Rattenfalle – Schnelle Bekämpfung von Schädlingen

Aktualisiert am: 23.04.2022

Rattenfallen sind eine schnelle, einfache und effiziente Lösung für ein Rattenproblem rund um Haus und Garten. Beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen Lebend- und Schlagfallen. Für beide Varianten benötigen sie einen guten Köder, um Ratten gezielt anzulocken.

Update vom 25.11.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Rattenfallen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rattenfalle im 4er, 8er oder 12er Pack, aus Kunststoff, wiederverwendbar, Abmessungen: 16,2 x 1,5 x 10,8 cm, 500 Gramm, für innen und außen

Zuverlässig mit hoher Schlagkraft: Die inseko Profi-Rattenfallen

sind im praktischen 4er-, 8er oder 12er-Pack erhältlich und werden mit Handschuhen ausgeliefert, damit die Fallen geruchsneutral aufgestellt werden können.
Mit einem passenden Köder ausgestattet lassen sich Mäuse und Ratten mit diesem Modell sehr zuverlässig fangen, so die Käufer. Sie loben vor allem die einfache Verwendung des Produktes.
Mit dem 1-Klick-System lassen sich die inseko Profi-Rattenfallen problemlos spannen, wie die meisten Nutzer bestätigen. Positiv fällt ihnen dabei vor allem auf, dass hier die Verletzungsgefahr an den Fingern erheblich reduziert ist.
Die Schlagkraft wird in den Rezensionen als ausreichend beschrieben. Sie ist nur in wenigen Einzelfällen nicht stark genug gewesen, um eine Ratte zuverlässig und schnell festzuhalten. Die meisten Käufer berichten jedoch, dass die inseko Profi-Rattenfallen effizient ihren Dienst verrichten.
In einigen Fällen wird bemängelt, dass die Tiere der Falle ausweichen oder dass sie den Mechanismus austricksen. Dies ist fast immer auf einen falschen Köder oder einen unglücklich gewählten Aufstellort zurückzuführen.
Über die Wiederverwendbarkeit äußern die Nutzer sich ebenfalls positiv. Das Modell lässt sich einfach reinigen und mehrfach wieder aufstellen. Die Verarbeitungsqualität kann voll überzeugen und verhindert vorzeitigen Verschleiß.
Durch die Verwendung von hochwertigem Kunststoff können die inseko Profi-Rattenfallen problemlos im Innen- und Außenbereich aufgestellt werden. Die Nutzer verwendeten sie ohne Probleme im Garten, auf der Terrasse, im Keller und in der Garage.

Vorteile:
  • effiziente und zuverlässige Schlagfalle
  • hochwertig verarbeitet
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • inkl. Handschuhe
  • einfach zu spannen mit 1-Klick-System
  • geringe Verletzungsgefahr
Nachteile:
  • werden gelegentlich gemieden
  • in einigen Fällen leergefressen/ Mechanismus nicht ausgelöst

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lebendfalle, tierfreundlich, aus Stahl, witterungsbeständig, einfache Reinigung, Abmessungen: 32 x 13 x 13 cm, Gewicht: 640 g

Vielseitige Lebendfalle für verschiedenste Tierarten: Die RatzFatz Lebendfalle

ist nicht nur zum Fangen von Ratten geeignet, sondern auch für Mäuse und andere Kleintiere. Dabei werden die Tiere nicht getötet, sondern lebend gefangen, um sie danach wieder aussetzen zu können.
Die Rattenfalle besteht aus rostfreiem Stahl und ist witterungsbeständig. So kann sie im Innen- sowie im Außenbereich genutzt werden. Durch das verwendete Material lässt sich die Falle auch einfach reinigen.
Im Lieferumfang enthalten ist außerdem ein E-Book, das die richtige Handhabung der Falle erklärt. Auch bei diesem Modell kann ein Köder in die Falle gelegt werden.
Erreichen die Tiere die Auslösefläche, fällt die Tür herunter und die Tiere sind im Käfig gefangen. Dabei kann auch die Sensibilität des Auslöser individuell eingestellt und auf das entsprechende Tier angepasst werden.
Den Käufern gefällt, dass die RatzFatz Lebendfalle leicht aufzubauen ist. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Tür der Falle verriegelt werden kann, um zu verhindern, dass das Tier flüchten kann. Somit ist ein sicherer Transport möglich.
Ein Nachteil ist, dass die Falle keinen Griff zum Transport hat. Das kann gerade bei wilden Tiere zu Verletzungen führen. Auch löst die Falle teilweise zu früh aus, was das Aufstellen erschweren kann.

Vorteile:
  • witterungsbeständig
  • einfache Reinigung
  • einfache Montage
  • Türverriegelung
  • vorteilhafte Größe
Nachteile:
  • löst gelegentlich zu schnell aus
  • selten fehleranfällig

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Rattenfalle inkl. giftfreiem Köder, aus Kunststoff, wiederverwendbar, nachfüllbar, Abmessungen: 19 x 18 x 8,5 cm, 326 Gramm, für innen und außen

Gebrauchsfertig inklusive Köder: Die SuperCat Rattenfalle PRO

kommt bei den Nutzern besonders gut an, weil sie nach dem Auspacken sofort gebrauchsfertig ist. Über den Köder muss man sich bei diesem Modell keine Gedanken machen, weil er bereits in der Falle integriert ist.
Bei Bedarf kann der Köder durch eine Nachfüllpackung ersetzt werden. Eigene Köder können in der SuperCat Rattenfalle PRO ebenfalls verwendet werden.
Die meisten Rezensionen loben die Effizienz der Schlagfalle und berichten, dass die Tiere sauber im Genick getroffen werden. Dadurch ist ein schmerzloses und schnelles Ende des Rattenlebens möglich.
In einigen Fällen reichte die Schlagkraft des Modells jedoch nicht aus. Wie einige Nutzer berichten, kommt es gelegentlich vor, dass die Tiere nicht optimal eingefangen werden. Das geringe Gewicht der Falle führt außerdem im Außenbereich dazu, dass die SuperCat Rattenfalle PRO durch Windböen weggeweht werden kann.
Die Sensibilität gibt einigen Käufern ebenfalls Anlass zur Kritik. Auf den Bildern in den Rezensionen zeigt sich vereinzelt, dass der Köder leergefressen wurde, ohne dass der Fangmechanismus ausgelöst wurde.
Überwiegend einig sind sich die Rattengeplagten in der Verarbeitungsqualität der SuperCat Rattenfalle PRO. Sie wird als hochwertig beschrieben und kann viele Male wiederverwendet werden. Der leichte Spannmechanismus trägt zur einfachen Verwendbarkeit bei.

Vorteile:
  • aus Recyclingkunststoff
  • hochwertig verarbeitet
  • inklusive Naturköder (pestizidfrei)
  • leicht zu spannen
  • hohe Effizienz
Nachteile:
  • trifft nicht immer sauber
  • gelegentlich leergefressen
  • windanfällig durch geringes Gewicht

Rattenfalle kaufen – Lebend- und Schlagfallen für Garten & Terrasse

Ratten lösen bei vielen Menschen Angst aus, weil sie als Überträge von Krankheiten gelten. Weil sie in der Regel ungefährlich und selbst sehr schreckhaft sind, ist es nicht leicht, eine Ratte zu fangen. In einigen Fällen ist das jedoch nötig, den Ratten können im Garten und der Terrasse Schäden anrichten und außerdem über die Terrassentür oder das Kellerfenster ins Haus eindringen.

Bei einem Befall ist schnelles Handeln wichtig, denn Ratten vermehren sich ziemlich schnell. Zudem sind Ratten gesellige Tiere mit einem ausgeprägten Sozialverhalten, sodass sie sich selten alleine niederlassen. Wer nicht einer ganzen Rattenfamilie im Garten ein Zuhause anbieten möchte, sollte deswegen auch einzeln auftretende Ratten im Garten bekämpfen.

Rattenfallen sind dabei eine schnelle, einfache und effiziente Methoden, um einzelne Ratten loszuwerden. Die große Auswahl an unterschiedlichen Rattenfallen unterscheidet dabei zwischen Lebendfallen und Schlagfallen. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, allerdings sind Lebendfallen zunächst immer vorzuziehen, weil die Ratte so unbeschadet eingefangen und außerhalb des Gartens wieder ausgesetzt werden.

Modellvarianten – Lebend- und Schlagfallen

Bei Rattenfallen kann man zwischen drei verschiedenen Modellvarianten unterscheiden. Hierzu gehören die Lebendfalle, die Schlagfalle und die Rattenfalle mit Strom.

Lebendfalle: Die Lebendfalle ist die tierfreundlichste Variante. Die Tiere werden mittels eines Köders in die Rattenfalle gelockt und eingesperrt. Das bedeutet, dass die Tiere in der Regel nicht verletzt oder getötet, sondern wieder in die freie Wildbahn entlassen werden. Das hat auch den Vorteil, dass die tote Ratte nicht entsorgt werden muss. Allerdings kann die Lebendfalle bei einer ungünstigen Konstellation hin und wieder zu kleinen Verletzungen der Ratte führen oder sie stirbt durch den ausgelösten Stress.

Schlagfalle: Die wohl bekannteste Rattenfalle ist die Schlagfalle. Hier wird durch einen herunterschnellenden Bügel der Kopf der Ratte abgeklemmt und im Idealfall wird sie dadurch schnell und schmerzlos getötet. Allerdings ist dieser Mechanismus sehr störanfällig und die Tiere müssen häufig schmerzhaft leiden bis sie sterben. Ein Vorteil ist die verhältnismäßig kleine Größe der Falle, sodass sie sich gut in kleinen Ecken aufstellen lässt.

Falle mit Strom: Bei dieser Variante wird die Ratte mithilfe eines Köders in die Falle gelockt. Sobald sich die Ratte in der Falle befindet, bekommt sie einen Stromschlag, der sie tötet. Dies funktioniert meist zuverlässiger als der Mechanismus der Schlagfalle. Allerdings wird auch hier das Tier getötet und es muss entsorgt werden. Hin und wieder ist solch eine Rattenfalle störungsanfällig, sodass die Funktionalität regelmäßig geprüft werden muss.

Generell sollte auf eine hohe Qualität der Rattenfalle geachtet werden. Nur so kann gewährleistet werden, dass die Ratte zuverlässig gefangen wird und nicht unnötig leidet. Es ist außerdem wichtig, dass es sich bei der Falle auch um eine richtige Rattenfalle handelt. Ratten sind weitaus größer und stärker als Mäuse, sodass auch die Falle mehr Kraft benötigt, um das Tier zu töten.

Soll die Ratte lebend gefangen werden, benötigt sie außerdem mehr Platz als eine Maus. Eine Mausefalle eignet sich deswegen nicht zur Bekämpfung von Ratten.

Aufstellort und Köder für Rattenfallen

Auch der Ort, wo die Rattenfalle aufgestellt wird, ist mit Bedacht zu wählen. Denn die Falle kann nur dort Ratten fangen, wo sich diese auch aufhalten. Ratten sind meist im Keller, auf dem Dachboden oder im Garten aufzutreffen.

Hier sollte nach Hinweisen Ausschau gehalten werden. Vielleicht wurde etwas angenagt oder es findet sich Kot. In diesen Fällen kann davon ausgegangen werden, dass sich die Ratten hier auch regelmäßig aufhalten.

Generell sollte darauf geachtet werden, dass die Rattenfallen nicht mitten im Raum oder auf einer freien Fläche wie z. B. dem Rasen aufgestellt werden. Da Ratten eher schreckhafte Tiere sind, halten sich diese eher in verwinkelten Ecken auf. Ansonsten dient auch eine einfache Wand, um dort die Falle zu platzieren.

Tierhalter sollten doppelte Vorsicht walten lassen. Rattenfallen sollten immer außerhalb der Reichweite von Hund und Katze aufgestellt werden. Wenn die Tiere an die Falle gehen, kann es schnell zu Verletzungen kommen, da die meisten Fallen mit einem Schnappmechanismus versehen sind.

Bei den Ködern wird zwischen natürlichen und speziellen Rattenködern unterschieden. Die natürlichen Köder haben den Vorteil, dass sie in der Regel schnell griffbereit sind.

Hier eignen sich besonders gut süße Sachen wie Schokolade, Erdnussbutter oder süßes Obst. Aber auch Wurst und Käse locken Ratten an. Zudem sind diese Lebensmittel ungefährlich, falls es einmal zu der Situation kommen sollte, dass Kinder oder Haustiere die Köder entdecken.

Spezielle Rattenköder hingegen sind nicht so ungefährlich. Hier sollte darauf geachtet werden, dass Kinder und Haustiere nicht an die Köder gelangen können. Solche Köder arbeiten mit speziellen Lockstoffen für Ratten, die davon angezogen werden.

Zusätzlich können einige dieser Köder mit Rattengift versehen sein, was für die Tötung des Tieres sorgt. Wenn man mit Lebendfallen arbeitet, sollte man deshalb von diesen Ködern absehen.

Hygiene und Reinigung der Rattenfalle

Bei einer Rattenfalle ist die Hygiene sehr wichtig, denn Ratten können Krankheiten übertragen. Generell gilt, dass bei Lebendfallen weniger Reinigungsarbeiten anfallen, als bei Fallen, die die Ratten töten. Hochwertige Schlagfallen können jedoch verhindern, dass die Tiere beim Einfangen schwer verletzt werden und größere Mengen Blut verlieren.

Es ist wichtig, dass bei der Reinigung stets Handschuhe getragen werden, um eine Infektion zu verhindern. Lebendfallen bestehen meistens aus Kunststoff oder Stahl, wodurch diese ganz einfach mit handelsüblichen Reinigungsmittel und Wasser gesäubert werden können.

Schlagfallen bestehen nicht selten auch aus Holz. Das Material lässt sich entsprechend weniger einfach und hygienisch reinigen. Daher sollte auch hier nach Möglichkeit immer auf Kunststoff-Fallen zurückgegriffen werden, da sie hygienischer sind.

Alternativprodukte

Kein Produkt auf dem Markt gibt eine 100%-ige Garantie für das Fernhalten und die Bekämpfung von Ratten. Je nach Art des Befalls sind einige Methoden zur Rattenbekämpfung jedoch wirkungsvoller als andere. Wer eine Alternative zur Rattenfalle sucht, wird hier fündig:

  • Rattenköder: Bei der Verwendung von Rattenködern ist zu beachten, dass die Produkte einen oder mehrere Wirkstoffe enthalten, die bei Kindern und Haustieren gesundheitliche Probleme verursachen können. Zu beachten ist auch, dass die Wirkung von Rattenködern mit einiger Verzögerung eintritt und mehrere Tagen auf sich warten lässt. Das Einsatzgebiet sollte regelmäßig kontrolliert werden, damit die verendete Ratte nicht von Kindern oder Haustieren gefunden wird. Zur Entsorgung sollten sicherheitshalber Handschuhe getragen werden, damit Krankheitserreger und Reste des Köders nicht mit der Haut in Kontakt kommen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 18.03.2022

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lebendfalle, aus Draht, wetterbeständig, für unterschiedliche Tiere geeignet, Abmessungen: 27,2 x 13,6 x 12,4 cm, Gewicht: 520 g

Tierfreundliche Lebendfalle: Die Silberkraft Mäusefalle

ist besonders tierfreundlich, da die Tiere beim Fangen nicht verletzt oder getötet werden. Mithilfe eines Köders werden sie in die Falle gelockt und gefangen gehalten.
Die Rattenfalle eignet sich nicht nur für Mäuse und Ratten, sondern beispielsweise auch für Siebenschläfer und Hasen. Die Tiere dürfen maximal eine Körpergröße von 27 cm haben.
Die Silberkraft Mäusefalle besteht aus robustem und rostfreiem Stahl. Das bedeutet, dass sie auch wetterfest ist. Zudem gibt es einen Tragegriff, wodurch die Falle problemlos transportiert werden kann und keine Verletzungsgefahr für den Träger besteht.
Durch das verwendete Material ist die Rattenfalle sehr pflegeleicht und lässt sich einfach reinigen. Nach jedem Benutzen wird die Rattenfalle mit einem feuchten Tuch ausgewischt und ist direkt wieder einsatzbereit.
Positiv bewertet wird, dass die Rattenfalle hochwertig verarbeitet ist. Bei Lieferung ist die Falle bereits vollständig aufgebaut. Viele Käufer konnten große Erfolge beim Fangen der Tiere erzielen.
Bei einigen Käufern hat die Silberkraft Mäusefalle leider nicht ausgelöst und es konnten keine Tiere gefangen werden. Teilweise konnten sich die gefangenen Tiere selbstständig aus der Falle befreien. Selten kommt es zu Verletzungen bei den Tieren, wenn die Klappe zufällt.

Vorteile:
  • Lebendfalle
  • für Tiere bis 27 cm geeignet
  • Tragegriff zum Transport
  • pflegeleicht
  • wetterbeständig
  • hochwertige Verarbeitung
Nachteile:
  • selten Verletzung der Tiere
  • Falle löst teilweise nicht richtig aus
  • Tiere können sich teilweise selbst befreien