Fußmatte – Schmutzfänger für Garten & Terrasse

Aktualisiert am: 01.08.2022

Eine Fußmatte vor der Terrassentür verhindert, dass Sie Schmutz aus dem Garten in Ihre Wohnräume tragen. Fußmatten für den Außenbereich entfernen grobe Verschmutzungen und kleine Steinchen von der Schuhsohle und saugen idealerweise auch Feuchtigkeit gut auf. Außerdem bestehen sie aus widerstandsfähigen, witterungsbeständigen Materialien, die für eine lange Lebensdauer sorgen.

Update vom 18.02.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Fußmatte Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Fußmatte für außen, aus Nitril und Polyamid, Abmessungen: 35 x 75 - 120 x 180 cm, waschbar, rutschfest, UV-beständig, Ökotex-Standard 100

Vielseitiger Fußabtreter: Die wash+dry Fußmatte

wird von Kunden ebenso im Innen- wie auch im überdachten Außenbereich verwendet. Als besonders praktisch wird die rutschfeste Rückseite aus 100 Prozent Nitrilgummi hervorgehoben. Die Oberfläche ist ebenfalls rutschfest.
Sie ist aus hochflorigem Polyamid gefertigt, UV-beständig, schalldämmend und auch für Fußbodenheizungen geeignet. Der Hersteller weist allerdings auf mögliche Farbveränderungen bei einer Ablage auf PVC- oder Linoleumböden hin.
Auch eine Farbtoleranz von ca. fünf Prozent wird angegeben. Dennoch weisen viele Kunden nochmals darauf hin, dass die Fußmatte in einem hellen Grauton und nicht im angegebenen Anthrazit geliefert wird.
Die einfache Reinigung im Schonwaschgang bei bis zu 60° C wiederum ist für viele ein weiterer Pluspunkt. Die Zertifizierung mit dem Ökotex-Standard 100 belegt die Schadstofffreiheit der wash+dry Fußmatte, die insofern besonders für Allergiker und Tierbesitzer geeignet ist.
Als praktisch angesehen wird auch die Höhe von rund neun Millimetern und die Randbreite von gut einem Zentimeter. So passt die wash+dry Fußmatte Smokey Mount unter fast jede Tür.

Vorteile:
  • einfach zu reinigen
  • hochwertige Qualität
  • schadstofffrei
  • fünf Jahre Herstellergarantie
  • sehr flach (9 mm)
Nachteile:
  • Farbe stimmt nicht immer mit der Abbildung überein

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Fußmatte für außen, aus Aluminium und Kunstfaser (Grobfaser-Rips), 2 Größen (42 x 60 und 49 x 80 cm), rutschfest, pflegeleicht, witterungsbeständig, 2 cm hoch, rostfrei

Robust und einfach zu reinigen: Auch bei intensiver Nutzung werden die hochwertige Verarbeitung und das robuste Material des casa pura Aluminium - Fußabstreifer

gelobt. Durch die schwarzen Grobfaser-Rips-Lamellen wird ein Ausrutschen der Nutzer verhindert, eingearbeitete Anlaufkanten minimieren die Sturzgefahr.
Die Matte selbst allerdings ist auf der Rückseite nicht mit Gummimaterialien versehen, sodass sie auf glatten Böden verrutschen kann, so die Käufer.
Der casa pura Aluminium – Fußabstreifers für außen und innen wird in einer Höhe von 20 Millimetern produziert. Er überzeugt mit seiner Eigenschaft, auch große Schmutz- und Wassermengen aufnehmen zu können. Die Reinigung erfolgt durch einfaches Abspülen unter fließendem Wasser.
Obwohl diese Outdoor-Fußmatte nicht ganz so flach ist wie eine Schmutzfangmatte, passt sie den Erfahrungsberichten nach trotzdem unter viele Türen. Gelobt wird auch die hohe Stabilität: Selbst bei intensivem und häufigem Gebrauch weist der Rahmen des casa pura Aluminium – Fußabstreifers keine vorzeitigen Verschleißerscheinungen auf.
Im Vergleich zu anderen Fußmatten fiel vielen Käufern außerdem die hohe Aufnahmekapazität der Aluminium-Fußmatte auf. Sie bindet Schmutz und Feuchtigkeit so gut, dass seit dem Einsatz deutlich weniger Verschmutzungen im Innenbereich auffallen, so die Käufer.

Vorteile:
  • einfach zu reinigen
  • robuste Verarbeitung
  • hochwertige Qualität
  • passt unter die meisten Türen (Höhe: ca. 2 cm)
  • hohe Aufnahmekapazität für Schmutz & Feuchtigkeit
Nachteile:
  • Matte kann bei Nässe zur Seite rutschen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Fußmatte für außen, aus Kokos, halbrund, Abmessungen: 1,5 x 100 x 60 cm, rutschfeste Gummibeschichtung, feuchtigkeitsabweisend

Funktionell und nachhaltig: Auf der Relaxdays Fußmatte Kokos halbrund

bleibt nach Angaben zufriedener Nutzer jeder Schmutz hängen. Auch die problemlose Reinigung durch einfaches Abklopfen des umweltfreundlichen Naturmaterials wird gelobt. Die nachwachsenden Kokosfasern sind sehr robust und nehmen Feuchtigkeit gut auf.
Uneins sind sich Kunden hinsichtlich der Verarbeitung. Während einige noch nach sechs Jahren permanenter Nutzung nichts an der besonders großen Relaxdays Fußmatte Kokos halbrund in den Maßen 1,5 x 100 x 60 Zentimetern auszusetzen hatten, soll sich bei anderen sowohl die Gummibeschichtung als auch das Kokosmaterial schnell abgelöst haben.
Die Relaxdays Fußmatte Kokos halbrund mit ihrer rutschhemmenden Gummi-Unterseite aus PVC bleibt auch bei hoher Windstärke am Platz. Sie eignet sich zur Verwendung sowohl im Innen- als auch Außenbereich. Durch die dichte Unterseite bleibt der Boden unter dieser Fußmatte angenehm trocken und sauber.
Häufiger wird auch das florale Design der halbrunden Fußmatte gelobt. Sie passt damit besonders gut in den Terrassenbereich und fügt sich dank der halbrunden Form nahtlos an die Türschwelle an.
Durch das hohe Eigengewicht ist sie unempfindlich gegen Wind, allerdings berichten einige Käufer, dass das Gummimaterial mit der Zeit brüchig werden kann. Das ist vor allem bei starker Sonneneinstrahlung aber auch bei Frost der Fall.

Vorteile:
  • hält jeden Schmutz zuverlässig ab
  • einfach zu reinigen
  • bleibt auch bei hoher Windstärke am Platz
  • ansprechendes Design
Nachteile:
  • in Einzelfällen nicht ausreichend UV- und frostbeständig

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Fußmatte kaufen – Ideale Vorleger für die Terrassentür

An eine Fußmatte für den Außenbereich werden besondere Anforderungen gestellt. Anders als bei Fußmatten  oder Schmutzfangmatten in Innenräumen müssen sie so beschaffen sein, dass Witterungseinflüsse und auch starke Sonneneinstrahlung keinen vorzeitigen Verschleiß verursachen. Vor einer Terrassentür ausgelegt sorgt die Fußmatte dafür, dass Laub, Erde und kleine Steinchen nicht ins Haus getragen werden und dort möglicherweise den Fußboden verkratzen.

Wer einen Balkon oder Garten besitzt, sollte zum Schutz der Böden im Innenbereich an der Balkon- oder Terrassentür einen Fußabstreifer für den Außenbereich auslegen. Im Handel sind zahlreiche Modelle in vielen Materialien, Farben, Größen und Formen erhältlich.

Welche Arten von Fußmatten gibt es?

Grundsätzlich wird bei einer Fußmatte die erste grobe Unterteilung in Sauberlaufmatten für den Innen- oder Außenbereich oder auch eine Fußmatte für beide Optionen vorgenommen. Grundsätzlich ist eine Fußmatte für den Außenbereich besonders robust und witterungsunempfindlich, Eingangsmatten sind demgegenüber oft ein wenig dünner verarbeitet und besonders leicht zu reinigen.

Fußmatten außen/Outdoor

Wer sich Erde & Feuchtigkeit aus dem Garten nicht in die Wohnräume tragen möchte, benötigt eine Fußmatte für den Außenbereich. Sie ist besonders strapazierfähig und witterungsbeständig, sodass sie ganzjährig von der Terrassen- oder Balkontür verbleiben kann. Dort verrichtet sie zuverlässig ihre Dienste, wenn sie regelmäßig gereinigt wird.

Fußmatten für draußen sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Neben dem Material entscheidet vor allem die Größe darüber, wie praktisch die Fußmatte im Alltag ist. Zu den beliebtesten Varianten gehören:

  • Schuhabstreifer mit Bürsten: Diese Modelle sind zumeist aus Holz oder Metall gefertigt. In der Mitte und an den jeweiligen Seiten befinden sich quergestellte Borsten, an denen die Schuhe abgestreift werden können. Der Schmutz fällt in eine Vertiefung, die im Anschluss einfach entnommen und ausgeschüttelt werden kann.
  • Schmutzfangmatte mit Wanne: Auch unter diesen zumeist aus Metall oder Aluminium gefertigten Gitterrosten befindet sich eine Wanne, in der der Unrat der Schuhe ebenso wie Nässe aufgefangen wird. Diese Varianten eignen sich sehr gut als Fußmatte für den Terrasseneingang. Häufig werden sie auch in den Boden vor der Haustür eingelassen, um mögliches Stolpern der Besucher zu vermeiden.
  • Fußmatte aus Ringgummis: Kleine und größere Gummiringe sind bei diesem Fußabtreter miteinander zu einer Gesamtfußmatte verbunden. Das Material nimmt vor allem groben Schmutz gut auf, die Füße müssen allerdings kraftvoll auf der Matte bewegt werden. Nässe allerdings bleibt in dem Kautschuk-Material kaum zurück. Gerne genutzt wird diese Fußmatte vor der Terrassentür oder an der Grenze zwischen Garten und Innenbereich.

Fußmatten innen/Indoor

Diese Fußmatten sind für den Innenbereich konzipiert und müssen daher nicht wetterfest sein. Einige Haus- und Gartenbesitzer verwenden sie in Kombination mit einer Außen-Fußmatte, um noch mehr Feuchtigkeit von den Schuhen aufzunehmen. Gerade Fußmatten aus Ringgummis oder mit Bürsten entfernen zwar sehr gut grobe Verschmutzungen, sind allerdings nicht saugfähig und trocknen die Schuhe so kaum ab.

Für den Innenbereich gleich hinter der Terrassentür stehen ebenfalls viele verschiedene Varianten zur Verfügung. Den Vorzug gibt man am besten einer Fußmatte, die aus saugfähigen Materialien besteht, um überschüssige Feuchtigkeit von der Schuhsohle zu entfernen.

  • Eingangsmatten: Diese Türmatten werden vor Balkon- oder Terrassentür im Wohnbereich platziert. Sie werden in der Regel recht dünn produziert und sind damit keine große Stolperfalle. Spezielle Materialien auf der Rückseite sorgen dafür, dass eine solche Fußmatte rutschfest ist. Einige Modelle verhindern darüber hinaus durch einen umfänglich abgeflachten Gummirand die Gefahr eines Sturzes.
  • Bodenmatten: Es gibt auch Fußmatten, die als Bodenschutz innerhalb der Räume in Wohnungen oder Häusern ausgelegt werden. Auf ihr können Schuhe abgestellt werden oder Bürostühle gerollt, ohne das darunter liegende Parkett oder Laminat zu beschädigen. Auch für feuchte Tierpfoten oder im Küchenbereich eigenen sich diese speziellen Fußmatten für innen ideal, die als zusätzliches Extra in der Regel eine geräuschdämpfende Wirkung aufweisen.

Aus welchem Material sollte die Fußmatte gefertigt sein?

Fußmatten sind in unzähligen Materialien erhältlich. Durch die jeweils speziellen Eigenschaften werden sie den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten gerecht und erleichtern so die Auswahl.

Fußmatten für den Außenbereich sollten so gefertigt sein, dass sie auch bei widrigen Wetterbedingungen  zuverlässig ihren Dienst tun. Neben einer Unempfindlichkeit gegenüber Feuchtigkeit, UV-Strahlung und Frost müssen Fußmatten mit Elementen aus Metall rostfrei sein. Zudem sollte die Fußmatte über ein gewisses Eigengewicht verfügen, damit sie nicht von einer Windböe davongetragen werden.

  • Fußmatte aus Kokos/Sisal-Fußmatte: Beide Naturfasern punkten als nachwachsende Rohstoffe und mit ihrer Eigenschaft, besonders viel Feuchtigkeit aufnehmen zu können. Sie eignen sich aus ökologischer Sicht besonders für Haushalte mit Kindern und Tieren. Die Fasern sind jeweils recht rau, Verschmutzungen bleiben sofort in ihnen haften. Sowohl Fußmatten aus Kokos als auch aus Sisal lassen sich aufgrund ihrer Witterungsbeständigkeit gut im Freien einsetzen.
  • Fußmatte aus Baumwolle: Baumwolle überzeugt mit ihrer hohen Aufnahmefähigkeit von Nässe. Zudem können Baumwollfußmatten noch bei Temperaturen von 60° C gereinigt werden. Auch dieses Material überzeugt als Naturfaser in Hinblick auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Fußmatten aus Baumwolle eignen sich aufgrund ihrer geringen Witterungsbeständigkeit und ihrer hohen Saugfähigkeit ideal als Lösung vor der Terrassentür im Innenbereich.
  • Fußmatte aus Gummi: Fußabtreter aus Gummi sind hoch strapazierfähig und witterungsbeständig. Sie entfernen auch größere Mengen an Erde und weiteren groben Verschmutzungen und verwittern nicht. Das Gummimaterial sollte allerdings UV- und frostbeständig sein, damit die Fußmatte aus Gummi das ganze Jahr vor der Terrassentür liegen kann. Während sich an ihnen Schmutz perfekt von Schuhsohlen abstreifen lässt, nimmt das Material allerdings kaum Nässe mit auf.
  • Fußabtreter aus Holz: Holz punktet neben seiner extremen Widerstandsfähigkeit vor allem mit seiner natürlichen Optik. In ihrer Funktionalität hingegen stehen Fußmatten aus Holz hinter anderen Materialien zurück – einzig in Verbindung mit festen Borsten zum Abstreifen groben Schmutzes eignen sie sich gut für Außenbereiche. Im Vorfeld sollte das Holz hier imprägniert werden. So bleiben Holz-Fußmatten lange stabil und werden nicht morsch oder weichen auf.
  • Edelstahl-Fußmatte: Fußabtreter aus Edelstahl sind rostfrei und überzeugen aus diesem Grunde ebenfalls als Outdoor-Fußmatten. Durch integrierte Bodenwannen können auch größere Mengen Schmutz ohne Weiteres aufgefangen werden. In den Edelstahl-Rahmen sind zumeist Bürsten aus Kunstfasern eingearbeitet. Diese nehmen Verschmutzungen gut, Feuchtigkeit aber nur begrenzt auf.
  • Fußabtreter aus Gusseisen/Fußmatte aus Metall: Fußabtreter aus Gusseisen oder Metall werden in erster Linie aus optischen Gründen erworben. Sie sind von recht schwerem Gewicht und können ohne zusätzliche Noppen an ihrer Unterseite empfindliche Terrassenbeläge zerkratzen. Dennoch bleibt auch an den Gitter-Rändern der stabilen und wetterfesten Materialien Schmutz gut hängen. Modelle mit integrierten Bodenwannen fangen zudem Nässe oder auch Schnee sehr gut auf. Allerdings trocknen sie die Schuhsolen nicht ab, sodass sie idealerweise mit einer weiteren, saugfähigen Schmutzfangmatte kombiniert werden.
  • Fußmatte aus Kunststoff: Schmutzfangmatten aus Kunststoff werden zum Großteil aus Polypropylen oder Polyester hergestellt, einige Modelle aus Polyamid oder Nylon produziert. Ihnen allen ist eine besondere Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit gemein. Die Fußmatten sind äußerst einfach zu reinigen, leicht an Gewicht und nehmen vor allem Feuchtigkeit optimal auf. Sie trocknen schnell und bieten Milben, Bakterien oder Hausstaub keine Angriffsfläche.

Varianten von Fußmatten

Fußmatten unterscheiden sich nicht nur abhängig des Einsatzortes und des Materials, sondern auch in der grundlegenden Gestaltung.

  • Schuhabtropfwannen: Ebenfalls aus stabilem und wasserfesten Kunststoff gefertigt sind Schuhabtropfwannen, in denen noch feuchte Schuhe gut gelagert werden können. Durch einen doppelten Innenboden stehen die Schuhe selbst nicht in der Nässe und trocknen so besonders schnell.
  • Fußmatte mit Gummirand: Dünne Fußmatten für den Innenbereich sind häufig mit einer sogenannten Anlaufkante ausgestattet. Dieser flache Gummi-Rand zieht sich um den gesamten Fußabtreter und minimiert gegenüber einer Fußmatte ohne Gummirand das Stolper-Risiko.
  • Fußabtreter mit Aluminiumrahmen: Fußmatten mit einem Rahmen aus Aluminium sind eher selten. Ihr Rand umschließt vornehmlich Fußabtreter aus Gummiringen oder -lamellen. Die speziellen Fußabtreter werden in erster Linie für den Außenbereich angeboten.
  • Schmutzfangmatten mit Gummirücken: Vor allem auf glatten Untergründen wie Beton auf dem Balkon oder Steinfliesen auf der Terrasse reduzieren Fußmatten mit einer gummierten Unterseite die Gefahr des Verrutschens erheblich. Die Rückseiten bestehen entweder aus preisgünstigem Vinyl oder Kautschuk, welches durch eine lange Lebensdauer und einfache Reinigung überzeugt. Empfehlenswert ist in beiden Fällen, auf eine Öko-Zertifizierung zu achten, die eine Geruchsneutralität und Schadstofffreiheit garantiert.

Welche Form sollten Fußmatten haben?

Ob eine große Schmutzfangmatte passend ist, eine extra dünn gefertigte Schmutzfangmatte oder eine in eckiger oder runder Form, richtet sich in erster Linie nach ihrem Einsatzort und auch nach optischen Gesichtspunkten. Angeboten werden halbrunde Fußmatten ebenso wie runde Fußmatten und schmale Fußmatten. Die Fußabtreter werden in der Regel in Standardmaßen angeboten, können aber bei Bedarf auch in speziellen Größen angefertigt werden.

  • Grundsätzlich sind besonders große Fußmatten in Maßen wie 120 x 180 cm dann sinnvoll, wenn sie zugleich zum Abstellen von Gartenschuhen genutzt.
  • Mittlere Größen wie Fußmatten in 100 × 50 cm eignen sich optimal für den Balkon oder für eine Terrassentür in Standardmaß.
  • Soll die Schmutzfangmatte in Innenräumen als Ersatz für kleine Teppiche genutzt werden, sind Maße von 90 x 150 cm besonders beliebt.
  • Fungiert die Fußmatte als schlichter Abtreter vor der Terrassen- oder Balkontür, sind Größen von 40 x 60 cm oder sogar 30 x 20 cm völlig ausreichend.
  • Halbrunde Fußmatten sind besonders für enge Eingangsbereiche ideal geeignet. Die gerade Seite lässt sich bis an die Türschwelle heranbringen. Platz zum Abstellen der Gartenglocs bieten diese Modelle aber häufig nicht.
  • Schmale Fußmatten eignen sich gut für Terrassen- oder Balkontüren, die nur wenig überdacht sind. Sie werden hier nicht so schnell nass, wenn es einmal regnet und erfüllen so auch bei schlechtem Wetter noch ihren Zweck.

Wie werden Fußmatten gereinigt?

Um es sich selber zu erleichtern, sollte die Schmutzfangmatte in der Maschine waschbar oder zumindest einfach per Hand zu reinigen sein. Eine Fußmatte zu reinigen erweist sich aber in den meisten Fällen auch als problemlos.

Abhängig vom Material, können einige Modelle sogar in der Waschmaschine gewaschen werden, andere lassen sich leicht ausspülen oder abklopfen. In der Regel finden sich auf der Verpackung oder der Schutzmatte selbst entsprechende Angaben vom jeweiligen Hersteller.

Grundsätzlich sollten Schmutzfangmatte nicht bei hohen Temperaturen gewaschen und weder geschleudert noch im Trockner getrocknet werden. Sowohl vor einem Waschgang in der Maschine als auch vor einer Handwäsche mit lauwarmem Seifenwasser sollte die Matte immer zunächst ausgeschüttelt werden. Zwischendurch kann man Fußmatten vor der Terrassentür außerdem beim Staubsaugen einer schnellen Reinigung unterziehen.

Häufig gestellte Fragen

Welche Fußmatte ist die Beste?

Die wash+dry Fußmatte ist sehr saugfähig und hält so einen Großteil an Feuchtigkeit und Schmutz aus der Wohnung fern. Weil sie besonders flach ist, passt sie unter fast jede Tür.

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.