Frostsichere Regentonne – Problemlose Überwinterung der Regentonne

Aktualisiert am: 13.08.2021

Frostsichere Regentonnen können auch im Winter im Garten verbleiben, ohne Schaden zu nehmen. Sicherheitshalber sollten Sie auch eine frostsichere Regentonne bei anhaltenden Minustemperaturen entleeren, weil nur die wenigsten Modelle den hohen Belastungen durch gefrierendes Wasser standhalten können.

Update vom 13.08.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

frostsichere Regentonnen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Regentonne aus Eichenholz, frostsicher, 225 Liter, Höhe: 95 cm, Durchmesser: 70 cm

Klassische Regentonne aus Holz: Die Temesso Regentonne, Regenfass Holzfass

ist aus massiven Eichenholz gefertigt und mit Metallringen verstärkt. Bei den Käufern erfreut sich das Modell aufgrund seines natürlichen Designs einer großen Beliebtheit.
Weil es sich bei diesem Modell um ein echtes Weinfass handelt, verströmt es in der ersten Zeit einen leichten Duft nach Rotwein. Einige Käufer berichten, dass der Geruch Fliegen und andere Insekten anziehen kann, jedoch nach etwa zwei Wochen Nutzungszeit nicht mehr wahrnehmbar ist.
Erwartungsgemäß ist das Modell außerdem sehr schwer (50 kg) und kann nur schwerlich von einer Person bewegt werden. Die Temesso Regentonne bleicht außerdem in der Sonne nicht aus und ist laut Herstellerangaben sehr witterungsbeständig und frostsicher.
Mit der Dichtigkeit sind die Nutzer ebenfalls sehr zufrieden. Das Ablaufloch ist mit einem Silikonstopfen versehen und kann bei Bedarf mit einem Wasserhahn bestückt werden.
Einige Käufer berichten, dass die Temesso Regentonne erst nach dem Befüllen vollständig dicht wurde. Vereinzelt sorgten auch die Metallringe für Kritik, die sich gelegentlich ablösen können.

Vorteile:
  • hochwertige Verarbeitungsqualität aus Eichenholz
  • absolut wasserdicht (wenn gefüllt)
  • großes Fassungsvermögen (225 Liter)
  • großzügige Abmessungen (Ø 70 cm, Höhe: ca. 95 cm)
  • frostsicher
  • UV-beständig
  • sehr stabil, schlagfest, bruchfest
  • sehr standsicher durch hohes Gewicht (ca. 50 kg)
Nachteile:
  • hohes Gewicht (50 kg)
  • ausgeprägter Geruch in den ersten Wochen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Regentonne aus PE-Kunststoff, frostsicher bis -10 °C (geleert), 50 Liter, inkl. Wasserhahn, inkl. Deckel (kindersicher), Höhe: 48 cm, Durchmesser: 38 cm (breiteste Stelle)

Kleine Regentonne: Die REGENTONNE REGENFASS WASSERFASS REGENWASSERBEHÄLTER

ist aus PE-Kunststoff gefertigt und sieht annähernd wie ein Holzfass aus. Die dekorative Holzmaserung sorgt auch beim Anfassen für eine täuschend echte Ähnlichkeit zu einem Weinfass.
Mit 50 Liter Fassungsvermögen ist die Amur Regentonne vergleichsweise klein und findet so auch auf einem Balkon oder einer schmalen Terrasse Platz. Ein Wasserhahn wird mitgeliefert; das Loch für diesen muss jedoch selbst gebohrt werden.
Die Verarbeitungsqualität der Tonne und deren Design wird den Erwartungen der meisten Käufer gerecht. Nur in seltenen Fällen kam es zu Undichtigkeiten. Die Farben bleichen auch bei starker UV-Strahlung nicht aus und der Kunststoff ist bis zu -10 °C frostsicher.
Für die Überwinterung sollte die Temesso Regentonne geleert werden. Einige Käufer berichten jedoch, dass das Fass auch mit einem geringen Wasserfüllstand problemlos im Freien überwintern kann. In seltenen Fällen war das Fass nach dem Winter leicht undicht. Befüllt man es im Frühjahr erneut, quellen die Holzfasern wieder auf und dichten so die Zwischenräume wieder vollständig ab.
Wichtig ist jedoch, dass die Amur Regentonne in jedem Fall vor dem ersten Frost geleert wird. Einige Käufer berichten, dass gefrierendes Wasser dieses Modell schnell zum Platzen bringt.
Für das geringe Fassungsvermögen empfinden einige Käufer die Amur Regentonne als vergleichsweise teuer. Der Hersteller bietet jedoch weitere Größen an, von denen einige ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen.

Vorteile:
  • hochwertige Verarbeitungsqualität aus PE-Kunststoff
  • sehr ansprechendes, realitätsgetreues Design
  • kleines Fassungsvermögen (50 Liter)
  • sehr kompakte Abmessungen (Ø 38 cm, Höhe: 48 cm)
  • frostsicher bis -10 °C (geleert)
  • UV-beständig
  • sehr witterungsbeständig
  • inkl. Wasserhahn
  • inkl. Deckel (kann kindersicher befestigt werden)
  • leicht transportabel durch geringes Gewicht (5 kg)
Nachteile:
  • gelegentlich Undichtigkeiten
  • Anschlüsse nicht vorgebohrt
  • nur gefüllt stabil und standfest

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Regentonne aus Kunststoff, frostsicher, 210 Liter, inkl. Wasserhahn, inkl. Deckel, inkl. Anschlussmaterial (Schläuche), Höhe: 118 cm, Durchmesser: 68 cm

Preis-Leistungs-Sieger: Mit ihren kompakten Stellmaßen und ihrem ansprechenden Design kann die Regentonne Amphore 210L / 360 L

viele Käufer überzeugen. Der verwendete Kunststoff macht einen hochwertigen Eindruck und sieht aus, als sei er aus echtem Stein gefertigt.
Bei der Frostsicherheit haben die Käufer nichts zu bemängeln. Vollständig geleert übersteht dieses Modell den Winter unbeschadet, so die Käufer. Ein Nutzer berichtet, dass seine Regentonne sogar in gefülltem Zustand keinen Schaden genommen habe.
Die Regentonne Amphore 210 L wird mit einem Deckel, Schläuchen und einem Wasserhahn geliefert und kann nach dem Auspacken gleich in Betrieb genommen werden. Vereinzelte Käufer berichten, dass der mitgelieferte Wasserhahn bzw. das Schraubgewinde für diesen undicht sei.
Dass hier zusätzlich abgedichtet werden muss und dass der Wasserhahn aus Kunststoff besteht, sorgt bei den Nutzern vereinzelt für Kritik. Die Montage und Inbetriebnahme geht jedoch einfach und schnell von der Hand, so die Käufer.
Für den Auslauf kann man sich außerdem zwischen zwei Positionen entscheiden. Diese Flexibilität bei der Entnahme empfinden viele Käufer als sehr komfortabel.
Weiterhin verfügt der mitgelieferte Deckel über einen Pflanzeinsatz und erhöht so den dekorativen Wert dieser Regentonne. Der umfangreiche Lieferumfang inklusive Gießkanne und Wasserschläuche sowie der hervorragende Kundenservice im Schadensfall tragen zum positiven Eindruck ebenfalls bei.

Vorteile:
  • hochwertige Verarbeitungsqualität aus Kunststoff
  • schickes Design
  • kompakte Abmessungen (Ø 68 cm, Höhe: 118 cm)
  • frostsicher
  • UV-beständig
  • Inkl. Wasserhahn und Anschlussmaterial
  • inkl. Deckel
  • zwei Auslässe
  • sehr einfache Inbetriebnahme und Montage
Nachteile:
  • Wasserhahn gelegentlich undicht

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Frostsichere Regentonne kaufen – Mit diesen Modellen kommt man sicher durch den Winter

Regentonnen werden aus vielen verschiedenen Materialien gefertigt und erfordern bei kalten Außentemperaturen eine hochwertige Verarbeitungsqualität. Wer seine Regentonne im Winter nicht im Keller oder in der Garage einlagern kann, sollte ein frostsicheres Modell wählen.

Regentonnen aus Kunststoff sind empfindlicher gegen kalte Temperaturen als Regentonnen aus Holz oder Tanks aus Metall. Ob die Regentonne frostsicher ist, hängt jedoch nicht nur vom Material ab, sondern auch von der Verarbeitungsqualität und Bauweise.

Viele Hersteller bieten zusätzlich zum Standardsortiment auch Modelle an, die frostsicher verarbeitet sind. Beim Kauf muss man dabei die Herstellerangaben beachten. In der Regel findet sich in der Artikelbeschreibung ein Hinweis „Regentonne frostsicher“ oder ähnliches.

Frostsicher und winterfest – Mit oder ohne Wasser?

Viele Hersteller bewerben ihre Regentonnen mit dem Hinweis auf Frostsicherheit. In fast allen Fällen bedeutet dies jedoch lediglich, dass das Material niedrigen Außentemperaturen gewachsen ist.

Nur wenige frostischere Regentonnen ermöglichen einen Betrieb auch im Winter. Wer bei Minusgraden Regenwasser sammeln und verwenden möchte, benötigt ein hochwertiges, gedämmtes System, dass das Gefrieren des Wassers verhindert.

Vor dem Kauf einer frostischeren Regentonne sollte man zunächst die eigenen Ansprüche an die Frostsicherheit ermitteln. Wer die Regentonne über den Winter in einem Schuppen, im Keller oder in der Garage einlagern kann, muss nicht auf die Frostsicherheit achten.

Wird die Regentonne vor dem Winter entleert, soll aber draußen stehen bleiben, kommt jedes frostsichere Modell in Frage. Das Material winterfester Regentonnen ist in der Regel den niedrigen Außentemperaturen in unseren Breitengraden gewachsen und kann so auch im Winter ungeschützt im Außenbereich verbleiben.

Weil Wasser sich beim Gefrieren ausdehnt, kann die Regentonne in längeren Frostperioden Risse bekommen oder sogar platzen. Wenn man die Regentonne nicht entleeren möchte, das Wasser jedoch im Winter nicht benötigt, sollte man das Regenfass nur zu maximal 75% füllen. So schafft man ausreichend Platz für die Ausdehnung und läuft nicht Gefahr, dass die Regentonne beschädigt wird.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt besteht außerdem die Möglichkeit, die Regentonne selbst zu dämmen. Gerade bei kürzeren Kälteperioden lässt sich so verhindern, dass der Inhalt vollständig durchfriert.

In jedem Fall sollte die Regentonne aus frostsicherem Material bestehen, damit sie durch die niedrigen Außentemperaturen nicht undicht wird. Einige Gärtner graben ihre Regentonnen auch ins Erdreich ein, um sie vor Frost zu schützen.

Material und Design der frostsicheren Regentonne

Regentonnen sind in vielen verschiedenen Materialien, Designs und Größen erhältlich. Auch wenn die Optik für die Funktionalität keine Rolle spielt, sollte man ein Modell wählen, das zur Garteneinrichtung und zum persönlichen Geschmack passt.

Beim Material kann man zwischen Kunststoff, Holz und Metall wählen. Während Kunststoffe als günstig, leicht und witterungsbeständig gelten, überzeugen Regentonnen aus Holz vor allem mit ihrer Langlebigkeit und ihrer natürlichen Optik.

Beide Varianten sind in frostsicherer Ausführung erhältlich und sollten vor dem ersten Frost entleert werden, wenn der Hersteller keine anderen Angaben macht. Nur einige wenige Kunststoffmodelle sind auch gefüllt frostfest. Die Herstellerangaben sollten in jedem Fall beachtet werden, damit die frostfeste Regentonne im Winter keinen Schaden nimmt.

Frostsichere Regentonnen aus Metall

Regenbehälter aus Metall sind ebenfalls sehr witterungsbeständig und halten extreme Temperaturen aus. Weil Metall über keinerlei elastische Eigenschaften verfügt, müssen diese Modelle vor dem Winter geleert werden. Durch die Volumenausdehnung des Wassers kommt es sonst zur Frostsprengung und zu Schäden an den Schweißnähten.

Frostsichere Regentonnen aus Metall gehören zu den preisintensiveren Varianten, überzeugen jedoch mit einer hohen Langlebigkeit und einer besonders ausgeprägten Unempfindlichkeit gegen Frost.

Frostsichere Regentonne aus Kunststoff

Kunststoffe überzeugen mit ihrem geringen Gewicht, ihrem vergleichsweise günstigen Preis und einer großen Widerstandsfähigkeit gegen UV-Licht und Temperaturschwankungen. Kunststoffe können in jede Form gebracht werden und sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich.

Günstige Regentonnen aus Kunststoff sind in der Regel jedoch nicht frostsicher und auch nicht sehr belastbar. Hochwertig verarbeitete Modelle können den Winter jedoch schadlos überstehen, wenn der Hersteller sie als frostsicher ausweist.

Vorteile einer frostsicheren Regentonne aus Kunststoff

  • geringes Gewicht und damit einfache Handhabung
  • günstiger Anschaffungspreis
  • in vielen Formen und Farben erhältlich
  • UV-beständig
  • witterungsbeständig
  • viele frostsichere Varianten verfügbar
  • sehr einfache Reinigung
  • geringer Pflegeaufwand

Frostsichere Regentonne aus Holz

Wer Wert auf eine besonders natürliche Optik legt, ist mit einer frostsicheren Regentonne aus Holz gut beraten. Diese Modelle sind in vielen Fällen frostsicher gefertigt und überzeugen außerdem mit ihrer robusten Verarbeitungsweise.

Frostsichere Regentonnen aus Holz haben eine lange Tradition und erfreuen sich großer Beliebtheit bei Nutzern, die auf nachhaltige Produkte und Verarbeitungsprozesse Wert legen. Auch wenn das natürliche Design sich zunächst eher unauffällig in den Garten einfügt, können Regentonnen aus Holz ein wahrer Blickfang sein.

Vor dem Kauf sollte man bedenken, dass diese Behälter vergleichsweise schwer sind und einer guten Pflege bedürfen. Dazu gehört eine regelmäßige Reinigung und ein Schutz gegen Witterungseinflüsse.

Idealerweise wird die frostsichere Regentonne jedes Jahr imprägniert oder mit einem Holzschutzmittel behandelt. Ein guter Zeitpunkt dafür ist, wenn die Regentonne aus Holz für den Winter ausgeleert wird.

Wichtig zu wissen ist außerdem, dass viele frostsichere Regentonnen aus Holz erst bei der Befüllung mit Wasser absolut dicht werden. Durch die Feuchtigkeit quellen die Fassdauben auf und dichten so die Tonne ab.

Nach einer längeren Trockenphase kann es deswegen vorkommen, dass der Behälter nicht mehr vollkommen dicht ist. Relevant ist das vor allem in den Wintermonaten, wenn die Regentonne entleert wurde.

Bei einer erneuten Befüllung wird die Dichtigkeit wiederhergestellt. Das vollständige Aufquellen der Holzfasern kann je nach Holzart einige Tage in Anspruch nehmen.

Frostsichere Regentonnen aus Holz haben diese Vorteile

  • sehr natürliche Optik
  • nachhaltiges Material
  • hohe Standsicherheit durch hohes Gewicht
  • in vielen Fällen frostsicher
  • UV-beständig
  • sehr temperaturbeständig

Frostsichere Regentonne aus Metall

Regentonnen aus Metall erfreuen sich einer zunehmenden Beliebtheit. Neben der klassischen Ausführungsform als Tonne sind außerdem Regenwassertanks in eckiger und schlanker Bauweise erhältlich.

Diese Modelle werden häufig an der Hauswand befestigt und mit dem Regenfallrohr verbunden. Anders als Regentonnen aus Holz oder aus Kunststoff sind Regenbehälter aus Metall mit absolut starren Außenwänden ausgestattet.

Während alle anderen Materialien die Ausdehnung des Wassers zumindest in geringem Maße mitmachen, besitzt Metall keinerlei elastische Eigenschaften. Deswegen ist es besonders wichtig, dass eine Regentonne aus Metall im Winter vollständig geleert wird, wenn der Hersteller keine gesonderten Angaben zur Frostsicherheit macht.

Obwohl Metalle in der Regel frostsicher und generell sehr witterungsbeständig sind, besteht die größte Gefahr niedriger Temperaturen für die Anschlüsse, die Wasserschläuche und den Wasserhahn. Nur bei einer frostsicheren Regentonne aus Metall ist sichergestellt, dass alle Teile den niedrigen Temperaturen standhalten können.

Vorteile von Regentonnen und Regentanks aus Metall

  • modernes Design
  • passen optisch gut zum Regenfallrohr
  • sehr witterungsbeständig
  • unempfindlich gegen UV-Licht
  • glatte Oberfläche
  • sehr einfache Reinigung
  • sehr temperaturbeständig

So kann man die Regentonne frostsicher überwintern

Auch wenn das gewünschte Modell vom Hersteller als frostsicher beschrieben wird, sollte man in den Wintermonaten einige Dinge beachten, damit der Behälter keinen Schaden nimmt.

Als frostsicher gelten Regentonnen in der Regel bis zu einer Temperatur von -10 °C. Je nach Wohnort können diese Temperaturen in Deutschland durchaus unterschritten werden. Obwohl die meisten Modelle sicher auch niedrigere Temperaturen aushalten können, sollte man sich gerade bei einem teuren Modell nicht auf sein Glück verlassen.

Mit einigen einfachen, aber effektiven Maßnahmen erhöht man die Lebensdauer der Regentonne im Winter deutlich.

  • wann immer möglich, die Regentonne vor dem ersten Frost entleeren
  • wann immer möglich, die Regentonne bei lang anhaltendem Frost einlagern
  • Wasserschläuche und Anschlüsse ebenfalls trockenlegen
  • falls nicht entleert wird: Regentonne nur zu max. 75 % befüllen (besser: 50 %)
  • bleibt die Regentonne gefüllt: Wasserzulauf unterbrechen, um eine Überfüllung (über 75 % zu verhindern)
  • einfache Kunststoff-Regentonnen können zu 1/3 in die Erde eingegraben werden, um sie vor strengem Frost zu schützen
  • entleerte Regentonnen auf den Kopf stellen, damit sich kein Regenwasser darin sammeln kann
  • obere Eisschicht regelmäßig durchstoßen und wenn möglich beseitigen
  • eine Holz- oder Styroporplatte verringert die Spannungen von gefrierendem Wasser und schont so die Wände der Regentonne
  • Einige Gärtner verwenden außerdem Jute- oder Strohmatten, um die Regentonne frostsicher zu machen. Das Material isoliert und verzögert das Einfrieren.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.