Gartenclogs – Praktisches Schuhwerk für die Gartenarbeit

Aktualisiert am: 11.03.2022

Gartenclogs sind leicht an- und auszuziehen und eignen sich gut für die Gartenarbeit. Während sie früher aus Holz bestanden, werden sie heutzutage aus weichen, synthetischen Materialien gefertigt. Dadurch sind Gartenclogs wasserabweisend und leicht zu reinigen.

Update vom 13.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Gartenclogs Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenclogs aus Croslite (Kunstharz-Gemisch), Absatzhöhe: ca. 2,5 cm, mit Fersenriemen, verschiedene Größen, Gewicht: ca. 280 g pro Paar

Ausgezeichneter Halt und angenehmes Tragegefühl: Die Crocs Unisex Classic Clogs

besitzen ein Fußbett, das sich dem Fuß nachträglich anpasst und so eine individuelle Passform ermöglicht. Für sicheren Halt beim Tragen sorgt der durchgängige Riemen im Fersenbereich der Gartenclogs.
Das patentierte Kunstharzgemisch der Marke Crocs darf nicht lang in der Sonne stehen oder starker Hitze ausgesetzt werden. Andernfalls kann es passieren, dass die anschmiegsamen Schuhe ein bis zwei Nummern schrumpfen und ggf. sogar beschädigt werden können.
Für eine ausreichende Belüftung der Füße sorgen die Luftlöcher auf der Oberfläche und an den Seiten der Clogs. Die Crocs Unisex Classic Clogs sind in zahlreichen Farben und Größen erhältlich. Die bequemen Gartenclogs gibt es in Kinder-, Damen-, und Herrenvarianten.
Käufer schätzen das anpassungsfähige Fußbett, denn das sorgt für maximalen Tragekomfort. Auch der Riemen findet großen Anklang, denn so hält der Schuh auch an schmalen Füßen ausgezeichnet. Lediglich das schrumpfende Material wird von vielen bemängelt.

Vorteile:
  • für Kinder, Damen und Herren geeignet
  • breite Größenauswahl
  • weicher Fersenriemen
  • leicht zu reinigen
  • Luftzirkulation ist gegeben
Nachteile:
  • Material schrumpft bei direkter Sonneneinstrahlung und Hitze

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenclogs aus Croslite (Kunstharz-Gemisch), Absatzhöhe: ca. 2 cm, Fersenriemen mit Klettverschluss, verschiedene Größen, Gewicht: ca. 570 g pro Paar

Patentiertes Kunstharzgemisch für maximalen Tragekomfort: Die crocs Herren Swiftwater Deck Men Clogs

sind durch das patentierte Kunstharzgemisch nicht nur anschmiegsam und bequem, sondern auch farbecht und extrem leicht. Die Gartenclogs besitzen einen praktischen Riemen, der sich mit einem Klettverschluss schließen lässt und bieten dadurch besonders viel Halt.
Obwohl die crocs Herren Swiftwater Deck Men Clogs als Herrenmodell gekennzeichnet sind, stehen sie auch Frauen sehr gut. Das Schuhwerk lässt sich bei bis zu 30° C in der Waschmaschine waschen.
Vorsicht ist allerdings bei intensiver Sonneneinstrahlung und extremer Hitze geboten. Das patentierte Material kann durch hohe Temperaturen beschädigt werden.
Käufer schätzen die crocs Herren Swiftwater Deck Men Clogs vor allem aufgrund des Sohlenprofils. Selbst im Winter kann man mit den Clogs vor die Tür gehen, ohne dabei sofort auszurutschen.
Ebenfalls gelobt wird, dass das Gummi der Gartenclogs flexibel ist und sich dem Fuß gut anpasst. Kritisiert wird jedoch, dass die Schuhe unter Sonneneinstrahlung schnell schrumpfen und locker ein, zwei Schuhgrößen kleiner werden.

Vorteile:
  • unterschiedliche Farben
  • für Damen und Herren geeignet
  • gutes Profil an der Sohle
  • leicht zu reinigen
  • Verschlussriemen mit Klettverschluss
Nachteile:
  • Clog schrumpft bei Hitze und unter Sonneneinstrahlung
  • schmalerer Schnitt als andere Clogs

Gartenclogs kaufen – Tragekomfort bei der Gartenarbeit

Gartenclogs sind gerade im Frühjahr und im Sommer die ideale Alternative zu festen Gartenschuhen. Sie sind zumeist aus Kunststoff gefertigt und häufig mit Belüftungslöchern ausgestattet, sodass man in ihnen nicht so schnell schwitzt.

Hochwertige Gartenclogs verfügen über eine rutschfeste, profilierte Laufsohle. Weil sie leicht zu reinigen sind, erfreuen sie sich bei vielen Gärtnern einer hohen Beliebtheit.

Einer der größten Vorteile ist das schnelle An- und Ausziehen, sodass man bei einem kurzen Besuch im Garten schnell aus den Hausschuhen in die Gartenclogs wechseln kann. Für besseren Halt am Fuß verfügen viele Gartenclogs über einen Fersenriemen, der bei einigen Modellen sogar umgeklappt und so nur bei Bedarf genutzt werden kann.

Weil Gartenclogs unempfindlich gegen Feuchtigkeit sind, lagern viele Gärtner sie einfach vor der Terrassentür.

Doch Vorsicht: Gegen UV-Strahlung und Wärme sind viele Gartenclogs empfindlich. Sie können in der Sonne ausbleichen und auch um mehr als eine Größe schrumpfen.

Vorteile von Gartenclogs

  • verschiedene Designs (einfarbig oder mit Print)
  • für Kinder und Erwachsene
  • mit und ohne Fersenriemen erhältlich
  • schnelles Hineinschlüpfen
  • gute Belüftung der Füße
  • sehr bequemes Material
  • leicht zu reinigen
  • unempfindlich gegen Feuchtigkeit

Nachteile von Gartenclogs

  • bieten keinen festen Halt am Fuß

Das beste Material für Gartenclogs

Früher bestanden Clogs komplett aus Holz. Heute findet man sie vermehrt aus synthetischen Materialmischungen oder Leder. Ab und an wird die Sohle des Gartenclogs weiter aus Holz gefertigt.

Ob man das wirklich möchte, sollte man sich ganz genau überlegen. Nostalgie hin oder her: Wird Holz an der Sohle verwendet, hört man jeden Schritt und empfindliche Böden können beschädigt werden. Außerdem ist Holz empfindlich gegen Feuchtigkeit.

Gartenclogs aus Leder sind sehr anschmiegsam und machen optisch meist einiges her. Manche Modelle sind so ansehnlich, dass sie selbst im Alltag getragen werden können.

Wichtig sind in diesem Fall allerdings eine regelmäßige Pflege und vor allem das Imprägnieren der Schuhe, um sie unempfindlich gegen Verschmutzungen und Feuchtigkeit zu machen. Dennoch lassen sich hartnäckige Verunreinigungen nicht ganz ausschließen.

Kunststoff-Gartenclogs sind  am weitesten verbreitet und in der Regel sehr weich und anschmiegsam. Ihr hoher Tragekomfort trägt zur hohen Beliebtheit bei.

Besonders positiv an Kunststoff-Modellen ist, dass sie unter fließendem Wasser gereinigt werden und über eine lange Tragedauer hinweg wie neu aussehen können. Übermäßiges Schwitzen beim Tragen von Gartenclogs aus Kunststoff wird dank vieler kleiner Luftlöcher an den Seiten und an der Oberseite der Gartenclogs verhindert.

Für den Außenbereich sind Gartenclogs aus synthetischen Materialien die beste Wahl. Sie sind unempfindlich gegen Feuchtigkeit, lassen sich leicht reinigen und sind sehr strapazierfähig. Viele Gärtner empfinden sie außerdem als sehr bequem.

Größe und Passform von Gartenclogs

Die Größe von Gartenclogs richtet sich nach der eigenen Schuhgröße. Es müssen in der Regel keine Abweichungen zur herkömmlichen Größe gemacht werden.

Wichtig ist jedoch, dass die Gartenclogs eine optimale Passform aufweisen, da sie hinten häufig offen sind. Sitzt der Schuh am Spann zu weit, dauert es nicht lange, bis man herausrutscht und im schlimmsten Fall stürzt.

Außerdem verkrampfen sich bei zu weiten Schuhen die Zehen bei jedem Schritt. Das kann auf Dauer zu Verspannungen, Krämpfen oder zu anderen gesundheitlichen Problemen führen.

Einige Hersteller bieten ihre Gartenclogs in verschiedenen Schuhweiten an, um eine bessere Passgenauigkeit zu gewährleisten. Grundsätzlich sind Gartenclogs eher weit geschnitten und bieten so neben einer guten Luftzirkulation auch Platz für breitere Füße.

Tipp: Menschen mit schmalen Füßen rutschen aus den meisten offenen Schuhen heraus. Im Fall von Gartenclogs kann man hervorragend auf Modelle mit Riemen an der Ferse zurückgreifen. Dieser sorgt für mehr Halt.

Außerdem gibt es „geschlossene Gartenclogs“ deren Sohle hinten hochgezogen ist. Diese sorgen für guten Halt und für trockene Füße an regnerischen Tagen.

Die Farbe von Gartenclogs

Gartenclogs gibt es in schlichten und auffälligen Designs. Neben simplen einfarbigen Clogs in Schwarz, Weiß oder Dunkelblau, treten vermehrt zweifarbige Modelle auf. Auch mit diversen Prints sind Gartenclogs erhältlich. Vom Blümchenmuster, über schicke Kringel bis hin zu Punkten & Co. findet man alle Designs, die das Herz begehrt.

Übrigens: Manch einer versieht die Belüftungslöcher an den Gartenclogs mit kleinen Steckern in Form von niedlichen Tieren, bunten Blumen oder ähnlichen Dingen. Vor allem bei Kindern lässt sich die Akzeptanz von Gartenclogs so deutlich steigern.

Mythos oder Wahrheit: Sind Gartenclogs gesundheitsschädlich?

Gartenclogs sind leicht, luftig, wasserfest und leicht zu reinigen. Das gilt zumindest für die Varianten aus Kunststoff und Gummi. Immer wieder hört man allerdings, dass in Gartenclogs aus synthetischen Materialien krebserregende Stoffe enthalten sind. Stimmt das tatsächlich?

Jeder weiß, dass Kunststoff nicht das gesündeste Material ist. Trotzdem entscheiden sich viele Gärtner für das praktische und bequeme Material. In den Sommermonaten oft sogar barfuß.

In den vergangenen Jahren wurden immer wieder diverse Gartenclogs auf krebserregende Inhaltsstoffe wie

  • Lösungsmittel
  • Weichmacher
  • Schwermetalle
  • Kohlenwasserstoffe

untersucht. Letztere stammen von schwarzen Farbpartikeln und Weichmachern und gelten als hochgradig krebserregend. In vielen Fällen waren Gartenclogs bei Tests tatsächlich mit mindestens einem der gesundheitsgefährdenden Stoffen belastet.

Ein unangenehm süßlicher oder stechender Geruch sowie übermäßig chemisch riechende Ausdünstungen können einen ersten Hinweis auf enthaltene Schadstoffe geben. Der typische „Neu-Geruch“ haftet dagegen allen Gartenclos aus synthetischen Materialien an, sollte aber nach kurzer Tragedauer vergehen.

Am Preis lässt sich die Materialqualität übrigens nicht ablesen. Selbst in Produkten namhafter Hersteller konnten in Stichproben und Tests Schadstoffe nachgewiesen werden. Einige bekannte Marken haben daraufhin reagiert und bieten ihre Produkte in Materialmischungen an, die frei von Schadstoffen sind.

Wer Gartenclogs aus Kunststoff oder Gummi kaufen möchte, sollte auf Produkte zurückgreifen, die keine oder nur wenige Gerüche abgeben und die idealerweise mit einem Qualitätssiegel ausgezeichnet wurden. Auf das Herstellerversprechen zur Schadstofffreiheit kann man sich nicht zu 100% verlassen, aber es gibt eine gute Orientierung über die Marken, die gefahrlos verwendet werden können.

Auf der sicheren Seite ist auch, wer in den Gartenclogs Socken trägt. Sie reduzieren eine eventuell vorhandene Schadstoffbelastung und verhindern, dass diese über die Haut in den Körper gelangen können.

Übrigens: Es gibt Hinweise darauf, dass besonders hohe Konzentrationen an PAKs (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) in schwarzen Materialmischungen enthalten sein könnten. Auf diese Farbe sollte man also sicherheitshalber verzichten.

Alternativprodukte

Gartenclogs sind praktisch, weil sie sich schnell An- und Ausziehen lassen. Unter fließendem Wasser sind sie leicht zu reinigen und das strapazierfähige Material ist unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Verschmutzungen. Mehr als ein praktisches Schuhwerk sind Gartenclogs allerdings nicht, deswegen eignen sie sich nur für sehr leichte Gartenarbeiten. Einige Alternativen zu Gartenclogs bieten zusätzlichen Schutz vor Verletzungen.

  • Gartenschuhe: Gartenschuhe sind in vielen verschiedenen Varianten erhältlich. Geschlossene Modelle bieten einen deutlich besseren Halt als Gartenclogs und schützen auch die Ferse vor Verletzungen. Gartenschuhe eignen sich für klassische Gartenarbeiten wie Rasenmähen oder Blumengießen.
  • Arbeitsschuhe: Bei Umgang mit motorisierten Gartengeräten oder mit schweren Gegenständen benötigen die Füße zusätzlichen Schutz. Klassische Arbeitsschuhe sind für die Gartenarbeit wie geschaffen, weil sie über eine profilierte Laufsohle und häufig auch über eine Zehenschutzkappe verfügen. Zudem sind viele Modelle wasserdicht.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 11.03.2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenclogs aus reiß- und rutschfestem EVA-Schaumstoff, Absatzhöhe: 2 cm, verschiedene Größen, Gewicht: ca. 250 g pro Paar, PVC-frei

Leicht, rutsch- und reißfest: Die LEMIGO Leichte Eva Clogs Gartenclogs

bestehen aus EVA (Ethylen-Vinylacetat), einem besonders hochwertigem Schaumstoff. EVA ist besonders reiß- sowie rutschfest und darüber hinaus stark wasserabweisend. Das elastische und dennoch formstabile Material der Schuhe ist besonders leicht zu reinigen.
Käufer heben vor allem den hohen Tragekomfort hervor. Das geringe Gewicht sowie der zuverlässige Schutz vor Wasser und Schmutz machen die LEMIGO Leichte Eva Clogs Gartenclogs zu idealen Gartenschuhen. Auch die Rutschfestigkeit trotz fehlenden Profils wird von vielen Käufern gelobt.
Kritik gibt es ausschließlich hinsichtlich der Verformbarkeit bei starker Hitze, welcher man diese Schuhe nicht für längere Zeit aussetzen sollte (etwa durch Trocknen auf der Heizung oder langer direkter Sonneneinstrahlung).

Vorteile:
  • geringes Gewicht
  • hoher Tragekomfort
  • wasserabweisend
  • PVC-frei
  • leichte Reinigung
Nachteile:
  • Verformung durch Hitze