Poolschlauch – Ein wichtiges Zubehör für Pools

Aktualisiert am: 22.06.2022

Wenn Sie einen neuen Poolschlauch benötigen, ist der Schlauchdurchmesser das wichtigste Kaufkriterium. Die Schläuche werden zur Verrohrung von Schwimmbecken und zum Anschluss von Poolzubehör und Filteranlagen verwendet und sind in den Größen Ø32 mm und Ø38 mm erhältlich.

Poolschläuche Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Poolschlauch aus Kunststoff, Ø: 32 mm und 38 mm, Länge: 3 m, Farbe: transparent, Gewicht 300 g

Transparenter Poolschlauch: Der Bestway Schlauch

ist mit seiner transparenten Optik gleichzeitig unauffällig und funktional. Er fügt sich unauffällig in das Gesamtbild ein und ermöglicht gleichzeitig eine gute Kontrolle des Durchflusses.
Die Käufer sind mit der Qualität des Schlauches sehr zufrieden. Viele nutzen den Schlauch als Verlängerung zur Poolheizung, wofür sich dieser bestens eignet.
Es sollte jedoch erwähnt werden, dass der Bestway Schlauch ohne Klemmen und Dichtungen geliefert wird. Beide Komponenten müssen separat erworben werden und sind nicht im Lieferumfang enthalten. Die Montage an sich ist jedoch sehr einfach und schnell zu erledigen.
Die Passgenauigkeit ist sehr gut. So lässt er sich laut Nutzern problemlos anschließen und in Betrieb nehmen. Auch wird positiv angemerkt, dass der Poolschlauch UV-beständig ist, was die Langlebigkeit erhöht.
Jedoch wird bemängelt, dass der Schlauch relativ dünn ist, was sich auf die Haltbarkeit auswirken kann. In seltenen Fällen ist der Schlauch nach kurzer Zeit bei den Käufern gerissen.
Die Länge ist für die meisten Anwender mehr als ausreichend und wird positiv bewertet. Der Bestway Schlauch eignet sich zudem perfekt für den Anschluss einer Filteranlage.
Negativ bewertet wird hingegen, dass der Schlauch etwas steif und unflexibel ist. Je nach Einsatzzweck kann dies etwas stören. Teiweile merken die Käufer an, dass sich Luft im Schlauch sammeln kann, was sich negativ auf die Filterleistung auswirkt.

Vorteile:
  • unauffällige transparente Farbe
  • UV-Beständigkeit
  • gute und ausreichende Länge
  • passend für Filteranlagen und Poolheizungen
  • gute Passgenauigkeit
Nachteile:
  • sehr selten nach kurzer Zeit defekt
  • etwas steif und unflexibel
  • relativ dünnes Material

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Poolschlauch aus Polyethylen, Ø: 32 mm, Länge: 6,6 m, UV-beständig, chlorbeständig, Materialstärke 180 g/m², flexibel, druckstabil, Farbe: blau

Langer und flexibler Poolschlauch: Der Poolomio Poolschlauch

kann durch seine gute Länge überzeugen. Dabei ist er zudem noch sehr flexibel und stabil. Das hat den Vorteil, dass man ihn problemlos wie gewünscht platzieren kann. Bei Bedarf kann der Schlauch an den vorgesehenen Stellen problemlos auf die passende Länge zugeschnitten werden. Dafür reicht ein einfaches Messer aus. Auch die Druckstabilität können die Käufer bestätigen, wodurch er auch bei stärkeren Filterpumpen zum Einsatz kommen kann.
Der Poolomio Poolschlauch hat eine gute Passgenauigkeit und lässt sich sehr einfach montieren und verbinden. Die Qualität des Schlauches ist ebenfalls sehr hochwertig. Zudem ist er sehr knickfest. Das Preis-Leistungsverhältnis wird von Nutzern positiv hervorgehoben. In seltenen Fällen kam es zu einer fehlerhaften Lieferung. So beklagten einige wenige Käufer beispielsweise, dass der Schlauch nicht die versprochene Länge hatte.

Vorteile:
  • hochwertige Qualität
  • kann problemlos gekürzt werden
  • gute Druckstabilität
  • UV- und chlorbeständig
  • sehr flexibel
Nachteile:
  • selten fehlerhafte Lieferung

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pool-Solarschlauch, Ø: 32 mm, Materialstärke 190 g/m², Länge: 6 m, teilbar, mit Muffen, Farbe: schwarz

Schwarzer Solarschlauch mit Muffen: Der well2wellness Pool Solarschlauch 32mm schwarzer Poolschlauch

weist eine sehr gute Länge auf, die bei Bedarf gekürzt werden kann.
Die schwarze Farbe hat den Vorteil, dass sie dabei hilft, das Poolwasser aufzuheizen. Dies können auch die Käufer bestätigen. Besonders ins Kombination mit einer Poolheizung ist dieser Schlauch zu empfehlen, da er die Wirkung der Poolheizung unterstützen kann.
Die Qualität wird von den Käufern als ausreichend bewertet. Auch erfüllt der well2wellness Pool Solarschlauch 32mm schwarzer Poolschlauch seine Funktion und kann problemlos an die Filteranlage angeschlossen werden.
Negativ bewertet wird von einigen Nutzern, dass sich der Schlauch teilweise zusammenziehen kann, sodass kein Wasserdurchfluss mehr möglich ist. Auch das Material ist nicht sehr robust und stark und weist nicht die vom Hersteller angegebene Materialstärke auf. So ist es auch möglich, dass der Schlauch schnell verknickt.

Vorteile:
  • gute Qualität
  • hilft beim Aufheizen des Poolwassers
  • kann bei Bedarf gekürzt werden
  • für Filteranlagen geeignet
  • inklusive Muffen
Nachteile:
  • Schlauch kann schnell knicken
  • Wasserdurchfluss kann teilweise gestört werden
  • Materialstärke nicht immer wie angegeben

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Poolschlauch kaufen – Poolreinigung leicht gemacht

Mit Hilfe eines Poolschlauches wird das verunreinigte Wasser in die Filteranlage geleitet, um es dort erneut aufzubereiten. Aber auch für Poolsauger ist ein Poolschlauch ein wichtiges Zubehör, denn mit diesem wird er an die Filteranlage angeschlossen.

Einen Poolschlauch benötigt man also hauptsächlich für die Reinigung des Pools und zum Anschließen von Zubehör. Auch zum komfortablen Befüllen und Entleeren wird ein Schlauch gern genutzt.

Dabei eignet sich der Poolschlauch teilweise auch für Salzwasserpools. Im Zweifel sollte hier jedoch auf die Angaben des Herstellers geachtet werden. Der Hersteller weist ausdrücklich darauf hin, wenn der Schlauch für Salzwasser geeignet ist.

Beim Kauf hat man die Wahl zwischen den Farben Blau, Weiß, Schwarz und Transparent. Dies hat keinen Einfluss auf die jeweilige Funktionsfähigkeit. Vielmehr geht es darum, dass der Schlauch optisch nicht allzu auffällig ist und sich stattdessen in das Gesamtbild einfügt. Zudem hat ein transparenter Schlauch den Vorteil, dass man den Durchfluss gut kontrollieren und beobachten kann.

Viele Poolbesitzer entscheiden sich für einen blauen Schwimmbadschlauch, da auch viele Pools in blau gehalten sind. Aber auch alle anderen Farben sind für die herkömmlichen Pools geeignet.

Lediglich der schwarze Schlauch ist besser geeignet, wenn man eine Solarheizung für den Pool anschließen möchte, da sich dieser gut in der Sonne aufheizt und das Wasser beim Durchfluss zusätzlich erwärmt. Der schwarze Schlauch wird daher häufig auch als Solarschlauch bezeichnet.

Poolschlauch – Wichtige Kaufkriterien

Vor dem Kauf eines Poolschlauches gibt es einige Aspekte, die man beachten sollte.

Durchmesser: Poolschläuche sind in den Größen Ø32 mm und Ø38 mm erhältlich. Die meisten handelsüblichen Aufstellpools verfügen über einen 32-mm-Anschluss. Bei den größeren Modellen ist der 38-mm-Anschluss häufiger zu finden. Der Poolschlauch mit 38 mm Durchmesser ermöglicht eine höhere Durchflussrate und sorgt so dafür, dass größere Wassermengen in kurzer Zeit befördert werden können. Vor dem Kauf eines Poolschlauches sollte ermittelt werden, über welchen Anschluss der Pool und das Zubehör (z. B. Poolsauger, Sandfilteranlage) verfügen, damit sich alle Komponenten problemlos verbinden lassen.

Material: Ein Poolschlauch besteht in den meisten Fällen aus Kunststoff. Kunststoff hat den Vorteil, dass es relativ robust und strapazierfähig ist. Ob das jeweilige Material für Salzwasserpools geeignet ist, wird von den Herstellern explizit angegeben.

Länge: Die Länge des Poolschlauches richtet sich stets nach dem Einsatzzweck. Soll der Schlauch beispielsweise für die Filteranlage genutzt werden, reicht in der Regel eine Länge von drei Metern. Soll dieser hingegen mit einem Poolsauger verwendet werden, ist meist eine längerer Poolschlauch erforderlich. Dies ist jedoch abhängig von der eigentlichen Poolgröße. So sollte man mit dem Schlauch problemlos den kompletten Pool reinigen können, ohne dass dieser zu stramm auseinandergezogen werden muss.

Chlorbeständigkeit: Je nachdem, ob das Poolwasser mit Chlor behandelt wird, sollte auch der Poolschlauch chlorbeständig sein. Ansonsten könnte das Material angegriffen und der Schlauch durchlässig werden.

UV-Beständigkeit: Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die UV-Beständigkeit. Da ein Poolschlauch häufig mit Sonnenlicht und damit mit UV-Strahlung in Berührung kommt, sollte er einen gewissen UV-Schutz aufweisen. Andernfalls kann er durch die Kombination von Wasser und Sonne schnell porös und brüchig werden.

Schwimmfähigkeit: Die Schwimmfähigkeit des Poolschlauches wird spätestens bei der Verwendung von einem Poolsauger wichtig. Der Schlauch sollte auf der Oberfläche des Wassers liegen, um den Reinigungsprozess nicht zu beeinträchtigen.

Schadstoffe: Poolschläuche bestehen aus Kunststoff oder PVC und können deswegen Weichmacher oder andere Schadstoffe enthalten.Diese können sich lösen und in das Wasser übergehen. Idealerweise wird deswegen der Kauf eines Poolschlauches empfohlen, für den der Hersteller z. B. mit einem Zertifikat nachweist, dass das Modell schadstofffrei ist.

Poolschlauch-Zubehör

Darüber hinaus gibt es noch einiges wichtiges an Zubehör für Poolschläuche. Je nach Verwendungszweck kann dieses essenziell sein.

Poolschlauch mit Muffen: Poolschläuche gibt es mit oder ohne Muffen. Muffen stellen eine sichere Verbindung zwischen dem Poolschlauch und der Anschlussstelle her.

Damit diese Verbindung auslaufsicher ist, sollten die Muffen mit einem Dichtungsring ausgestattet sein. Dieser ist in den meisten Fällen bereits in die Muffen eingelegt. Da es sich hier um ein Verschleißteil handelt, das mit der Zeit porös werden kann, sollte der Dichtungsring regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf ausgetauscht werden.

Muffen sind ein wichtiges Zubehör, auf das nicht verzichtet werden kann. Wird der Poolschlauch ohne Muffen geliefert, sollte man diese separat erwerben. Besonders empfehlenswert sind dabei drehbare Muffen. Diese verhindern, dass sich der Schlauch bei Bewegung verknotet. Auch eine Poolschlauch-Klemme kann zum Abdichten verwendet werden.

Poolschlauch Adapter: Wer eine große Poolpumpe mit einem verhältnismäßig kleinen Pool verbinden möchte, stellt schnell fest, dass sich der 38-mm-Schlauch der Pumpe nicht mit dem 32-mm-Schlauch des Pools verbinden lässt. Gelegentlich ist diese Kombination trotzdem gewünscht, um z. B. eine große Pumpleistung auch in einem kleinen Pool nutzen zu können. In diesen Fällen benötigt man ein Adapter-Set, das am Einlass und am Auslass des Poolschlauches angeschlossen wird, um einen 38-mm-Poolschlauch mit dem kleineren 32-mm-Ventil zu verbinden. Die Adapter verfügen über ein Schraubgewinde und sind kinderleicht zu montieren.

Poolschlauch-Reduzierung: Auch bei der Poolschlauch-Reduzierung handelt es sich um eine Art Adapter. Hiermit können Poolschläucher verschiedener Durchmesser miteinander verbunden werden.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.