Gefütterte Gummistiefel – Schutz vor Nässe und Kälte

Aktualisiert am: 26.10.2021

Für nasskalte Herbst- und Wintertage sind gefütterte Gummistiefel das ideale Schuhwerk für die Gartenarbeit. Sie halten die Füße warm und trocken und verhindern durch die profilierte Laufsohle, dass Sie auf dem feuchten Rasen oder auf den nassen Dielen Ihrer Terrasse ausrutschen.

Update vom 26.10.2021

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Gefütterte Gummistiefel Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: gefütterte Gummistiefel aus PVC, herausnehmbares Innenfutter aus Textil und Wolle, verschiedene Größen und Farben, biegsame, rutschfeste Laufsohle

Winter-Gummistiefel mit flexibler Sohle: Der demar. Gummistiefel

ist besonders gut für Gärtner geeignet, die nicht auf buntes Schuhwerk setzen möchten. Der Schuh macht einen hochwertigen Eindruck und schafft einen festen Halt auf dem Boden. Das Obermaterial besteht aus PVC und ist wasser- und schmutzabweisend.
Auch die Sohle wurde vom Hersteller aus einem Synthetikmaterial gefertigt und die Höhe liegt bei 1 cm. Damit ist der Schuh optimal für die Wintermonate geeignet. Die Kälte kann nicht so einfach durch die Sohle in den Schuh eindringen.
Der demar. Gummistiefel ist schmal geschnitten und hat eine flache Absatzform. Integriert wurde in diesem Schuh eine Laufsohle, die entsprechend biegsam ist und somit ein angenehmes Laufgefühl hinterlässt. Damit ist der Gummistiefel auch als Alltagsprodukt zu verwenden.
Am oberen Schaft ist ein weicher Stoff vorhanden, der das Tragen besonders angenehm macht und den Fuß zusätzlich vor Kälte schützt. Besonders anzumerken ist das herausnehmbare Innenfutter.
Zahlreiche Käufer bewerteten den Schuh als gut und gaben dabei an, dass die Gummistiefel das Wasser sehr gut von den Füßen fernhalten. Einige Käufer berichten allerdings, dass sie beim Laufen schnell Blasen an den Füßen bekommen und dass der Innenschuh schnell kaputt geht.

Vorteile:
  • Größenangabe passend
  • halten die Füße
  • lassen kein Wasser durch
  • Futter herausnehmbar
Nachteile:
  • empfindliche Füße bekommen schnell Blasen durch das Laufen
  • gelegentlich vorzeitiger Verschleiß des Innenschuhs

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: gefütterte Gummistiefel für Kinder, aus Naturkautschuk, Innenfutter: Kunstfell, verschiedene Größen und Farben, profilierte Laufsohle, Kordelzug am Schaft

Moderne Gummistiefel mit Kunstfell: Die Aigle Unisex Kinder Giboulée Gummistiefel

sind von einem Markenunternehmen gefertigt und zeugen von einer großen Qualität. Das Unternehmen hat sich Gedanken um das Design und die Nutzung gemacht. Die Stiefel sind für Kinder gedacht und haben ein neutrales Aussehen.
Dadurch hat man die Möglichkeit Jungen und Mädchen diese hochwertigen Stiefel anzuziehen. Was zeichnet die Schuhe jedoch aus? Neben dem Aussehen, vor allem die Qualität.
Das Obermaterial der Aigle Unisex Kinder Giboulée Gummistiefel ist aus Naturkautschuk und wasserabweisend. Man kann die Schuhe also perfekt im Herbst und auch im Winter nutzen.
Das Gummi ist weich und kann in verschiedenen Farben bestellt werden. Damit ist die optimale Grundlage geschaffen, um durch Pfützen und Matsch zu laufen.
Die Sohle ist ebenfalls aus Gummi gefertigt und bietet ein ansprechendes Profil, damit Kinder auch bei glattem Untergrund einen guten Halt im Schuh haben. Die Absatzhöhe liegt bei 1,5 cm und ist für Kinder vollkommen in Ordnung. Damit sind die Füße auch von unten vor der Kälte geschützt.
Die Schuhweite ist auf schmal klassifiziert und sollte den Kindern einen festen Halt im Schuh bieten. Das Innenmaterial des Stiefels besteht aus Kunstfell, welches in einem hellen Farbton gehalten ist. Es ist sehr weich und hält die Wärme gut im Schuh.
Am oberen Bereich kann der pAigle Unisex Kinder Giboulée Gummistiefel geschnürt werden, damit auch von oben keine Nässe in den Schuh eindringen kann. Kinder können die Schuhe einfach alleine anziehen.
Käufer lobten das hochwertige Obermaterial des Schuhs, welches Wasser gut abhält. Sie gaben zusätzlich dem weichen Innenfutter eine gute Bewertung. Kritisiert wird allerdings, dass der Schnitt an der Wade sehr eng ist.

Vorteile:
  • hochwertiges Obermaterial
  • weiches Innenfutter
  • wasserdicht
  • mit 1,5 cm Sohlenhöhe
Nachteile:
  • an der Wade enger geschnitten
  • Sohle sehr steif

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: gefütterte Gummistiefel für Kinder, aus Gummi, Innenfutter aus Polyester, verschiedene Größen und Farben, profilierte Laufsohle, mit Kordelzug am Schaft

Hochwertiger Gummistiefel mit Schnellverschluss: Die Playshoes Gummistiefel Basic gefüttert

sind ein beliebtes Produkt, welches vor allem im Winter und im Herbst treue Dienste leisten kann. Für Kinder ist der gefütterte Gummistiefel in einem ansprechenden Design gehalten. Das Innenmaterial ist aus einem Textilstoff und hält Kinderfüße besonders warm.
Die Sohle ist biegsam und aus einem Gummimaterial gefertigt. Damit ist der Playshoes Gummistiefel Basic gefüttert wasserdicht und kann bei Regenwetter ein treuer Begleiter sein. Die Schaftweite ist normal und somit haben auch Kinder mit breiteren Waden schnell einen Schuh gefunden.
Besonders hervorheben muss man, dass ein Schnellverschluss am Schuh vorhanden ist, womit der Schuh optimal am Fuß befestigt werden kann. Das wiederum sichert ab, dass auch wirklich keine Nässe von oben in den Schuh eindringen kann.
Leicht zu reinigen, dank der glatten Oberfläche ist der Schuh optimal für den Alltag gedacht und kann bei Regenwetter glänzen. Bei diesem Schuh haben sich zahlreiche Käufer gegenüber der Wärmeisolierung und der Form positiv geäußert. Leider löste sich die Sohle bei diesen Gummistiefeln in einigen Fällen.

Vorteile:
  • für breitere Kinderfüße
  • Farbe wie angegeben
  • halten warm
  • lassen kein Wasser durch
Nachteile:
  • Naht der Sohle löst sich gelegentlich

Gefütterte Gummistiefel kaufen – für die Gartenarbeit im Herbst & Winter

Gefütterter Gummistiefel sehen auf den ersten Blick alle gleich aus, aber wie so häufig stecken die Unterschiede im Detail. Neben den verwendeten Materialien bestimmt die Art der Fütterung darüber, wie warm und gemütlich die gefütterten Gummistiefel sind.

Bei feucht-kaltem Wetter ist außerdem eine Profil-Laufsohle von Vorteil. Sie verhindert das Ausrutschen auf nassen Untergründen und gibt sicheren Halt bei der Gartenarbeit. Gerade bei Arbeiten am Hang, z. B. mit dem Freischneider, ist das besonders wichtig.

Gummistiefel ist nicht gleich Gummistiefel

Der Gummistiefel ist ein Schuhwerk, dem viele Gärtner sehr viel abgewinnen können. Er wird nicht nur bei Kindern gern genutzt, sondern auch Erwachsene haben die Vorliebe am robusten Stiefel gefunden. Die Betrachtung der Auswahl zeigt schnell, dass die Unterschiede enorm sein können. Doch worin unterscheiden sich die Schuhe? Die Unterschiede liegen hauptsächlich in

  • Größe
  • Materialbeständigkeit
  • Innenfutter
  • Farbvielfalt
  • Profil

Um den passenden gefütterten Gummistiefel zu bekommen, sollte man sich dieser Aspekte annehmen und sie vor dem Kauf berücksichtigen.

Gefütterte Gummistiefel in vielen Ausführungen: hoher Schaft oder niedrige Variante?

Beim Kauf von Winter-Gummistiefeln kann man viele Formen finden. In den vergangenen Jahren sind Gummistiefel zu einer echten Modeerscheinung geworden. Winter-Gummistiefel verhindern dabei, dass man im Winter kalte Füße bekommt.

Klassisch sind gefütterte Gummistiefel mit einem hohen Schaft ausgestattet. Dadurch wird das Eindringen  von Matsch und Wasser zuverlässig verhindert.

Immer mehr in Mode kommen auch Gummistiefeletten, die es auch in der gefütterten Variante zu kaufen gibt. Sie lassen sich in der Übergangszeit besonders gut tragen.

Natürlich sind auch bei knöchelhohen gefütterten Gummistiefeln wasserdichte Materialien zu erwarten. Diese Schuhe haben im Grunde die gleiche Ausführung wie die normalen und klassischen gefütterten Gummistiefel, verfügen jedoch über einen kürzeren Schaft. Einige Gärtner bevorzugen gefütterte Kurzschaft-Gummistiefel, weil sie mehr Bewegungsfreiraum ermöglichen.

Matsch macht gefütterten Gummistiefeln wenig aus

Das Besondere an Gummistiefeln ist, dass sie aus einem Gummimaterial bestehen. Dieses ist reißfest, hält warm, wenn die passende Fütterung vorhanden ist, und kann entsprechend die Nässe fernhalten.

Neben den klassischen Winter-Gummistiefeln sind auf dem Markt auch eine Vielzahl an Modellen mit modischen Details und Farbgebungen erhältlich. Wer sich für gefütterte Gummistiefel entscheidet, kann sich unter anderem auf verschiedene Futter und unterschiedliche Farben freuen.

Das Material Gummi wurde in den vergangenen Jahren nicht nur ansehnlicher gestaltet, sondern auch robuster, reißfester, wasserdichter und zudem auch noch optisch ansprechender.

Womit sind Winter-Gummistiefel gefüttert?

Das Futter im Inneren des Stiefels ist besonders wichtig. Es sollte wärmend und gleichzeitig sehr leicht zu pflegen sein. Verschiedenen Materialien sorgen für eine umfassende Auswahl. In den meisten Gummistiefeln ist ein weiches und zugleich synthetisches Futter integriert. Alternativ können gefütterte Gummistiefel mit folgenden Materialien versehen sein:

  • Nicki / Plüsch: Nicki und Plüsch sind flauschige, synthetischee Stoffe, die sehr weich und leicht zu reinigen. Sie speichern die Wärme sehr gut und halten lange warm. Zudem trocknet das Material sehr schnell.
  • Vliesmaterial: Auch hierbei handelt es sich um eine Kunstfaser. Sie reguliert Feuchtigkeit im Schuh und sorgt dafür, dass die Füße trocken bleiben, wenn man ins Schwitzen kommt.  Es hält warm, sieht ansprechend aus und kann auch von Allergikern verwendet werden.
  • Weblamm: Luftdurchlässig und weich – damit zeichnet sich dieses Futter aus. Es ist nicht nur bequem, darin zu laufen, das Material lässt sich auch leicht reinigen.
  • Lammfell: Lammfell ist ein Naturmaterial und nicht für jeden perfekt, denn es ist nicht allergikerfreundlich. Es sorgt jedoch für ein gutes Fußklima und ist für die kalten Wintertage optimal.

Die richtige Schaftweite ist wichtig

Damit Thermo-Gummistiefel gut sitzen, nicht rutschen und guten Halt bieten, ist nicht nur die richtige Schuhgröße wichtig. Die Schaftweite entscheidet darüber, wie gut der Winter-Gummistiefel im Knöchel- und Wadenbereich sitzt. Da jeder Mensch unterschiedlich ist und unterschiedlich kräftige Waden besitzt, sollte man beim Schaft auf die richtige Weite achten.

Es gibt Thermo-Gummistiefel, die seitlich eine Gummilasche oder mit einen Gummibereich versehen sind, der sich elastisch der Wade anpasst. Wer besonders kräftige Waden hat, der sollte einstellbare Stiefel nutzen. Diese haben an der Seite einen weitenverstellbaren Bereich.

Am oberen Bereich der gefütterten Gummistiefel lässt sich ein Zugband für einen besseren Halt im Schuh nutzen. Diese schützt den Fuß davor nass zu werden. Einfach mit einer Schlaufe zusammenziehen und schon sind die Füße vor Nässe geschützt.

Das Profil und die Absatzhöhe sind für Winter-Gummistiefel entscheidend

Das Schuhprofil ist besonders wichtig, wenn die Winter-Gummistiefel für die Gartenarbeit verwendet werden sollen. Die Laufsohle sollte so gestaltet sein, dass sie auf rutschigen, nassen und unebenen Untergründen ausreichenden Halt bietet.

Je stärker das Profil, desto besser ist der Grip auf matschigen Wegen. In diesem Zusammenhang muss die Absatzhöhe betrachtet werden. Diese bezieht sich nicht unbedingt auf einen realen Absatz, sondern vielmehr auf die Dicke der Sohle. Bei Kindern ist ein Wert von 1,5 cm ausreichend.