Spinnenfänger - Spinnen lebend fangen

Aktualisiert am: 02.04.2021

Der Spinnenfänger ist ein nützliches Produkt, welches dafür sorgt Spinnen schnell und einfach einfangen zu können. Wer den Achtbeinern gerne ein Leben in der Freiheit schenken möchte, kann den Spinnenfänger optimal einsetzen. Hinzu kommt, dass Familien den Spider Catcher anwenden können, um den Kindern die Tiere näherzubringen und zu erklären.

Spinnenfänger Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Plastikmaterial, schonende Anwendung, leicht zu bedienen, Schiebemechanismus, geringes Gewicht, Abmessungen: ca. 26,5 x 5 x 4,5 cm

Leicht anzuwenden und schonend: Der Snapy-Insektenfänger

ist eine Innovation und arbeitet nach dem Stülp-Prinzip. Perfekt um Spinnen lebend zu fangen und ihnen nicht weiter weh zu tun.
Zahlreiche Rezensenten beschreiben die Anwendung des Gerätes und dass es auch von Kindern angewendet werden kann. Besonders zu erwähnen ist, dass die Spinnenfalle am vorderen Bereich einen aus Kunststoff bestehenden Fangbereich hat, der durch das Öffnen der Klappe zur Anwendung kommt.
Um die Klappe öffnen zu können, muss ein Schieberegler bedient werden. Sobald die Spinne im Behältnis sitzt, kann die Klappe geschlossen werden. Noch ein kleiner Tipp: mit dem Snapy-Insektenfänger können auch andere Nutzinsekten gefangen und in die Freiheit entlassen werden. Das beschreiben Nutzer mehrfach.
Der Spinnenfänger ist ohne Strom und Batterien anzuwenden und liegt leicht in der Hand. Er ist laut der Rezensionen kinderleicht anzuwenden und besitzt ein geringes Eigengewicht.
Kunden bewerten das Produkt äußerst positiv. Sie geben an, dass sich der Insektenfänger leicht anwenden lässt und entsprechend schonend die Tiere einfängt. Nachteile sind den Kunden bei der Anwendung des Snapy-Insektenfänger keine aufgefallen.

Vorteile:
  • leichte Anwendung
  • schonend zu den Tieren
  • auch für Angstmenschen
  • ohne Strom zu verwenden
  • auch von Kindern anzuwenden

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kunststoffmaterial, mit Lupe, Maße 41,5 x 8 x 8 cm, fängt Spinnen und Insekten, Teleskopgriff

Einfach und wirksam: Der Gardigo Insektenfänger XXL mit Lupe

ist ein sinnvoller Begleiter für alle Spinnenfreunde. Wer die Achtbeiner in die Freiheit entlassen möchte, kann sie nun lebend mit diesem Spinnenfänger einsammeln, beobachten und aussetzen. Ausgestattet mit einem Teleskopgriff, kann der Spinnenfänger auch weiter entfernte Tiere erreichen und lebend nach draußen befördern.
Durch einen Schieberegler wird das Tier in einen aus Kunststoff bestehenden Behälter gesammelt, der sich dicht verschließen lässt. Durch eine integrierte Lupe an der Fanghaube können Kinder sich die Insekten sogar genauer betrachten.
Käufer stellten jedoch fest, dass die Lupenposition nicht optimal erscheint und die Tiere nur dann betrachtet werden können, wenn sie optimal im Spider Catcher eingefangen wurden und sich direkt mittig der Lupe befinden. Sitzt das Insekt falsch, kann es nicht dadurch betrachtet werden.
Gefangen werden mit dem Gardigo Insektenfänger XXL mit Lupe nicht nur Spinnen. Auch andere kleinere Insekten lassen sich behutsam an die Luft setzen.
Anwender bestätigen, dass das Produkt gut in der Hand liegt und durch das einfache Einfangen der Tiere muss man die Spinne oder den Käfer nicht berühren.
Käufer, die den Gardigo Insektenfänger XXL mit Lupe bereits nutzen, haben sich positiv zur einfachen Anwendung geäußert. Das Versprechen des Herstellers wird also eingehalten.

Vorteile:
  • leichte Bedienung
  • großzügiger Fangbehälter
  • für viele Insekten anzuwenden
  • ohne Stromzufuhr
Nachteile:
  • Lupe nicht optimal positioniert
  • kommt nicht in die Ecken

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Plastikmaterial, schonende Anwendung, leicht zu bedienen, Greifmechanismus, Gewicht unter 500 g, 65 cm Länge

Effizient und robust: Der Spider Catcher Clamshell

funktioniert nach dem Greifprinzip und ist als eine Art Zange verarbeitet. Der Griff besteht aus Plastik und am vorderen Bereich der Zange sind aus Kunststoff gefertigte Bürsten. Diese nehmen die Spinne leicht auf.
Dank ihrer Maße und dem geringen Gewicht kann die Zange optimal angewendet werden, wie viele Käufer bestätigen. Das Produkt ist tierfreundlich und umweltfreundlich. Kleine Spinnen lassen sich sicher aufnehmen und entfernen. Kunden geben an, dass der Spinnenfänger gut in der Hand liegt und leicht anzuwenden ist
Käufer erklären, dass größere Spinnen mit dem Spider Catcher Clamshell nicht effizient entfernt werden. Sie können sich aus der Zange winden und die Flucht ergreifen.
Auch die Nutzung in Ecken ist nicht in allen Fällen mit guten Ergebnissen verzeichnet worden. Jedoch geben Kunden an, dass sie von der Qualität des Produkts und dessen Materialien durchaus überzeugt sind.

Vorteile:
  • simple Anwendung
  • schonend zu den Tieren
  • für Menschen mit Spinnenangst
  • ohne Strom anzuwenden
Nachteile:
  • nicht in Ecken anzuwenden
  • nicht bei größeren Spinnentieren

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Der Spinnenfänger: Hilfsmittel für ängstliche Spinnenfreunde

Es gibt viele Möglichkeiten Spinnen einzufangen. Eine zeigt sich mit dem Spider Catcher, der die Tiere sanft aufnimmt. Das Tier wird weder geschockt noch verletzt und man kann den Achtbeiner einfach in die Freiheit entlassen.

Der Teleskop Spinnenfänger

Wer Spinnen nicht zu nahe kommen möchte, der sollte sich mit dem Teleskop Spinnenfänger befassen. In der Mitte der Haltestange wird ein Teleskoprohr verwendet, welches sich bei Bedarf einfach ausziehen lässt.

Mithilfe der Teleskopstange kann man so auch weiter entfernte Tiere einfangen. Besonders nützlich ist das beim Einsatz in Kellern oder Garagen sowie in Wohnungen mit hohen Decken.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Bei der Wahl eines geeigneten Spider Catchers sollten vor allem das Material und der Mechanismus berücksichtigt werden.

Das Material

Das Material des Spinnenfängers ist nur ein Aspekt, den man berücksichtigen muss. Das Material sollte robust sein, das Tier nicht verletzen und gleichzeitig ein leichtes Gewicht aufweisen. Das gilt besonders für den Teleskop Spinnenfänger.

Eine große Anzahl der Spinnenfänger ist aus Kunststoff gefertigt und somit leicht im Gewicht. Sie schaden dem Tier nicht. Beim Kauf ist auf die Qualität zu achten, damit man lange Freude an dem Gerät hat.

Der Anwendungsmechanismus

Der Anwendungsmechanismus muss ebenfalls beachtet werden. Die meisten Hersteller nutzen den klassischen Knopfdruck oder die Zugwinde, die den Greifer bedient. Beide Systeme sind leicht anzuwenden.

Die verschiedenen Funktionsvarianten des Spinnenfänger

Verschiedene Funktionsvarianten sind auf dem Markt etabliert. Beim Kauf sollte man darauf achten, welche der zahlreichen Funktionsarten einem selber am besten gefallen.

Saugprinzip: Bei diesem Prinzip wird die Spinne lebend gefangen und in ein maximal 40 cm langes Plastikrohr gezogen. Dazu muss der Anwender in einem 45 Grad Winkel auf das Tier zielen und es durch das Betätigen eines Druckknopfes einsaugen.

Der elektrische Spinnenfänger wird mit Batterien betrieben. Alle Spinnen heimischen Spinnen können durch das Saugprinzip schonend gefangen und wieder freigelassen werden.

Stülp-Prinzip: Dieses Prinzip agiert mit einer Haube, die als Fangmodul dient. Diese wird am Ende eines Gehäuses auf das Tier gestülpt und mittels eines Mechanismus verschlossen. Das Tier kann am Leben bleiben und wird später in die Freiheit entlassen.

Greifprinzip: Hierbei handelt es sich um den Klassiker. Das Produkt ist wie eine Zange aufgebaut und kann auf das Tier gerichtet werden. Durch einen Knopfdruck oder einen Greifbewegung wird eine Zange am vorderen Bereich ausgefahren, die das Tier sanft ergreift. Das Tier kann aus der Zange in die Natur entlassen werden.

Es gibt Modelle, die mit einem schonenden weichen Bürstenmaterial als Greifwerkzeug gefertigt sind. Diese schützen das Tier und verletzten es entsprechend nicht. Das Greifer-Produkt ist auch als Scherenmodell zu bekommen. Ersetzt wurden die Scherenklingen gegen zwei runde Ballhälften, die beim Ergreifen der Spinne schließen.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.