Gasgrill mit Heckbrenner – Backburner für Drehspieß & maximale Oberhitze

Aktualisiert am: 16.05.2022

Der Heckbrenner oder Backburner schafft beim Gasgrill eine zusätzliche, intensive Hitze von oben und hinten. Dadurch gelingen nicht nur Hähnchen oder große Fleischstücke am Drehspieß besonders gut, der Heckbrenner ist durch die hohe Oberhitze auch ideal, um Pizza zu grillen oder eine knusprige Kruste zu erzeugen.

Update vom 16.05.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Gasgrills mit Heckbrenner Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit Heckbrenner, 6 Edelstahlbrenner + 1 Seitenbrenner + 1 Keramik Backburner, mit Sear Zone (Steakzone) bis 800°C, inklusive Abdeckhaube, klappbarer Seitentisch

Sehr starke Grillleistung: Das TAINO Platinum 6+2 Gasgrill Set

verfügt über einen Keramik-Backburner, der in der Version 6+2 aber auch beim Modell 4+2 vorhanden ist. Zusätzlich sorgen 6 Brenner und ein starker Seitenbrenner für maximale Grillleistung, berichten viele Käufer.
Vor allem der Seitenbrenner, der speziell für Steaks in der Sear Zone bis zu 800°C erzeugen kann, wird von vielen Nutzern sehr gerne verwendet. Im Gegensatz dazu sei der Heckbrenner jedoch nicht sehr intensiv und Spießgerichte brauchen eher länger, merkt ein Käufer an.
Der Aufbau funktioniert beim TAINO Platinum 6+2 Gasgrill Set schnell und einfach, im Vergleich zu anderen großen Gasgrills, berichten die Käufer. Gut gefällt auch, dass sich mit der großen Grillfläche und der hohen Grillleistung auch Gruppen von 10 Personen völlig problemlos bewirten lassen.
Allerdings hätten mehrere Käufer eine massivere Bauweise beim TAINO Platinum 6+2 Gasgrill Set vermutet und wunderten sich über die dünnen Bleche der Verkleidung. Dies ist allerdings auch eine Frage des Gewichtes, falls der Grill transportiert werden muss.
Einige Käufer merken an, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut sei und der TAINO Platinum durchaus mit den bekanntesten Markengrills mithalten kann.

Vorteile:
  • 6 Brenner, 1 Seitenbrenner und 1 Backburner
  • hochwertige Verarbeitung
  • inklusive Abdeckhaube
  • große Grillfläche
  • einfacher Aufbau
Nachteile:
  • Edelstahl-Bleche eher dünn
  • Heckbrenner weniger leistungsstark

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit Heckbrenner, 4 Edelstahl-Brenner + starker Seitenbrenner + Infrarot-Backburner, mit Turbozone, emaillierter Gussrost

Verschiedene Brenner für flexibles Grillen: Der Enders Gasgrill MONROE PRO 4 SIK TURBO

verfügt über 3 Edelstahlbrenner mit je 3,5 kW, einen Brenner für die extraheiße Turbozone mit 4,2 kW sowie einen Infrarot-Heckbrenner. Käufer berichten, dass sich dadurch perfekte Grillergebnisse erzeugen lassen: vom Niedertemperaturgaren oder Brotbacken über knusprige Steaks bis hin zum Spießbraten.
Der Aufbau sei beim Enders Gasgrill MONROE PRO 4 SIK TURBO gut machbar und gut erklärt. Auch die Passform von Teilen und Schraublöchern ist sehr gut, der Aufbau sei aber sehr zeitaufwändig und man sollte mehrere Stunden einplanen, berichten viele Nutzer, was auf den vielen Einzelteilen und unbeschrifteten Schrauben beruht.
Mit der Grillleistung ist der Großteil der Käufer sehr zufrieden. Vor allem das schnelle Aufheizen und die hohe Grilltemperatur werden oft lobend erwähnt.
Allerdings sind die Edelstahl-Oberflächen etwas kratzempfindlich, sodass nicht nur schnell Kratzer entstehen, sondern in manchen Fällen auch Einzelteile des Enders Gasgrill MONROE PRO 4 SIK TURBO bereits mit Kratzern geliefert wurden.

Vorteile:
  • sehr gute Grillergebnisse
  • Heckbrenner ideal für Fleisch vom Spieß
  • schnelles Aufheizen
  • hohe Grilltemperatur
  • flexible Grillmöglichkeiten (Backen, Grillen, Niedergaren, Spieß)
Nachteile:
  • aufwändige Montage
  • Edelstahl kratzempfindlich

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gasgrill mit Heckbrenner, Version mit 4 oder 5 Brennern, mit Seitenkocher (Sizzle Zone)

Starker Heckbrenner: Der Nexgrill Deluxe Gasgrill

verfügt laut Kundenrezensionen über einen starken und regulierbaren Heckbrenner. Damit lassen sich vor allem Drehspießgerichte sehr gut und mit krosser Kruste zubereiten, berichten die Käufer.
Allerdings benötigt der Backburner / Heckbrenner etwas Zeit, bis er zündet (bis zu 10 Sekunden, berichten die Käufer). Das ist zwar kein großes Problem beim Grillen, sorgte bei manchen Käufern aber zunächst für die Annahme, der Brenner wäre defekt und würde nicht zünden.
Auch die ausführliche Montageanleitung mit Sicherheitshinweisen gefällt den Käufern am Nexgrill Deluxe Gasgrill gut. Die Montage sei dadurch einfach möglich, wobei aber etwas Zeit nötig ist. Sie sollte am besten von zwei Personen durchgeführt werden sollte, da die Haube beim Aufsetzen recht schwer und sperrig ist.
Die meisten Käufer sind mit der Verarbeitung und der Qualität sehr zufrieden. Nur einzelne Käufer finden die Qualität nicht ganz so hochwertig. In einem Fall kam es relativ bald zur Bildung von Rost.
Ansonsten punktet der Nexgrill Deluxe Gasgrill bei den Nutzern vor allem mit der Grillleistung. Er heizt schnell hoch, lässt sich durch die unterschiedlichen Brenner sehr gut regulieren und der Seitenbrenner sowie der Heckbrenner erweitern zusätzlich die Nutzungsmöglichkeiten.

Vorteile:
  • einfache Montage und gute Anleitung
  • mit Heckbrenner und Seitenbrenner
  • schnelles Aufheizen
  • starke Grillleistung
  • hochwertige Verarbeitung
Nachteile:
  • in Einzelfällen Rostbildung möglich
  • Heckbrenner hat lange Zündzeit (bis zu 10 Sekunden)

Gasgrill mit Heckbrenner kaufen – Für ein abwechslungsreiches Grillerlebnis

Einen Heckbrenner findet man zumeist in Gasgrills der Mittel- und Oberklasse und auch hier nur in Modellen, die über drei oder vier Hauptbrenner verfügen. Ein Gasgrill mit Heckbrenner ist deswegen vor allem empfehlenswert für Grill-Enthusiasten und Anwender, die regelmäßig eine größere Personenzahl beköstigen möchten.

Gasgrill mit Heckbrenner für große Fleischstücke

Bei einem Gasgrill mit Backburner gelangt die Hitze nicht nur von unten – also von den Hauptbrennern – an das Fleisch, sondern auch von hinten. Dafür ist an der Rückwand des Gasgrills ein zusätzlicher Brenner angebracht, der senkrecht ausgerichtet ist: der Heckbrenner.

Besonders vielseitig lässt sich der Heckbrenner des Gasgrills dann betreiben, wenn das Modell auch über eine Rotisserie, also einen Drehspieß, verfügt. Durch die gleichmäßige, langsame Rotation des Drehspießes werden große Fleischstücke besonders schnell und gleichmäßig durchgebraten.

Ein Drehspieß mit Motor ist die ideale Ergänzung für einen Gasgrill mit Heckbrenner.

Für das gelegentliche Grillen von Steaks, Würstchen, Grillkäse oder Gemüse ist ein gewöhnlicher Gasgrill vollkommen ausreichend. Interessant ist der Gasgrill mit Heckbrenner jedoch für alle Grillmeister, die größere Spezialitäten wie ganze Hähnchen oder einen Döner auf dem Gasgrill zubereiten wollen.

Für folgende Speisen und Grillmethoden ist ein Gasgrill mit Backburner sinnvoll:

  • Brathähnchen
  • Döner/Gyros
  • Roll- oder Spießbraten
  • Lammkeule
  • Roastbeef
  • Steak
  • Fisch
  • Pizza
  • Pommes Frites
  • Popcorn
  • Gemüse
  • Niedrigtemperaturgaren
  • direktes & indirektes Grillen
  • Wintergrillen

Mit einem Heckbrenner kann man Gegrilltem den letzten Feinschliff geben und durch die hohe Hitze eine knusprige Kruste zaubern. Der Backburner kann dabei in Kombination mit den Hauptbrennern oder auch allein dazu genutzt werden, um Fleischstücke an- oder durchzubraten.

Ein großer Vorteil ist dabei, dass das Ausbilden einer Kruste auch dann möglich ist, wenn unter dem Drehspieß eine Grill- bzw. Fettauffangschale liegt. Grillt man hingegen ein ganzes Hähnchen in einer Grillschale, bleibt zwar der Grill sauber, aber eine schöne Kruste entwickelt sich dabei kaum.

Wer häufiger Grillgut auf dem Drehspieß zubereiten möchte, sollte einen Gasgrill mit Backburner in Erwägung ziehen. Der Heckbrenner lässt sich im Nachhinein nur schwer nachrüsten.

Für den Drehspieß sind ebenfalls Zubehörteile erhältlich, die eine vielfältige Nutzung des Gasgrills mit Heckbrenner ermöglichen. So kann man in einem Grillkorb z. B. Gemüse besonders schonend zubereiten.

Auch Pommes Frites und sogar Popcorn können so mit dem Heckbrenner des Gasgrills zubereitet werden.

So funktioniert ein Gasgrill mit Heckbrenner

Gasgrills mit Heckbrenner verfügen in der Regel über vier bis sechs Hauptbrenner, die mit Gas betrieben werden. Der Gasgrill wird dafür an eine Gasflasche angeschlossen.

Auch eventuell vorhandene Seitenbrenner werden auf diese Weise befeuert. Das Grillgut wird dabei über der offenen Gasflamme gegrillt

Der Heckbrenner ist vertikal am Gehäuse angebracht und strahlt in Richtung Grillrost. Er wird ebenfalls mit Gas versorgt, funktioniert allerdings mit Infrarotstrahlung.

Die meisten Gasgrills mit Heckbrenner verfügen über eine Platte aus Keramik. In diese sind Gasdüsen eingelassen, die die Keramikplatte innerhalb von kurzer Zeit aufheizen und so zum Glühen bringen. Moderne Gasgrills mit Heckbrenner erreichen dabei eine hohe Effizienz und geben nur wenig Wärme an die Umgebungsluft ab.

Dank dieser Technologie entwickelt der Heckbrenner des Gasgrills in kurzer Zeit eine sehr hohe Temperatur, die dafür sorgt, dass das Grillgut eine leckere Kruste bekommt. In Kombination mit den Hauptbrennern erhält das Grillgut außerdem Hitze von zwei Seiten, sodass große Fleischstücke deutlich schneller gar werden.

Schließt man den Deckel des Gasgrills, sorgt der Heckbrenner außerdem für eine gleichmäßige Wärmeverteilung im Grillraum und fördert damit ideale Bedingungen für das indirekte Grillen. Von Vorteil ist außerdem, dass hierbei Oberhitze entsteht, die für das Gelingen der perfekten Pizza auf einem Pizzastein erforderlich ist.

Der Heckbrenner erlaubt außerdem die Zubereitung von Grillgut, ohne dass Fett und Fleischsaft auf die Brenner tropfen. Gerade beim Anbraten mit hohen Temperaturen treten große Mengen Fett und Fleischsaft aus dem Grillgut heraus. Tropft die Flüssigkeit auf die Brenner, beginnt sie schnell zu brennen.

Wer das scharfe Anbraten mit dem Heckbrenner des Gasgrills erledigt, kann eine Grill- oder Fettauffangschale unter den Drehspieß legen, sodass Flüssigkeiten aufgefangen werden. So bleibt der Gasgrill sauber und das Brandrisiko ist ebenfalls reduziert.

Wer braucht einen Gasgrill mit Heckbrenner?

In der Gastronomie sind Gasgrills mit Heckbrenner Standard, im privaten Garten gehört diese Variante des Gasgrills eher zur gehobenen Ausstattung.

Gasgrills mit Heckbrenner eignen sich vor allem für größere Haushalte. Weil die handelsüblichen Gasgrills mit Backburner in der Regel über mind. 4 Hauptbrenner verfügen, spielen sie ihre Vorteile vor allem bei Grillpartys mit Freunden oder beim Grillen mit der Familie voll aus.

Ein Gasgrill mit Heckbrenner lohnt sich vor allem für Grillmeister, die gerne am Grill experimentieren und viele unterschiedliche Gerichte zubereiten. Weil Gasgrills mit Backburner häufig auch noch über einen Seitenbrenner verfügen, können sie in der Grillsaison die heimische Küche komplett ersetzen.

Große Gasgrills mit Heckbrenner und Seitenbrenner werden deshalb nicht selten auch als Outdoor-Küche bezeichnet.

Leistung von Gasgrills mit Heckbrennern

Wie bereits erwähnt, gehört der Backburner eher zur gehobenen bis luxuriösen Ausstattung das Gasgrills. Entsprechend sind Heckbrenner eher in Gasgrills der Oberklasse zu finden.

Gasgrills mit Heckbrenner zeichnen sich durch eine hohe Leistung der Brenner aus. Die meisten Modelle verfügen über mindestens vier Hauptbrenner, deren Leistung im Durchschnitt bei über 3,5 kW pro Brenner liegt.

Der Backburner vieler Gasgrills weist eine durchschnittliche Leistung von 3,2 – 3,5 kW auf und erreicht damit die hohen Temperaturen, die für scharfes Anbraten und eine leckere Kruste erforderlich sind.

Weil der Backburner an einem Gasgrill mit Infrarottechnik funktioniert, wird er bis zu 800° C heiß. Die Strahlungswärme entsteht dabei direkt am Grillgut und ist umso höher, je näher sich der Heckbrenner am Lebensmittel befindet.

Ein weiterer Vorteil im Vergleich zu den klassischen Brennern im Gasgrill ist, dass ein Heckbrenner mit Infrarot deutlich schneller einsatzbereit ist, weil seine Vorheizzeit kürzer ist.