Sichtschutz am Zaun - mehr Privatsphäre für Garten, Balkon und Terrasse

Von Dana

Aktualisiert am: 09.11.2022

Kurz & Knapp

  • Wenn Sie einen Ein- oder Doppelstabmattenzaun besitzen, sollten Sie sich für Sichtschutzstreifen entscheiden. Diese sind zu 100 % blickdicht und lassen sich ganz einfach in den Zaun einflechten.

  • Wer viel Wert auf Natürlichkeit und die Verwendung umweltfreundlicher Materialien legt, sollte zu Sichtschutzmatten aus Bambus, Weide oder Schilfrohr greifen.

  • Bei Zaunblenden entscheidet die Grammatur darüber, wie blick- und winddicht der Sichtschutz für den Zaun ist. Gute Zaunblenden weisen eine Grammatur von mindestens 150 g/m² auf.

Update vom 04.03.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Sichtschutze für den Zaun Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sichtschutz für den Zaun, Material: Weidenzweige und verzinkter Draht, viele Größen verfügbar

Naturmaterial als Sichtschutz: Die BooGardi Weidenmatte

ist eine Sichtschutzmatte aus Weidenzweigen. Käufer finden die Verarbeitung sehr stabil und berichten, dass die Weidenzweige durch den Draht gut und sehr sicher gehalten werden.
Auch die Installation fanden die Käufer durchweg sehr einfach. Die BooGardi Weidenmatte wird einfach am Zaun entlang gelegt und befestigt, beispielsweise mit Kabelbindern oder rostfreiem Draht.
Auch das Kürzen der Matten oder das Verbinden von zwei Matten miteinander ist laut Kundenrezensionen problemlos möglich. Mit der Haltbarkeit am Zaun sind die Käufer größtenteils sehr zufrieden und loben auch das natürliche und dekorative Aussehen der BooGardi Weidenmatten.
Einige Käufer finden die Weidenmatten jedoch zu dünn und zu durchsichtig, um sie als echten Sichtschutz zu nutzen, was durch die Lücken zwischen den gebündelten Zweigen zustande kommt. Der Großteil der Käufer war mit der Funktion als Sichtschutz jedoch völlig zufrieden.

Vorteile:
  • natürlicher Sichtschutz aus Weidenzweigen
  • Matten lassen sich gut kürzen oder miteinander verbinden
  • leicht und ohne Werkzeug am Zaun anzubringen
  • viele Höhen verfügbar (80 bis 200 cm)
  • natürliches, dekoratives Aussehen
Nachteile:
  • Matten sind nicht 100% blickdicht (dünne Lücken zwischen den Zweigen)

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Zaunblende, 1,2 x 30 Meter, zuschneidbar, dichtes HDPE-Gewebe (150 g/m²), temperatur- und UV-beständig, wetterfest, Schattierungswert von 85 %, inkl. 100 Kabelbinder

Robuster Wind- und Sichtschutz: Die Relaxdays Zaunblende, Sichtschutz für Zaun & Balkon

besteht aus einem hochwertigen, reißfesten Material. Auch die Nutzer beschrieben in ihren Erfahrungsberichten, dass die Zaunblende eine hohe Haltbarkeit aufweist.
In vielen Bewertungen wird zudem gelobt, dass die Zaunblende sehr witterungsbeständig ist und auch starkem Wind standhält. Eine sichere Befestigung wird dabei vorausgesetzt.
Darüber hinaus wird auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis hervorgehoben. Die Relaxdays Zaunblende, Sichtschutz für Zaun & Balkon ist eine sehr günstige Alternative, um einen herkömmlichen Zaun in einen Sichtschutzzaun zu verwandeln.
Viele Käufer sind jedoch darüber enttäuscht, dass die Zaunblende nicht blickdicht genug ist, sodass Schatten und Umrisse erkennbar sind. Ein Nutzer gibt den Tipp, die Zaunblende doppelt zu nehmen, um den gewünschten Sichtschutz zu erreichen.
Für eine stabile und windfeste Befestigung sind laut einiger Nutzer zudem zu wenig Kabelbinder im Lieferumfang enthalten, worauf diese nachgekauft werden mussten

Vorteile:
  • hochwertiges, reißfestes Material
  • hohe Haltbarkeit
  • witterungs- und windbeständig
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • nicht 100 % blickdicht
  • zu wenig Kabelbinder im Lieferumfang enthalten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sichtschutzstreifen für Doppelstabmattenzäune, 19 cm x 50 m, zuschneidbar, witterungs- und UV-beständiges PVC mit Gewebekern (450 g/m²), in verschiedenen Farben erhältlich, inkl. 26 Befestigungsclips

Blickdichter Sichtschutz für den Zaun: Mit den Winter & Bani Sichtschutzstreifen

können Ein- und Doppelstabmattenzäune kinderleicht zum blickdichten Sichtschutzzaun umfunktioniert werden. Laut Kundenrezensionen sind zur Anbringung jedoch zwei Personen sowie etwas Übung erforderlich, um Knickstellen in der Folie zu vermeiden.
Viele Nutzer beschreiben die Sichtschutzstreifen in ihren Bewertungen als sehr robust, aber flexibel. Zudem wird gelobt, dass die Sichtschutzstreifen gut verarbeitet und sehr UV-stabil sind, sodass sie auch nach mehreren Monaten nicht ausbleichen.
Zudem wurde auch die Pflegeleichtigkeit positiv erwähnt. Mit einem Hochdruckreiniger oder einem Wasserschlauch lassen sich Verschmutzungen ganz einfach entfernen.
Eine einfache Schere oder ein Cutter-Messer genügt, um die Streifen auf das individuelle Maß zuzuschneiden. An den Schnittkanten reißt das Material laut Nutzern nicht. Mithilfe der Clipse lassen sich die Sichtschutzstreifen so fest anbringen, dass sie sehr gut halten und gespannt bleiben.
Einige wenige Käufer hatten hingegen Probleme bei der Befestigung der Clipse. Mit der richtigen Technik ist es den meisten Gartenbesitzern jedoch anschließend noch gelungen, die Sichtschutzstreifen am Zaun anzubringen.
Da das Material bei starker Sonneneinstrahlung sehr weich wird, empfehlen Nutzer, die Sichtschutzstreifen anzubringen, wenn die Sonne nicht scheint.

Vorteile:
  • sehr robust und formstabil
  • gut verarbeitet
  • UV-stabil
  • pflegeleicht
  • einfach zuschneidbar
Nachteile:
  • zur Montage sind 2 Personen erforderlich
  • Anbringung der Befestigungsclipse erfordert etwas Technik und Geschick
  • Material wird bei Sonneneinstrahlung weich
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Sichtschutz für den Zaun kaufen – neugierige Blicke in den Garten verhindern

Neben Hecken ist ein Zaun ein hervorragendes Mittel, um Grundstücke voneinander abzutrennen. Durch den Zaun entsteht eine klare Trennlinie, die Nachbarn davon abhält, unbefugt das eigene Grundstück zu betreten.

Bei einem Sichtschutzzaun ist man auch gleichzeitig vor den Blicken der Nachbarn geschützt. Doch auch wer bereits einen herkömmlichen Zaun besitzt, braucht nicht auf den Sichtschutz verzichten. In diesem Fall können die Zäune nachträglich mit einem Sichtschutz versehen werden.

Ob Sichtschutzstreifen, Zaunblende oder Sichtschutzmatten – es gibt viele Lösungen, um für mehr Privatsphäre im eigenen Garten zu sorgen. Welcher Sichtschutz am besten geeignet ist, hängt von den eigenen Vorlieben ab.

Zaun-Sichtschutze sorgen für Privatsphäre

Um entspannt im Garten sitzen und die Privatsphäre genießen zu können, wünschen sich viele Gartenbesitzer einen Sichtschutz, der vor neugierigen Blicken schützt. Hecken, Sträucher und Bäume zählen zu den natürlichen Sichtschutzen.

Aber auch ein Gartenzaun kann auf dekorative Art und Weise einen Sichtschutz bieten. Spezielle Sichtschutzzäune sind blickdicht und können aus verschiedenen Materialien bestehen. Viele Zäune weisen jedoch Zwischenräume auf, die einen Blick auf das Grundstück ermöglichen.

Indem diese herkömmlichen Zäune mit einem separaten Sichtschutz ausgestattet werden, ist es nicht mehr möglich, durch sie hindurchzusehen. Auch unansehnliche Elemente könne mit einem Sichtschutz für den Zaun verborgen werden.

Bei allen Arten von Zaun-Sichtschutzen sind folgende Eigenschaften wichtig:

  • hohe Stabilität
  • Strapazierfähigkeit und Reißfestigkeit
  • UV-Beständigkeit
  • Witterungsbeständigkeit
  • einfache Montage

Sichtschutzstreifen, Zaunblenden oder Weidenmatten – den richtigen Sichtschutz finden

Um herkömmliche Zäune blickdicht zu machen, kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht. Welche Variante in Frage kommt, hängt in erster Linie von den persönlichen Vorlieben ab. Aber auch die Art des Zauns spielt bei der Auswahl des Zaun-Sichtschutzes eine wichtige Rolle.

Sichtschutzstreifen

Stabgitterzäune aus Ein- oder Doppelstabmatten erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und sind mittlerweile in vielen Gärten zu finden. Um Doppelstabmattenzäune blickdicht zu machen, sind Sichtschutzstreifen optimal geeignet.

Sichtschutzstreifen sind in verschiedenen Farben erhältlich, sodass sie an die Farbgestaltung des Zauns bzw. des Gartens angepasst werden können. Darüber hinaus sind auch Sichtschutzstreifen mit Motiven erhältlich.

Da Sichtschutzstreifen in der Regel aus witterungs- und UV-beständigem PVC gefertigt werden, halten sie Wind und Wetter stand. Durch das Einflechten in den Zaun dienen sie nicht nur als Sicht-, sondern auch als Windschutz.

Zaunblenden

Wer auf der Suche nach einem Sichtschutz für den Zaun ist, kann auch zu einfachen Zaunblenden greifen. Diese können an jedem Zaun befestigt werden und schützen sowohl vor Wind als auch vor neugierigen Blicken.

Zaunblenden sind in der Regel aus reißfestem Polyethylen gefertigt. Bei besonders hochwertigen Produkten kann auch HDPE-Gewebe zum Einsatz kommen, welches sich durch eine höhere Stabilität auszeichnet.

Grundsätzlich sollte beim Kauf von Zaunblenden auf die Grammatur geachtet werden. Je höher die Grammatur ist, desto blickdichter und windfester ist die Zaunblende. Die besten Produkte weisen eine Grammatur von mindestens 150 g/m² auf.

Sichtschutzmatten

Sichtschutzmatten sind bei Gartenbesitzern besonders beliebt, da sie optisch sehr schön sind und gleichzeitig einen sehr guten Sichtschutz gewähren. Darüber hinaus lassen sie sich sehr einfach am Gartenzaun anbringen.

Sichtschutzmatten können aus verschiedenen Materialien bestehen. Sehr nachhaltig und umweltfreundlich sind Sichtschutzmatten aus natürlichen Materialien wie Schilfrohr, Bambus oder Weide.

Deutlich wetterfester und leichter zu pflegen sind Sichtschutzmatten aus Kunststoff. Hier ist häufig PVC die erste Wahl. Die Sichtschutzmatten sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich und damit auch optisch an die Umgebung anpassbar.

Die Höhe des Sichtschutzes sollte der Höhe des Zauns entsprechen

Wer sich einen Sichtschutz für den Zaun kaufen möchte, sollte zunächst einmal schauen, welche Höhe und Länge benötigt wird. Die Länge lässt sich ganz einfach ermitteln, indem die Zaunfläche nachgemessen wird. Die Höhe sollte im besten Fall exakt der Höhe des Zauns entsprechen.

Je nach Art des Zaun-Sichtschutzes kann dieser entweder als Maßanfertigung, in Standardgrößen oder als Meterware bestellt werden. Da sich viele Sichtschutze für den Zaun sowohl in der Länge als auch in der Höhe kürzen lassen, ist eine passgenaue Anbringung an den eigenen Zaun möglich.

Zum Zuschneiden kann entweder eine normale Haushaltsschere oder eine Gartenschere verwendet werden. Für eine gerade Abtrennung sind Hilfslinien empfehlenswert.

Sichtschutz am Zaun montieren – so geht’s

Sichtschutze für Zäune sind auch deshalb so attraktiv, weil sie sich schnell und einfach am Zaun anbringen lassen. Gleiches gilt natürlich für die Demontage, wenn der Sichtschutz nicht weiter erwünscht ist.

Die Anbringung der verschiedenen Sichtschutz-Arten im Überblick:

  • Sichtschutzstreifen: Sichtschutzstreifen können sowohl fertig zugeschnitten als auch auf einer Rolle geliefert werden. Die Streifen können ganz einfach in den Einzel- oder Doppelstabmattenzaun eingeflochten werden. Das Flechtmuster kann dabei frei gewählt werden. Mithilfe von Befestigungsclips oder Klemmschienen können die Sichtschutzstreifen mit dem Zaun verbunden werden.
  • Zaunblenden: Auch die Montage von Zaunblenden gestaltet sich sehr einfach. Sie können an klassischen Maschendrahtzäunen und auch an Einzel- oder Doppelstabmattenzäunen angebracht werden. Die Befestigung kann mithilfe von Kabelbindern, Karabinerhaken oder Drahtschlaufen erfolgen.
  • Sichtschutzmatten: Sichtschutzmatten werden ähnlich wie Zaunblenden an einem Gartenzaun befestigt. Zur Anbringung von Natur-Sichtschutzmatten sind Drahtschlaufen am besten geeignet. PVC-Sichtschutzmatten werden am besten mit Befestigungsschlaufen aus Kunststoff an den Zaun angebracht.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten