Kaminholzregal – Trockenort und unproblematische Lagerung

Update vom 17.11.2020

QUICK STAR Metall Kaminholzregal Anthrazit XXL ist derzeit nicht verfügbar. Aus dem Grund ist Amagabeli Garden Home Kaminholzständer der neue Testsieger.

Manche Anschaffungen erfordern wirklich wenig bis keine großen Überlegungen. Hierzu zählt auch das Kaminholzregal für alle Kaminbesitzer. Wer eine schöne Feuerstelle ganz gleich welcher Art besitzt, will das Feuerholz wohl kaum einfach herumfliegen haben. Und da eignet sich ein passendes Regal für drinnen oder auch für draußen natürlich hervorragend. Erhältlich sind diese in allen Größen mit unterschiedlichstem Fassungsvermögen aus diversem Material und dazu noch mit einigen Extras.

Kaminholzregale Testsieger 2020:

Amagabeli Kaminbesteck Kaminholzständer mit 4 Werkzeugen für Innen Außen 74 x 40 x 30cm Kaminholzhalter Holzregal für Kamin Kaminofen Besteck Schmiedeeisen Protokolle Holzhalter Bürste Schaufel Zange

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 4 Werkzeuge inklusive: Schaufel, Zange, Bürste, Feuerhaken, Maße 74 x 40 x 30 cm

Kleines Komplettset: Für den atmosphärischen Kamin daheim eignet sich häufig ein Produkt wie der Amagabeli Garden Home Kaminholzständer

. Dieser ist schön klein, dafür aber natürlich nicht unbedingt für den Vielgebrauch geeignet. Das Brennholzregal von Amagabeli besitzt eine hübsche Optik und versorgt den Käufer gleichzeitig mit vier praktischen Werkzeugen für den Kamin. Mit dabei ein Schürhaken, eine Schaufel, eine Zange und eine Bürste. Alles ist – genau wie der Holzstapelhalter selbst – aus pulverbeschichtetem Stahl gefertigt und somit sehr langlebig, robust und auch rostfrei.
Das alles kommt bei Käufern des Regals sehr gut an. Er wird meist für zwei verschiedene Optionen genutzt. Entweder allein, wenn man wenig Holz für den Kamin benötigt oder zusammen mit einem größeren Regal für den Außenbereich. Letzteres wird nötig, weil wirklich nur wenig Holz in dieses Indoor Regal passt.
An der Stabilität gibt es von Rezensentenseite nichts zu bemängeln und die Werkzeuge sind eine praktische und nützliche Anschaffung.

Vorteile:
  • hochwertige Materialien
  • schöne Optik
  • perfektes Indoor Accessoire neben dem Kamin
  • vier Werkzeuge inklusive
  • lange Haltbarkeit
  • stabiler Aufbau

Nachteile:
  • geringes Volumen
  • Werkzeug unnötig, wenn man schon welches hat
  • oft nur in Kombination praktisch
Preis bei Amazon prüfen!

Ohne vorbereitetes Holz bringt auch der Kamin nichts

Wofür eignet sich ein Kaminholzregal?

An dieser Stelle mag gerade für frische Kaminbesitzer noch nicht unbedingt klar sein, wofür so ein Kaminholzregal – oder auch ein Holzunterstand – überhaupt gut ist. Eventuell gibt es auch noch Anwender, die ihr Holz über einen langen Zeitraum hinweg nicht korrekt vorbehandelt haben, womit die Nutzung des Kamins zur Qual wurde.

An dieser Stelle soll daher einmal die Erklärung folgen, wieso so ein Regal mehr ist als einfach nur eine angenehme Lagermöglichkeit oder ein hübsches Dekoelement.

Um Kaminholz vernünftig für den Kamin nutzen zu können, darf der innere Feuchtegehalt den Wert von 25 Prozent nicht überschreiten. Ansonsten zündet das Holz möglicherweise erst gar nicht oder entwickelt im negativsten aller Fälle eher noch sehr viel Rauch oder nicht ungefährlichen Funkenregen. In solchen Fällen erfüllt der Kamin nur bedingt seinen Zweck, eine schöne und vielleicht sogar romantische Atmosphäre zu erzeugen.

Um dies zu erreichen, muss das Holz vorher getrocknet werden. Und hier kommen die Kaminholzregale ins Spiel. Es gibt sie für drinnen als kleinere Variante, aber auch für draußen als ganzen Holzverschlag für alle, die sehr viel Holz in verhältnismäßig kurzer Zeit benötigen.

Diese Kaminholzlager sorgen bei gleichmäßig geschnittenen Holzscheiten für gleichzeitige und ungefähr gleichermaßen gründliche Trocknung, um das Holz nach kurzer Zeit nutzen zu können. Dafür werden die Scheite meist oberhalb des Bodens in die Vertikale gestapelt.

Im Außenbereich sollte das Holzstapelregal mindestens mit einem festen Dach oder aber mit Planen abgedeckt werden, um den gewünschten Trockeneffekt zu erreichen.

Holz oder Metall – Offen oder Geschlossen

 

Schnell wird der interessierte Käufer feststellen, dass es Kaminholzregale in allen Größen und auch aus unterschiedlichem Material zu kaufen gibt. Zumeist ist es sehr stabiles Holz oder aber – wie in diesem Produktvergleich – pulverbeschichteter Stahl. Doch was ist der Unterschied zwischen den beiden Varianten? Ist eine überhaupt besser als die andere?

Tatsächlich ist es eher Geschmackssache. An Holzarten wird in dem Bereich oft Kiefer oder Fichte genutzt. Das Holz wird meist vom Hersteller vorher genügend imprägniert. Jedoch kann nur konstante Pflege die Langlebigkeit dieser Regale wirklich garantieren. Wer weniger an Zeit für die Pflege investieren möchte, greift da eher zu einem Metallmodell. Hier ist es wichtig, genau auf das Material zu schauen. Gerade im Außenbereich sollte das Metall bearbeitet und zusätzlich lackiert sein.

Bleibt die Frage, wie weit das Kaminholzregal geöffnet sein soll. Im Innenbereich kann man da schon mal ganz klar sagen: So weit es geht. Je mehr Wind an das Holz kommt, desto besser.

Dies ist zwar auch im Außenbereich so, doch muss man hier natürlich das Wetter mit einkalkulieren. Ein Dach oder eine Plane, um vor Regen zu schützen, ist hier quasi Pflicht. Und wenn das Regal nicht einen erhöhten Boden hat, muss auch eine Plane für den Boden her.

Eine Rückwand ist dann ganz praktisch, wenn das Regal von sich aus schon an einer Wand platziert wird. Diese kann nass werden und diese Nässe speichern. Es könnte dann notwendig sein, dass der Holzverschlag ebenso eine Wand hat, um das Holz von hinten zu schützen. Sofern es geht, sollte aber so viel Luft wie nur irgend möglich an die Scheite kommen.

 

Innen oder Außen – Oder beides?

 

Welches Regal man sich wo hinstellt kommt ganz maßgeblich auf den voraussichtlichen Verbrauch an. Wer generell sehr wenig Brennholz nutzt oder gar nur besitzt, kann sich einfach einen hübschen kleinen Ständer neben den Kamin stellen, der schön zur Deko passt und die seltenen Kaminstunden noch ein Stück weit schöner gestaltet.

In den meisten Fällen lohnt es sich aber, sich mehr zuzulegen. Gerade wer den Kamin als einzige Heizmöglichkeit für Eigenheim oder Räumlichkeiten nutzt, kann mit einem Holzlager innen eigentlich wenig anfangen. Hier sollte man einen robusten Plan für den Außenbereich entwerfen, der im besten Falle noch leicht zugänglich ist und das Holz schnell in die gewünschte Trockenstufe bringt. So kann man immer schön schnell nachlegen und hat keine Probleme.

In vielen, wenn nicht gar den meisten, Fällen ist es jedoch zu empfehlen, beides zu haben. Dies hat vor allem praktische aber auch ein paar optische Gründe. So hat man nämlich immer einen Vorrat direkt beim Kamin und muss sich nicht extra Mühe für jedes Nachlegen machen. Außerdem kann so ein Kaminholzregal ein schönes Dekoelement sein, dass zudem auch diverse Kaminwerkzeuge und Utensilien beherbergen kann.

 

Zusatzutensilien und Kaminwerkzeuge

 

Wer noch nicht lang einen Kamin besitzt, der braucht natürlich Utensilien. Der Kaminholzständer ist da nur eins, was benötigt wird. Doch wie auch durch eines der Produkte dieses Vergleichs verdeutlicht wird, kann man gleich nach Sets gucken.

Diese bestehen zumeist aus einem Regal, dass bereits einige Haken für diverse Produkte wie Bürsten oder Schaufeln besitzt, die für den Betrieb des Kamins unumgänglich sind. So kann man als quasi Anfänger beim Kauf noch mehrere Fliegen mit einer Anschaffung schlagen.

Kaminholzregale Platz 2-3

Relaxdays Kaminholzregal aus Stahl, pulverbeschichtetes Brennholzregal, Kaminholzständer HBT 111x34x34 cm, schwarz

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Maße 111 x 34 x 34, pulverbeschichtetes Stahlregal, auch für innen sehr gut geeignet

Optisch schönes Regal: Das Relaxdays Kaminholzregal aus Stahl

ist eine ansprechende aber auch simple Version eines Kaminregals. Das Volumen ist überschaubar und besondere Extras gibt es beim Kauf auch nicht. Es eignet sich also perfekt als drinnen zu verwendender Zusatzkauf; zusätzlich zu einem sich draußen befindenden Holzunterstandes.
Das Brennholzregal besteht, wie vergleichbare Produkte, aus pulverbeschichtetem Stahl und ist zumindest laut Hersteller schnell und einfach zusammengebaut. Boden und Deckenplatte sind beim Regal enthalten, genau wie die Querstreben, die das Holz an Ort und Stelle halten.
Kunden loben die Einfachheit des Regals. Gerade auch die Ständer wissen aufgrund ihrer bodenschonenden Beschaffenheit sehr zu gefallen. Optisch wird das Regal als modern und angenehm anzusehen bezeichnet und weiß sich in viele Wohnungen schön einzufügen. Der Aufbau ist wie versprochen einfach und auch die Lieferung geht ohne Probleme vonstatten. Einzelne Produkte weisen aber durchaus Schönheitsfehler auf. Dies betrifft meist den unregelmäßig aufgetragenen Lack. Doch auch die Schrauben können zu klein für die betreffenden Löcher ausfallen, was dazu führt, dass das Regal wackelt.

Vorteile:
  • angenehme Optik
  • leichte Montage
  • keine Lieferprobleme
  • bodenschonend
  • robustes, hochwertiges Material
  • hält selbst bei Dauernutzung mindestens 2 Tage

Nachteile:
  • manchmal Schönheitsfehler
  • kann wackeln
  • eventuell nicht genug Platz
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wirkliche Alternativen gibt es für so ein Feuerholzregal zwar nicht, jedoch hat man ein paar simple Optionen, die man sich überlegen könnte. So kann jede schon vorhandene Tonne oder ein leerer Kasten als Brennholzlager dienen. Anders könnte man aber auch den eigenen Schuppen nehmen. Hier sollte man sich einfach eine Ecke oder eine der Wände abstecken und als Holzlager deklarieren.

Dies kann man auch an einer möglichen Hauswand außen machen, indem man aus den Holzscheiten eine Art Pyramide oder Mauer baut. Zumindest wenn man die passenden Planen für Boden und Abdeckung zusätzlich kauft.

Sollte man eine dieser Möglichkeiten nach Art Eigenbau nutzen, lohnt es sich aber trotzdem immer eine Option für das Brennholz drinnen zu haben, denn Holzstapel können in der Wohnung zwar durchaus Stil haben, aber nicht unbedingt, wenn man ständig an ihm zugange ist.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 17.11.2020

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Maße 185 x 70 x 85 cm, Material Metall, 2,3 m³ Volumen, Anwendungsbereich eher außen

Großes Holzlager: Gerade für sehr häufige Betreiber eines Kamins – etwa als Heizung für das Eigenheim oder einzelne andere Räumlichkeiten – eignet sich das QUICK STAR Metall Kaminholzregal Anthrazit XXL

am besten.
Aufgrund seiner Größe wird es eher für den Außenbereich verwendet, kann aber je nach Umständen auch natürlich drinnen aufgebaut werden, solang der Platz stimmt. Eine übliche Wohnung eignet sich da natürlich nicht sonderlich.
Der Hersteller verspricht einen einfachen Aufbau des Metallregals. Der Rahmen dessen besteht teils aus pulverbeschichtetem Stahl und teils aus Aluminium im Falle des Dachgestells. Unabhängig des Materials ist der komplette Rahmen anthrazitfarben lackiert. Dies sorgt für bessere Wetterbeständigkeit und Rostschutz. Vor allem in feuchten Umgebungen ist das eine unumgängliche Prozedur.
Die Dachpaneele des für den Wasserabfluss abgeschrägten Daches bestehen indes aus durchsichtigen Doppelstegplatten aus hochwertigem Polycarbonat. Das Dach ist sechs Millimeter stark und ist alles in allem sehr bruchsicher, sollte außen mal ein dicker Ast auf den Kaminholzunterstand herabfallen.
Auch wenn die Holzlege zu allen Seiten sehr offen ist, kann man doch von einem recht festen Volumen sprechen. 2,3 Raummeter kann man zumindest für angemessen gespaltene Brennholzscheite einrechnen. Der Hersteller spricht auch von 3 Schüttraummeter. Perfekt für Dauerbrenner.
Einen praktischen Zusatz stellt die optional vom Hersteller erhältliche Schutzplane dar. Gerade wenn das Holzlager oft im Regen steht und dadurch oft durchnässt, kann der Zusatzkauf wirklich nützlich, wenn nicht gar notwendig sein.
Ob nun mit oder ohne diese Plane: Die Käufer des Feuerholzregals sind sehr begeistert von dem doch sehr simplen Produkt. Es wird von Topqualität gesprochen. Leider gibt es da aber auch einzelne Ausreißer. Positiv ist auf jeden Fall die sehr leichte Montage, die dadurch sogar noch erleichtert wird, dass man bei Fragen zum Aufbau einfach den sehr fähigen Kundenservice anrufen kann, sodass einem schnell geholfen wird.
Auch dann kann der Aufbau allerdings ein bis drei Stunden dauern. Schuld daran sind die vielen Einzelteile. Man muss an dieser Stelle aufpassen, nichts zu verlieren.
Einmal aufgebaut weiß das Design sehr zu begeistern. So sehr, dass einige Käufer sogar nach kurzer Zeit ein zweites Regal zusätzlich zum ersten bestellen. Doch ist hier Vorsicht geboten. Wie bereits angedeutet, kommen beim Hersteller wohl Montagsmodelle vor. Bei diesen ist der Lack schon zu Beginn zerkratzt, Teile passen nicht ineinander und die Schweißnähte sind minderwertiger Qualität.
Jedoch ist selbst in diesem Fall der Zweck erfüllt, das Regal scheint also nicht zu brechen. Es ist trotzdem empfohlen, den guten Kundenservice in so einem Falle zu kontaktieren und sich um ein neues Regal zur Holzaufbewahrung zu bemühen.

Vorteile:
  • leichter Aufbau
  • toller Kundenservice
  • wetterfest
  • sehr robust
  • regenabweisendes, stabiles Dach
  • rostfreies Material
  • schicke Optik
  • Hersteller bietet weitere Extras für das Produkt an

Nachteile:
  • leichter aber langer Aufbau
  • ziemlich unschöne Montagsmodelle kommen vor
  • Schutzplanen müssen bei Bedarf hinzugekauft werden

Bildquelle Header: Brazier with logs in garden © Depositphotos.com/yablonski75
Letzte Aktualisierung am 25.11.2020 um 02:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API