Deckenheizstrahler – angenehme Wärme an kühlen Tagen

Aktualisiert am: 04.08.2022

Kurz & Knapp

  • Als Deckenheizstrahler für den Außenbereich eignen sich am besten Infrarot-Heizstrahler, weil sie die Wärme nicht an die Umgebungsluft, sondern direkt an Haut und Oberflächen abgeben.

  • Elektro und Infrarot Deckenheizstrahler können auch in Innenräumen, Garagen, Gartenhäusern oder als Zeltheizung genutzt werden.

  • Wenn Sie den Deckenheizstrahler zugleich auch als Beleuchtung nutzen möchten, wählen Sie ein Modell mit integrierter LED-Lampe oder alternativ ein Modell, das beim Heizen ein helleres Eigenlicht erzeugt.

Update vom 21.07.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Deckenheizstrahler Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Deckenheizstrahler, Leistung: bis 2000 W, 3 Heizstufen (700 W / 1300 W / 2000 W), mit LED-Beleuchtung, Durchmesser: 60,5 cm, Schutzart: IP34, mit Fernbedienung

Sehr effektive Wärmeabgabe: Der Blumfeldt Heizsporn - Deckenheizstrahler

sei für seine Preisklasse sehr leistungsstark, berichten viele Käufer, und gibt durch hochwertige Infrarot-Heizelemente eine sehr angenehme Wärme ab.
Einzelne Käufer hatten sich zwar mehr Wärme erwartet, die meisten Nutzer berichten aber von einer sehr guten Wärmeabgabe. Diese sei auf höchster Stufe mehrere Meter weit spürbar.
In Einzelfällen kam der Blumfeldt Heizsporn – Deckenheizstrahler mit Beschädigungen an oder wies schnell Defekte auf. Der überwiegende Teil der Käufer lobt jedoch die Qualität und Verarbeitung.
Gut gefällt vielen Nutzern auch, dass sich eine große und eine kleine Heizspirale einzeln oder gemeinsam zuschalten lassen, sodass insgesamt drei Heizstufen wählbar sind, was eine flexible Anpassung der Wärmeabgabe ermöglicht.
Weniger gut wird das separat einschaltbare LED-Licht beurteilt. Es reicht als Notlicht zur Orientierung im Dunkeln aus, sei aber sehr schwach und nicht als Beleuchtung zu gebrauchen, was viele Käufer schade finden oder sich anders vorgestellt hatten.

Vorteile:
  • Heizleistung bis 2000 W
  • drei Heizstufen
  • angenehme Wärme durch Infrarot
  • großer Durchmesser und sehr gute Wärmeabgabe über mehrere Meter
  • mit Fernbedienung und kleinem LED-Licht
Nachteile:
  • LED Beleuchtung sehr schwach
  • in Einzelfällen Defekte bei Lieferung

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Deckenheizstrahler, Leistung: bis 2000 W, 2 Heizstufen (1000 W / 2000 W), mit LED-Beleuchtung, Maße: 43 x 43 x 26,5 cm, Schutzart: IP24, mit Fernbedienung

Perfekt für geschützte Bereiche und Innenräume: Der Aktobis Decken-Heizstrahler WDH-200LS

verfügt über zwei 1000 W Heizröhren, die sich einzeln schalten lassen, sodass zwei Heizstufen verfügbar sind. Käufer berichten, dass der Deckenheizstrahler gut ausreicht, um vier am Tisch sitzende Personen mit Wärme zu versorgen.
Allerdings berichten einige Käufer, dass der Heizstrahler relativ viel rötliches Licht und weniger Wärme als erwartet erzeugt, vor allem bei Nutzung im offenen Außenbereich. Mehrere Nutzer finden jedoch, dass die Heizleistung gut ausreicht, sodass man auch bei kühlen Temperaturen noch gut auf der Terrasse sitzen kann
Perfekt sei der Aktobis Decken-Heizstrahler WDH-200LS auf jeden Fall für den Innenbereich und den geschützten Außenbereich, wo sich die Wärme gut hält, zum Beispiel in Pavillons, Werkstätten, Loggias oder unter windgeschützten Überdachungen.
Gut kommt an, dass der Heizstrahler viel Helligkeit abgibt. Dadurch sei er gleichzeitig eine stimmungsvolle, rötliche Beleuchtung und das zusätzliche, laut Kundenberichten sehr schwache LED-Licht ist nicht nötig, solange der Strahler heizt.
Einige Käufer berichten allerdings, dass die Heizröhren des Aktobis Decken-Heizstrahlers WDH-200LS nach geringer Benutzungsdauer manchmal bereits defekt waren und getauscht werden mussten.

Vorteile:
  • Heizleistung bis zu 2.000 W
  • zwei Heizstufen
  • mit LED-Beleuchtung
  • mit Fernbedienung
  • gibt viel Helligkeit ab
Nachteile:
  • Wärmeausbeute bezogen auf die Leistung nur mittelmäßig
  • Austausch defekter Heizröhren manchmal relativ bald nötig
  • LED Lampe relativ schwach

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Deckenheizstrahler, Leistung: bis 1500 W, keine verschiedenen Heizstufen, Maße: 49 x 45 x 32 cm, Schutzart: IP34, Bedienung mit Schaltseil

Einfacher, solider Deckenheizstrahler: Der Arebos 1.500 W Deckenheizstrahler

funktioniert denkbar simpel: Das Ein- und Ausschalten erfolgt mit Zugseil, unterschiedliche Heizstufen gibt es nicht und auch keine zusätzliche LED-Beleuchtung.
Das reicht laut Meinung sehr viele Käufer aber auch völlig aus. Das beim Heizen erzeugte Licht ist hell, sodass der Deckenheizstrahler gleichzeitig als stimmungsvolle Beleuchtung und Heizelement genutzt werden kann. Nur ein einzelner Käufer findet das rötliche Licht zu grell und dadurch ungemütlich.
Nur in Einzelfällen kam es vor, dass der Arebos 1.500 W Deckenheizstrahler Defekte hatte, oder dass die Käufer die Heizleistung als zu gering einschätzen.
Die meisten Käufer sind mit dem Arebos 1.500 W Deckenheizstrahler sehr zufrieden und berichten, dass er eine angenehme und ausreichende Wärme erzeugt.

Vorteile:
  • Heizleistung 1500 W
  • angenehme Wärme
  • gute Wärmeabgabe auch im Freien
  • helles, rötliches Licht beim Heizen
Nachteile:
  • keine Extras wie Fernbedienung und LED-Beleuchtung
  • keine verschiedenen Heizstufen
  • im Einzelfall Defekte

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Deckenheizstrahler kaufen – wichtig sind Heizleistung und Wärmeübertragung

Deckenheizstrahler sind leistungsstarke Elektro-Heizstrahler, in der Regel mit Infrarot-Technik. Sie machen kühle Abende auf der Terrasse oder dem Balkon gemütlicher, erzeugen eine angenehme, sonnenähnliche Wärme von oben und benötigen durch die praktische Aufhängung keinen Platz zum Aufstellen.

Beim Kauf eines Deckenheizstrahlers, der outdoor genutzt werden soll, ist eine effektive Heizleistung das Auswahlkriterium Nummer Eins, doch auch Faktoren wie die Helligkeit und eine gute Bedienbarkeit spielen eine Rolle.

Funktionsweise eines Deckenheizstrahlers

Als Terrassenheizstrahler und für den Außenbereich kommen generell Gasheizstrahler und Elektroheizstrahler in Frage. Während Gas vor allem für Heizpilze und Stand-Terrassenheizer eingesetzt wird, handelt es sich bei den Heizern zum Aufhängen in aller Regel um Elektro-Deckenheizstrahler.

Moderne Modelle sind meist Infrarot-Deckenheizstrahler, die die Wärme besonders effizient übertragen und dadurch energiesparender arbeiten als herkömmliche Elektroheizer.

Elektrische Deckenheizstrahler müssen an eine Steckdose angeschlossen werden. Dadurch können die Geräte nur dort betrieben werden, wo ein Stromnetz vorhanden ist. Hier hören die Einschränkungen aber schon auf, denn elektrische Terrassenheizstrahler haben viele Vorteile.

Vorteile von Infrarot Deckenheizstrahlern

  • Wärme sofort nach Anschalten des Deckenheizstrahlers spürbar
  • direkte Erwärmung von Oberflächen und Körpern
  • für die Outdoor-Nutzung geeignet, da nicht die Luft aufgeheizt wird, sondern die Strahlen direkt den Menschen wärmen
  • für Innenräume, Schuppen, Garagen und Zelte geeignet (emissionsfrei sowie keinerlei Gefahr von Rauchvergiftung, austretendem Gas oder Kohlenmonoxid)
  • angenehmes Wärmegefühl, das an Sonneneinstrahlung erinnert
  • Wärme wird durch Wind nicht weggetragen
  • geräuschloser Betrieb
  • gute Wärmenutzung, da die Wärme von Deckenheizstrahlern direkt nach unten abgestrahlt wird
  • erzeugen zugleich rötliches, warm wirkendes, sichtbares Licht, das oft als angenehm empfunden wird

Nachteile von Deckenheizstrahlern

  • kein Betrieb abseits vom Stromnetz möglich
  • erwärmt vor allem Kopf und Schultern, während die Füße kalt bleiben
  • Eigenhelligkeit mit rötlichem Licht ist unter Umständen nicht immer erwünscht oder kann blenden

Einsatzmöglichkeiten für Deckenheizstrahler

Deckenheizstrahler lassen sich überall dort einsetzen, wo bestimmte Voraussetzungen gegeben sind.

Voraussetzungen für die Nutzung von Deckenheizstrahlern:

  • feste Überdachung, Streben oder Balken zum Befestigen vorhanden
  • Stromanschluss vorhanden
  • Einhaltung der in der Produktbeschreibung angegebenen Sicherheitsabstände nach oben und seitlich möglich

Wenn diese Punkte sich gut umsetzen lassen, ist eine Aufhängung der Deckenheizstrahler mit wenig Aufwand möglich und man erzeugt sofort eine angenehme Wärmestrahlung von oben. Dadurch lassen sich elektrische Deckenheizer überall einsetzen, wo Wärme gewünscht ist.

Deckenheizstrahler für Terrasse und Balkon

Deckenheizstrahler werden oft auf Terrassen oder überdachten Balkonen eingesetzt. Sie lassen sich unter Terrassenüberdachungen, Vordächern, an einer überdachten Pergola oder im Wintergarten anbringen. Auch stabile Markisen können zur Aufhängung genutzt werden.

Idealerweise platziert man den Deckenheizstrahler direkt über einer Essgruppe, da die Wärme mit steigendem Abstand schnell abnimmt und direkt nach unten abgestrahlt wird.

Deckenheizstrahler für Werkstatt, Garage oder Gartenhaus

Elektro-Heizstrahler sind im Gegensatz zu Gas-Heizstrahlern auch für geschlossene Räume geeignet und zugelassen. Dadurch lassen sie sich ideal nutzen, um ungeheizte Räume oder Bereiche im Garten zu heizen.

Infrarot-Deckenheizstrahler lassen sich auch im Keller, in Hobbyräumen, Lagerräumen oder in der Garage anbringen. Auch für Schuppen, Werkstätten und Gartenhäuser eignen sie sich gut, sodass Arbeiten oder Hobbys im Herbst oder Winter deutlich angenehmer werden.

Deckenheizstrahler für Zelt und Pavillon

Elektrische Deckenheizstrahler werden auch für Gartenzelte sowie als Zeltheizung für Zelt und Vorzelt beim Camping eingesetzt. Dabei sollte man aber immer darauf achten, dass gerade in kleineren Zelten die Sicherheitsabstände gut eingehalten werden können. Sehr gut kann man Deckenheizstrahler auch in Pavillons, Partyzelten oder Festzelten nutzen.

Grünglück Herbstrasendünger 10 kg

  • mit wertvollem Kalium
  • erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Frost & Trockenstress
  • organisch-mineralische Zusammensetzung mit Kurz- und Langzeitwirkung

Das sollte man beim Kauf eines Deckenheizstrahlers beachten

Wer einen Deckenheizstrahler kaufen möchte, sollte beim Vergleich der verschiedenen Modelle auf einige Punkte achten.

Leistung (Watt) und Heizstufen

Der wichtigste Faktor beim Vergleich von Deckenheizstrahlern ist die Heizleistung. Sie wird in Watt angegeben und ist ein Maß dafür, wie stark die Wärmeabgabe ist, aber auch dafür, wie weit entfernt vom Heizstrahler noch Wärme spürbar ist.

Zusätzlich sollte der Heizstrahler am besten verschiedenen Heizstufen haben. So lässt sich nicht nur die Wärme so regulieren, dass sie ideal auf die Außentemperatur und das Wohlgefühl der zu wärmenden Menschen abgestimmt ist, sondern es lässt sich auch Strom sparen.

Lichtspektrum und Infrarot Wellenlänge

Neben der Wattzahl spielt aber auch die Wärmeübertragung und effektive Nutzung der Heizleistung eine Rolle. Dieses hängt davon ab, welche Heizröhre verbaut ist und welche Art von Infrarotstrahlung abgegeben wird. Einige Modelle erzeugen bei gleicher Wattzahl wenig Wärme und viel Licht, während es bei anderen umgekehrt ist.

Die entscheidende Rolle spielt hierbei die Wellenlänge, denn langwelliges Infrarotlicht erzeugt weniger Wärme als kurzwelliges. Leider geben die wenigsten Hersteller genau an, welches Licht erzeugt wird. Hier kann man durch die Bewertungen der Deckenheizstrahler durch andere Käufer oft gute Rückschlüsse ziehen, wie effektiv die Wärme auch tatsächlich ankommt.

Schutzart und Betrieb von Deckenheizstrahlern im Außenbereich

Deckenheizstrahler sind bauartbeding nie ganz wetterfest und regendicht. Sie eignen sich deshalb zwar sehr gut für den Außenbereich, allerdings nur, wenn sie entweder nur bei trockenem Wetter betrieben oder unter einer Überdachung aufgehängt werden.

In der Regel verfügen Elektro-Deckenheizstrahler über die Schutzart IP24 oder IP34. Beide Schutzarten sagen aus, dass das Gerät gegen Spritzwasser geschützt ist. Wasserspritzer sind also kein Problem, für den Einsatz im Regen sind die Geräte aber durchweg nicht gedacht.

Der Unterschied zwischen IP24 und IP34 liegt im Schutz gegen Fremdkörper. IP24 bezeichnet den Schutz vor mittelgroßen festen Fremdkörpern mit einem Durchmesser von 1,2 cm oder mehr, was ausreicht, damit ein Berühren mit der Hand verhindert wird. IP34 besagt, dass ein Schutz gegen das Eindringen von Fremdkörpern bis zur Größe von 2,5 mm besteht.

Eigen-Helligkeit

Man sollte beachten, dass Infrarot Deckenheizstrahler eine Eigenhelligkeit mitbringen. Zusammen mit der unsichtbaren Infrarotstrahlung wird auch rotes Licht im sichtbaren Bereich mit abgestrahlt. Dadurch entsteht ein rötliches Leuchten, das je nach Leistung und abgegebenem Lichtspektrum mehr oder weniger hell sein kann.

Deckenheizstrahler mit Licht

Soll der Deckenheizstrahler zugleich auch als Lampe dienen, sollte man sich für ein Gerät entscheiden, dass über eine separat einschaltbare LED-Beleuchtung verfügt. So kann man sich eine Terrassenbeleuchtung sparen und den Deckenheizstrahler wahlweise als Licht oder Heizung (oder beides zugleich) nutzen.

Deckenheizstrahler mit Fernbedienung

Zusätzlich über eine Bedienung direkt am Gerät mittels Knöpfen oder Zugseil, verfügen die meisten Deckenheizstrahler über eine Fernbedienung.

Bei einem Deckenheizstrahler ist eine Fernbedienung je nach Aufhängungsort oft sinnvoll, beispielsweise wenn man den Heizer mittig über einem Outdoor-Esstisch installiert, sodass er mit der Hand nicht gut erreichbar ist.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.