Schnittschutzhandschuhe - Zuverlässiger Schutz vor Stichen und Schnitten

Aktualisiert am: 16.10.2020

Ein Schnittschutzhandschuh kommt besonders bei Personen zum Einsatz, die regelmäßig mit scharfen und spitzen Gegenständen hantieren. Schnittschutzhandschuhe schützen den Träger zuverlässig vor Schnitten und Stichen. So können auch gefährliche Arbeiten vollkommen sicher verrichtet werden. Das trifft zum Beispiel auf Holz- und Glasarbeiten, aber auch beim Umgang mit scharfen Messern und Sägen zu.

Schnittschutzhandschuhe Testsieger 2020:

NoCry schnittsichere Handschuhe mit Griffnoppen – Leistungsfähiger Level 5 Schutz, lebensmittelecht. Größe: M, 1 Paar

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: in verschiedenen Größen erhältlich, Wahl der Oberflächenstruktur, Level 5, lebensmittelecht, waschmaschinenfest

Lebensmittelechte Schnittschutzhandschuhe: Die NoCry schnittsichere Handschuhe mit Griffnoppen - Leistungsfähiger Level 5 Schutz

bestechen durch ihre komfortable Passform. Die Schnittschutzhandschuhe liegen sehr eng an und sorgen so für eine optimale und bequeme Passform. Damit können auch feinere Arbeiten problemlos verrichtet werden.
Die Schnittschutzhandschuhe gibt es in unterschiedlichen Größen zu erwerben. Die Größen reichen von S bis hin zur Größe XL. Zudem gibt der Hersteller eine Größentabelle an, mit der man die richtige Passform ermitteln kann.
Das Material der schnittsicheren Handschuhe besteht aus ultrahochmolekularem Polyethylen, Glasfaser und Spandex. Das Material ist zudem 4x stärker als gewöhnliches Leder. Damit erreichen die Schnittschutzhandschuhe eine Sicherheitsklasse von Level 5.
Neben der Größe kann man auch die Oberflächenstruktur der Handschuhe wählen. Diese gibt es einmal in der Variante „Original“ und „Griffnoppen“. Wie der Name schon sagt, hat die letzte Variante kleine Griffnoppen. Diese Microdots sorgen für einen sicheren Halt.
Besonders bei nassen und rutschigen Gegenständen ist dies ein großer Vorteil. Die originale Variante verfügt nicht über diese Griffnoppen. Dies beeinflusst jedoch nicht die Schnittsicherheit. Sie eignen sich besonders gut für kleine und feine Arbeiten, sowie für die Lebensmittelzubereitung.
Ein weiterer Vorteil dieser schnittsicheren Handschuhe ist, dass diese waschmaschinenfest sind. Sie können bei Bedarf einfach in die Waschmaschine und sogar in die Spülmaschine gegeben werden. Damit sind sie sehr pflegeleicht und können immer wieder verwendet werden.
Die Käufer loben die gute Passform und die Qualität der Handschuhe. Der Tragekomfort ist sehr hoch. Sie erfüllen ihren Zweck sehr zuverlässig und schützen ihren Träger. Auch bei intensiver Nutzung kommt es zu keinerlei Verlust der Sicherheit. Das bedeutet, die Schnittschutzhandschuhe haben eine gute Langlebigkeit.
Sehr selten wird bemängelt, dass die Handschuhe nicht ihr Versprechen halten. Bei einigen haben die Handschuhe nicht optimal gepasst. Selten kommt es nach kurzer Zeit zu Abnutzungsspuren.

Vorteile:
  • hochwertige Verarbeitung
  • Level 5 Schnittschutz
  • hohe Langlebigkeit
  • verschiedene Größen zur Auswahl
  • angenehmer Tragekomfort

Nachteile:
  • selten nach kurzer Zeit sichtbare Abnutzungsspuren
  • Passform nicht immer ganz ideal
Preis bei Amazon prüfen!

Schnittschutzhandschuhe – Das sollte vor dem Kauf beachtet werden

Sobald man mit scharfen und spitzen Gegenständen arbeitet, sollte man sich mit Schnittschutz Handschuhen ausrüsten. Je nach Schutzklasse schützen sie den Träger vor Verletzungen. Spätestens bei sehr gefährlichen Arbeiten wie mit einer Säge, sollte auf jeden Fall Schutzhandschuhe getragen werden.

Was ist ein Schnittschutzhandschuh?

Schnittschutzhandschuhe sind nicht nur bloße Arbeitshandschuhe. Sie sind aus einem speziellen Material gefertigt, sodass diese effektiv vor Stichen und Schnitten schützen. Dabei gibt es verschiedene Sicherheitsklassen. Schnittfeste Handschuhe kommen besonders bei gefährlichen Arbeiten zum Einsatz. Seien es spezielle Gartenarbeiten, Waldarbeiten, aber auch das Verarbeiten von beispielsweise Fleisch. Hier ist ein erhöhter Schutz nötig, um das Verletzungsrisiko zu senken.

Um als Schnittschutzhandschuh zu gelten, müssen verschiedene Anforderungen erfüllt werden. Diese sind rechtlich vorgeschrieben und sind damit nicht variabel. Man kann sich also Käufer also auf die Angabe verlassen.

Material und Tragekomfort der Schnittschutzhandschuhe

Um die Handschuhe schnittfest und schnittsicher zu machen, können verschiedene Materialien zum Einsatz kommen. Die beliebtesten Materialien sind beispielsweise Kevlar, Dyneema, Stahl und Glasfaser. Auch Edelstahldraht, sowie Polyethylen werden häufig verwendet.

In der Regel sind die Schnittschutzhandschuhe noch einmal von außen beschichtet. So haben viele Handschuhe beispielsweise noch eine Gummischicht oder kleine Gumminoppen. Die sorgen dafür, dass die Handschuhe rutschfest sind. Dies ist gerade bei nassen oder rutschigen Gegenständen von Vorteil. Mit einigen Handschuhen lassen sich sogar noch TouchScreens bedienen. Damit entfällt das lästige An- und Ausziehen der Handschuhe.

Der Tragekomfort hängt vom verwendeten Material ab. So sind beispielsweise schnittfeste Handschuhe aus Edelstahldraht nicht so komfortabel wie Handschuhe aus Polyethylen. Handschuhe aus Polyethylen passen sich den Händen sehr gut an, wodurch auch kleinere und filigranere Arbeiten möglich sind.

Handschuhe aus Edelstahldraht hingegen sollte man eher in Kombination mit einem feinen Baumwollhandschuh tragen. Der reine Edelstahldraht-Handschuh ist meist etwas unangenehm auf der Haut.

Bei dieser Variante sollte auch darauf geachtet werden, dass der Handschuh stets trocken und belüftet gelagert wird. Der Edelstahl könnte ansonsten Rost ansetzen, was die Lebensdauer verkürzt. Generell sollte immer darauf geachtet werden, dass man in den Handschuhen nicht allzu sehr schwitzt. Das führt nicht nur zu einer starken Bakterienbildung im Handschuh, sondern kann sich auch negativ auf die Sicherheitsleistung auswirken.

Besonders dicke Schnittschutzhandschuhe, die für Arbeiten mit einer Motorsäge geeignet sind, sind nicht ganz so komfortabel. Feine Arbeiten lassen sich damit eher weniger verrichten. Sie sind also eher für grobe Waldarbeiten ausgelegt.

Welche Schutzklassen gibt es?

Schnittschutzhandschutze werden in unterschiedliche Schutzklassen aufgeteilt. Diese Schutzklassen unterscheiden sich noch einmal für Arbeiten an der Säge und normalen schnittfesten und stichfesten Handschuhen. Die Schutzklassen richten sich nach der EN 388.

Für Arbeiten an der Säge unterteilen sich die Schutzklassen wie folgt:

Schutzklasse 0: Die Schutzklasse 0 entspricht einer Kettengeschwindigkeit von 16 m/s.

Schutzklasse 1: Die Schutzklasse 1 entspricht einer Kettengeschwindigkeit von 20 m/s.

Schutzklasse 2: Die Schutzklasse 2 entspricht einer Kettengeschwindigkeit von 24 m/s.

Schutzklasse 3: Die Schutzklasse 3 entspricht einer Kettengeschwindigkeit von 28 m/s.

Generell wird der Wert für den Schnittschutz mithilfe einer bestimmten Nummer ermittelt. Das bedeutet, jeder Handschuh hat eine bestimmte Nummer, die angibt, welchen Schutz der Handschuh aufweist. Daraus ermittelt sich dann das jeweilige Level.

Diese 6 Eigenschaften werden dabei geprüft:

  1. Abriebfestigkeit
  2. Schnittfestigkeit nach herkömmlichen Verfahren
  3. Reißfestigkeit
  4. Durchstichfestigkeit
  5. Schnittfestigkeit nach neuem Verfahren
  6. Stoßfestigkeit

Jeder Hersteller gibt das jeweilige Level des Handschuhs an. Level 5 ist dabei das höchste erreichbare Level für einen schnittfesten und stichfesten Handschuh.

Weitere wichtige Faktoren, die beim Kauf eine Rolle spielen

Schutzklasse

Je nach verrichteter Arbeit sollte die Schutzklasse auf diese Arbeit abgestimmt sein. Dies dient der eigenen Sicherheit, um großen Verletzungen vorbeugen zu können. Je höher die Schutzklasse ist, desto sicherer ist auch der Handschuh.

Tragekomfort

Der Tragekomfort richtet sich ebenfalls nach der ausgeübten Arbeit. Bei groben Arbeiten kann der Schnittschutzhandschuh gerne etwas robuster und dicker sein. Bei feinen und filigranen Arbeiten ist ein passgenauer Handschuh die bessere Wahl. Zudem sollte darauf geachtet werden, dass der Handschuh rutschfest ist. Gerade bei nassen Gegenständen oder bei Arbeiten im Regen ist dies ein großer Vorteil.

Hier empfiehlt es sich auch darauf zu achten, dass die Handschuhe wasserabweisend sind, um die Hände trocken zu halten. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Schnittschutzhandschuhe keine schwitzigen Hände verursachen sollten. Dies ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch die Sicherheit gefährden.

Material

Die Wahl der Materialien ist auch ein wichtiger Punkt. Hier sollte auf hochwertige Materialien gesetzt werden, die nicht so schnell abnutzen. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer der Schnittschutzhandschuhe. Bestehen die Schnittschutzhandschuhe beispielsweise aus Edelstahldraht können diese bei falscher Lagerung Rost ansetzen.

Auch sind Handschuhe aus diesem Material häufig nicht stichfest. Diese sollte in die Wahl des Schnittschutzhandschuhs immer mit einfließen. Daher orientiert sich auch hier die Wahl des Materials an der ausgeübten Arbeit.

Schnittschutzhandschuhe Platz 2-3

DEX FIT Level 5 Schnittschutzhandschuhe Cru553, 3D-Comfort Stretch Fit, Power Grip, Langlebiger Nitrilschaum, Smart Touch, Dünn & Leicht, Maschinenwaschbar, Schwarz Grau Mittel 1 Paar

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Auswahl verschiedener Größen, große Farbauswahl, Level 5, rutschfest

Große Auswahl an verschiedenen Designs: Die DEX FIT Level 5 Schnittschutzhandschuhe Cru553

bestehen durch ihre große Auswahl an verschiedenen Größen und Farben.
So hat man die Wahl zwischen 6 verschiedenen Farben. Die Größen liegen im Bereich zwischen Xs und XXL. So lassen sich für nahezu jede Handgröße und für jeden Geschmack die richtigen Handschuhe finden.
Das Material der schnittfesten Handschuhe besteht aus HPPE und Elasthan mit 13 Gauge. Damit eignen sich die Handschuhe auch für filigrane Arbeiten. Sie haben eine ergonomische Passform und legen sich wie eine zweite Haut um die Hand.
Zudem sind die Handschuhe rutschfest. Das erhöht den Sicherheitsaspekt noch einmal. Die Schnittschutzhandschuhe haben die Schnittschutzklasse Level 5. Darüber hinaus haben sie eine feine Gummibeschichtung. Das ermöglicht die Bedienung von TouchScreens.
Die Käufer loben den hohen Tragekomfort und den atmungsaktiven Stoff. Es kommt zu keinem Schwitzen der Hände beim Tragen der Handschuhe.
Negativ bewertet wird, dass sich die Gummibeschichtung nach einiger Zeit auflöst. Einige Kunden bemängeln, dass die Handschuhe teilweise nicht schnittfest sind. Zudem sind die Größen nicht immer ganz passgenau.

Vorteile:
  • hoher Tragekomfort
  • kein Schwitzen
  • Bedienung von TouchScreens möglich
  • Farb- und Größenauswahl
  • rutschfest
  • Schutzklasse Level 5

Nachteile:
  • selten nicht ausreichend schnittsicher
  • Gummibeschichtung löst sich zügig auf
  • Größen nicht immer passgenau
Preis bei Amazon prüfen!
ThreeH Arbeitshandschuhe Schnittfester Edelstahl 316L Drahthandschuhe Schutzstufe 5 Schutz für die Küche Metzger arbeiten GL09 S(Ein Handschuh)

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: breite Größenauswahl, Level 5, aus Edelstahldraht, inklusive Baumwollhandschuh

Schnittfester Handschuh aus Edelstahl: Die ThreeH Arbeitshandschuhe Schnittfester Edelstahl

bestehen zu einem großen Teil aus Edelstahldraht. Kombiniert wird der Edelstahldraht mit Polyethylen Fasern.
Durch den Edelstahldraht ist der Tragekomfort nicht ganz so hoch. Daher ist im Lieferumfang ein Baumwollhandschuh enthalten. Dieser kann unter dem Schnittschutzhandschuh getragen. Der Schnittschutzhandschuh kann mit einem kleinen Gürtel optimal an die Hand angepasst werden.
Zur Auswahl stehen viele verschiedene Größen von XS bis hin zu 3XL. Der schnittfeste Handschuh hat eine Schutzklasse von Level 5. Bei Nichtnutzung des Handschuhs sollte dieser an einem trockenen und luftigen Ort gelagert werden. Andernfalls kann der Handschuh Roststellen bekommen.
Den Käufern gefällt, dass der Handschuh zuverlässig vor Schnitten schützt. Zudem kann der Handschuh auch ohne Baumwollhandschuh angenehm getragen werden.
Negativ bewertet wird, dass der Handschuh nach einiger Zeit deutliche Abnutzungsspuren zeigt. Zudem lässt er sich nicht sehr gut reinigen. Zudem ist kein Stichschutz gegeben. Die Größenangaben sind nicht sehr genau.

Vorteile:
  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • Schutzklasse Level 5
  • Polyethylenfaser und Edelstahldraht
  • inklusive Baumwollhandschuh
  • Gürtel zum Anpassen der Größe

Nachteile:
  • kein Stichschutz
  • Größenangabe etwas ungenau
  • schwierig zu reinigen
  • zeigt schnell Abnutzungsspuren
Preis bei Amazon prüfen!

Alternativprodukte

Wer nur gelegentlich mit scharfen Gegenständen arbeitet und sich nicht direkt einen schnittsicheren Handschuh kaufen möchte, kann auch auf einen robusten und starken Lederhandschuh ausweichen. Dieser kann ebenfalls kleineren Schnitten und Stichen standhalten. Wichtig ist jedoch darauf zu achten, dass der Lederhandschuh eine gewisse Stärke aufweist, um einen ausreichenden Schutz gewährleisten zu können.

Auch sollten keine gefährlichen Arbeiten, wie die Arbeit mit einer Motorsäge, damit verrichtet werden. Die Arbeit sollte stets auf das Sicherheitsniveau der Lederhandschuhe ausgerichtet werden. Mit Lederhandschuhen kann man beispielsweise gut leichtere Gartenarbeiten verrichten und zum Beispiel Dornenbüsche beschneiden.

Bildquelle Header: Cropped view of gardener in gloves pruning bush with trimmer in garden © Depositphotos.com/VitalikRadko
Letzte Aktualisierung am 30.10.2020 um 05:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API