Die 5 Besten Solar Gartenleuchten (2018) im Test!

Die besten Solarleuchten für den Garten

Beleuchtung im Freien, ohne Installationskosten, ohne Stromverbrauch, Kabel oder Batterien: Das bieten Solarleuchten für den Garten. Dabei kommt es nicht nur auf Preis und Ausführung an, Solarleuchten können auch für ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten verwendet werden. Als Wegeleuchte, dekoratives Lichtelement oder Spotstrahler kommen ganz unterschiedliche Modelle in Frage.

Beachtet man vor dem Kauf einer Solarleuchte für den Garten einige wichtige Punkte, dann kann man sich für das genau passende Produkt entscheiden, an dem lange Freude hat.

Testsieger:

1. SONNENGLAS® Original Solar-Laterne

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Glasgefäß (Deko-Licht), Abmessungen (LxBxH) 11,5 x 11,5 x 18 cm

Ausgefallene Tischdeko: Wie unterschiedlich Solarleuchten für den Garten ausfallen können, zeigt das SONNENGLAS® Original Solar-Laterne . Es ist keine Gartenleuchte im klassischen Sinne, sondern hat die Form eines Einmachglases und dient als kleine, mobile Dekoration und stimmungsvolle Tischbeleuchtung, zum Beispiel für Gartentische, beim Picknick, beim Campen, aber auch im Innenbereich. Die Besonderheit: Diese Fair-Trade-Solarleuchte wurde ursprünglich als Gebrauchslampe für Afrika konzipiert und wird in Südafrika sozial verantwortungsvoll hergestellt. Fehlt Sonne, um den Solar-Akku aufzuladen, ist alternativ auch ein Aufladen über einen USB-Anschluss (Micro-USB) möglich. Das Sonnenglas lässt sich je nach Geschmack mit Steinen, getrockneten Blumen oder Früchten, Muscheln oder Sand aus dem Urlaub befüllen und wir so zur individuellen Deko und macht sich auch toll als Geschenk

Vorteile:

  • Fair-Trade
  • Hohe Leuchtkraft mit 4 LEDs
  • 12 Stunden Leuchtkapazität
  • Zusätzlicher USB-Anschluss vorhanden
  • Ausgefallenes Design, individuell gestaltbar durch Befüllen des Glases
  • Wasserdicht

Kauf einer Solar-Gartenleuchte: Das sollte man beachten

Eine Solar-Gartenleuchte ist dekorativ und kann für Licht und Sicherheit sorgen. Damit die Auswahl auf die passende Solarleuchte fällt, sollte man einige Punkte beachten. Wichtig sind Größe, Form und Leuchtstärke der Lampe. Auch Preis und Qualität können bei unterschiedlichen Produkten stark schwanken, sodass man hier genau vergleichen sollte.

Bauart und Einsatzbereich

Solarleuchten für den Garten gibt es in unzähligen Formen, Farben und Leuchtstärken. Um sich für die Richtige zu entscheiden, sollte man sich vorher überlegen, was genau man von der Gartenleuchte erwartet und wofür sie eingesetzt werden soll.

Einsatzmöglichkeiten einer Solar-Gartenleuchte

  • Sicherheitsbeleuchtung: Wer Wege im Dunkeln beleuchten will, damit man nicht stolpert, oder wer bestimmte Ecken im Garten auch bei Dunkelheit nutzt und dafür eine Beleuchtung möchte, der sollte auf besonders helle Leuchten wie Spotstrahler mit hoher Leuchtstärke setzen.
  • Solar-Spotstrahler: Sie erzeugen ein gerichtetes Licht und sind dadurch automatisch heller, als wenn das Licht rundum gestreut wird. Solar-Spotstrahler lassen sich als Sicherheitsbeleuchtung einsetzen, aber auch um Statuen, andere Dekorationselemente und Pflanzen anzustrahlen und bei Dunkelheit dekorativ in Szene zu setzen.
  • Wegeleuchten: Wegeleuchten dienen zur Markierung von Wegen oder können am Rand von Beeten oder Hecken gesetzt werden. Oft haben sie einen Spieß, um sie in der Erde zu befestigen, oder sie werden einfach auf den Boden gelegt. Sie geben in der Regel diffuseres Licht ab als Strahler und können kugelförmig oder pfostenförmig sein, aber auch ganz aufgefallene Formen haben.
  • Stimmungsvolles Deko-Licht: Einige Solarleuchten für den Garten haben wenig Leuchtkraft und dienen als reine Dekorationselemente. Sie können je nach Ausführung auf Tische, zwischen Pflanzen oder neben Wege gestellt werden.

Wo soll die Solar-Gartenleuchte platziert werden?

Beim Kauf einer Solarleuchte sollte man vorher überlegen, wo genau die Leuchte platziert werden soll. Damit ist oft schon klar, welche Modelle überhaupt in Frage kommen. Neben Wegen, in oder um Beete, neben Hecken oder auf dem Rasen eignen sich Ausführungen mit einem Erdspieß, den man in den Boden steckt. An Auffahrten oder gepflasterten Wegen kann man auf Modelle zurückgreifen, die man einfach auf den Boden legen kann. Auch Solarleuchten mit Wandhalterung oder dekorative Leuchten, die man auf Tische stellen kann, sind erhältlich.

Welche Leuchtstärke und Lichtart für welches Einsatzgebiet?

Je nach Einsatzort und Einsatzgebiet kommen ganz unterschiedliche Leuchten in Frage, die sich in der Lichtstärke und anderen Eigenschaften rund um die Beleuchtungsfunktion unterscheiden. Dabei sollte man auf folgende Punkte achten:

  • Lichtstärke: Die Lichtstärke wird in der Einheit Lumen angegeben. Als grober Richtwert (denn die Wirkung hängt auch von der Bauart ab): Eine Helligkeit von 200 Lumen ist für eine Solarleuchte sehr hell und beleuchtet einen Umkreis von einigen Metern, 50 Lumen ergeben eher ein dezentes Licht.
  • Gerichtetes oder diffuses Licht: Milchglas oder trübes Plastikabdeckungen sorgen für ein dezentes, diffuses Licht, während LED-Strahler gerichtet Licht abgeben und heller sind.
  • Helligkeit regulierbar? Eine regulierbare Helligkeit hat zwei Vorteile. Zum einen lässt sich die Lichtwirkung dadurch je nach Vorliebe variieren, zum anderen verlängert sich die Leuchtdauer bei geringerer Helligkeit.
  • Farbig, warmweiß oder kaltweiß? Kaltweißes Licht wirkt kühl und weiß bis leicht bläulich, aber wird auch als heller empfunden, während warmweißes Licht eher gelblich ist und eine stimmungsvollere Wirkung hat. Je nach der gewünschten Wirkung kann man mit Solarleuchten nicht nur für weiße, sonder auch für bunte Beleuchtung sorgen.
  • Lichteffekte: Einige Solarleuchten für den Garten bieten spezielle Lichteffekt, zum Beispiel mit einem automatischen Wechsel verschiedener Lichtfarben.

Akku und Solarbetrieb: Das sollte man beachten

Bei voller Aufladung leuchten Solarleuchten in der Regel mehrere Stunden lang, wenn es dunkel wird. Zur kompletten Aufladung ist jedoch ausreichend Helligkeit notwendig. Man sollte daher nicht erwarten, dass Gartenleuchten mit Solarbetrieb auch im Winter die ganze Nacht Licht abgeben. Wenn die Tage kürzer sind, die Sonne tief steht und der Himmel oft bewölkt ist, dann ist eine vollständige Aufladung der Akkus oft gar nicht möglich. Zudem wird es so früh dunkel, dass bis zum späteren Abend die Leuchtdauer schon ausgeschöpft sein kann. Das sind keine Fehler der Produkte, sondern normale Begleiterscheinungen bei Solarleuchten.

Damit man an Garten-Solarleuchten lange Freude hat, ist besonders wichtig, dass der Akku seine Funktion über lange Zeit zuverlässig erfüllt. Lässt die Kapazität nach einiger Zeit doch nach, kann es gerade bei teureren Produkten hilfreich sein, wenn der Akku austauschbar ist. So muss man nur den Akku und nicht die gesamte Gartenleuchte ersetzen.

Das Solarpanel sollte man vor Beschädigungen und zu intensivem Kontakt mit Wasser (untertauchen, harter Strahl beim Gießen) schützen, damit es lange hält. Normalen Regen und auch Frost und Schnee halten hochwertige Solarleuchten jedoch gut aus.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Mpow 2 Stück Gartenleuchten Soleil P2

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Heller Spotstrahler mit Erdspieß, Höhe 31 cm

Heller Solar-Spotstrahler: Bei der Mpow 2 Stück Gartenleuchten Soleil P2 handelt es sich um einen Spotstrahler mit einem Solarpanel. Vollständig aufgeladen leuchtet der Strahler sieben bis acht Stunden. Die Leuchtkraft ist mit 200 Lumen sehr stark. Das Licht reicht bis zu acht Metern weit und kann individuell reguliert werden, sodass sich diese Solarleuchte ideal eignet, wenn man im Garten Wege beleuchten oder Dekoelemente anstrahlen möchte. Die Lichtrichtung lässt sich verstellen, genauso wie der Winkel der Sonnenkollektoren. Leuchte und Solarfeld sind wasserdicht nach IP65. Das bedeutet, sie halten auch stärkeren Regen dauerhaft aus, sollten aber nicht im Wasser stehen bzw. untertauchen. Einige Käufer bemängeln, dass vor allem im Winter die Leuchtzeit deutlich kürzer ist als angegeben. Einen Punktabzug gab es dafür nicht, da eine volle Aufladung des Akkus bei allen Solarleuchten generell nur möglich ist, wenn ausreichend Sonnenlicht vorhanden ist. Die Lichtfarbe ist kaltweiß.

Vorteile:

  • Wasserdicht (IP65) und wetterfest
  • 200 Lumen Leuchtkraft (bis zu 8 Meter Beleuchtung)
  • Leuchtstärke regulierbar
  • Bis zu 8 Stunden Leuchtzeit bei voller Aufladung
  • Dämmerungssensor (automatische Einschalt-Funktion)

Angebot
3. Amir farbige Spot Leuchte

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Heller und bunter Spotstrahler mit Erdspieß, keine Größenangaben vorhanden

Sehr helle Spotleuchte: Wer es bunt mag, der kann mit der Amir farbige Spot Leuchte tolle Lichteffekte erreichen. Sie besitzt nicht nur mehrere Lichtfarben, sondern lässt sich auch ganz individuell einstellen. Dauerlicht einer bestimmten Farbe ist genauso möglich wie ein fließender Lichtwechsel. Der Spotstrahler eignet sich als Wegleuchte, aber auch besonders gut für eine dekorative Beleuchtung, die Hauswände, Pflanzen oder ausgewählte Dekorationen im Garten mit einem farbigen Lichterspiel überzieht. Mit 200 Lumen ist die Leuchte zudem sehr hell und ist außerdem langlebig und wasserdicht.

Vorteile:

  • Fließender Farbwechsel oder einfarbiges Licht einstellbar
  • Zwei Helligkeiten einstellbar
  • Wasserdicht (IP65) und wetterfest
  • 200 Lumen Leuchtkraft
  • 8 bis 16 Stunden Leuchtzeit bei voller Aufladung
  • Dämmerungssensor (automatische Einschalt-Funktion)

Angebot
4. Frostfire Small Solar Post Lights

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Pfostenförmige Solarleuchte mit Erdspieß, Höhe 30cm (47cm inklusive Pfahl)

Leuchtende Pfosten zur Wegbeleuchtung: Die Frostfire Small Solar Post Lights kommen im Zweierpack. Sie sind wasserdicht und eigenen sich perfekt zur Beleuchtung von Wegen, Pflanzen oder Beeten. Der Hersteller gibt die Leuchtstärke in Lumen leider nicht an. Bilder und Kundenbewertungen zeigen jedoch, dass die Lampen als Sicherheitsbeleuchtung nicht geeignet sind, sondern eher als dekoratives Element oder als Wegmarkierungen, da die Lichtstärke nicht besonders hoch ist. Dafür sind die preisgünstig und leuchten bei voller Aufladung (Sonne notwendig) zwischen sechs und acht Stunden. Die Lichtfarbe ist kaltweiß.

Vorteile:

  • Wasserdicht und wetterfest
  • Bis zu 8 Stunden Leuchtzeit bei voller Aufladung
  • Dämmerungssensor (automatische Einschalt-Funktion)

Nachteile:

  • Geringere Helligkeit, daher eher als dekoratives Element geeignet

5. Lights4fun 4er Set LED Solar Glas Pflastersteine

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Set mit 4 Milchglas-Steinen, Abmessungen 10 x 10 x 5 cm

Solar Bodenleuchte in Milchglas-Optik: Die Lights4fun 4er Set LED Solar Glas Pflastersteine bestehen aus Milchglas. Sie kommen im 4er Set und bieten durch das originelle Design tolle Möglichkeiten für die dekorative Gestaltung des Gartens. Die leuchtenden Steine sind wahlweise in Blau, Grün, Rot, Warmweiß oder Kaltweiß erhältlich. Ein Solarakku, der bei Beschädigung oder nachlassender Kapazität auch austauschbar ist, sorgt für bis zu acht Stunden Licht bei voller Aufladung. Jeder Stein verfügt über ein eigenes, integriertes Solarfeld und einen Ein- und Ausschalter. Leider bemängeln einige Kunden, dass die Steine nicht lange haltbar sind, die Leuchtzeit schnell nachlässt und dass sie nicht zu 100% wasser- und frostfest sind. Dafür gibt es einen Punkt Abzug bei der Bewertung.

Vorteile:

  • Verschiedene Farben auswählbar
  • Tolles Dekoelement aus Milchglas
  • Bis zu 8 Stunden Leuchtzeit bei voller Aufladung

Nachteile:

  • Haltbarkeit von Akku und Steinen verbesserungsfähig

Fazit

Es gibt so viele unterschiedliche Solarleuchten für den Garten, dass im Test gleich drei Produkte als Sieger hervorgingen, die alle drei eine hervorragende Qualität, aber ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten bieten.

Das Sonnenglas ist nicht nur ein Hingucker, der sich individuell dekorieren lässt, es ist auch ökologisch und sozial absolut empfehlenswert. Gefertigt wird es in Townships in Südafrika von Menschen, die vorher als unqualifiziert Arbeiter kaum Chancen auf Beschäftigung und Bildung hatten. Das Sonnenglas eignet sich als stimmungsvolle Dekoration für Tische drinnen oder draußen.

Echte Beleuchtung mit einem Spotstrahler mit hoher Leuchtkraft bieten der Solarstrahler Soleil P2 von Mpow und die bunte Spotleuchte von Amir. Beide sind stabil, wetterfest, langlebig und sehr leuchtstark. Sie unterscheiden sich in der Lichtfarbe. Während der Strahler Soleil P2 weißes Licht erzeugt, kann man beim Spotstrahler von Amir verschiedene, bunte Lichtfarben anwählen.

Wer dezenteres Licht zum Beispiel zur Beleuchtung von Wegen oder als dekorative Leuchtelemente rings um Beete oder entlang von Hecken sucht, der findet bei den pfostenförmigen Leuchten von Frostfire, den Small Solar Post Lights, eine gute Qualität und ein ansprechendes Design.

Bildquelle Header: Small Solar Garden Light, Lantern In Flower Bed. Garden Design. © Grigory Bruev – fotolia.com

Letzte Aktualisierung am 8.12.2018 um 22:40 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API