Spielgeräte für den Garten - Spiel- und Kletterspaß für Kinder

Von Dana

Aktualisiert am: 09.11.2022

Kurz & Knapp

  • Für kleine Kinder ab einem Alter von drei Jahren sind Sandkästen und Schaukeln ideal geeignet. Ab dem Grundschulalter haben Kinder besonders viel Freude an Spieltürmen und Spielhäusern.

  • TÜV-geprüfte Spielgeräte für den Garten unterliegen hohen Sicherheitsanforderungen, sodass das Verletzungsrisiko deutlich minimiert wird.

  • Um die Umwelt zu schonen, sollte beim Kauf von Spielgeräten aus Holz auf das FSC-Siegel geachtet werden.

Update vom 01.03.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Spielgeräte für den Garten Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Spielgerät für den Garten, Kinderrutsche, mit Wasseranschluss , für Kinder ab 2 Jahren, Länge der Rutsche: 1,5m

Rutschspaß für Kleinkinder: Die Smoby 310262 – kompakte Kinderrutsche mit Wasseranschluss

ist eine robuste, standfeste Kinderrutsche aus Kunststoff. Käufer berichten, dass die Montage sehr einfach und schnell erledigt ist.
Die Smoby 310262 – kompakte Kinderrutsche mit Wasseranschluss lässt sich als gewöhnliches Spielgerät im Garten nutzen. Im Sommer kann zusätzlich der Wasseranschluss verwendet werden, um das Rutschen mit einer Abkühlung und spaßigem Planschen zu verbinden. Das macht den meisten Kindern besonders viel Spaß und macht die Wasserrutsche zum Highlight im Hochsommer, so die Käufer.
Dabei lässt sich die Nutzung als Wasserrutsche sehr einfach bewerkstelligen. Käufer berichten, dass der integrierte Wasseranschluss mit jedem Standard-Wasserschlauch kompatibel ist.
Eltern geben an, dass sie die Rutsche perfekt für Kleinkinder von 2 bis 4 Jahren nutzen konnten. Für ältere Kinder wird die Smoby 310262 – kompakte Kinderrutsche mit Wasseranschluss eher zu klein und ist dadurch auch nicht mehr spannend genug.
Manche Käufer finden es schade, dass die Rutschbahn aus zwei Teilen besteht, wobei die Befestigung des Auslaufs an der Rutsche manchmal nicht perfekt passt oder nicht gut hält. In einzelnen Fällen blieben Kinder beim Rutschen an der dadurch entstehenden Kante hängen.

Vorteile:
  • robuste Rutsche ohne scharfe Ecken oder Kanten
  • im Sommer als Wasserrutsche nutzbar
  • auch für Innenräume geeignet
  • einfache Montage
  • perfekt für Kleinkinder von 2 bis 4 Jahren
Nachteile:
  • unterer Auslauf-Teil der Rutschfläche wird aufgesteckt, wodurch eine Kante entsteht

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kinderschaukel, Material: Stahl, Maße: 170 cm x 200 cm x 205 cm (L x B x H), Benutzergewicht: 50 kg, inkl. Bodenanker

Farbenfroher Schaukelspaß: Das HUDORA Schaukelgestell HD 200

ist durch seine leuchtenden Farben ein fröhlicher Hingucker im Garten. Durch die geringen Maße eignet sich die Schaukel auch für kleinere Gärten.
Den meisten Nutzern gefällt, dass es sich um eine kleine, platzsparende und farbenfrohe Schaukel handelt, die auch bei einem kleinen Platzangebot sehr gut verwendet werden kann. Vor allem für kleine Kinder ist die Schaukel ideal geeignet.
Das HUDORA Schaukelgestellt HD 200 macht auf viele Käufer einen sehr guten Eindruck. Die verwendeten Materialien sind sehr robust und die Verarbeitung wird als hochwertig beschrieben. Durch das Einbetonieren steht das Gerüst sehr stabil.
Lobend erwähnt wird, dass das Schaukelgestell sehr einfach aufzubauen ist. Der Aufbau gelingt innerhalb einer Stunde und lässt sich auch allein sehr gut zu bewältigen. Die einzelnen Teile passen gut ineinander und lassen sich einfach miteinander verbinden. Lediglich die einzelnen Schaukelelemente lassen sich nur mit etwas Aufwand wechseln.
Hinsichtlich der Haltbarkeit sind die Nutzer geteilter Meinung. In den meisten Kundenrezensionen wird erwähnt, dass die Schaukel auch nach jahrelangem Gebrauch keine Anzeichen von Mängeln aufweist.
Es gibt allerdings auch einige Nutzer, die bereits nach einem Jahr Mängel am Lack feststellen mussten. In den meisten Fällen handelt es sich um die Bildung von Rost.

Vorteile:
  • platzsparend und farbenfroh
  • ideal für Kleinkinder geeignet
  • robuste Materialien
  • hochwertig verarbeitet
  • einfacher Aufbau
Nachteile:
  • in Einzelfällen bildet sich nach einiger Zeit Rost

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sandkasten im Piratenschiff-Design, Material: Holz, Maße: 199,4 cm x 112,4 cm x 151,1 cm (L x B x H), mit Netzabdeckung

Spielspaß für kleine Seeräuber und Seeräuberinnen: Der KidKraft 128 Piratenschiff-Sandkasten aus Holz

hält zahlreiche Abenteuer für Kinder bereit. Durch das integrierte Sonnendach sind Kinder auch bei längerem Spielen optimal vor der Sonneneinstrahlung geschützt.
Die außergewöhnliche Optik und das schöne Design des Sandkastens gefallen den meisten Nutzern besonders gut. Der Sandkasten bietet sowohl für Kinder als auch für Erwachsene zahlreiche Sitzmöglichkeiten.
Die Anleitung ist gut verständlich und die Schrauben sind gut sortiert, sodass der Aufbau laut Erfahrungsberichten sehr leicht zu bewerkstelligen ist. Zu zweit ist der KidKraft 128 Piratenschiff-Sandkasten aus Holz innerhalb einer Stunde aufgebaut.
Auch die Lackierung und die Verarbeitung erscheinen auf den ersten Blick sehr hochwertig. Allerdings ist das Holz sehr weich, sodass viele Käufer mutmaßen, dass sehr schnell mit Gebrauchsspuren zu rechnen ist.
Dass der Sandkasten in vielen Fällen keine hohe Haltbarkeit aufweist, ist zahlreichen Kundenbewertungen zu entnehmen. Nutzer kritisieren, dass der Lack abplatzt, das Holz aufweicht und die Farben bereits nach kurzer Zeit verblassen. Auch von scharfen Schnittkanten und rostenden Einzelteile ist die Rede.
Um die Haltbarkeit zu erhöhen, raten einige Käufer dazu, den Sandkasten mit einem Bootslack zu streichen.

Vorteile:
  • außergewöhnliches Design
  • bietet zahlreiche Sitz- und Spielmöglichkeiten
  • gut verständliche Anleitung
Nachteile:
  • geringe Haltbarkeit
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Spielgeräte für den Garten kaufen – für Abwechslung im Garten sorgen

Kinder lieben es, sich zu bewegen und die Welt zu entdecken. Da ist es kein Wunder, dass der nächste Besuch des Spielplatzes bereits beim Verlassen herbeigesehnt wird.

Wer einen Garten besitzt und dort über ausreichend Platz verfügt, kann Kindern einen eigenen kleinen Spielplatz ermöglichen. Es gibt zahlreiche Spielgeräte, die sich auch im eigenen Garten installieren lassen.

Beim Kauf und der Montage von Spielgeräten für den Garten sollte die Sicherheit stets an erster Stelle stehen.

Spielgeräte fördern die Bewegungsfähigkeiten von Kindern

Kinder möchten die Welt entdecken und benutzen dafür am liebsten all ihre Sinne. Spielen stellt für Kinder dabei ein sehr wichtiges Grundbedürfnis dar. Sowohl beim Alleinspiel als auch beim Spielen mit Freunden werden wichtige Erfahrungen gesammelt.

Durch das Herumtoben im Freien werden viele Fähigkeiten geschult, die für eine gesunde Entwicklung elementar sind. Neben kognitiven und motorischen Fähigkeiten werden beim gemeinsamen Spielen auch soziale Fähigkeiten gefördert.

Der ungezwungene Spielspaß wirkt sich zudem vorteilhaft auf die Kreativität, die Konzentration und das Immunsystem der Kinder aus. Auch für eine gesunde Psyche ist die körperliche Betätigung förderlich.

Die meisten Spielgeräte für den Garten werden für Kinder ab einem Alter von drei Jahren empfohlen. Während sich für kleine Kinder niedrige Spielgeräte wie Sandkästen anbieten, können ältere Kinder auch ohne Bedenken auf einem Spielturm spielen.

Im Hinblick auf die Art der Spielgeräte sollten jedoch auch immer die individuellen motorischen Fähigkeiten berücksichtigt werden. Denn in erster Linie ist es wichtig, dass Kinder sicher laufen und sich festhalten können.

Garten-Spielgeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen und Varianten

Wer einen Garten besitzt und die Möglichkeit hat, Spielgeräte aufzubauen, kann sich sehr glücklich schätzen. Denn nicht jede Familie hat ein solches Platzangebot.

Doch wer sich Spielgeräte für den Garten zulegen möchte, merkt sehr schnell, dass diese in verschiedenen Varianten erhältlich sind. Häufig sorgt die Kombination der Spielgeräte für den größtmöglichen Spaßfaktor.

Rutsche

Die Rutsche gehört mit Abstand zu den beliebtesten Spielgeräten. Rutschen können als Einzelelement aufgestellt werden und entweder gerade oder wellig verlaufen. Ein großer Spaß ist bei beiden Varianten garantiert.

In der Regel ist eine Rutsche aus Kunststoff gefertigt. Dadurch, dass Rutschen in verschiedenen Größen und Höhen erhältlich sind, lassen sie sich hervorragend an das Alter und die individuellen Fähigkeiten eines Kindes anpassen. Hinaufklettern sollten kleine Kinder jedoch nur im Beisein ihrer Eltern.

Rutschen können einen wichtigen Beitrag zur gesunden Entwicklung eines Kindes leisten. Durch das Hinaufklettern und Herabrutschen werden die Koordination, die Körperkraft und das Gleichgewicht eines Kindes gefördert.  Durch das Meistern einer Rutsche wird zudem das Selbstvertrauen gestärkt.

Schaukel

Das Schaukeln bereitet Kindern ebenfalls viel Spaß. In einem Garten lassen sich sowohl Einzel- als auch Doppelschaukeln installieren.

Ein großer Vorteil von Schaukeln besteht darin, dass diese sich durch den Austausch des Schaukelsitzes optimal an das Alter eines Kindes anpassen lassen. In einer Babyschaukel können Kinder bereits ab etwa 6 Monaten schaukeln. Das eigenständige Schaukeln auf einer herkömmlichen Schaukel ist ab etwa 4 bis 5 Jahren möglich.

Schaukeln regt das Vestibularorgan im Innenohr an und fördert somit den Gleichgewichtssinn von Kindern. Auch die Körperhaltung und die räumliche Orientierung werden durch das Schaukeln positiv beeinflusst.

Spielturm

Spieltürme sind sehr beliebt, da sie verschiedene Spielgeräte miteinander vereinen. So können Spieltürme zahlreiche Elemente enthalten. Dazu gehören in erster Linie Rutschen und Schaukeln. Viele Spieltürme enthalten aber auch Kletterelemente wie Leitern, Seile oder Kletterwände.

Vorteilhaft ist außerdem, dass ein Spielturm nach Belieben erweitert werden kann und entsprechend auch noch älteren Kindern große Freude bereitet.

Spielhaus

Viele Kinder wünschen sich ein eigenes Baumhaus, in welchem sie sich häuslich einrichten und bei Bedarf zurückziehen können. Da nicht immer ein passender Baum bereitsteht, kann ein Spielhaus einen hervorragenden Ersatz für ein Baumhaus darstellen.

In einem Spielhaus können sich Kinder zurückziehen und Rollenspiele spielen. Je nach Ausstattung sind Spielhäuser für Kinder im Alter zwischen 3 und 12 Jahren geeignet.

Sandkasten

Sandkästen sind der Klassiker unter den Spielgeräten für den Garten. Durch die geringen Maße lassen sich Sandkästen auch in kleineren Gärten und teilweise sogar auf Balkonen aufstellen.

Burgen bauen, Sandkuchen backen, Höhlen graben – ein Sandkasten lädt zum Experimentieren und kreativen Spielen ein. In erster Linie eignet sich ein Sandkasten für Babys und Kleinkinder.

Wippe

Um die Koordination und den Gleichgewichtssinn zu schulen, sind auch Wippen hervorragend geeignet. Die meisten Wippen sind aus Holz gefertigt, allerdings gibt es auch Modelle aus Kunststoff oder Metall.

Für Wippen interessieren sich Kinder schon im Kleinkindalter. Aber auch Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren lassen sich durchaus noch für das Wippen begeistern. Bei älteren Kindern sollte die Traglast entsprechend hoch sein.

Die Sicherheit sollte an erster Stelle stehen

Beim Kauf von Spielgeräten hat die Sicherheit oberste Priorität. Das gilt sowohl für die Wahl der Materialien als auch für die Art der Montage.

  • Materialien: Egal ob Kunststoff, Holz oder Metall – die verwendeten Materialien sollten unbedingt eine sehr hohe Qualität aufweisen. Robuste, langlebige und sichere Spielgeräte sollte ein TÜV-Siegel oder die Zertifizierungen DIN EN 71 bzw. 1176 aufweisen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass es sich um stabile und kindersichere Konstruktionen handelt. Wem die Umwelt am Herzen liegt, sollte bei Spielgeräten aus Holz zudem auf das FSC-Siegel achten. Durch dieses Zertifikat wird gewährleistet, dass das verwendete Material aus umweltgerechter und nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammt.
  • Pflege: Damit die Materialien auch auf Dauer robust und stabil bleiben, sollten sie regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Während Modelle aus Kunststoff und Metall sehr pflegeleicht sind, sollten Spielgeräte aus Holz regelmäßig mit einem Holzschutz versehen werden.
  • Aufbau: Auch die Befestigung der Garten-Spielgeräte trägt maßgeblich zur Sicherheit bei. Damit die Spielgeräte sicher stehen, sollten Einschlaghülsen und Bodenanker verwendet werden. Bei schweren Spielgeräten empfiehlt es sich, die Pfosten einzubetonieren.
  • Fallschutzbeläge: Um schwere Verletzungen zu vermeiden, ist es empfehlenswert, das Spielareal mit geeigneten Belägen zu Polstern. Hierzu eignen sich Sand, Holzschnitzel, Rindenmulch sowie federnde Fallschutzmatten.
Indem Spielgeräte so im Garten platziert werden, dass Eltern auch aus dem Haus einen guten Blick darauf haben, können Kinder auch mal im Garten allein gelassen werden.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten