Solarschlauch - Wasser im Pool kostengünstig und umweltfreundlich erwärmen

Von Dana

Aktualisiert am: 09.11.2022

Kurz & Knapp

  • Da die Auslegung des Schlauchs auf einer großen Fläche eine bessere Wärmeleistung mit sich bringt, sind Solarschläuche mit einer Länge von 30 bis 50 m ideal.

  • Für eine möglichst hohe Heizleistung empfiehlt es sich zudem, Solarschläuche mit einem Durchmesser von 38 mm auszuwählen.

  • Möchten Sie den Solarschlauch in einem engen Kreis verlegen, gilt es auf einen geringen Biegeradius von rund 9 cm zu achten.

Update vom 03.05.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Solarschläuche Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solarschlauch für Pool / Garten, Außendurchmesser: 38 mm (innen: 32 mm), Länge: 6 m, Gewicht / Stärke: 190g/m, Material: EVA

Robuste Materialqualität: Der Well2wellness Solarschlauch

macht laut Kundenrezensionen eine stabilen und robusten Eindruck. Die einzigen Beschwerden über den Well2wellness Solarschlauch stammen von einzelnen Käufern, bei denen bei Lieferung bereits Schäden oder Löcher im Schlauch vorhanden waren.
Der weitaus größte Teil der Nutzer ist mit der Qualität und Verarbeitung aber sehr zufrieden. Auch die Funktion als Solarschlauch zur Erwärmung von Wasser sei sehr gut, so die Käufer.
Die Länge von sechs Metern fanden die meisten Käufer ideal. Ist ein kürzerer Schlauch gewünscht, lässt sich der Well2wellness Solarschlauch laut Kundenrezensionen alle 1,5 m teilen.
Auch der Anschluss an das Poolsystem gelang dem Großteil der Käufer gut.

Vorteile:
  • gute Wassererwärmung
  • robustes EVA-Material
  • 6 Meter Länge (teilbar alle 1,5 Meter)
  • leichter Anschluss an den Pool
Nachteile:
  • in Einzelfällen Schäden oder Löcher am Schlauch

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solarschlauch, Länge: 50 Meter, Innendurchmesser: 32 mm,

Witterungsbeständig und frostfest: Der Poolomio Solarschlauch

wärmt Wasser effektiv und schnell auf, berichten die Käufer. Die Installation gelang jedoch nicht allen Käufern gut. Einige Nutzer berichten davon, dass der Durchmesser nicht exakt passgenau ist und dadurch ein dichter Anschluss erschwert sei.
Ansonsten sei der Schlauch aber ausreichend elastisch und gut zu verlegen. Auch die große Länge mit Möglichkeit zum Zuschnitt kommt bei den Käufern gut an.
Allerdings sind einige Nutzer von der Qualität des verwendeten Kunststoffs nicht überzeugt. Bei leichtem Überdruck kam es hier zu Schäden, während bei anderen Käufern nach kurzer Einsatzdauer bereits Löcher oder Risse am Schlauch auftraten.
Der überwiegende Teil der Käufer ist mit der Qualität jedoch sehr zufrieden und berichtet, dass der Schlauch auch bei längerem Einsatz auf einer Dachfläche stabil ist und auch härtere Winter unbeschadet im Freien übersteht.

Vorteile:
  • sehr gute Erwärmung des Wassers
  • 50 Meter Solarschlauch
  • leicht teilbar an Trennmuffen
  • witterungs- und frostfest
Nachteile:
  • weniger langlebig
  • nicht für erhöhten Druck geeignet
  • manchmal nicht ganz passgenau
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Solarschlauch kaufen – eine günstige Alternative zur Poolheizung

Wer in Deutschland einen Außenpool anlegt, muss davon ausgehen, dass die Temperaturen des Wassers aufgrund der zumeist eher geringeren Umgebungstemperatur niedrig sind. Um das Wasser zu heizen, kommen verschiedene Möglichkeiten in Betracht.

Sehr beliebt sind Solarschläuche, die eine umweltfreundliche und zugleich kostengünstige Alternative zu Poolheizungen oder Wärmepumpen darstellen. Sie können überdies auch in Gartenduschen oder Gartenteichen verwendet werden, um das Wasser ohne den Einsatz von zusätzlicher Energie aufzuheizen.

Solarschläuche dienen als natürliche Wärmequelle

Das Wasser eines Pools heizt sich im Laufe des Tages durch die Sonneneinstrahlung auf. Kann ein Pool aufgrund des Standorts, der Jahreszeit oder der aktuellen Wetterlage jedoch nur in geringem Maße der Sonne ausgesetzt werden, ist kaltes Wasser die Folge.

Um das Wasser aufzuheizen, können Poolbesitzer auf zahlreiche Hilfsmittel zurückgreifen. Solarschläuche stellen eine moderne, umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Produkten dar.

Ein Solarschlauch zieht durch seine schwarze Farbe die Wärme der Sonne an, wodurch das Wasser, welches sich in dem Schlauch befindet, aufgeheizt wird. Durch die zusätzlichen integrierten Rippen muss das Wasser nicht wie bei herkömmlichen Schläuchen im Schlauch stehen. Auch fließendes Wasser kann in den speziellen Poolschläuchen erwärmt werden.

Der Schlauch wird dabei in den Wasserkreislauf des Pools integriert. Wasser aus dem Pool wird in den Solarschlauch geleitet, woraufhin dieses dort erwärmt wird. Anschließend wird das Wasser wieder zurück in den Pool geleitet, sodass sich die Wassertemperatur erhöht.

Auch für Gartenduschen und Teiche sind Solarschläuche einsetzbar

In erster Linie dienen Solarschläuche dazu, das Wasser in einem Pool oder einem Schwimmbad zu erwärmen. Allerdings lässt sich der Schlauch auf für viele andere Verwendungszwecke einsetzen. Grundsätzlich kann ein Solarschlauch überall dort zwischengeschaltet werden, wo warmes Wasser erwünscht ist.

Dies gilt zum Beispiel für Gartenduschen, die in der Regel nur kaltes Wasser ausstrahlen. Wer sich hingegen mit etwas wärmeren Wasser abduschen möchte, kann auch hier einen Solarschlauch verwenden, der das Wasser auf natürliche Weise und ohne Einsatz von Energie aufwärmt.

Auch der Einsatz in Gartenteichen ist sehr beliebt. Mithilfe eines Solarschlauchs lässt sich das Wasser auch hier kostengünstig um ein paar Grad erwärmen. Gleiches gilt auch für Aquarien.

Je größer die Sonneneinwirkung, desto stärker ist der Effekt

Viele Poolbesitzer fragen sich, wie effektiv der Einsatz eines Solarschlauchs in Wirklichkeit ist und inwiefern sie im Vergleich zu einer anderen Methode sparen können.

Mithilfe eines Solarschlauchs lässt sich das Wasser innerhalb weniger Stunden um einige Grad Celsius erwärmen. Allerdings sind die speziellen Poolschläuche nur für kleine bis mittelgroße Pools empfehlenswert.

Um den größtmöglichen Nutzen zu erzielen, ist die Ausrichtung des Solarschlauchs elementar. Eine effektive Erwärmung des Wassers ist dann möglich, wenn der Solarschlauch möglichst viel Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Ein Dach ist für die Auslegung eines Solarschlauchs somit prädestiniert. Dabei kann es sich um das Dach des Hauses oder auch um das Dach eines Geräteschuppens, Gartenhauses oder Carports handeln.

Aber auch andere Orte, an denen die Sonneneinstrahlung sehr hoch ist, sind geeignet, um den Solarschlauch auszulegen. Im besten Fall befindet sich der Ort in nächster Nähe zum Pool.

Aber nicht nur der Ort, sondern auch die Art der Auslegung ist entscheidend. Je größer die Fläche ist, die der Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, desto höher ist die Aufheizwirkung. Daher empfiehlt es sich, den Solarschlauch in Form einer Schnecke zu verlegen.

Die wichtigsten Kaufkriterien – der Durchmesser kann den Unterschied machen

Um sich ein Urteil über die Qualität eines Produkts erlauben zu können, müssen verschiedene Kaufkriterien in Augenschein genommen werden. Zu diesen zählen unter anderem das verwendete Material sowie die Länge des Solarschlauchs.

Die wichtigsten Kaufkriterien im Überblick:

  • Material: In der Regel sind Solarschläuche aus gewelltem Polyolefineharz gefertigt. Sehr wichtig ist, dass das Material sowohl chlor- als auch UV-beständig ist, damit keine Schäden durch die äußeren Einflüsse entstehen. Für den Einsatz im Winter ist außerdem eine hohe Temperaturbeständigkeit wichtig. Auch wenn die Anforderungen erfüllt sind, sollte der Solarschlauch regelmäßig auf eventuelle Schäden und Löcher überprüft werden.
  • Biegeradius: Der Biegeradius spielt bei der Verlegung des Solarschlauchs eine wichtige Rolle. Je geringer der Biegeradius ist, desto flexibler lässt sich der Schlauch auch in engen Kurven auslegen. Gute Solarschläuche haben einen Biegeradius von etwa 9 cm.
  • Durchmesser: Auch wenn der Durchmesser auf den ersten Blick unwichtig erscheint, ist er maßgeblich für die Heizwirkung zuständig. Viele Solarschläuche weisen einen Durchmesser von 32 mm auf. Um die Heizleistung zu erhöhen, empfiehlt es sich jedoch, zu Modellen mit einem Durchmesser von 38 mm zurückzugreifen. Eventuell muss bei diesem Durchmesser ein zusätzlicher Adapter zum Einsatz kommen, um die Filteranlage mit dem Schlauch zu verbinden.

Länge & Teilbarkeit: Solarschläuche sind in sehr unterschiedlichen Längen erhältlich. Während einige Modelle lediglich eine Länge von 5 m aufweisen, sind wiederum andere Schläuche satte 50 m lang. Je länger der Schlauch ist, desto größer ist die Fläche. Diese hat wiederum Einfluss auf die Wärmeleistung. Fast alle Solarschläuche sind individuell kürzbar, sodass sie auch nachträglich auf die gewünschte Länge angepasst werden können.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 30.09.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solarschlauch aus Polyolefin-Harz, Länge: 21 m, Innendurchmesser: 3,2 cm, Biegeradius: 9 cm, chlorbeständig, UV-stabil

Stabil und trotzdem flexibel: Der Wiltec Solarschlauch schwarz

lässt sich ganz einfach an den Pool anschließen. Für die Erwärmung von Poolwasser wird er mit dem Filter oder Skimmer verbunden.
Käufer berichten, dass der Solarschlauch sich gut verarbeiten und auch in engem Radius leicht verlegen lässt. Zudem erfüllt er perfekt seinen Zweck: Wasser wird laut Käuferberichten gut erwärmt.
Auch das Kürzen und Zurechtschneiden des Schlauches sei sauber und einfach möglich, beispielsweise mit einem Cuttermesser, berichten die Käufer.
Für eine Nutzung als Saugschlauch sei der Wiltec Solarschlauch schwarz je nach Druckentwicklung zu weich, merken einige Käufer an. Schließt man ihn auf der Druckseite des Filters oder Skimmers an, funktionierte erlaut Käuferberichten jedoch in allen Fällen sehr gut.
Auf den Großteil der Käufer macht der Wiltec Solarschlauch schwarz einen robusten und stabilen Eindruck, obwohl er gleichzeitig sehr flexibel ist. Häufig nennen Käufer auch das sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis als einen Faktor, der ihnen bei diesem Solarschlauch besonders positiv aufgefallen ist.

Vorteile:
  • leicht zu verarbeiten
  • chlorbeständig und UV-stabil
  • guter Erwärmungseffekt
  • flexibel und trotzdem stabil
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Nachteile:
  • eher nicht als Saugschlauch verwendbar (zu weiches Material)
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten