Teichfolienkleber - Teichfolie verbinden oder Löcher flicken

Aktualisiert am: 15.07.2022

Kurz & Knapp

  • Ist Ihr Teich mit einer PVC-Folie ausgekleidet, müssen Sie einen PVC-Folienkleber oder ein PVC-Quellschweißmittel zur Fixierung der Folien verwenden. Bei EPDM-Folien ist ein Folienkleber für Kautschuk-Folien erforderlich.

  • Ist es Ihnen wichtig, den Kleber direkt und ohne Hilfsmittel auftragen können, ist ein Teichfolienkleber in der Kartusche empfehlenswert.

  • Um den Teich möglichst schnell wieder in Betrieb nehmen zu können, sollten Sie sich für ein Produkt mit einer geringen Aushärtungszeit von 12 Stunden entscheiden.

Update vom 11.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Teichfolienkleber Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Teichfolienkleber, für PVC-Teichfolie, Inhalt: 250 ml, inklusive Auftrage-Pinsel (innen am Deckel der Dose)

Hohe Klebkraft: Der OASE 36861 Folienkleber für PVC-Teichfolien

klebt sehr gut und verbindet Teichfolien laut Käuferberichten zuverlässig, dicht und mit hoher Klebekraft. Selbst in Bachläufen, wenn Wasser durchgehend über die verklebten Stellen strömt, bleibt die Teichfolie fest verklebt.
Auch zur Reparatur von Löchern oder Rissen in Teichfolie eignet sich der OASE 36861 Folienkleber für PVC-Teichfolien laut Kundenrezensionen gut. Allerdings muss dafür das Wasser bis 10 cm unterhalb des Schadens abgelassen werden, damit der Bereich völlig trocken ist und 10 xm überlappend mit Teichfolie abgedeckt werden kann.
Allerdings finden einige Käufer für solche Reparaturarbeiten den Kleber zu dünnflüssig. Liegt die Folie nicht völlig eben, läuft er rasch nach unten.
Käufer berichten, dass man den OASE 36861 Folienkleber für PVC-Teichfolien doppelseitig auftragen muss und beide Folienteile mindestens 10 cm überlappen sollten. Dadurch wird relativ viel Teichfolienkleber verbraucht, was man beim Kauf der passenden Menge berücksichtigen sollte, lautet der Tipp eines Nutzers.

Vorteile:
  • hohe Klebekraft bei PVC-Teichfolie (nicht für PE und PP geeignet!)
  • im Deckel integrierter Pinsel zum Auftragen
  • schafft langfristig dichte Verbindungen
  • lässt sich gut handhaben
Nachteile:
  • Kleber ist relativ dünnflüssig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Teichfolienkleber, Kaltschweißmittel, Inhalt: 600 g ausreichend für 15 m Folien-Klebenaht

Ideal zum Verkleben langer Foliennähte: Das Stabilo Quellschweißmittel Teichfolienkleber

ist ein klassischer Kaltschweißkleber. Käufer bestätigen, dass sich damit zwei Folien sehr fest und absolut dicht miteinander verbinden lassen, was das Stabilo Quellschweißmittel ideal für den Teichbau macht.
Auch für Reparaturarbeiten an der Folie lässt sich der Teichfolienkleber sehr gut verwenden, berichten die Käufer. Ungeeignet ist der Kleber aufgrund seiner Funktionsweise (Quellschweißmittel) aber zum Verkleben von Folie mit anderen Untergründen oder Materialien.
Nur in Einzelfällen berichten Käufer, dass die verklebte Folie nicht dicht war. Die Trocknungszeit beträgt laut Hersteller 24 Stunden, kann laut Kundenrezensionen manchmal aber höher liegen, was unter Umständen von der Außentemperatur abhängt.
Neben Teichfolien lassen sich auch Abdeckplanen und andere Folien gut mit dem Stabilo Quellschweißmittel Teichfolienkleber miteinander verbinden.

Vorteile:
  • verklebt Folien sehr gut und stark
  • für Teichfolie und andere Folie und Planen
  • Kaltschweißmittel
  • zur Verbindung von Teichfolien beim Teichbau oder für Teichfolien-Reparaturen geeignet
Nachteile:
  • in Einzelfällen keine dichte Verklebung der Folie

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Teichfolienkleber, Polymerkleber, verschiedene Farben, Inhalt: 290 ml

Elastischer Kleber für Teich und Aquarium: Der AquaForte Superstrong MS Polymer

ist ein Polymerkleber, der eine elastische Klebeschicht bildet. Viele Käufer nutzten den Kleber erfolgreich zum Flicken von Rissen in Teichfolie oder zum Gestalten eines Bachlaufs.
Allerdings berichten Käufer, dass der AquaForte Superstrong MS Polymer sehr lange zum Trocknen benötigt. Wartet man die lange Trocknungszeit ab, sei die Verklebung aber sehr dicht, langlebig und zuverlässig, berichten viele Käufer.
Nur einzelne Käufer berichten, dass die Klebkraft nicht ausreichend sei. Vor allem bei feuchten Oberflächen haftet der AquaForte Superstrong MS Polymer laut Kundenrezensionen nur schlecht.
Käufern gefällt gut, dass der Kleber in verschiedenen Farben erhältlich ist. Dadurch eignet sich der AquaForte Superstrong MS Polymer nicht nur für Teichfolie, sondern auch zum Verkleben von Steinaufbauten für Aquarien.
Auch zum Aufkleben von Kies oder anderen Beschichtungen auf Teichfolie lässt sich der farbige Polymer-Kleber sehr gut einsetzen, berichten Käufer. Durch die eher zähe Konsistenz lässt sich der Kleber gut auftragen und eignet sich auch für vertikale Flächen gut, da er nicht tropft oder herunterläuft.

Vorteile:
  • klebt auf vielen Materialien (aber nicht für PE und PP geeignet!)
  • verschiedene Farben wählbar
  • dickflüssige, eher zähe Konsistenz
  • dichte und zuverlässige Verklebung
Nachteile:
  • Klebekraft manchmal nicht ausreichend
  • lange Trocknungszeit

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Teichfolienkleber kaufen – für zuverlässige Verbindungen der Folien sorgen

Ein Gartenteich ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern bietet Pflanzen und Tieren auch einen neuen Lebensraum. Wer den Gartenreich sehr individuell planen möchte, sollte statt einer fertigen Teichschale lieber eine Teichfolie verwenden.

Um die einzelnen Teichfolien miteinander zu verbinden, sind Teichfolienkleber ideal geeignet. Und auch wenn Teichfolien sehr robust und langlebig sind, können durch Umwelteinflüsse oder Verschleiß Löcher entstehen, die sich mit Hilfe eines Teichfolienklebers reparieren lassen.

Damit ein Teichfolienkleber wirken kann und für eine feste Fixierung der Folien sorgt, muss die Art des Klebers an das Material der Folie angepasst sein.

Teichfolienkleber haben eine sehr starke Klebewirkung

Kleber ist in zahlreichen Varianten erhältlich. Allerdings eignet sich nicht jeder Kleber für jeden Einsatzzweck. Um Teichfolien miteinander zu verbinden oder undichte Folien zu reparieren, wird spezieller Teichfolienkleber benötigt.

Dieser zeichnet sich durch eine besonders hohe Klebewirkung aus. 

Mit Teichfolienkleber lassen sich die Klebekanten so zuverlässig verschließen, dass auch ein sehr hoher Wasserdruck diese Verbindung nicht lösen kann.

Damit eine hohe Klebewirkung garantiert werden kann, muss der Teichfolienkleber witterungs- und temperaturbeständig sein. Darüber hinaus hebt sich Teichfolienkleber durch seine Dauerelastizität von herkömmlichen Klebstoffen ab. Das bedeutet, dass der Kleber auch nach der Aushärtungszeit elastisch und flexibel bleibt.

Die Art der Folie entscheidet über die benötigte Klebstoff-Art

Wer beim Anlegen eines Gartenteichs die Folien miteinander verbinden oder undichte Folien in seinem Teich reparieren möchte, sollte unbedingt in Erfahrung bringen, aus welchem Material die verwendeten Folien bestehen.

Denn Teichfolienkleber ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Welcher Kleber benötigt wird, hängt einzig und allein davon ab, um welches Material es sich handelt.

Teichfolie kann aus PVC (Polyvinylchlorid), PE (Polyethylen), EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk) oder synthetischem Kautschuk bestehen. Für jedes dieser Materialien gibt es einen speziellen Teichfolienkleber.

Das Angebot umfasst folgende Teichfolienkleber:

  • PVC-Folienkleber
  • PVC-Quellschweißmittel
  • Epoxidharz-Kleber für PE-Folien
  • Folienkleber für Kautschuk-Folien

Wer PVC-Folien verwendet, sollte entsprechend einen PVC-Folienkleber oder ein PVC-Quellschweißmittel verwenden. Besteht die Folie aus EPDM oder synthetischem Kautschuk, raten wir zu Folienkleber, der sich für Kautschuk-Folien eignet. PE-Folien lassen sich am besten mit Epoxidharz-Kleber miteinander verbinden.

Kartuschen sind einfacher in der Handhabung

Teichfolienkleber ist in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich. Befindet sich der Kleber für Teichfolien in einer Dose, wird dieser mithilfe eines Pinsels auf die Folie aufgetragen. Teichfolienkleber in Form von Kartuschen werden auch mittels dieser aufgebracht.

Viele Teichbesitzer bevorzugen Kartuschen, da sie in diesem Fall kein weiteres Hilfsmittel wie bspw. einen Pinsel benötigen. Darüber hinaus lässt sich der Kleber aus der Tube sehr gut und einfach verteilen.

Ein weiterer Vorteil von Teichfolienkleber in der Kartusche besteht darin, dass es beim Auftrag nur sehr selten passiert, dass Kleber dort landet, wo er eigentlich nicht hingehört. So entstehen deutlich weniger Verunreinigungen, die anschließend wieder beseitigt werden müssen.

Nachteilig ist hingegen, dass in Kartuschen häufig eine wesentlich geringere Füllmenge vorhanden ist. Die Anschaffungskosten sind im Vergleich deswegen höher.

Die Menge entspricht nicht der Ergiebigkeit

Bei der Auswahl eines Teichfolienklebers gleitet der Blick sehr schnell auf die angebotene Menge. Schließlich muss diese an die zu bearbeitende Fläche angepasst werden.

Teichbesitzer können hier zwischen verschiedenen Gebindegrößen wählen. Diese reichen von sehr kleinen Verkaufseinheiten (etwa 30 ml) bis hin zu großen Verpackungen (600 bis 800 ml).

Allerdings entspricht die Menge nicht der Ergiebigkeit, sodass sich diese beiden Werte deutlich voneinander unterscheiden können. Allein die Ergiebigkeit gibt an, wie viel Meter Folie mit einem Kleber zusammengeklebt werden können.

Die Ergiebigkeit spielt vor allem dann eine entscheidende Rolle, wenn ein großer Teich angelegt werden soll. Bei kleineren Reparaturen spielt dieses Kaufkriterium eine eher untergeordnete Rolle.

Die Aushärtungsdauer beträgt in der Regel 24 Stunden

Beim Zusammenkleben oder Reparieren der Teichfolie muss der Teich trockengelegt werden. Dieser Schritt ist unverzichtbar, um die Folien miteinander fixieren zu können. 

Mit speziellem Unterwasser-Teichfolienkleber sind auch Reparaturen unter Wasser möglich. Allerdings ist dies ausschließlich bei PVC-Folien möglich.

Die meisten Teichfolienkleber benötigen 24 Stunden, um vollständig auszuhärten. Bei einigen Produkten beträgt die Aushärtungsdauer auch 12 oder 48 Stunden. Die entsprechende Angabe lässt sich auf der Verpackung finden. Während der Aushärtungszeit darf kein Wasser an die behandelte Stelle der Folie gelangen.

Wie lange der Teichfolienkleber anschließend hält, hängt zum größten Teil von dem Material der Folie ab. Die meisten Teichbesitzer kleiden ihren Teich mit PVC-Folie aus. PVC-Folien halten im Durchschnitt etwa 20 bis 25 Jahre.

Weniger robuste PE-Folien haben eine Lebensdauer von rund 20 Jahren. Für Profis eignen sich EPDM-Folien am besten, da diese rund 30 Jahre lang Freude bereiten. Sie sind im Vergleich zu PVC-Folien deutlich leichter.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.