Kräuterspirale – Der platzsparende Kräutergarten

Aktualisiert am: 10.03.2022

Eine Kräuterspirale aus Gabionen oder Metall ist besonders witterungsbeständig und in zahlreichen Größen erhältlich. Glatte Metalle bieten dabei den besonderen Vorteil, dass sie eine wirksame Barriere gegen Schnecken darstellen.

Kräuterspiralen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kräuterspirale aus Edelrost-Metall, Abmessungen: 43 x 41 x 61 cm

Die robuste Kräuterpyramide: Die Dio Kräuterspirale

besteht aus robustem Metall. Sie wiegt gerade mal 5,6 Kilogramm bei einer Größe von 43 x 41 x 61 Zentimetern. Sie eignet sich hervorragend für Kräuter, aber auch für Blumen und andere Pflanzenarten.
Überaus begeistert sind die Kunden von den fünf unterschiedlichen Kammern, die verschiedene Kräuter aufnehmen können. Die einzelnen Kammern lassen sich sehr gut bestücken, sodass eine bunte Kräutervielfalt entstehen kann.
Nicht alle Kunden sind von der Qualität überzeugt. Sie bemängeln die schlechte Verarbeitung, die scharfen Kanten sowie das dünne Blech, welches sehr empfindlich ist.
Die meisten Kunden sind allerdings begeistert von der Kräuterschnecke und würden Sie jederzeit weiterempfehlen. Sie lässt sich ganz individuell aufstellen und findet auch in einem kleinen Garten immer einen passenden Platz.
Ein großer Pluspunkt bei der Metall Kräuterspirale ist die Tatsache, dass die Schnecken sie nicht wirklich mögen. Nicht nur in Deutschland wird die Dio Kräuterschnecke gerne gekauft, auch in den Nachbarländern sorgt sie für Begeisterung. Das zeigt sich an den vielen positiven Bewertungen und den zahlreichen Weiterempfehlungen.

Vorteile:
  • individuell bepflanzbar
  • hält Schnecken fern
  • gute Verarbeitung
  • einfach zu montieren
Nachteile:
  • relativ dünnes Blech

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gabionen-Kräuterspirale, frostsicher, großzügig konzipiert, ideale Wachstumsbedingungen, Abmessungen: 200 x 150 x 80 cm

Die robuste Kräuterschnecke: Die Belissa Gabionen-Kräuterspirale

besteht aus Gabionen, die garantiert frostsicher sind. Das Material ist hochwertig und langlebig und hält problemlos sämtlichen Witterungsbedingungen stand, wie die Kunden bestätigen können.
Die Kunden sind von dem leichten Aufbau absolut begeistert, denn es ist kein spezielles Werkzeug dafür notwendig. Es handelt sich um einen Bausatz, der sich schnell zusammen stecken lässt. Allerdings sind keine Steine enthalten, sondern nur das Grundgerüst, sodass der Rest dazu gekauft werden muss.
Die Belissa Gabionen-Kräuterspirale ist so konzipiert, dass problemlos vier Klimazonen angelegt werden können. Alle Kräuter sind getrennt voneinander in den jeweiligen Kammern und können somit in der Klimazone wachsen und gedeihen, die für sie notwendig ist.
Viele Kunden nutzen die Belissa Gabionen-Kräuterspirale natürlich für zahlreiche Kräuter, wohingegen andere gerne Blumen darin einpflanzen. Grundsätzlich lässt sich die Kräuterschnecke ganz individuell bepflanzen, um sie immer wieder anders gestalten zu können.
Das sehen auch viele Kunden in den Nachbarländern so, die von der Stabilität der Kräuterschnecke absolut begeistert sind. Sie würden die Kräuterschnecke jederzeit wieder kaufen und auch weiterempfehlen.

Vorteile:
  • wetterfest
  • witterungsbeständig
  • robust und stabil verarbeitet
  • individuell verwendbar
  • hochwertig und langlebig
Nachteile:
  • selten komplizierter Aufbau

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Eine Kräuterspirale kaufen – Vielseitigkeit im Kräuterbeet

Verschiedene Kräuter im eigenen Garten zu züchten ist eigentlich gar nicht so schwer. Während viele dazu ein klassisches Kräuterbeet nutzen, bietet die Kräuterspirale die Möglichkeit, auf einer relativ kleinen Fläche viele verschiedene Kräuter anzupflanzen. Dank der verschiedenen Modelle, die es mittlerweile gibt, lässt sich die Kräuterspirale dem vorhandenen Gartendesign wunderbar anpassen, ohne dass sie dabei störend wirkt.

Was ist eine Kräuterspirale?

Im Grunde genommen, handelt es sich bei einer Kräuterspirale genannt um ein Beet, welches dreidimensional aufgebaut ist. Mit seiner Hilfe lässt sich der Garten ganz individuell, aber auch sehr ansprechend gestalten.

Der wesentliche Vorteil der Kräuterspirale besteht darin, dass auf besonders engem Raum viele verschiedene Kräuter gleichzeitig gepflanzt werden können. Die Fläche der Spirale dreht sich nach oben und bietet somit die Möglichkeit, dass die unterschiedlichen Kräuter ausreichend Sonne erhalten.

Die Größe der Kräuterspirale kann sehr unterschiedlich ausfallen, sodass sie in jedem Fall der Gartengröße angepasst werden kann. Das gilt auch für das jeweilige Material, denn neben Holz und Edelmetallen kann die Kräuterschnecke auch aus Steinen gebaut werden. Welches Material infrage kommt, hängt im Großen und Ganzen vom eigenen Gartenstil ab und natürlich auch den eigenen Wünschen und Vorstellungen.

Welches Material wird für die Herstellung von einer Kräuterspirale verwendet?

Vom Aufbau her sehen sich die Kräuterspiralen eigentlich sehr ähnlich. Der wesentliche Unterschied liegt allerdings in den jeweiligen Materialien, aus denen die Kräuterspirale gefertigt wird. Folgende Materialien werden häufig für die Herstellung verwendet:

  • Holz: Holz ist ein sehr natürliches und nachhaltiges Material. Bei Bedarf lässt sich das Holz farblich verändern, um die Kräuterspirale zusätzlich in Szene zu setzen. Der wesentliche Nachteil von Holz besteht allerdings darin, dass es nicht sonderlich witterungsbeständig ist, sodass hier eine regelmäßige Pflege notwendig ist.
  • Naturstein: Natursteine haben den Vorteil, dass sie nicht nur pflegeleicht sind, mit Ihrer Hilfe lässt sich die Kräuterspirale auch ganz individuell gestalten. Das bezieht sich nicht nur auf die Höhe, sondern logischerweise auch auf die Größe.
  • Metall: Metalle zeichnen sich in erster Linie durch eine hohe Wetterbeständigkeit aus. Außerdem sind Schnecken davon nicht wirklich begeistert, so dass die Kräuter recht unbeschadet draußen wachsen und gedeihen können. Allerdings ist beispielsweise der Cortenstahl auch sehr wandelbar, da sich die Oberfläche im Laufe der Zeit immer wieder etwas verändert.
  • Gabionen: Gabionen sind im Grunde Metallkörbe, die im Inneren mit zahlreichen Steinen gefüllt werden. Sie lassen sich so aufstellen, dass zwischen den Gabionen eine wunderschöne Kräuterschnecke angelegt werden kann, um ihr ein ganz besonderes Aussehen zu verleihen. Die Steine brauchen prinzipiell keine besondere Pflege und können problemlos das ganze Jahr über draußen bleiben.

Welche Kräuter lassen sich in der Kräuterspirale anpflanzen?

Praktischerweise lässt sich die Kräuterspirale in unterschiedliche Klimazonen gliedern, sodass sich ohne Weiteres verschiedene Kräuter darin anpflanzen lassen. Das bedeutet, dass sowohl eine Zone mit nährstoffreichem und feuchtem Boden durchaus mit einer trockenen und sehr mageren Zone kombiniert werden kann.

Grundsätzlich sollte beim Pflanzen darauf geachtet werden, dass Kräuter, die viel Sonne benötigen, in die obere Zone gesetzt werden. Dazu gehören beispielsweise mediterrane Kräuter wie Salbei, Majoran oder Thymian, die bedenkenlos sehr direkte Sonneneinstrahlung vertragen.

Im mittleren Bereich ist meist ein verhältnismäßig trockenes Substrat vorhanden. Außerdem liegt dieser Bereich oftmals im Halbschatten, sodass dementsprechend auch die passenden Kräuter gepflanzt werden sollten. Dazu gehört neben Melisse und Oregano beispielsweise auch Ysop.

Die untere Ebene hingegen ist überaus feucht und nährstoffreich, damit sich hier Küchenkräuter sehr wohl fühlen. Dazu gehören unter anderem nicht nur Dill und Petersilie, sondern auch Schnittlauch.

 

Warum sollte eine Kräuterspirale neben einem Teich angelegt werden?

Kräuterspiralen werden sehr häufig in der Nähe von einem Teich angelegt. Das liegt nicht zuletzt daran, dass für ausreichende Luftfeuchtigkeit gesorgt wird, ganz gleich wie heiß der Sommer ist. Außerdem dient das Gewässer Wärmespeicher und trägt somit dazu bei, dass die Kräuter ausreichend mit allem versorgt sind. So können sie wachsen und gedeihen, denn sie trocknen nicht unbedingt aus.

Worauf sollte beim Kauf von einer Kräuterspirale geachtet werden?

Die Kräuterspirale gibt es in sehr vielfältigen Ausführungen, sodass sich das Design dem eigenen Geschmack und dem Gartenstil anpassen lässt. Damit lange Zeit Freude an der Gartenschnecke besteht, sollten in jedem Fall einige Punkte beachtet werden.

  • Material: Ganz gleich, ob aus Holz, aus Naturstein, aus Metall oder aus Gabionen, die Kräuterspirale ist in jedem Fall ein absoluter Hingucker. In der Regel lässt sie sich verhältnismäßig schnell und einfach aufbauen und ganz individuell bepflanzen. Der wesentliche Vorteil der Kräuterspirale besteht darin, dass viele verschiedene Kräuter in einer Spirale gepflanzt werden können. Jedes Material weist im Grunde genommen seine ganz eigenen Vor- und Nachteile auf, sodass hier sicherlich das Platzangebot sowie der eigene Geschmack eine überaus wichtige Rolle spielt.
  • Größe: Die Größe richtet sich im Großen und Ganzen nach dem Platzangebot im jeweiligen Garten. Je größer der Garten ist, umso größer kann sicherlich auch die Kräuterschnecke ausfallen. Der Platz im Garten kann dabei ganz individuell gewählt werden, sollte allerdings recht sonnig liegen, damit die Kräuter ausreichend Sonnenlicht erhalten.
  • Bepflanzung: Die Bepflanzung kann variieren. Der Hobbygärtner sollte die Ansprüche seiner Pflanzen kennen und diese dementsprechend in der Spirale anordnen.

Alternativprodukte

Die Kräuterspirale ist überaus beliebt in den Gärten, da sie sehr platzsparend ist, aber doch vielfältig bepflanzt werden kann. Allerdings gibt es auch zwei Alternativen, die ebenso interessant und attraktiv ausfallen.

  • Kräuterhochbeet: Mit einem Kräuterhochbeet wird das Pflanzen sehr leicht gemacht, da das lästige Bücken nicht mehr notwendig ist. Es gibt die Hochbeete in verschiedenen Höhen, Tiefen und Breiten sowie aus diversen Materialien. Das hat den Vorteil, dass sich das Kräuterhochbeet den Gegebenheiten anpassen lässt, um sowohl im kleinen als auch im großen Garten wunderbar zur Geltung zu kommen.
  • Kräuterpyramide: Die Kräuterpyramide ist perfekt geeignet, um nach Möglichkeit viele verschiedene Kräuter auf einem geringen Platz anzupflanzen. Der Vorteil besteht darin, dass die einzelnen Ebenen wie kleine Terrassen angeordnet sind und sich nicht spiralförmig nach oben winden. Allerdings gibt es die Kräuterpyramide auch in einer ganz klassischen Pyramidenform, die sowohl aus Holz, Stein oder Stahl bestehen kann.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 10.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Kräuterspirale aus hochwertigem Lärchenholz, nutzbar auch als Blumenbeet, Blickfang im Garten

Die individuell nutzbare Kräuterspirale: Die Koll Living Garden Kräuterspirale aus Lärche

besteht aus einem hochwertigen Material. Die Holzelemente stammen aus einer nachhaltigen Forstwirtschaft und eignen sich perfekt, um Kräuter oder Blumen ansprechend zur Geltung zu bringen.
In den verschiedenen Kundenbewertungen wird immer wieder von einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis gesprochen. Der Aufbau ist relativ einfach und leicht durchzuführen, ohne dass dafür ein großer Aufwand notwendig ist.
In verschiedenen Kundenmeinungen lässt sich nachlesen, dass verhältnismäßig viel Erde für die Koll Living Garden Kräuterspirale aus Lärche benötigt wird. Dies ist allerdings nicht ungewöhnlich, zumal die Kräuterschnecke eine Höhe von 24 bis 74 und einen Durchmesser von 75 bis 100 Zentimeter mitbringt.
Wer sich die Maße vor Augen führt, wird den Bedarf an Substrat nicht als Kritikpunkt wahrnehmen. Kunden raten aber dazu, dies bei der Planung und Ausgestaltung des Gartens zu bedenken.
Während die meisten Kunden die Kräuterschnecke als Kräutergarten nutzen, pflanzen andere hingegen verschiedene Blumen darin an. Das erweist sich auch als sehr praktisch, denn die Blumen können zu jeder Jahreszeit verändert werden. Einige Kunden weisen darauf hin, dass auch ein Mix aus Blumen und Kräutern ein sehr ansprechendes Bild ergibt und den Garten belebt.
Praktischerweise lässt sich die Kräuterschnecke auch an einem Teich stellen, da hier optimale Wachstumsbedingungen gegeben sind. Das liegt nicht zuletzt an dem Klima und der entstehenden Wasserzone. Kunden haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht.
Damit das Holz sein elegantes Aussehen beibehält, nutzen viele Kunden ein Holzpflegeöl. Einmal im Jahr lasieren Sie das Holz, damit das edle Teakholz nicht ausbleicht und viele Jahre erhalten bleibt.

Vorteile:
  • individuell verwendbar
  • dreidimensionale Spiralform
  • witterungsbeständig
  • natürliches Material
Nachteile:
  • regelmäßige Pflege des Holzes notwendig