdenkt, Gurken in seinem Garten anzupflanzen, benötigt also nicht zwangsläufig einen riesigen Garten oder ein großes Gewächshaus.

Folgende Orte sind für die Anpflanzung von Gurken und die Aufstellung von Rankhilfen geeignet:

  • Balkon: Wer nur über sehr wenig Fläche verfügt, aber dennoch nicht auf die Anpflanzung von Gurken verzichten möchte, kann die Rankhilfe auf dem Balkon aufstellen. Hier eignen sich schmale Gitter am besten, welche in oder hinter einem Kübel platziert werden können. Zudem ist es aber auch möglich, ein Ranknetz an der Wand anzubringen.
  • Freiland: Um die Gurkenpflanzen direkt im Garten, also im Freiland anpflanzen zu können, sollte darauf geachtet werden, dass sich der Standort für die Züchtung von Gurken eignet. Sonnige, aber windgeschützte Orte sind hier empfehlenswert. Als Rankhilfe dienen hier vor allem Stäbe oder Gitter. Auch Ranktürme können eingesetzt werden.
  • Gewächshaus: Um Pflanzen vor wechselnden Wetterbedingungen zu schützen, sind bei Hobbygärtnern Gewächshäuser sehr beliebt. Auch Gurkenpflanzen fühlen sich bei den warmen Temperaturen sehr wohl. Für Gewächshäuser sind Netze als Rankhilfe sehr empfehlenswert. Allerdings können auch Stäbe oder Gitter aufgestellt werden.
Ein Hochbeet ist zum Anbauen von Gurken nur bedingt geeignet. Dadurch, dass Gurkenpflanzen rund 2 Meter hoch werden, erweist sich die Ernte als sehr schwierig.

Als Rankhilfe können verschiedene Systeme zum Einsatz kommen

Wie bereits angesprochen, können als Rankhilfe für Gurken verschiedene Systeme zum Einsatz kommen, die sich je nach Ort sowie Art und Weise der Anpflanzung besser oder schlechter eignen.

Netze

Bei Ranknetzen handelt es sich um eine Rankhilfe, die aus Kunststoffmaschen gefertigt ist. Die einzelnen Schnüre sind so stabil, dass sie auch schwerere Triebe und Früchte problemlos tragen können.

Das Ranknetz eignet sich für den Einsatz in einem Gewächshaus besonders gut, da dieses viele Möglichkeiten zur Aufhängung bietet. So kann das Netz mittels Karabiner, Schnüre oder Clips am Dach oder an den Wänden des Gewächshauses angebracht werden. 

Gitter

Eine sehr beliebte Rankhilfe – ob für Gurken oder für andere Pflanzen – stellt ein Rankgitter dar. Es ist sehr robust und damit ideal geeignet, um das hohe Gewicht der Früchte zu tragen. Es kann aus verschiedenen Materialien wie beispielsweise Holz oder Metall gefertigt sein.

Da Rankgitter in verschiedenen Größen erhältlich sind, können Hobbygärtner selbst entscheiden, wie viel Platz diese in ihrem Garten oder Gewächshaus einnehmen sollen. Zudem ist es möglich, mehrere Rankgitter nebeneinander aufzustellen, um die Fläche zu vergrößern.

Damit ein Gitter nicht umfällt, muss es entweder an eine Wand gelehnt oder im Boden verankert werden.

Stäbe

Beim Anbau von Tomatenpflanzen kommen sehr häufig Spiralstäbe zum Einsatz. Diese eignen sich jedoch auch hervorragend für den Anbau von Gurken.

Spiralstäbe bestehen zumeist aus Metall. Sie werden in den Boden gesteckt, wobei die Triebe der Gurkenpflanze um diesen Stab gewickelt werden. Je nach Höhe des Stabs können die Gurkenpflanzen entsprechend hoch wachsen.

Da ein Stab jedoch einen sehr geringen Durchmesser besitzt, ist er nur für eine Pflanze geeignet, sodass bei mehreren Pflanzen auch mehrere Stäbe benötigt werden.

Türme

Um Rosen oder Kletterpflanzen in Szene zu setzen, sind Ranktürme sehr gut geeignet. Sie sind in vielen Gärten zu finden, da sie den Garten optisch verschönern.

Aber auch beim Anbau von Nutzpflanzen werden Ranktürme gerne genutzt. Sie bestehen aus mehreren Stäben, die wiederum durch Querstreben miteinander verbunden sind. Aufgrund dieser Konstruktion stehen die Türme sehr sicher und können frei im Garten platziert werden.

Hochwertige Rankhilfen – die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick

Auf den ersten Blick ist es gar nicht so einfach, hochwertige Gurken-Rankhilfen von minderwertigen Produkten zu unterscheiden. Allerdings gibt es einige Kaufkriterien, die wichtige Anhaltspunkte hinsichtlich der Qualität liefern können.

Zu diesen zählen:

  • Höhe: Da Gurkenpflanzen je nach Art sehr unterschiedliche Wuchshöhen aufweisen, kann keine generelle Empfehlung zur Höhe der Gurken-Rankhilfe gegeben werden. Die Höhe der Rankhilfe sollte dementsprechend der Wuchshöhe der Pflanze angepasst sein. Wichtig ist, dass eine Mindesthöhe von 1 m eingehalten wird, damit sich die Pflanzen gut entfalten können.
  • Witterungsbeständigkeit: Egal ob Ranknetz, Rankgitter oder Rankturm – das Material spielt eine sehr wichtige Rolle. Für eine lange Lebensdauer sollte es widerstandsfähig und witterungsbeständig sein. Wem Nachhaltigkeit sehr wichtig ist, kann zu Naturmaterialien greifen.
  • Stabilität: Da die Früchte der Pflanze ein hohes Gewicht mit sich bringen können, müssen die Materialien der Pflanze Stabilität verleihen können. Im besten Fall ist im Lieferumfang der Rankhilfe Befestigungszubehör enthalten.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.