Pool-Solarheizung – Perfekte Wassertemperatur mit der Kraft der Sonne

Aktualisiert am: 28.02.2022

Mit einer Solar-Poolheizung können Sie die Pool-Saison deutlich verlängern. Bereits im zeitigen Frühsommer kann das Wasser mit einer Solar-Poolheizung auf angenehme Temperaturen gebracht werden. Beim Kauf einer Pool-Solarheizung ist vor allem die Fläche und Art der Kollektoren entscheidend. Welche Pool-Solarheizung die beste ist, hängt außerdem von der Größe Ihres Pools und dem Standort ab.

Update vom 28.02.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Pool-Solarheizungen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solar Poolheizung aus HDPE, Durchflussmenge max. 10.000 l/h, Abmessungen: 110 x 69 x 14 cm, Gewicht: 9 kg, erweiterbar, für alle Aufstellpools geeignet, Anschluss Ø 38 mm

Solar Poolheizung mit großem Sonnenkollektor: Mit einfacher Sonnenkraft sorgt der Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor

für warmes Wasser in jedem Aufstellpool. Durch die ausreichende Sonneneinstrahlung kann das Wasser laut Hersteller um bis zu 3 Grad erhöht werden.
Viele Käufer bestätigen, dass nach einem längeren Betrieb eine deutliche Erwärmung der Wassertemperatur spürbar ist. In einigen Fällen wurden die versprochenen 3 Grad deutlich übertroffen. Wer eine höhere Leistung wünscht kann die verschiedenen Kollektoren einfach in einer größeren Anzahl anwenden.
Besonders gut gefällt den Käufern das Design des Solarkollektors und die kompakten Abmessungen. Auch die flexiblen Aufstellmöglichkeiten wissen zu begeistern. Mit einer Durchflussmenge von 10.000 Liter pro Stunde lässt sich das Poolwasser kleiner und mittelgroßer Aufstellpools problemlos erwärmen. Ist die Heizleistung nicht ausreichend, lassen sich mehrere Geräte in Reihe schalten.
Besonders positiv fiel den Käufern auf, wie schnell sich das Poolwasser mit der Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor Poolheizung erwärmen lässt. Auch der Anschluss an eine vorhandene Sandfilteranlage gelang vielen Nutzern ohne Probleme.
Während das Funktionsprinzip und die Verarbeitungsqualität zu überzeugen wissen, äußern sich einige Nutzer kritisch zur Montage des Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektors. Vor allem die Dichtigkeit der Anschlüsse ließ in einigen Fällen zu Wünschen übrig und war laut der Rezensionen nur mit größeren Mengen an Dichtband zu realisieren.
Besitzer von größeren Pools bemängeln gelegentlich die Heizleistung. Die Erhöhung der Wassertemperatur sei nicht spürbar und das Wasser fließe zu schnell durch den Kollektor. In diesen Fällen sind fast immer eine falsch dimensionierte Poolheizung bzw. falsche Einstellungen an der Poolheizung verantwortlich für die mangelnde Funktionalität. In Einzelfällen wird außerdem die Standfestigkeit des Kollektors kritisiert. Sie erscheinen manchen Nutzern nicht stabil genug.

Vorteile:
  • hohe Heizleistung
  • schnelle und einfache Montage
  • für Sandfilteranlagen geeignet
  • hohe Durchflussmenge (10.000 Liter/h)
  • für alle Aufstellpools geeignet
Nachteile:
  • Anschlüsse sind schwer abzudichten
  • Füße am Solarkollektor sind nicht sonderlich stabil

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solarmatte aus LDPE-Kunststoff, drei Größen: 76 x 300 cm / 76 x 480 cm / 76 x 600 cm, Heizfläche: 2,28 m² / 3,6 m² / 4,56 m², kompatibel mit allen Aufstellpools bis max. 24.000 Liter, Schlauchanschlüsse mit Ø 32 mm und Ø 38 mm, kombinierbar mit weiteren Solarmatten

Solarmatte für große Pools: Das tillvex Pool Solarkollektor Set

ist in drei verschiedenen Größen erhältlich und für Pools mit einem Fassungsvermögen von max. 24.000 Litern geeignet. Bei ausreichender Pumpenleistung können mehrere Solarmatten miteinander verbunden und gemeinsam genutzt werden.
Gefertigt ist die Solarmatte im tillvex Pool Solarkollektor Set aus widerstandsfähigem LDPE-Kunststoff. Der Lieferumfang enthält außerdem umfangreiches Zubehör wie Schlauchschellen, Winkelstücke und Anschlussadapter. Während die Verarbeitungsqualität der Solarmatte zu überzeugen weiß, gerät das Anschlussmaterial gelegentlich in die Kritik der Käufer.
Die Schlauchschellen werden von einigen Nutzern als zu schwach beschrieben und die Adapter und Gummianschlüsse sind den Rezensionen zufolge nicht immer ausreichend formstabil. Kaufinteressierte sollten zusätzlich hochwertiges Anschlussmaterial dazukaufen, um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten.
Die Funktionalität des tillvex Pool Solarkollektor Set wird von sehr vielen Käufern hingegen hoch gelobt. Eine spürbare Erwärmung des Poolwassers um bis zu 5° C ist möglich, wie die Nutzer berichten. Die Installation ist kinderleicht und auch bei geringerer Sonneneinstrahlung ist der gewünschte Effekt zu verzeichnen.

Vorteile:
  • für große Pools bis 24.000 Liter geeignet
  • schnelle Aufheizung des Poolwassers
  • Temperaturerhöhung um bis zu 5° C möglich
  • einfache Installation
  • funktioniert auch bei geringer Sonneneinstrahlung
Nachteile:
  • Anschlussmaterial nicht immer hochwertig genug

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solar Kuppelheizung aus Kunststoff, für Pools mit 7.500 Liter Volumen, 4 Geräte in Reihe schaltbar, Abmessungen: 70 x 70 x 24 cm, Gewicht: 2,5 kg

Kleine Solarheizung für kleine Pools: Die well2wellness® Pool Solarheizung Poolheizung Solar 'Oktagon'

eignet sich aufgrund ihrer Größe und Heizleistung gut für kleinere Pools mit einem Fassungsvermögen von bis zu 7.500 Liter. Sie wird inkl. Anschlussstücke, Schlauchschellen und Teflonband geliefert und lässt sich laut der Rezensionen einfach installieren. Für eine Erhöhung der Heizleistung können bis zu vier Geräte in Reihe geschaltet werden.
Der Hersteller verspricht, dass die well2wellness® Pool Solarheizung Poolheizung Solar ‚Sunny‘ das Poolwasser um bis zu 3° C erwärmen kann. Aus den Bewertungen wird ersichtlich, dass ein Betrieb nach meheren Tagen bei ausreichender Dimensionierung dieses Versprechen sogar übertreffen kann; ausreichende Sonneneinstrahlung natürlich vorausgesetzt.
Die Verarbeitungsqualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis der well2wellness® Pool Solarheizung Poolheizung Solar ‚Sunny‘ kann viele Käufer derart überzeugen, dass sie den Kauf von Erweiterungsmodulen erwägen.
Mit einem Durchmesser von 70 cm nimmt die Poolheizung einen nicht unerheblichen Raum im Garten ein; insbesondere dann, wenn mehrere Geräte in Reihe geschaltet werden. Einige Nutzer kritisierten dies ebenso wie Undichtigkeiten, die gelegentlich auftraten. Insgesamt kann die well2wellness® Pool Solarheizung Poolheizung Solar ‚Sunny‘ jedoch die meisten Käufer überzeugen.

Vorteile:
  • mit 3-Wege Ventil
  • großer Lierferumfang inkl. Adaptern, Schellen und Teflonband
  • problemlos erweiterbar (max. 4 Geräte)
  • gute Heizleistung
Nachteile:
  • gelegentlich undicht

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Solarmatte aus PVC, Größe 110 × 171 cm, kompatibel mit allen Aufstellpools, Durchflussrate 9.463 Liter/h, kombinierbar mit weiteren Solarmatten, Anschlussschläuche inklusive, Gewicht 6,1 kg

Robuste Poolmatte mit effizienter Wärmeerzeugung: Mit der Bestway Flowclear Solar-Poolheizung

erwirbt man eine Poolmatte zum Beheizen von kleinen und mittelgroßen Pools. Aus robustem 0,9 mm starkem PVC-Material gefertigt, erwärmt sie das Wasser mit Solarenergie.
Die Heizleistung ist nach Kundenberichten dabei vereinzelt so stark, dass die Solarmatte abgedeckt werden muss, um das Wasser nicht zu überhitzen. Wenn die Erwärmung bei einer Wasserdurchflussrate von 9.463 l pro Stunde in großen Pools nicht ausreicht, können mehrere Solarmatten miteinander kombiniert werden.
Die Bestway Flowclear Solar-Poolheizung ist den Nutzern zufolge einfach und schnell aufzubauen. Dabei sollte berücksichtigt werden, dass die Matte nicht auf Gras ausgebreitet werden darf, da sonst die Graswurzeln mangels Licht absterben.
Das geringe Gewicht von 6,1 kg unterstützt die einfache Handhabung. Auch den Abbau und die Reinigung schildern die Nutzer als einfach. Zudem lässt sich die Heizmatte leicht verstauen.
Insgesamt sind die Käufer sehr zufrieden mit Heizleistung und Handhabung. Das gute Preis-Leistungs-Verhältnis wird lediglich vom Platzbedarf und dem erforderlichen Untergrund getrübt. In seltenen Fällen berichten die Käufer über Defekte im Bereich der Nähte.

Vorteile:
  • effektive Solarpoolheizung
  • kompatibel mit allen Aufstellpools
  • Durchflussrate 9.463 Liter/h
  • einfacher Aufbau mit den beiliegenden Adaptern
  • kombinierbar mit weiteren Solarmatten
Nachteile:
  • großer Platzbedarf
  • selten geplatzte Nähte / Undichtigkeiten

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Poolheizung Solar Spirale, Abmessungen 71,5 × 71,5 cm, mit 3-Wege Ventil, Gewicht 36 kg

Praktische Poolheizung mit kleinen Schwächen: Die vidaXL Solar Poolheizung

beheizt kleine Pools im Garten energiesparend und effizient. Der 34 kg schwere Solarkollektor wird dafür zwischen Pumpe und Rücklauf installiert. Die Solar Spirale kann wahlweise auch auf ein Dach montiert werden. Einige Kunden haben dazu mehrere Kollektoren in Kombination installiert, um die Heizleistung zu erhöhen.
Die vidaXL Solar Poolheizung ist nur für kleine Pools geeignet. Ihre Durchflußmenge ist auf 7.500 Liter pro Stunde begrenzt. Kunden zeigen sich überzeugt von der Leistung des Sonnenkollektors. Unter der Voraussetzung, dass die Sonnenscheindauer ausreichend ist, kann die Poolheizung für wohlige Wärme im Schwimmbecken sorgen.
Dafür sollte der Pool zusätzlich mit einer Solarfolie, die auf der Wasseroberfläche aufliegt, bedeckt werden, um Wärmeverluste zu vermeiden. Das umfangreiche Zubehör mit 3-Wege Ventil, T-Schlauchverbindung, 3 Adapter, 6 Schlauchklammern und einem Teflonband ermöglicht die mühelose Installation der Poolheizung. Einige Nutzer merken jedoch an, dass es vergleichsweise schwierig war, das System korrekt abzudichten.
Laut Hersteller kann die vidaXL Solar Poolheizung das Poolwasser pro Stunde um bis zu 1° C erwärmen. Skeptische Nutzer ließen sich in vielen Fällen überzeugen und bestätigen, dass das Wasser spürbar wärmer aus der Heizung zurück in den Pool fließt. Trotzdem wird die Heizleistung gelegentlich als nicht ausreichend bemängelt.
Kritisiert wird in einigen Rezensionen die Qualität der eingesetzten Schläuche. Diese hätten eine reduzierte Lebensdauer, so die Käufer, und weisen nach einiger Nutzungszeit Löcher auf. Auch die Schlauchverbindungen können sich in Einzelfällen lösen und so zu Undichtigkeiten führen.

Vorteile:
  • durchschnittliche Heizleistung (Erwärmung von 1000 Liter Wasser um 1° C pro Stunde)
  • Durchflussmenge 7.500 Liter/h
  • durchschnittliche, aber spürbare Erwärmung des Poolwassers
  • umfangreicher Lieferumfang (3-Wege Ventil, 1 T-Schlauchverbindung, 3 Adapter, 6 Schlauchklammern, 1 Teflonband)
Nachteile:
  • Schläuche und Schlauchwinkelstücke vereinzelt undicht
  • gelegentlich schwer abzudichten
  • hohes Gewicht (36 kg)

Solarheizung für den Pool kaufen – Geld sparen mit Sonnenenergie

Die Solar-Poolheizung bietet die Möglichkeit, die Kraft der Sonne kostenlos für die Erwärmung des Poolwassers zu nutzen. An wie vielen Tagen im Jahr und in welcher Geschwindigkeit dies gelingt, hängt stark vom Wirkungsgrad der einzelnen Modelle ab. Darüber hinaus spielt die Größe der Solarkollektoren eine wichtige Rolle.

Die richtige Dimensionierung der Pool-Solarheizung hängt vom Fassungsvermögen des Pools ab. Bei einer durchschnittlichen Wassertiefe des Pools sollte die Fläche des Solarkollektors etwa 50 bis 60 % der Wasseroberfläche ausmachen.

Dadurch ist gewährleistet, dass sich das Wasser bei entsprechender Sonneneinstrahlung rasch erwärmt. Eine größere Fläche der Solarkollektoren sorgt dafür, dass sich das Poolwasser schneller und auf eine höhere Temperatur erwärmen lässt.

So viel Platz braucht eine Pool-Solarheizung

Vor dem Kauf einer Solar-Poolheizung stellt sich deshalb die Frage, ob eine Fläche dieser Größe für das Aufstellen der Solarkollektoren in der Nähe des Pools verfügbar ist. Wichtig ist dabei, dass die Solar-Poolheizung zur Mittagszeit nicht im Schatten des Hauses oder eines Baumes liegt und in der Nähe des Pools aufgestellt werden kann. Bereits eine Verkleinerung des Solarkollektors um wenige Quadratmeter kann sich negativ auf die Heizgeschwindigkeit und die maximale Wassertemperatur des Pools auswirken.

Für einen durchschnittlich großen Pool mit 3,66 m Durchmesser und einer Wassertiefe von 100 cm benötigt man eine Solar-Poolheizung mit einer Absorberfläche von etwa 5 – 6 Quadratmeter. Viele Gärtner sind erstaunt darüber, wie viel Platz eine ausreichend dimensionierte Solar-Poolheizung im Garten einnimmt. Weil sie außerdem idealerweise in der Nähe des Pools aufgestellt wird, muss die Temperierung des Poolwassers mit einer Solar-Poolheizung gut geplant werden.

Deutlich weniger Platz benötigen Solarkollektoren für den Pool, die in Bauweise einer Kuppelheizung gefertigt sind. Weil hier der Poolschlauch wie in einer Schnecke eingerollt ist, benötigt diese Variante der Solar-Poolheizung deutlich weniger Platz. Viele dieser Modelle haben eine Grundfläche von ca. 55 x 55 cm und sind mit dieser Größe für Pools mit einem Fassungsvermögen von bis zu 7.000 Liter Wasser geeignet.

Verschiedene Varianten der Pool-Solarheizung

Die Wahl der Solarkollektoren spielt im Gesamtkonzept der Solar-Poolheizung eine zentrale Rolle. Derzeit stehen die folgenden Varianten zur Verfügung:

  • Absorbersysteme aus Kunststoff (z. B. Solarmatten)
  • Kuppelheizungen
  • Solarmodule (auf dem Gebäudedach)
  • Pool-Solarfolie (ergänzend)

Absorbersysteme aus Kunststoff werden gerne als Lösung für Einsteiger bezeichnet. Dies liegt in erster Linie an den geringen Anschaffungskosten und der vergleichsweise einfachen Installation. Zu den Pool-Solarheizungen mit Absorber-Technologie gehören zum Beispiel Solarmatten. Ein flexibler Einsatz ergibt sich daraus, dass mehrere dieser Pool-Solarheizungen parallelgeschaltet werden können, um ein größere Mengen an Poolwasser erwärmen zu können.

Solarmatten funktionieren nach einem einfachen Prinzip: Mit einer Pumpe wird das Wasser in das schwarze Röhrensystem geschleust. Dort erwärmt es sich durch den Einfall des Sonnenlichtes. Je größer die Solarmatte ist, desto mehr Wärme kann das Wasser auf seinem Weg zurück in den Pool aufnehmen.

Um die Oberfläche der Absorber zu vergrößern, wurden in den vergangenen Jahren Kuppelheizungen für den Pool entwickelt, die sich durch einen verbesserten Wirkungsgrad auszeichnen. Diese haben den Vorteil, dass sie sich häufig in Richtung der Sonneneinstrahlung neigen lassen. Die Solar-Kuppelheizung für den Pool wird häufig auch als Solarschnecke, Solarspirale oder Dome Heater bezeichnet und bietet ebenfalls die Möglichkeit, mehrere Geräte in Reihe zu schalten.

Um das Wasser durch die Rohre zu leiten, muss man die Pool-Solarheizung an die Poolpumpe anschließen oder wahlweise auch mit einer bereits vorhandenen Sandfilteranlage verbinden. Auch mit einigen größeren Kartuschenfilter-Anlagen lassen sich viele Solar-Poolheizungen betreiben.

Wer zu einer größeren Investition bereit ist, hat zudem die Möglichkeit, auf dem Dach befindliche Solarmodule zur Beheizung des Pools zu nutzen. Dafür muss jedoch eine lange Leitung bis in den Außenbereich verlegt werden, die mit einer leistungsstarken Pumpe verknüpft ist. Bei einer professionellen Installation ist im Garten kaum sichtbar, dass das Poolwasser mit Solar erwärmt wird.

In vielen Fällen ist die Erwärmung des Poolwassers auch mit einer Garten-Solaranlage möglich. Diese kann z. B. auf dem Dach des Gartenhauses oder auf dem Garagendach installiert werden und so für die Energieversorgung der Solar-Poolheizung genutzt werden. Der große Vorteil: Außerhalb der Badesaison kann eine Solaranlage im Garten auch dazu verwendet werden, den Warmwasserbedarf im Haus zu decken oder elektrische Gartengeräte zu betreiben.

In der sonnigen Jahreszeit wird bereits mit wenigen leistungsstarken Solarmodulen ein Energieüberschuss erzielt, der für das Erwärmen des Poolwassers genutzt werden kann. Die Anschaffungskosten, die eine Solaranlage mit sich bringt, amortisieren sich damit im Laufe einiger Jahre.

Eine sinnvolle Ergänzung zur Solar-Poolheizung ist die Pool-Solarfolie. Sie wird außerhalb der Nutzungszeiten direkt auf die Wasseroberfläche gelegt. Im Gegensatz zu einer normalen Abdeckung schützt sie das Wasser nicht nur vor Laub und anderen Verunreinigungen, sondern absorbiert dank speziellen Struktur einen Großteil des einfallenden Sonnenlichts, um das Poolwasser zu erwärmen.

Worauf ist bei der Installation der Solarheizung für Pool zu achten?

Um die Pool-Solarheizung möglichst lange in Betrieb zu halten, ist die korrekte Installation des Systems von großer Bedeutung. Renommierte Hersteller liefern zu ihren Produkten eine ausführliche Beschreibung. Dank dieser ist es mit grundlegenden handwerklichen Kenntnissen möglich, die Montage selbst zu übernehmen.

Die Solar-Poolheizung sollte idealerweise mit einem Bypass installiert werden, um bei Bedarf den Wasserstrom an der Heizung vorbeizuleiten. Dafür ist ein gut verarbeiteter Regler von Vorteil, der eine Steuerung der Wasserleitung mit wenigen Handgriffen möglich macht. An besonders heißen Tagen lässt sich dadurch die Solar-Poolheizung problemlos aus dem Wasserkreislauf entfernen, damit das Poolwasser nicht zu warm wird.

Qualität steht an erster Stelle

Die Solar-Poolheizung ist in der warmen Jahreszeit stets der maximalen Sonneneinstrahlung ausgesetzt und sollte dieser über mehrere Jahre standhalten können. Die Verwendung hochwertiger Materialien und die präzise Verarbeitung derselben sind daher von entscheidender Bedeutung. Minderwertige Produkte sind anfällig für diverse Schäden. So setzt ihnen etwa das zirkulierende Chlorwasser zu und es kommt zur Ablösung kleiner Teilchen, die dann in das Poolwasser gespült werden.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel Grad bringt eine Solarheizung für den Pool?

Solar-Poolheizungen können das Poolwasser um bis zu 5° C erwärmen, wenn sie ausreichend dimensioniert sind. Die Oberfläche des Solarkollektors sollte dabei mind. 50 % der Wasseroberfläche aufweisen.

Welche Solar-Poolheizung ist gut?

Besonders beliebte Modelle sind z. B. der Steinbach Speedsolar Exclusiv Sonnenkollektor und das tillvex Pool Solarkollektor Set.

Welche Poolheizung ist die richtige?

Die Wahl der richtigen Poolheizung hängt davon ab, wie man den Pool überwiegend nutzen möchte. Wer das Poolwasser an sonnigen Tagen um einige Grad erwärmen möchte, ist mit einer Solar-Poolheizung gut beraten. Bei bewölktem Wetter reicht die Sonneneinstrahlung für die Solar-Poolheizung jedoch nicht aus, sodass in diesen Fälle eine elektrische Poolheizung wie z. B. eine Pool-Wärmepumpe die bessere Wahl ist.

Wie bekommt man den Pool schnell warm?

Gerade in großen Pools mit großer Oberfläche kann der Wärmeverlust an kühleren Tagen erheblich sein. Beim Aufheizen des Pools lässt sich dieser Wärmeverlust mit einer Abdeckung reduzieren. Ideal geeignet dafür sind Solarplanen für den Pool, die eine gute Unterstützung für die Poolheizung darstellen. In Kombination genutzt, lässt sich der Pool so deutlich schneller aufheizen.

Wie heizt man den Pool möglichst günstig?

Elektrische Poolheizungen wie z. B. die Pool-Wärmepumpe sorgen für eine schnelle Aufheizung des Pools, gehen jedoch auch mit hohen Betriebskosten einher. Deutlich günstiger ist die Beheizung des Pools mit einer Solar-Poolheizung. Außer den vergleichsweise günstigen Anschaffungskosten verursachen Pool-Solarheizungen keine weiteren Betriebskosten.

Alternativprodukte

Welche Poolheizung die richtige ist, hängt bedeutend vom Standort des Pools ab. Nicht immer lässt sich der Pool mit Solar heizen, weil der Sonnenstand unter Umständen nicht ausreicht, um ausreichend Sonnenenergie in den Solarkollektoren zu sammeln. Als Alternative zur Solar-Poolheizung bietet sich deswegen eine elektrisch betriebene Variante an.

  • Poolheizung: Je nach Größe des Poolvolumens kann man alternativ zur Solar-Poolheizung eine Wärmepumpe oder eine Luft-Wärmepumpe verwenden, um das Poolwasser schnell zu erwärmen. Für besonders große und tiefe Pools ist eine elektrische Poolheizung oft die bessere Wahl, weil sie im Vergleich zur Solarheizung für den Pool deutlich leistungsfähiger ist.