Rattenköder - Befreit von Ratten ohne große Umwege

Aktualisiert am: 27.10.2020

Haben Ratten einen Zutritt zum häuslichen Umfeld gefunden, dann bricht meist Panik bei den Bewohnern aus. Um die Tiere zu vertreiben, reichen Rattenfallen oder Rattenköder. Ratsam wäre es vorab zu erfahren, wie die Tiere den Weg in die Wohnungen oder die Gebäude gefunden haben und was sie angezogen hat, um im späteren Verlauf eine vollständige Bekämpfung der Tiere zu ermöglichen.

Rattenköder Testsieger 2020:

Compo Cumarax Ratten-Köder, Getreidepads, Fraßköder für Köderboxen, 40 Beutel (400 g)

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Schnell, zuverlässig, leichte Anwendung, kann in Köderboxen zum Einsatz kommen, reicht für 2 Anwendungen.

Effektiv und zuverlässig: Der Compo Cumarax Ratten-Köder

zeigt sich im Handel als Fraßköder und bietet eine zuverlässige Form der Rattenbekämpfung an. Das Produkt ist als Portionsbeutel zu erhalten und kann unmittelbar an der Befallstelle ausgelegt werden. Es ist alternativ auch für Köderboxen gut geeignet.
Das Giftsubstrat ist in einem Getreidebeutel eingelegt, sodass eine versehentliche Aufnahme durch Kinder oder Haustiere nicht erfolgen kann. Damit ist das Produkt sehr sicher und leicht anzuwenden. Die Beutel können einfach an der besagten Stelle platziert werden.
Eine zuverlässige Aufnahme der Giftpads wird durch den Hersteller angesprochen. Die Nager nehmen das Gift mit der Nahrung zusammen auf und es erfolgt nach wenigen Tagen ein Absterben der Tiere. Die Folge durch die Aufnahme sind innere Blutungen, die durch den Wirkstoff Coumatetralyl erfolgen.
Das Produkt ist in den Mengen 200 g und 400 g zu bekommen, wodurch auch größere Rattenbestände effizient beseitigt werden können. Angefressene Köder lassen sich durch den Hausmüll entsorgen.
Eine Innenanwendung und eine Außenanwendung sind möglich. Der Köder erzeugt keinen Eigengeruch und verliert auch bei wärmeren Temperaturen keine Gase. Er ist feuchtigkeitsbeständig und lässt sich demnach auch ohne Rattenköderbox anwenden.
Der Hersteller versichert, dass bei einer Köderstelle eine Dosierung von 200 g ausreichend sind. Das entspricht 20 Beuteln. Das Produkt beinhaltet 40 anzuwendende Beutel, wodurch 2 Köderstellen bestückt werden können.
Überzeugend ist die leichte Anwendung, denn die Köderbeutel müssen einfach nur ausgelegt werden. Empfohlen wird eine Kontrolle der Köder nach 5 Tagen, wenn sie frisch ausgelegt wurden. Anschließend kann eine häufigere Kontrolle stattfinden.
Wichtig ist, dass angefressene Köder entsorgt werden und die Umgebung abgesucht wird. Tote Nager sind zu entsorgen, bevor neue Köder ausgelegt werden.
Kunden beschrieben die Anwendung als sehr einfach und effizient. Sowohl im Gartenbereich als auch im näheren Hausumfeld war der Köder leicht anzuwenden und erfolgreich. Einige Käufer gaben jedoch auch an, dass die Ratten die Päckchen wegtragen und dadurch Gift auf den Boden fällt, was für andere Tiere gefährlich sein kann.

Vorteile:
  • leicht anzuwenden
  • schnell ausgelegt
  • effizient
  • lässt Ratten nach wenigen Tagen absterben
  • für mehrere Anwendungen gedacht

Nachteile:
  • funktioniert nicht immer
  • Ratten tragen die Säcke weg, weshalb Gift austreten kann
Preis bei Amazon prüfen!

Rattenköder – was vor dem Kauf zu beachten ist

Ratten werden durch unterschiedliche Aspekte in die häuslichen Umfelder gelockt. Zum einen sind es die Umstände in der Natur(Kälte und Umwelteinflüsse), die dazu führen, dass sich die Nager einen Schutz suchen. Aber auch Essensreste, Müll oder Kompost lassen die Tiere auf die Häuser und Grundstücke zukommen. Um Ratten loszuwerden, sollte man die Rattenköder nicht außer acht lassen.

Was ist ein Rattenköder?

Wer bis dato noch keinen Kontakt mit den Nagern hatte, kann auf verschiedene Fallen zurückgreifen. Neben der Lebendfalle, welche die Gefahr birgt, dass die Tiere nach dem Aussetzen zurückfinden, kann man die Rattenköder nutzen. Hierbei handelt es sich um ein Gift, welches die Ratten über mehrere Tage aufnehmen und an den Folgen der Gifteinwirkung versterben.

Mit dem Rattenköder lassen sich größere Tieransammlungen bereits auflösen und das meist zuverlässig und schnell.

Rattenköder sind Toxisch – nicht nur für Ratten

Wer sich für Rattenköder interessiert, der sollte unbedingt wissen, dass es sich um Gift handelt. Erwerben lassen sich hochtoxische Mittel, die nicht nur der Ratte schaden können, sondern auch dem Menschen. Deswegen raten sehr viele Hersteller zum Tragen von Handschuhen, wenn das Gift ausgelegt wird.

Die Zusammensetzungen der Rattengifte sind sehr unterschiedlich, jedoch setzen viele Hersteller auf eine Kombination aus Gumarin, Indandion, Diphacion oder Bromadiolen. Diese Verbindungen sind nicht ausschließlich für die Nager toxisch, sondern auch für Haustiere.

Achtung: Seit 2013 kann eine Privatperson Rattengift nicht mehr ohne Weiteres erwerben, weshalb die Rattenköder in Boxen verarbeitet werden oder eine spezielle Genehmigung des Herstellers vorliegen muss.

Was sind Rattenköderboxen?

Die Rattenköderbox ist für Privatpersonen im Handel zu bekommen. Sie stellen eine vereinfachte Falle dar, die unter anderem zur privaten Rattenbekämpfung genutzt werden kann. Wer ein größeres Problem mit den Tieren hat, sollte sich unbedingt einen Fachmann holen, denn er darf das Rattengift noch auslegen.

Die Rattenköderbox beinhaltet ein Fraßmittel, das eine toxische Wirkung besitzt. Der Vorteil dieser Mittel ist, dass Ratten die Giftköder verzehren und mit in ihren Bau nehmen können, wodurch auch Jungtiere von dem Gift fressen.

Hinweis: Rattenköder wirken meist nach 5 bis 10 Tagen und haben keine sofortige Wirkung. Das hat einen speziellen Grund. Ratten werden als sehr intelligente Tiere angesehen und besitzen meist einen Vorkoster aus den eigenen Reihen. Würde diese Ratte direkt nach dem Verzehr des Köders versterben, sind die anderen Tiere gewarnt. Deswegen versterben die Tiere erst nach 5 bis 10 Tagen.

Wo finden Rattenköder Anwendung

Rattenköder lassen sich dank der Rattenköderbox fast überall anwenden. Das Auslegen der Köder kann im Innenbereich oder im Außenbereich erfolgen. Zu beachten gilt, dass die Köder für den Innenbereich besonders dafür geeignet sein müssen. Sie dürfen keine schädlichen Gase bei Temperaturschwankungen entwickeln, die für Bewohner des Hauses schädlich sein können.

Die Anwendung durch die Köderbox gestaltet sich sehr einfach. Das Rattengift wird einfach in die Box eingelegt. Anschließend wird die Box verschlossen. Ratten, die den Köder verzehren, gehen also in die Box, was den Vorteil besitzt, dass die Ködersubstrate nicht frei herumliegen. Damit ist die Gefahr für Haustiere und auch Kinder etwas eingeschränkt.

Worauf beim Kauf der Rattenköder zu achten ist

Der Kauf erweist sich nicht als sonderlich schwierig. Achten sollte man als Käufer auf:

  • Wirkstoffe
  • Wirkung
  • Wirkungszeit
  • Anwendungsbereich
  • Geruchsentwicklung
  • Feuchtigkeitsbeständigkeit

Wer einen Blick auf die Wirkstoffe richtet, wird bemerken, dass es chemische und natürliche Substrate gibt. Natürliche Rattenködersubstrate haben meist den Nachteil, dass sie nicht feuchtigkeitsbeständig sind und demnach in Bädern, Kellern und im Außenbereich nicht zur Anwendung kommen können. Oftmals haben natürliche Köder einen sehr starken Eigengeruch, weshalb man sie nicht in der eigenen Wohnung anwenden möchte.

Die Wirkungsweise ist bei fast allen Rattenköderboxen und dem damit verbundenen Rattenköder gleich. Es entsteht eine Blutgerinnung, die das Tier versterben lässt. Eine solche Wirkung ist nach 5 bis 10 Tagen zu erwarten. Chemische Köder haben keinen Eigengeruch und können deswegen im Innenbereich mit zur Anwendung kommen.

Zahlreiche Rattenköder werden in Portionspads angeboten, die eine gewisse Portion des Giftes enthalten. Streugut gibt es nur noch selten zu erwerben, um eine Überdosierung zu vermeiden.

Die Vorteile der Rattenköderbox

Die Rattenköderbox ist eine aus Kunststoff bestehende Box, die eine Öffnung für die Ratte bietet. Durch einen Deckel lassen sich die Boxen mit den Giftportionen bestücken. Der Vorteil einer Rattenköderbox ist, dass die Giftportionen keiner Feuchtigkeit ausgesetzt sind und Haustiere oder Kinder nicht so leicht an die Giftvergabe gelangen.

Die Boxen unterscheiden sich in der Größe, denn die Rattenarten sind anhand unterschiedlicher Größen zu erkennen. Eine Wanderratte ist beispielsweise größer als eine Kanalratte. Die Konstruktion ist also kompakt und zudem mit einem durchsichtigen Deckel versehen, damit die Köder schnell kontrolliert werden können.

Rattenköder Platz 2-3

PROTECT HOME Brumolin Ultra Rattenköder, Blau, 500 g

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Leichte Anwendung, kann in Köderboxen verwendet werden, Tiere nehmen das Gift schnell auf und versterben.

Wirkungsvoll und portionierbar: Der PROTECT HOME Brumolin

Rattenköder überzeugt Käufer gleich an mehreren Stellen. Er ist leicht anzuwenden und kann optimal portioniert werden.
In der Verpackung sind bereits portionierbar Köder enthalten, die einfach bei Bedarf ausgelegt werden. Die Anwendung kann in einer Köderbox erfolgen, wodurch im Haushalt mehr Sicherheit gewährt werden kann.
Im Lieferumfang sind 50 Beutel enthalten, die einen Giftmenge von je 10 Gramm beinhalten. Der Hersteller empfiehlt, pro Köderbox eine Menge von 200g anzuwenden. Der Giftstoff ist auf chemischer Basis entstanden und wirkt schnell und zuverlässig.
Die Tiere nehmen den Wirkstoff über das Futter auf und versterben wenige Tage nach der Aufnahme. Durch einen eingebetteten Bitterstoff nehmen Haustiere und Kinder den Wirkstoff nicht auf. Damit wird mehr Sicherheit im häuslichen Umfeld ermöglicht.
Kunden äußerten sich positiv zur Effizienz des Produktes und zur einfachen Anwendung, gaben aber auch bekannt, dass die Säckchen, in denen das Gift enthalten ist, sehr schnell reißen, wodurch die Gefahr der Verteilung des Giftes besteht, wenn die Tiere die Beutel wegtragen.

Vorteile:
  • leichte Anwendung
  • schnelle Ergebnisse
  • kann in Köderboxen verwendet werden
  • für mehrere Nutzungen gedacht

Nachteile:
  • das dünne Papier der Verpackungen kann schnell reißen
Preis bei Amazon prüfen!
Gardopia Sparpaket: 3 x 400g Neudorff Sugan Rattenköder Pads, hochattraktiver Spezialköder gegen Ratten Plus Zeckenzange mit Lupe

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Leichte Anwendung, kann in Köderboxen verwendet werden, Tiere nehmen das Gift schnell auf und versterben.

Hocheffizient und leicht anzuwenden: Die Neudorff Sugan Rattenköder Pads

versprechen eine schnelle und effiziente Anwendung. Dadurch sind die Produkte besonders für den Privathaushalt gut geeignet.
Es handelt sich um einen hocheffizienten Spezialköder, der zudem in attraktiven Köderformen vorhanden ist. Anzuwenden sind die Rattenköder für den Innenbereich und den Außenbereich.
Die Tiere nehmen die Substanzen auf und versterben nach wenigen Tagen zuverlässig. Dadurch lassen sich mit diesem Produkt auch größere Tieransammlungen beseitigen.
Die Säckchen können auch in Rattenköderboxen zur Anwendung kommen. Damit ist das Umfeld geschützt. Kunden äußerten sich positiv zur Anwendung, die sich leicht gestaltet. Jedoch gaben einige Käufer an, dass Ratten durch das Gift angezogen wurden, aber augenscheinlich nicht versterben.

Vorteile:
  • schnelle Anwendung
  • für den Innenbereich und den Außenbereich
  • für Köderboxen anzuwenden

Nachteile:
  • nicht alle Ratten sterben sofort
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer sich nicht mit dem Rattengift oder dem Rattenköder auseinandersetzen möchte, der kann natürlich die Lebendfalle als Alternative sehen. Hierbei handelt es sich um eine Fallenkonstruktion, die eine Ratte durch ein besonderes Lebensmittel oder einen Lockstoff anzieht.

Beim Betreten der Falle verschließt sich diese und bietet damit der Ratte keinen Fluchtweg. Durch das Aussetzen an anderen Orten kann die Ratte aus dem eigenen Umfeld entsorgt werden.

Bildquelle Header: Pet rat © Freepik/gdolgikh
Letzte Aktualisierung am 27.11.2020 um 08:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API