Spatenstiel - der perfekte Stiel und Griff für Ihren Spaten

Aktualisiert am: 15.06.2022

Kurz & Knapp

  • Wählen Sie einen Spatenstiel mit D-Griff aus, wenn Sie sich eine einfache Handhabung sowie eine gute Kraftübertragung wünschen.

  • Spatenstiele aus Holz lassen sich besonders einfach austauschen.

  • Ab einer Körpergröße von etwa 1,80 m sollten Sie zu Spatenstielen mit einer Mindestlänge von 95 cm greifen, um Rückenschmerzen während der Gartenarbeit vorzubeugen.

Update vom 12.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Spatenstiele Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spatenstiel aus Holz, Material: Esche, Länge: 85 cm, Durchmesser: 4 cm, Griff: T-Form, Gewicht: 680 g

Robust und stabil: Der Ideal Gärtnerspatenstiel aus Eschenholz in T-Form

ist laut Käuferberichten ein sehr robuster und stabiler Spatenstiel. Bei fast allen Käufern passte der Eschenholz-Stiel sehr gut in das vorhandene Spatenblatt.
Allerdings merken einige Käufer an, dass die Dicke des Stiels bei verschiedenen Herstellern unterschiedlich ist und man vorher nachmessen sollte, ob das vorhandene Spatenblatt dazu passt. Ansonsten ist es auch möglich (wenn auch mit etwas Aufwand und Gerätebedarf verbunden), den Stiel anschließend passend zuzuschleifen.
Der Halt und die Langlebigkeit des Ideal Gärtnerspatenstiel aus Eschenholz in T-Form wird sehr gut beurteilt. Käufer berichten, dass sie damit auch Wurzeln abstechen und herausziehen oder große Steinbrocken aus dem Boden hebeln.
Auch die Verarbeitung finden viele Käufer gut. Der Ideal Gärtnerspatenstiel aus Eschenholz und der Griff in T-Form sind angenehm zu greifen und liegen gut in der Hand und fühlen sich angenehm an.

Vorteile:
  • robust und stabil, auch bei starker Belastung
  • passt auf viele gängige Spaten
  • gut verarbeitet
  • Stiel und Griff liegen gut in der Hand
Nachteile:
  • ist nicht mit allen Spaten kompatibel

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spatenstiel aus Holz, 3er-Set, Material: Buche, Länge: 100 cm, Durchmesser: 3,8 cm, Griff: D-Form

Mit Griff in D-Form: Der universelle laguz 3X Spatenstiel

kommt im 3er-Set. Die Spatenstiele eignen sich für alle, die lieber mit D-Griff als mit dem klassischen T-Griff arbeiten.
Unten ist der 3,8 cm messende Stiel angespitzt. Allerdings berichten einige Käufer, dass die Stielunterseite nicht stark genug verjüngt ist, sodass die meisten Spatenblätter nicht ohne weiteres kompatibel waren. Oft musste der Stiel erst nachgeschliffen werden, um zu passen.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis für die drei laguz Spatenstiele finden die Nutzer sehr gut. Die Verarbeitung von Stiel und Griff sei dem Preis angemessen und völlig in Ordnung. Dadurch ist der Großteil der Käufer mit dem Produkt sehr zufrieden und berichtet über eine gute Stabilität.

Vorteile:
  • Set mit drei Spatenstielen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • stabil
  • gut verarbeitet
Nachteile:
  • zur Verbindung mit dem Spatenblatt meist Anschleifen nötig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spatenstiel aus Holz, 3er-Set, Material: Buche, Länge: 90 cm, Durchmesser: 3,5 cm, Griff: T-Form

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Die 3 Spatenstiele T-Griff

kommen im 3er-Set und lassen sich dadurch für verschiedene Werkzeuge einsetzen oder auf Vorrat kaufen. Die meisten Käufer sind mit der Haltbarkeit, Stabilität und Qualität sehr zufrieden und nutzen den Spatenstiel auch für schwere Grabearbeiten.
Allerdings beschweren sich einzelne Nutzer über eine zu raue Holzoberfläche oder darüber, dass die Spatenstiele mit T-Griff leicht brechen können. Auch die Befestigung des T-Griffs, der nur festgetackert sei, wird zum Teil bemängelt.
Insgesamt sind die meisten Käufer mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis aber sehr zufrieden. Auch die Kompatibilität sei sehr gut, die Spatenstiele mit 3,5 cm Durchmesser sind unten angespitzt und ließen sich bei den Nutzern gut mit dem vorhandenen Spatenblatt verbinden.

Vorteile:
  • Set mit drei Spatenstielen
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • T-Griff sorgt für guten Halt
  • gut kompatibel mit vielen Spatenblättern
Nachteile:
  • T-Griff nur festgetackert
  • Holzstiel manchmal weniger robust
  • Holzoberfläche rau

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Spatenstiel kaufen – Ersatzstiel für Spaten, Schaufel und Harke

Ein Spaten gehört zu den Grundwerkzeugen, die jeder Hobbygärtner besitzen sollte. Da der Verschleiß häufig zunächst an dem Spatenstiel auftritt, kann dieser nach einiger Zeit ausgetauscht werden, ohne gleich einen neuen Spaten kaufen zu müssen.

In der Regel ist ein Spatenstiel aus Holz gefertigt. Es gibt aber auch vereinzelt Modelle aus Fiberglas, Metall oder Kunststoff. Darüber hinaus unterscheiden sich Spatenstiele hinsichtlich ihres Griffs. Die beliebteste Griffform ist der D-Griff, da er eine flexible Handhabung ermöglicht. Aber auch T-Griffe können sehr gut umfasst werden.

Spatenstiele passen auf viele Gartengeräte

Hobbygärtner wissen, wie wichtig verschiedene Werkzeuge, Gartengeräte und Hilfsmittel sind, um die Arbeiten im Garten ordentlich verrichten zu können. Bei Erdarbeiten sind Spaten sehr hilfreich. Sie ermöglichen es, harte und steinige Böden mit wenig Kraftaufwand zu bearbeiten.

Der Spatenstiel stellt den oberen Teil des Spatens dar, der die Bedienung ermöglicht, indem er die Kraft auf das Spatenblatt überträgt. Der Stiel erinnert optisch an eine Stange und kann aus verschiedenen Materialien gefertigt sein.

Da beim Umgraben eine hohe Belastung auf den Stiel des Spatens ausgeübt wird, kann dieser nach einiger Zeit brechen oder verbogen sein. In diesem Fall muss nicht gleich ein ganzer Spaten, sondern lediglich ein neuer Stiel her.

Dass Spatenstiele zum Teil auch im Set angeboten werden, liegt daran, dass sich der Stiel nicht nur für Spaten eignet. Auch die Stiele von Schaufeln, Harken oder Grabegabeln können durch einen Spatenstiel ausgetauscht werden.

Knopfgriff, T-Griff oder D-Griff – die verschiedenen Griffarten im Überblick

Der Griff ist bei einem Spatenstiel ein sehr wichtiger Bestandteil. Er gibt vor, wie der Spaten in der Hand gehalten werden muss. Ein ausgeformter Griff kann jegliche Gartenarbeit deutlich erleichtern.

Unterschieden werden drei verschiedene Ausführungen: Knopfgriffe, T-Griffe und D-Griffe. Welche dieser drei Griffformen am besten geeignet ist, hängt vor allem davon ab, wofür der Spaten verwendet werden soll.

Knopfgriff

Wenn sich kein ausgeformter Griff am Spatenstielende erkennen lässt, handelt es sich in der Regel um einen Knopfgriff. Dieser wird mitunter auch als Knaufgriff bezeichnet.

Der Knopfgriff zeichnet sich durch eine kleine Kugel aus, die zwar das Stielende deutlich markiert, allerdings keinen brauchbaren Halt für die Hände bietet. Die Kraftübertragung ist sehr gering, sodass sich harte Böden nur mit sehr viel Kraftaufwand bearbeiten lassen.

Für leichtere Arbeiten können Spatenstiele mit Knopfgriff jedoch ohne Weiteres empfohlen werden. Durch das geringere Gewicht wird die Handhabung zudem deutlich erleichtert.

T-Griff

Der T-Griff zählt sowohl zu den gängigsten als auch zu den beliebtesten Griffformen. Der Name geht auf das Aussehen zurück, da das Stielende in Kombination mit dem Spatenstiel ein „T“ bildet.

Spatenstiele mit T-Griff ermöglichen eine gute Kraftübertragung. Während die eine Hand um den Griff gelegt wird, kann die andere Hand den Stiel führen. Eine einfache Handhabung ergibt sich auch aus dem vergleichsweise geringen Gewicht, welches diese Griffform mit sich bringt.

D-Griff

Am einfachsten zu handhaben ist der sogenannte D-Griff. Auch bei dieser Variante geht die Bezeichnung auf die Optik zurück, da diese die Form beschreibt.

Die Griffgröße eines D-Griffs entspricht der durchschnittlichen Handbreite, sodass die Handhabung sehr einfach und angenehm ist. D-Griffe gewährleisten eine sehr gute Kraftübertragung, was bei der Bearbeitung von harten, steinigen Böden sehr vorteilhaft ist.

Allerdings weisen D-Griffe im Vergleich zu T-Griffen und Knopfgriffen das höchste Gewicht aus, sodass der Spaten insgesamt deutlich schwerer ist.

Holz ist das gängigste Material

Da der Spatenstiel beim Umgraben sehr viel aushalten muss, ist es wichtig, dass dieser aus einem robusten Material gefertigt ist. Die meisten Spatenstiele werden daher aus einem harten Holz hergestellt. Aber auch andere stabile Materialien wie Metall oder Kunststoff können zum Einsatz kommen.

Die gängigsten Materialien im Überblick:

  • Holz: Holz ist das Material, welches bei der Fertigung eines Spatenstiels besonders gerne verwendet wird. Es ist sehr stabil und gleichzeitig elastisch, sodass es ideale Voraussetzungen mit sich bringt. Harte Holzarten wie Buche oder Esche eignen sich besonders gut. Auch echtes Hickory-Holz kommt vermehrt bei der Fertigung von Werkzeugstielen zum Einsatz.
  • Metall: Deutlich langlebiger sind Spatenstiele aus Stahl oder Aluminium. Sie sind resistent gegenüber Feuchtigkeit und weisen zudem häufig ein geringes Gewicht auf. Spatenstiele aus Metall lassen sich jedoch nicht so leicht austauschen.
  • Kunststoff: Sehr stabil können auch Spatenstiele aus Kunststoff sein. Genau genommen handelt es sich in diesem Fall häufig um Fiberglas, welches glasverstärkter Kunststoff (GFK) ist. Das Material ist korrosionsfest, formstabil und bringt zugleich ein sehr geringes Gewicht mit sich. Aber auch bei dieser Materialart ist der Austausch des Stiels schwieriger.
Spatenstiele von minderer Qualität können bei der Gartenarbeit brechen und zu Verletzungen führen. Das GS-Zeichen ist daher ein wichtiges Qualitätsmerkmal.

Länge, Durchmesser, Gewicht – die individuelle Konstitution ist entscheidend

Handelsübliche Spatenstiele weisen eine Länge von 85 bis 100 cm auf, sodass sie sowohl von Männern als auch von Frauen problemlos benutzt werden können. Um Rückenschmerzen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, die Länge an die Körpergröße anzupassen. Ab einer Körpergröße von 1,80 m sollte zu Spatenstiele mit einer Länge von mindestens 95 cm gegriffen werden.

Auch auf die Kraftübertragung wirkt sich die richtige Länge aus. Der Spaten sollte, aufrecht hingestellt, bis zum obersten Punkt der unteren Rippe reichen.

Um eine hohe Stabilität gewährleisten zu können, weisen gute Spatenstiele einen Mindestdurchmesser von 35 mm auf. Stiele mit einem Durchmesser von 38 mm oder 40 mm sind entsprechend stabiler und belastbarer. Damit der Spatenstiel mit den Spatenblättern verbunden werden kann, ist er an der unteren Seite stark verjüngt.

Sowohl das Material als auch die Griffform nehmen maßgeblich Einfluss auf das Gesamtgewicht des Spatenstiels. Personen mit einem geringeren Körpergewicht empfiehlt es sich generell, zu leichteren Modellen zu greifen. Spatenstiele mit einem hohen Gesamtgewicht eignen sich hingegen für große Personen mit einem höheren Körpergewicht.

Die Lebensdauer durch eine gute Pflege verlängern

Für eine hohe Lebensdauer des Spatenstiels ist eine gute Pflege unerlässlich. Allerdings sind Spatenstiele aus Kunststoff oder Metall deutlich pflegeleichter als Holz-Spatenstiele.

Modelle aus Holz sollten möglichst selten der Witterung ausgesetzt sein. Die Aufbewahrung in einem Gartenschuppen stellt eine sehr gute Möglichkeit dar, den Spaten zu schützen. Räumlichkeiten mit sehr trockener Luft sind hingegen ungeeignet.

Damit ein Spatenstiel aus Holz möglichst wenig Feuchtigkeit aufnimmt, kann er mit einer Lasur oder einem Lack versehen werden. Auch Raps- oder Leinöl ist für diese Zwecke sehr gut geeignet.

Sehr wichtig ist es auch, dass die Spatenstiele nach der Benutzung vom gröbsten Schmutz befreit werden. Dazu kann ein Lappen oder eine weiche Bürste verwendet werden.

Splitter lassen sich vermeiden, indem Holzstiele regelmäßig mit Schleifpapier behandelt werden.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.