Windlichtsäule – Lichtquelle und Deko in einem

Von Dana

Aktualisiert am: 09.11.2022

Kurz & Knapp

  • Indem Sie eine Windlichtsäule mit LED-Kerzen ausstatten, besteht keine Brandgefahr, sodass sie die Lichtquelle zwischendurch beruhigt aus den Augen lassen können.

  • Möchten Sie die Windlichtsäule im Außenbereich verwenden, sollten Sie darauf achten, dass sie aus möglichst wetterfesten Materialien gefertigt ist.

  • Verfügt das Außenmaterial der Windlichtsäule über Ausstanzungen, können Sie ein bezauberndes Licht- und Schattenspiel genießen.

Windlichtsäulen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Windlichtsäule für außen, Material: Metall in Rost-Optik, Abmessungen: 16 cm x 16 cm x 50 cm (L x B x H), Farbe: Braun, Design: Flamme, in weiteren Designs erhältlich

Dekorativer Blickfang: Die AMARE Deko Säule Windlicht

überzeugt tagsüber als Dekosäule und nachts als dekoratives Stimmungslicht. Nach Bedarf kann die Windlichtsäule auch mit einer separat erhältlichen Pflanzschale ausgestattet werden.
Die Windlichtsäule wird von den meisten Kunden als wunderschön beschrieben. Das Feuermuster ist sehr dekorativ und erzeugt in Kombination mit Kerzenlicht ein wunderschönes Lichtspiel und eine angenehme Stimmung.
Auch dass die Windlichtsäule sehr vielseitig verwendbar ist, wird besonders lobend erwähnt. Bei Bedarf können die Kerzen auch durch eine Lichterkette ausgetauscht werden. Zudem ist es auch möglich, eine Metallschale einzusetzen und mithilfe von Brennpaste eine Flamme zu erzeugen.
Die AMARE Deko Säule Windlicht besteht aus hochwertigem Metall und ist gut verarbeitet. Da der Rost auf den Untergrund abfärben kann, sollte je nach Aufstellort ein Schutz unter die Säule gelegt werden.
Da die Windlichtsäule starkem Wind nur bedingt standhält, sollte sie entweder gut befestigt, beschwert oder windgeschützt aufgestellt werden.

Vorteile:
  • wunderschönes Design
  • sehr dekorativ
  • erzeugt ein schönes Lichtspiel
  • vielseitig einsetzbar
  • hochwertiges Material
Nachteile:
  • färbt ab
  • hält starkem Wind nur bedingt stand

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Windlichtsäule für außen, 2er-Set, Material: Metall in Rost-Optik, Abmessungen: Ø 19 cm x H 75 cm (kleine Säule) & Ø 21 cm x H 95 cm (große Säule), Farbe: Braun

Windlichtsäule mit herausnehmbarem Glaszylinder: Die 2 Windlicht-Säulen aus Metall im Rost-Design

sind hervorragend für den Außeneinsatz geeignet und sorgen durch die Ausstanzungen für eine indirekte Beleuchtung.
Optisch gefallen die Windlichtsäulen den Käufern sehr gut. Sie haben ein schönes Design und sorgen für ein angenehmes Licht. Zudem können sie auch hervorragend als Deko-Objekt auf der Terrasse oder dem Balkon eingesetzt werden.
Auch mit der Qualität der 2 Windlicht-Säulen aus Metall im Rost-Design sind die Nutzer äußerst zufrieden. Die Säulen wirken sehr stabil und weisen eine hervorragende Verarbeitungsqualität auf.
Lobend erwähnt wird auch, dass die Windlichtsäulen tatsächlich aus verrostetem Stahl bestehen und nicht nur dem Look entsprechend angemalt sind.
Da die Windlichtsäulen Erfahrungsberichten zufolge einen sehr hohen Schwerpunkt haben, sollten sie mit Beschwerungsmaterial gegen Umstürzen gesichert werden.

Vorteile:
  • schönes Design
  • erzeugen ein angenehmes Licht
  • auch als Deko-Objekt einsetzbar
  • hohe Qualität
  • gute Verarbeitung
Nachteile:
  • hoher Schwerpunkt, daher windanfällig

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Windlichtsäule für innen und außen, Material: Fiberzement & Glas, Abmessungen: 25 cm x 25 cm x 100 cm (L x B x H), Farbe: Anthrazit Beton-Optik, in weiteren Farben und Ausführungen erhältlich

Modernes Beton-Design: Die Vivanno Windlicht-Säule

ist vielseitig einsetzbar und kann auch in geschützten Bereichen auf der Terrasse oder im Garten aufgestellt werden.
Die moderne Optik der Windlichtsäule gefällt den Nutzern besonders gut. Indem die Windlichtsäule mit einer Kerze bestückt wird, sorgt sie für eine gemütliche Atmosphäre. Durch das schicke Design eignet sich die Vivanno Windlicht-Säule hervorragend als Dekorationselement.
Auch im Hinblick auf das Material und die Verarbeitung macht die Windlichtsäule einen sehr guten Eindruck. Sie wird von den Nutzern als sehr stabil und standfest beschrieben. Dass der Glasaufbau abnehmbar ist, gefällt den Käufern besonders gut.
Auch wenn die Windlichtsäule in erster Linie für den Inneneinsatz konzipiert ist, kann sie laut Meinung der Nutzer auch problemlos im überdachten Außenbereich verwendet werden. Hierbei sollte jedoch darauf geachtet werden, dass die Windlichtsäule geschützt steht.
Lediglich in Einzelfällen traten Verarbeitungsfehler auf, die von den jeweiligen Käufern beanstandet wurden.

Vorteile:
  • moderne Optik
  • sehr schick
  • hochwertiges Material
  • stabil und standfest
  • abnehmbarer Glasaufbau
Nachteile:
  • in Einzelfällen Verarbeitungsfehler
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Windlichtsäule kaufen – für entspannte Stimmung sorgen

Wer abends gemütlich auf der Terrasse oder dem Balkon sitzen möchte, muss nach Einbruch der Dämmerung für eine Lichtquelle sorgen. Da eine Festtagsbeleuchtung die stimmungsvolle Atmosphäre ruinieren würde, sind dezente Lichter gefragt.

Bei einer Windlichtsäule handelt es sich um eine Lichtquelle, die für eine romantische und gemütliche Stimmung sorgt. Das Flackern des Kerzenlichts wirkt beruhigend, sodass Terrassen- und Balkonbesitzer zur Ruhe kommen können.

Durch die enorme Größe stellen Windlichtsäulen zudem ein hervorragendes Dekorationselement dar, mit welchem Terrassen und Balkone verschönert werden können.

Windlichtsäulen sorgen für einen tollen Lichteffekt

An warmen Sommertagen verbringen die meisten Menschen vor allem die Abende gerne auf ihrer Terrasse oder ihrem Balkon. Dadurch, dass die Sonneneinstrahlung gegen Abend nicht mehr so stark ist, herrschen besonders angenehme Temperaturen.

Da die Entspannungszeit oder die gemeinsame Zeit mit Freunden zumeist wie im Flug vergeht, setzt schneller als erwünscht die Dämmerung ein. Um trotzdem weiter draußen verweilen zu können, sind Windlichtsäulen hervorragend geeignet.

Windlichtsäulen werden mithilfe von Kerzen betrieben, sodass eine romantische und gemütliche Atmosphäre erzeugt wird. Das flackernde Licht wirkt beruhigend und erzeugt ein geheimnisvolles Licht- und Schattenspiel.

Doch Windlichtsäulen bringen einen weiteren Vorteil mit sich. Während herkömmliche Windlichter auf einem Tisch oder einer Erhöhung platziert werden müssen, können Windlichtsäulen auf dem Boden aufgestellt werden.

Auf diese Weise bieten Windlichtsäulen nicht nur eine Lichtquelle, sondern eignen sich auch hervorragend als Dekorationselement, welches im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon aufgestellt werden kann.

Von LED-Lichtsäulen geht keine Brandgefahr aus

In der Regel werden Windlichtsäulen mit herkömmlichen Kerzen verwendet, die aus Echtwachs und einem Docht bestehen. Je nach Modell können Teelichter, Blockkerzen oder andere Varianten zum Einsatz kommen.

Von offenen Flammen geht jedoch stets eine Brandgefahr aus. So kann es beispielsweise passieren, dass die Windlichtsäule durch starken Wind oder andere äußere Einflüsse umstürzt. Durch diesen Vorfall könnte die Kerze aus dem Einsatz rollen und umliegende Gegenstände entflammen.

Für diejenigen, die auf den Einsatz von offenem Feuer verzichten möchte, gibt es jedoch eine gute Alternative. So können Windlichtsäulen statt mit herkömmlichen Echtwachskerzen auch mit LED-Kerzen ausgestattet werden.

LED-Kerzen bestehen zwar auch aus Echtwachs, die „Flamme“ bildet jedoch ein LED-Leuchtmittel. Dieses kann per Knopfdruck an- und ausgeschaltet werden und wird über Batterien oder Akkus mit Strom versorgt.

Einige LED-Kerzen sind auch mit einer Zeitschaltuhr ausgestattet, sodass sich das Licht um die gewünschten Zeiten automatisch ein- und ausschaltet.

Dadurch, dass viele LED-Kerzen mittlerweile das Kerzenflackern imitieren, wirken sie fast so authentisch wie herkömmliche Kerzen aus Echtwachs. Sie überzeugen zudem durch eine längere Leuchtdauer und sind auf Dauer auch günstiger.

Für den Außeneinsatz sind wetterfeste Materialien erforderlich

Windlichtsäulen sind universell einsetzbar und können somit innerhalb der Wohnung oder im Garten zum Einsatz kommen. Beim Einsatz im Innenbereich kann das Material nach individuellen Vorlieben und Bedürfnissen gewählt werden.

Um eine Windlichtsäule auch im Außenbereich einsetzen zu können, müssen hingegen verschiedene Kriterien erfüllt sein. Wie wetterfest die Materialien sein müssen, hängt in erster Linie davon ab, ob es sich um einen geschützten oder ungeschützten Bereich des Gartens handelt.

Wird die Windlichtsäule so auf der Terrasse oder auf einem Balkon aufgestellt, dass sie durch ein Dach vor Regen geschützt ist, reicht es aus, wenn das Material kalten Temperaturen standhält und eventuell sogar frostfrei ist.

Anders sieht es hingegen in ungeschützten Bereichen aus. In diesem Fall sollte die Windlichtsäule sowohl wasserresistent als auch UV-beständig sein.

Da eine Windlichtsäule oben offen ist, sollte, wenn möglich, ein überdachter Standort gewählt werden. Auf diese Weise kann vermieden werden, dass sich das Wasser in der Säule sammelt.

Das beliebteste Material für Windlichtsäulen ist mit Abstand Metall. Dieses Material bringt den Vorteil mit sich, dass es im Gegensatz zu Kunststoff oder Holz hitzeresistent ist und nicht zu brennen beginnen kann. Diese Eigenschaft ist für Windlichtsäulen von großer Bedeutung.

Besteht eine Windlichtsäule aus Holz oder Kunststoff werden die Einsätze in der Regel aus Glas gefertigt, sodass keine Brandgefahr besteht.

Sehr beliebt sind mittlerweile auch Dekorationselemente, die aus Fiberzement gefertigt sind. Daher sind auch Windlichtsäulen aus Fiberzement sehr gefragt.

Fiberzement wird aus einer Mischung aus feinem Zement, gemahlenem Stein und Fiberglas hergestellt. Auch wenn das Material hitzebeständig ist, sind in Fiberzement-Windlichtsäulen in der Regel Glaseinsätze verbaut.

Stil und Design sind Geschmackssache

Genau wie andere Lichtquellen und Dekorationselemente sind auch Windlichtsäulen in verschiedenen Farben und Designs erhältlich. Damit die Windlichtsäule gut mit sonstigen Dekoelementen im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon harmoniert, sollte das Design entsprechend passend ausgewählt werden.

Im Trend liegen derzeit Windlichtsäulen, die aus Metall in Rost-Optik gefertigt sind. Dekorationselemente in Edelrost-Optik zeichnen sich durch ihre Natürlichkeit und ihre warme Eigenschaft aus. Sie können zudem hervorragend mit anderen Werkstoffen kombiniert werden.

Darüber hinaus ist Edelrost sehr witterungsbeständig, sodass die Windlichtsäulen problemlos draußen aufgestellt werden können.

Auch hinsichtlich des Stils besteht die freie Auswahl. Von Windlichtsäulen mit schnörkeligen Verzierungen bis hin zu Modellen in schlichtem Design – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Bei einigen Modellen ist das Außenmaterial zudem mit geschnitzten oder ausgestanzten Formen versehen. Sobald eine Kerze in der Windlichtsäule entzündet wird, entsteht ein hübsches Licht- und Schattenspiel an den Wänden und in der gesamten Umgebung.

Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten