Raupenleim - Schutz von Obstbäumen und Bäumen vor Schädlingen

Aktualisiert am: 24.01.2022

Raupenleim hält zuverlässig Schädlinge ab, die am Baumstamm emporklettern und Laub- oder Obstbäume befallen. Dabei funktioniert der Raupenleim zuverlässig als nützlingsschonende Klebefalle und kann entweder direkt auf die Rinde aufgetragen oder zur Herstellung selbstgemachter Leimringe verwendet werden.

Update vom 18.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Raupenleime Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Raupenleim, Inhalt: 1 kg, inklusive Pinsel

Zuverlässig klebender Schutz vor Schädlingen: Der Schacht Raupenleim 1kg

ist ein Leim aus natürlichen Inhaltstoffen, der ohne giftige Zusatzstoffe auskommt. Käufern gefällt sehr gut, dass man dadurch Ameisen und Schädlinge wie den Frostspanner ohne chemische Mittel effektiv bekämpfen kann.
Der Schacht Raupenleim 1kg macht ansonsten laut Käuferberichten genau das, was er soll: Er klebt stark und fungiert zuverlässig als Klebefalle für die unerwünschten Schädlinge.
Die Verarbeitung finden die meisten Käufer einfach und problemlos. Allerdings ist der Schacht Raupenleim 1 kg einigen Käufern zu zäh, sodass er sich schlecht verstreichen lässt. Dagegen haben andere Käufer den Tipp, den Raupenleim nicht zu kühl zu lagern oder bei Bedarf vor Gebrauch in der Mikrowelle oder im Wasserbad zu erwärmen und dadurch zu verflüssigen.
Im Gegensatz zu Leimringen, unter denen sich bei rauer Borke Insekten durchzwängen können, funktionierte der Raupenleim bei den Käufern auch sehr gut auf rissiger, rauer Rinde. Hier sollte man dann entsprechend mehr auftragen, am besten mittels Spachtel, um Unebenheiten auszugleichen, so die Käufer.

Vorteile:
  • gute Klebewirkung
  • grüne Farbe schont Nützlinge
  • inklusive Pinsel zum Auftragen
  • enthält nur natürliche Inhaltsstoffe
  • ohne giftige Inhaltsstoffe
Nachteile:
  • manchmal zäh in der Verarbeitung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Raupenleim Grün 1kg Eimer

ist ein natürlicher Leim, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Der Raupenleim ist kompostierbar, regenwurmfreundlich und pflanzenverträglich. Darüber hinaus wurde seine Wirksamkeit getestet.
Der Raupenleim ist für die direkte Anwendung auf der Baumrinde geeignet. Tragen Sie ihn einfach mit einem Pinsel oder Spachtel auf, nachdem Sie ihn gründlich umgerührt haben.
Der Raupenleim eignet sich auch zur Selbstherstellung oder zum Nachkleben von Leimringen. Die grüne Farbe schützt die Nützlinge vor Fressfeinden.

Vorteile:
  • Raupenleim Grün 1kg Eimer ist mit den meisten Gartenpflanzen kompatibel
  • inklusive Schutz gegen Frostspanner, Ameisen und andere Kletterschädlinge an Obstbäumen oder Weinreben
  • 100 % natürlicher Leim aus nachwachsenden Rohstoffen
  • Der Raupenleim ist kompostierbar, regenwurmfreundlich und pflanzenverträglich.
Nachteile:
  • Raupenleim wird nicht für Bäume mit empfindlicher Rinde empfohlen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Der Compo 25302 BIO Raupen & Ameisen Leim-Spray, Schutz von Obst- und Zierghölzen, 400 ml

ist ein natürlicher Leim, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Der Raupenleim ist kompostierbar, regenwurmfreundlich und pflanzenverträglich. Darüber hinaus wurde seine Wirksamkeit von einem unabhängigen Institut für ökologischen Landbau (SKAL) getestet.
Die Anwendungsmenge des Produkts hängt von der Größe des zu schmückenden Baumes oder Strauches ab. Compo BIO Raupen- und Ameisen Leim-Spray ist in einer 400 ml-Dose erhältlich.

Vorteile:
  • Schutz von Obst- und Ziergehölzen gegen Frostspanner, Ameisen und andere Schädlinge, die am Stamm entlang krabbeln
  • Ermöglicht die Selbstherstellung oder Wiederverleimung von Leimringen
  • Geeignet für die direkte Anwendung auf Rinde
  • Hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen
Nachteile:
  • Schützt den Baum nur bei gründlicher Anwendung

Was ist Raupenleim?

Der Raupenleim ist eine aus natürlichen Rohstoffen hergestellte klebrige Substanz, die direkt auf die Baumstämme gesprüht oder gepinselt wird. Er klebt Schädlinge an einem Objekt fest und erschwert es ihnen, sich fortzubewegen und ihre Nahrung zu finden. Die Frostspanner und Miniermotten zum Beispiel gleiten auf der Rinde von Obstbäumen entlang, wenn sie nach Orten zur Eiablage suchen. Diese Insekten können schwere Schäden an den Blättern, Blüten und Früchten verursachen.

Wenn die Schädlinge entlang der Äste wandern, werden sie gefangen und verenden, so dass sie keine neue Generation bilden können. Bei Vogelhäuschen, Laubbäumen oder Obstbäumen im Garten wird Raupenleim gegen Motten eingesetzt. Mottenlarven ernähren sich von den Blättern der Pflanze und können diese vollständig zerstören. Bei Obstbäumen können die Raupen auch eine Verformung der Pflanzen verursachen, indem sie sich von ihnen ernähren, während sie noch in den Knospen stecken. Der beste Weg, sich gegen Mottenlarven zu schützen, ist eine gute Gartenhygiene. Entfernen Sie heruntergefallenes Laub und anderen Unrat, denn dies kann den winzigen Insekten ein gemütliches Zuhause bieten.

Ein Mottenbefall im Garten ist auch bei Verwendung von Netzen möglich. Manche Tiere lassen sich von dieser Art von Schutz nicht abschrecken, was zu Fruchtschäden oder sogar zudas Absterben der Pflanze.

Die Wirksamkeit des Raupenleims wurde in zahlreichen Studien nachgewiesen. So wurde er in mehreren Obstplantagen erfolgreich gegen Frostspanner getestet. Raupenleim kann direkt auf dem Stamm eines Obstbaums verwendet werden.

Sie sollten den Raupenleim auch auf Laubbäume auftragen, wenn die Blätter abgefallen sind.

Was bewirkt Raupenleim?

Raupenleim ist eine der effektivsten Methoden, um Ihre Pflanzen zu schützen. Schädlinge wie Frostspanner kleben daran fest, wenn sie in die Baumkrone klettern wollen, um sich dort zu paaren und Eier zu legen. Da der Kleber natürliche Inhaltsstoffe enthält, werden andere Insekten überleben, die in der Lage sind, sich um ihn herum zu bewegen. Deshalb werden Sie nach der Anwendung des Klebers weniger Raupen an Ihren Pflanzen sehen!

Welche Inhaltsstoffe sind in Raupenleim enthalten?

Raupenleim enthält Wasser, natürlichen Kleber aus nachwachsenden Rohstoffen und grünen Farbstoff aus Chlorophyll. Das macht ihn sowohl regenwurmfreundlich als auch pflanzenverträglich. Außerdem ist der Raupenleim in grüner Farbe erhältlich, was die negativen Auswirkungen auf Nützlinge reduziert.

Wie wendet man Raupenleim an?

Raupenleim ist für die direkte Anwendung auf Ihren Pflanzen geeignet. Sie können ihn verwenden, nachdem Sie ihn gut umgerührt und überschüssigen Leim mit einem Pinsel oder Spatel aufgetragen haben. Der Behälter sollte gut gefüllt sein.

Außerdem kann Raupenleim zur Selbstherstellung oder zum Nachkleben von Leimringen verwendet werden. Andererseits können Sie auch einfach einen Fachmann bitten, ihn für Sie aufzutragen. Sie sollten bei der Anwendung dieses Produkts immer die beiliegenden Anweisungen befolgen! Außerdem ist es am besten, den Kleber in einem trockenen Garten oder bei Sonnenschein aufzutragen.

Wann müssen Sie Raupenleim verwenden?

Damit Raupenleim wirken kann, muss er im September bis Anfang Oktober – je nach Witterung – aufgetragen werden, denn dann ist die Paarungszeit der Frostspanner. So lässt sich ein Raupenbefall im folgenden Jahr verhindern.

Wie viel Raupenleim brauche ich?

Der beste Weg, um herauszufinden, wie viel Raupenleim Sie benötigen, ist die Überprüfung des Schädlingsproblems in Ihrem Garten. Wenn Sie eine begrenzte Anzahl von Schädlingen haben, brauchen Sie nicht viel Raupenleim. Wenn der Raupenbefall jedoch groß oder schwerwiegend ist, ist es ratsam, so viel wie möglich zu verwenden, um sicherzustellen, dass die Raupen Ihre Pflanzen nicht mehr schädigen können.

Wie lange reicht eine Flasche Raupenleim?

Eine 500 ml Flasche Raupenleim reicht aus, um etwa 50 Bäume zu behandeln.

Wie verwenden Sie Raupenleim?

Sie können den Raupenleim auf zwei Arten anwenden:

Entweder direkt auf die betroffene Pflanze. Achten Sie darauf, dass die Stelle vor dem Auftragen frei von Blättern und Schmutz ist. Tragen Sie den Kleber sparsam mit einem Pinsel oder Spatel auf, füllen Sie alle Unregelmäßigkeiten auf der Rinde.

Die zweite Variante wäre die Verwendung eines Leimrings.

Basteln Sie zuerst mit einem alten Lappen oder einer Plane einen Leimring für die Raupe. Tragen Sie dann den Leim mit einem Pinsel oder Spachtel sparsam entlang der Unterseite des Rings auf und füllen Sie dabei alle Unregelmäßigkeiten auf der Rinde aus. Die Raupen werden beim ersten Kontakt daran kleben bleiben.

Wie funktioniert Raupenleim?

Raupenleim enthält natürlichen Klebstoff pflanzlichen Ursprungs. Die erwachsenen Frostspanner-Weibchen bleiben an den kleinen Partikeln kleben, wenn sie diese berühren. So können sie keine Eier legen, aus denen im nächsten Jahr die Raupen schlüpfen und Obstbäume wie Kirsche und Pflaume oder Laubbäume schädigen.

Wenn Sie Raupenleim verwenden, ist es sehr wichtig, dass Sie regelmäßig neue Schichten des Produkts auftragen. Das bedeutet, dass jedes Mal, wenn eine Schicht ausgetrocknet ist, eine neue Schicht aufgetragen werden muss .

Wie sieht der Raupenleim aus?

Wie bereits erwähnt, wird der Raupenleim in einer kleinen Flasche geliefert. Sie ist grün und hat einen Applikator, mit dem Sie das Produkt auftragen können.

Wie lange hält die Wirksamkeit von Raupenleim an?

Raupenleim ist wirksam gegen Ameisen, Frostspanner, Ohrwürmer und andere kriechende Insekten, wenn er direkt auf die Pflanzen aufgetragen wird.

Sie müssen ihn jedoch häufig anwenden, wenn Sie den Befall stoppen wollen.

Tipps Zur Verwendung von Raupenleim

Stellen Sie sicher, dass die Fläche vor dem Auftragen des Produkts frei von Blättern und Schmutz ist. Tragen Sie das Produkt sparsam mit einem Pinsel oder Spachtel auf, um Unregelmäßigkeiten auf der Rinde auszugleichen. Wenden Sie es bei warmem, trockenem Wetter und an sonnigen Tagen an, um eine optimale Wirkung zu erzielen.

Vergewissern Sie sich, dass sich kein Wasser auf der Rinde befindet, bevor Sie den Raupenleim auftragen. Sollte dies der Fall sein, können Sie es mit einem Tuch entfernen.

Wichtig: Achten Sie darauf den Raupenleim nicht bei Kälte oder Wind aufzutragen!

Der Raupenleim kann direkt auf der Baumrinde verwendet werden. Mischen Sie ihn vor der Verwendung gründlich, tragen Sie ihn mit einem Pinsel oder Spachtel auf den Baum auf und rühren Sie noch einmal gut um. Dadurch wird der Kleber gleichmäßig verteilt.

Die direkte Anwendung eignet sich besonders für Pflanzen, die empfindlich auf Chemikalien reagieren, da so keine Rückstände zurückbleiben. Nach ein paar Tagen ist der Raupenleim getrocknet. Dies lässt sich an der Oberfläche der Rinde beobachten, wo eine feine Schicht sichtbar ist. Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass dieses Produkt nach dem Trocknen keine Vergiftungserscheinungen oder Schäden an den Pflanzen verursacht. Der Raupenleim eignet sich auch zum Wiederverkleben von Leimringen. Sie können ihn entweder direkt auftragen oder ihn mit Wasser mischen und nochmals gut umrühren. Wenn Sie den handelsüblichen Leimring verwenden, empfehlen wir, zuerst eine dünne Schicht Leim aufzutragen und dann das Gummiband anzubringen. Dadurch wird die Bildung von Luft im Inneren verhindert.

Tipps zur Reinigung nach der Verwendung von Raupenleim

Bei Raupenleim wird empfohlen, den Leim abzukratzen oder zu entfernen, wenn er auf der Rinde getrocknet ist. Dies gilt normalerweise nur, wenn Sie mehr als eine Schicht des Produkts aufgetragen haben. Kratzen Sie zunächst mit einem stumpfen Gegenstand, z.B. einem Spatel oder einer scharfen Kante, so viel Material wie möglich ab. Weichen Sie dann die verbleibenden Rückstände mit Wasser ein und reiben Sie sie mit einer Bürste oder einem Tuch ab oder verdünnen Sie sie mit Weißweinessig, damit sie sich leichter entfernen lassen.

Raupenleim haftet sehr gut an Rinde. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihre Pflanzen nicht verletzen, wenn Sie nach der Anwendung aufräumen! Raupenleim ist eine natürliche Art von Baumrindenkleber, der gegen Frostspanner und andere kriechende Insekten wirksam ist. Sie können ihn direkt auf die Baumrinde auftragen oder ihn alternativ als Wiederverleimungsmittel für Leimringe verwenden. Raupenleim kann auch als umweltfreundliche Lösung gegen Ameisen und andere Insekten verwendet werden.

Fazit

Der Raupenleim kann als umweltfreundliche Lösung gegen Ameisen, Frostspanner und andere Insekten verwendet werden. Er ist wirksam gegen Frostspanner, Ameisen und andere Schädlinge, die am Baumstamm entlang krabbeln. Es ist ein natürlicher Leim, der aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Der Raupenleim ist kompostierbar, regenwurmfreundlich und pflanzenverträglich. Darüber hinaus wurde seine Wirksamkeit getestet. Raupenleim eignet sich zum direkten Auftragen auf die Baumrinde. Er kann nach gründlichem Umrühren mit einem Pinsel oder Spachtel aufgetragen werden. Der Raupenleim eignet sich auch zur Selbstherstellung oder zum Nachleimen von Leimringen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel hilfreich war und dass Sie jetzt besser verstehen, was Raupenleim ist. Wann muss man ihn verwenden? Wie viel sollte ich kaufen? Dies sind nur einige der Fragen, die wir hier in unserem Blogbeitrag über diese vielseitigen kleinen Kleber, die für so viele Zwecke verwendet werden können, beantwortet haben.