Schmetterlingshaus - Sicherer Unterschlupf für Schmetterlinge

Aktualisiert am: 12.09.2020

Ein Schmetterlingshaus ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern es dient auch als sicherer Unterschlupf für Schmetterlinge. Einige Schmetterlingsarten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht. Daher ist es wichtig, dass sie in ihrem natürlichen Lebensraum unterstützt und geschützt werden. Das Haus dient nicht nur zur Überwinterung, sondern bietet auch bei Regen und Sturm einen sicheren Rückzugsort.

Schmetterlingshäuser Testsieger 2020:

Relaxdays Schmetterlingshaus hängend, Insektenhotel für Garten, Balkon, Distelfalter, HxBxT: 25,5 x 18,5 x 12 cm, türkis

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Farbauswahl, Seitentür, Haken zum Aufhängen, Sockel für sicheren Stand, Holz

Farbenfrohes Schmetterlingshaus: Das Relaxdays Schmetterlingshaus hängend

dient nicht nur als sicherer Rückzugsort für Schmetterlinge, sondern ist gleichzeitig auch ein wahrer Blickfang im Garten.
Durch die farbenfrohe Gestaltung des Schmetterlingshauses fügt es sich wunderbar in die Farbenwelt des Gartens. Das Schmetterlingshaus gibt es in zwei verschiedenen Varianten. So hat man die Wahl zwischen einem türkisen Schmetterlingshaus und einem grünen Schmetterlingshaus.
Das Schmetterlingshaus hat die Maße 25,5 x 18,5 x 12 cm. Dabei wiegt es nur 0,5 kg. Mit dieser Größe kann das Schmetterlingshaus an nahezu jeder Stelle aufgestellt werden, da es kaum Platz wegnimmt. Es eignet sich daher auch für kleinere Balkone oder Terrassen.
An und für sich besteht das gesamte Schmetterlingshaus aus Holz. Das Schmetterlingshaus hat eine wasserbasierte Lasur. Der Hersteller rät davon ab, das Haus zusätzlich noch zu lackieren, da dies die Schmetterlinge vertreibt.
Man kann selbst entscheiden, ob man das Schmetterlingshaus lieber hinstellt oder aufhängt. Für die stehende Variante wurde ein Sockel am Schmetterlingshaus eingearbeitet. Dadurch hat das Schmetterlingshaus einen sicheren Stand.
Um das Häuschen aufhängen zu können, wurde ein Haken an der Rückwand verarbeitet. So kann das Häuschen entweder an einer Wand oder an einem Baum befestigt werden.
Zusätzlich verfügt das Schmetterlingshaus über eine Seitentür. Die Seitentür hat einen einfachen Verschluss. Die Seitentür dient nicht nur zur leichten Reinigung des Häuschens, sondern kann auch genutzt werden, um kleine Zweige im Inneren zu platzieren. Hier können sich die Schmetterlinge drauf setzen.
Die Käufer loben die Stabilität und die schöne Optik des Schmetterlingshauses. Ein weiterer Vorteil ist, dass es von den Schmetterlingen wirklich genutzt wird. Sogar andere Insekten werden von dem Häuschen angezogen.
Nachteilig ist, dass das Schmetterlingshaus teilweise etwas unsauber verarbeitet ist. Gerade an den Schlitzen kann dies zu Verletzungen bei den Schmetterlingen führen. Selten kam es zu defekten oder falschen Lieferungen.

Vorteile:
  • stabil
  • Farbauswahl
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • Haken zum Aufhängen
  • verschließbare Seitentür

Nachteile:
  • teilweise unsaubere Verarbeitung der Schlitze
  • selten defekte Lieferung
  • selten falsche Lieferung der Farbe
Preis bei Amazon prüfen!

Schmetterlingshaus – Das sollte vor dem Kauf beachtet werden

Schmetterlingshäuser sind nicht nur schön anzusehen, sondern haben auch einen wichtigen Nutzen. Sie dienen zum Schutz der Schmetterlinge vor äußeren Witterungseinflüssen und natürlichen Feinden. Schmetterlingshäuser sind für nahezu jede Schmetterlingsart geeignet. Da Schmetterlinge vor dem Aussterben bedroht sind, sind Schmetterlingshäuser eine tolle Möglichkeit, um den Schmetterlingen einen zusätzlichen Schutz zu bieten und ihren natürlichen Lebensraum zu erweitern.

Material

Schmetterlingskasten bestehen in der Regel aus natürlichen Rohstoffen. Am beliebtesten sind hier verschiedene Holzarten. Durch die natürlichen Rohstoffe fühlen sich Schmetterlinge hier am wohlsten. Denn sie stellen eine Ergänzung zur Natur dar und werden damit auch als ein Teil der Natur angesehen. Zudem fügt sich die natürliche Optik wunderbar in den Garten ein.

Vereinzelt gibt es auch Modelle, die aus Keramik bestehen. Diese dienen oft jedoch nur dazu, dass Kinder die Schmetterlingshäuser anmalen können. In der Regel wird diese Variante nicht so sehr von den Schmetterlingen angenommen wie die Holzvariante.

Da Holz sehr wetteranfällig ist, sollte darauf geachtet werden, dass das Holz lasiert wird. Auf starke Lackierungen sollte verzichtet werden, da sonst die Schmetterlinge das Häuschen nicht so gut annehmen. Besonders geruchsintensive Farben halten die Schmetterlinge fern. Von einer Laisierung im Innenraum sollte abgesehen werden.

1-2x pro Jahr sollte das Schmetterlingshaus bei Bedarf geschliffen und neu lasiert werden. So wird die Lebensdauer des Schmetterlingshotels erhöht.

Der richtige Standort

Schmetterlinge nutzen Schmetterlingshotels besonders in der kalten Jahreszeit. Sie schützen vor Kälte, aber auch vor Regen und Wind. Durch den Regen kann beispielsweise die Flugfähigkeit der Schmetterlinge eingeschränkt werden.

Um einen optimalen Schutz gewährleisten zu können, sollte der Schmetterlingskasten gut geschützt stehen. Eine offene Fläche ist eher weniger geeignet. Besser eignen sich geschützte Plätze unter einem Baum oder zwischen Hecken und Sträuchern. Auch eine geschützte Terrasse oder ein geschützter Balkon kann als Standort dienen.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass Katzen keinen Zugang zum Schmetterlingshaus haben. Sie könnten nach den Schmetterlingen jagen. Auch andere Tiere könnten das Häuschen angreifen. Daher sollte das Schmetterlingshotel mindestens 1-2 Meter über den Boden angebracht werden.

Die passende Ausstattung

Grundsätzlich braucht man für ein Schmetterlingshaus keine zusätzliche Ausstattung. Die Schmetterlinge kommen auch ohne Inneneinrichtung aus, da sie nur einen geeigneten Schutzraum suchen. So hängen sie sich häufig an die Wand oder unter die Decke.

Wer das Schmetterlingshotel trotzdem etwas liebevoller gestalten und den Schmetterlingen mehrere Sitzvarianten bieten möchte, kann das Hotel noch weiter füllen.

Hierfür eignen sich beispielsweise kleine Zweige, auf denen die Schmetterlinge sitzen können. Auch Baumrinde, Brennnesseln oder ein bisschen Moos eignet sich wunderbar. So haben die Schmetterlinge noch mehr Versteckmöglichkeiten, um im Häuschen zu überwintern.

Wenn man den Schmetterlingskasten füllen möchte, dann sollte darauf geachtet werden, dass der Kasten über eine Klappe verfügt. Die Klappe befindet sich meistens entweder an der Seite des Schmetterlingshauses oder an der Vorderseite. Beide Varianten eignen sich bestens, um das Häuschen zu füllen.

Diese Klappe kann später auch zur Reinigung des Häuschens genutzt werden. Bei der Reinigung sollte aber stets behutsam vorgegangen werden, um die Schmetterlinge nicht zu verletzen. Meist müssen hier nur grobe Einzelteile entfernt werden. Eine größere Reinigung ist in der Regel nicht notwendig.

Schmetterlingsfreundliche Pflanzen

Das beste Schmetterlingshaus bringt natürlich nichts, wenn keine Schmetterlinge im Garten herumfliegen. Daher sollten schmetterlingsfreundliche Pflanzen im Garten angepflanzt werden, um die Tiere anzulocken.

Es gibt einige Pflanzen, die bei den Schmetterlingen besonders beliebt sind. Daher sollten einige dieser Pflanzen unbedingt im Garten vorhanden sein: Aster, Wandelröschen, roter Sonnenhut, Sommerflieder und der Schmetterlingsstrauch.

Wenn man diese Pflanzen in den Garten integriert, werden die Schmetterlinge nicht lange auf sich warten lassen. Auch die Pflanzen stellen einen erweiterten Lebensraum für die Tiere dar. Darüber hinaus sind die Pflanzen und die Schmetterlinge schön anzusehen und sorgen für ein natürliches Ambiente im Garten.

Nicht vergessen sollte man die Raupen. Denn ohne Raupen können keine Raupen entstehen. Auch, wenn diese nicht immer gerne im Garten gesehen sind, sollte man auch ihnen einen natürlichen Lebensraum bieten, um sich entfalten zu können. Die Raupen sollten daher auch mit den richtigen Pflanzen versorgt werden. Hierfür eignen sich: Brennnesseln, Wiesenkraut, Hornklee und Dill.

Für die Raupen dienen die Pflanzen hauptsächlich zum Fressen. Wer keine Raupen im Garten haben möchte, sollte diese nach Möglichkeit etwas weiter weg aussetzen. Da einige Schmetterlingsarten vom Aussterben bedroht sind, ist es nicht förderlich, wenn man einfach die Raupen vernichtet. Denn dahinter könnte sich eine seltene Schmetterlingsart verbergen, die es zu schützen gilt. Hier sollte man sich vorher einmal genauer mit dem Aussehen der Raupe beschäftigen.

Schmetterlingshäuser Platz 2-3

Gardigo Schmetterlingshaus zur Schmetterlingszucht und Gartendeko I Insektenhaus für Schmetterling aus FSC Holz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Holz, natürliche Optik, Haken zum Aufhängen, Schriftzug „Schmetterlingshaus“

Natürliche und naturgetreue Optik: Das Gardigo Schmetterlingshaus zur Schmetterlingszucht und Gartendeko

besticht durch sein natürliches Aussehen. So fügt sich das Schmetterlingshaus wunderbar in den Garten ein.
Das Schmetterlingshaus besteht aus Holz. Es hat ein rundes Dach und einen gerade, flachen Boden. Das Dach ist mit Baumrinde bedeckt, was dem Häuschen einen natürlichen Charakter verleiht.
Unter dem Dach wurde noch Moos-Deko verarbeitet. Hierbei handelt es sich aber nicht um echtes Moos.
Das Schmetterlingshaus hat die Maße 16 x 15,5 x 10 cm. Damit lässt es sich in nahezu jeder Stelle aufhängen, da es sehr platzsparend ist. Um das Schmetterlingshaus aufzuhängen, wurde ein Haken auf dem Dach angebracht. Dadurch lässt es sich beispielsweise in einem Baum platzieren.
Die Käufer loben die schöne Optik des Schmetterlingshauses. Auch die Größe wird als positiv bewertet.
Nachteilig ist, dass das Moos aus Plastik besteht. Hier wünschen sich die Käufer eine umweltfreundlichere Alternative. Auch die Verarbeitung des Hauses ist nicht immer ganz sauber. Zudem ist der Schriftzug teilweise schlecht oder falsch herum gedruckt.

Vorteile:
  • natürliche Optik
  • Haken zum Aufhängen
  • klein und platzsparend
  • aus Holz gefertigt
  • Preis-Leistungsverhältnis

Nachteile:
  • Moos aus Plastik
  • teilweise schlechte Beschriftung
  • teilweise schlechte Verarbeitung
Preis bei Amazon prüfen!
Habau 3014 Schmetterlingskasten

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: 2-farbig, vormontiert, lasiertes Spießtannenholz, Dach mit Zinkblech, Klappe zum Öffnen

Vormontiertes Schmetterlingshaus zum sofortigen Einsatz: Der Habau 3014 Schmetterlingskasten

wird bereits fertig ausgebaut geliefert und kann daher sofort im Garten oder auf dem Balkon angebracht werden.
Das Haus hat die Maße 19 x 14 x 28,5 cm. Es ist 2-farbig gestaltet. Neben dem natürlichen Holzton hat es eine lila Farbe. Zudem befindet sich ein Schmetterlingsaufdruck auf der Vorderseite.
Das Schmetterlingshaus ist bereits lasiert. Das Dach ist mit einem Zinkblech versehen. So ist das Haus vor äußeren Witterungseinflüssen geschützt.
Es gibt an der Vorderseite des Schmetterlingshauses eine Klappe zum Öffnen. Dadurch können leichte Reinigungsarbeiten vorgenommen werden. Alternativ kann man hierdurch das Häuschen mit kleinen Zweigen bestücken.
Den Käufern gefällt das schöne Design des Schmetterlingshauses. Zudem ist es sehr stabil gebaut.
Nachteilig ist, dass das Schmetterlingshaus teilweise unsauber gearbeitet ist. Zudem muss es noch mit wetterfester Farbe behandelt werden.

Vorteile:
  • vormontiert
  • natürliche Rohstoffe
  • Dach mit Zinkblech
  • Reinigungsklappe
  • schönes Design
  • stabil

Nachteile:
  • teilweise etwas unsauber verarbeitet
  • Lasierung an den Ecken nicht schön gestrichen
  • muss noch mit wetterfester Farbe behandelt werden
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer nicht nur Schmetterlingen einen geeigneten Rückzugsort bieten möchte, sondern auch weiteren Insekten, kann auf ein gemischtes Insektenhotel zurückgreifen. Hier finden nicht nur Schmetterlinge ihren Platz, sondern auch Bienen und Käfer.

Bei dieser Variante gibt es für jedes Insekt einen passenden Bereich, der auf die individuellen Bedürfnisse der Insekten angepasst ist. So wird der jeweilige Bereich auch nur von den passenden Insekten genutzt.

Bildquelle Header: Yellow butterfly house © Depositphotos.com/dianecmac
Letzte Aktualisierung am 28.11.2020 um 19:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API