Makita Handkreissäge – praktischer Helfer mit unterschiedlichen Antriebsarten

Aktualisiert am: 14.09.2021

Eine Makita Handkreissäge ist ein nützlicher Helfer, um diverse Holzstücke oder andere Materialien zu bearbeiten. Makita bietet eine relativ umfangreiche Auswahl an Handkreissägen. Die Wahl fällt jedoch nicht immer leicht, da nicht nur die Schnitttiefe entscheidet. Ferner muss die richtige Antriebsart gewählt werden.

Makita Handkreissägen Testsieger 2021

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Makita Akku-Handkreissäge, Abmessungen: 17 x 35,5 x 23,8 Zentimeter, Leistung: 680 Watt, Antrieb: 18 Volt, maximale Schnitttiefe: 57 Millimeter, Gewicht: 3,1 Kilogramm

Perfekt für Dacharbeiten und Innenausbau: Laut Hersteller eignet sich die Makita Akku-Handkreissäge DHS680Z

besonders für den Innenausbau und Dacharbeiten. Käufer haben bereits über ihre Rezension bestätigt, dass sie mit dieser Säge alles bearbeiten können: Holz, Metall und Kunststoff.
Selbstverständlich muss hierzu immer das passende Sägeblatt eingelegt werden. Diese Tätigkeit wird von dem Käufer als einfach bezeichnet.
Der gleiche Käufer lobt in seiner Rezension den Haltebügel der Säge. Dank dieser kann die Kreissäge zum Beispiel an der Leiter aufgehängt werden. So bleibt die Säge immer in der Nähe. Dies ist besonders praktisch, wenn am Dach gearbeitet wird.
Einer weiteren Rezension zufolge ist die Makita Akku-Handkreissäge DHS680Z besonders praktisch, um Brennholz herzustellen. Auch das Absägen von Latten geht ohne Probleme vonstatten.
Ein Käufer hat sich nur geärgert, weil er für seine Arbeit eine Führungsschiene benötigt hätte. Der Käufer hatte seiner Rezension zufolge Probleme, die Führungsschiene und den Adapter anzubringen. Laut der Rezensionen ist diese Makita Handkreissäge sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet.
Grundsätzlich sind alle Nutzer mit der Makita Akku-Handkreissäge DHS680Z zufrieden. Einer hat das Gefühl, dass die Grundplatte auch nach dem Festziehen noch leicht wackelt. Er kann jedoch damit leben und findet es nicht besonders störend.
Nicht zuletzt loben die Käufer das Akku-System von Makita, mit dem sich auch andere Geräte bedienen lassen.

Vorteile:
  • leicht
  • bürstenloser Motor
  • Drehzahl einstellbar
  • Sicherheitsknopf
  • Doppel-LED

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Makita Handkreissäge, Abmessungen: 31,1 x 24 x 26,1 Zentimeter, Leistung: 1.600 Watt, Antrieb: elektrisch, maximale Schnitttiefe: 65 Millimeter, Gewicht: 3,9 Kilogramm

Leistungsstarke Unterstützung bei vielen Arbeiten: Die Makita HS7611 Handkreissäge

ist leistungsstark und kann einigen Bewertungen zufolge auch bei Hartholz verwendet werden. Andere Käufer hingegen raten hiervon ab.
Ein Käufer lobt in erster Linie den rutschfesten Griff, da er öfter aus Versehen seine Geräte fallen lässt. Mit dieser Handkreissäge ist ihm das noch nicht passiert. Auch ein anderer Handwerker ist in erster Linie vom guten Handling begeistert. Seiner Meinung nach geht die Säge durch Holz wie Butter.
Andere wiederum loben nicht nur die hohe Qualität des Gerätes, sondern auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis der Makita HS7611 Handkreissäge. Somit sind alle Käufer vollends zufrieden und empfehlen die Säge uneingeschränkt weiter. Das liegt auch daran, dass diese Säge mit einer Führungsschiene funktioniert.
Lediglich ein Käufer moniert, dass dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung beilag.

Vorteile:
  • leistungsstark
  • leicht
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Führungsschiene möglich
  • rutschfester Griff

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Makita Akku-Handkreissäge, Abmessungen: 37 x 25 x 26 Zentimeter, Antrieb: 18 Volt Akku, maximale Schnitttiefe: 51 Millimeter, Gewicht: 2,7 Kilogramm

Perfektes Arbeiten auch bei Nacht: Die Makita Akku-Handkreissäge DSS501Z

ist mit einer LED-Leuchte ausgestattet, sodass ein Arbeiten auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglich ist. Leider hat bisher noch kein Käufer diese Lampe bewertet.
Hingegen sind sich die Käufer einig, dass es sich um ein praktisches Gerät handelt, mit dem schnell Bretter oder gar Balken zugeschnitten werden können. Teilweise werden mehrere Ansätze nötig – dies stört die Käufer in keiner Weise. Alle sind sich einig, dass das fehlende Kabel das Verrichten der Arbeit erleichtert.
Ein Käufer lobt explizit, dass die Schnitte mit der Makita Akku-Handkreissäge DSS501Z schnell vonstattengehen. Das liegt seiner Meinung nach an den dünnen Sägeblättern. Dieser Käufer lobt zugleich das einfache und bequeme Handling der Säge. Über das geringe Eigengewicht freuen sich die Handwerker ebenfalls.
Ein einziger Käufer gibt in seinen Rezensionen den Tipp ab, dass der Schnitt mindestens acht bis zehn Millimeter lang werden muss. Alles darunter franst seiner Meinung nach aus.

Vorteile:
  • LED-Leuchte
  • leicht
  • schnelles Arbeiten möglich
Nachteile:
  • in Einzelfällen vorzeitiger Verschleiß

Makita Handkreissäge kaufen – eine Vielzahl an Modellen stehen zur Auswahl

Makita bietet derzeit mehr als 30 Modelle an. Das verdeutlicht, dass die Auswahl wirklich nicht leicht fällt. Um aus diesem umfangreichen Sortiment den persönlichen Favoriten zu finden, sollten die folgenden Eigenschaften einbezogen werden. Diese führen zu unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten:

Welche Vorteile bietet eine Makita Handkreissäge?

Zuerst möchten wir die Vorteile erwähnen, die eine Makita Handkreissäge im Vergleich zu anderen Marken bietet:

  • Makita bietet akkubetriebene und elektrische Varianten an
  • die Leistung der Geräte ist sehr hoch – es gibt auch Geräte mit mehr als 1.000 Watt
  • Makitas Handkreissägen sind relativ leicht
  • der Schnitt kann auch mit einem Winkel von 45 oder 90 Grad durchgeführt werden
  • tiefe Schnitte sind möglich – auch das Durchtrennen von Balken
  • die Grundplatte ist gut befestigt und wackelt nicht
  • der Hersteller integrierte viele Sicherheitsfunktionen

Doch welche Sicherheitsfunktionen können vorhanden sein? Nachfolgende kommen infrage, die jedoch nicht bei jedem Gerät vorhanden sind:

  • Sanftanlauf: Dieser verhindert einen ruckartigen Lauf des Sägeblattes, wodurch Unfälle vermieden werden.
  • Motorbremse: Diese wird aktiviert, indem der Startknopf losgelassen wird. Hierdurch stoppt der Motor und das Sägeblatt läuft nicht weiter.
  • Sauberer Arbeitsbereich: Die aus den Handkreissägen austretende Luft hält den Arbeitsbereich automatisch sauber und bläst die Späne weg. Viele Geräte stattet Makita zudem mit einem besonderen Anschluss aus, an den ein Staubsauger angeschlossen werden kann. Dieser saugt die entstehenden Späne sofort ein.
  • Mit Gummi ummantelter Griff: Solch ein Griff sorgt dafür, dass die Säge immer sicher in der Hand liegt und nicht abrutscht.
  • LED-Leuchte: Einige Modelle werden mit einer LED-Leuchte ausgestattet. Diese leuchtet den Arbeitsbereich aus, wodurch sich ebenfalls die Sicherheit erhöht.

Erwähnenswert ist das Makita Akku-System. Der leistungsstarke 18 Volt Akku von Makita kann bei 360 Geräten verwendet werden. Hierbei handelt es sich um den 18 V Li-Ion-Akku, der nach 45 Minuten aufgeladen ist.

Positiv ist, dass der Akku bei Geräten der gleichen Leistungsklasse unabhängig von deren Amperestunden genutzt werden kann. Stärkere Geräte können mit zwei 18 Volt-Akkus betrieben werden.

Makita Handkreissäge: Akku oder Strom?

Makita stellt zwei Grundarten einer Handkreissäge her: Akku und Strom. Innerhalb von beiden Kategorien befinden sich ungefähr gleich viele Modelle. Einige der Geräte aus beiden Kategorien möchten wir hier kurz vorstellen.

  • Akku Handkreissäge DHS630RTJ: Sie eignet sich für Dacharbeiten und Innenbau. Sie wurde für Sägeblätter mit einem Durchmesser von 165 Millimeter kreiert und kann Schnitttiefen von 66 Millimeter ausführen. Ferner besitzt sie eine Winkelverstellung von 0 bis 45 Grad und eine Doppel-LED Leuchte. Eine Führungsschiene lässt sich anschließen, wenn sie separat erworben wird.
  • Akku Handkreissäge DRS780Z: Sie darf als Profigerät bezeichnet werden, da sie über einen Rückhandgriff und einen Zusatzhandgriff verfügt. Hierdurch entstehen enorm saubere Schnitte bis zu einer Tiefe von 65 Millimeter. Zusätzlich erhielt dieses Gerät eine Skala in Zoll und Zentimetern. Des Weiteren ist sie staub- und spritzwassergeschützt und begeistert mit einem Sanftanlauf und Motorbremse. Beim Motor handelt es sich um eine bürstenlose Variante, die sehr wartungsarm ist.
  • Akku-Tauchsäge DSP600ZJ: Dank der Funktion des Eintauchens eignet sich dieses Gerät auch zum Ausschneiden von Küchenspülen und Herdfeldern. Sie erzielt eine Schnitttiefe von 56 Millimeter und kann bis zu 48 Grad verstellt werden.
  • Akku-Handkreissäge 36 Volt: Das Modell DHS782ZJ wird mit zwei 18-Volt-Akkus betrieben. Diese Säge erzielt eine Drehzahl von 6.000 und erreicht eine Schnitttiefe von 62,5 Millimetern. Sie lässt sich bei einem Winkel von 90 Grad verwenden.
  • Handkreissäge HS0600: Sie wurde für professionelle Anwendungen angefertigt und bietet eine Schnitttiefe von 101 Millimetern, wobei ein Sägeblatt mit einem Durchmesser von 270 Millimeter verwendet werden kann. Die Leistung liegt bei 2.000 Watt und es lässt sich ein Winkel von bis zu 50 Grad einstellen.
  • Elektrische Säge 5017RKB: Makita hat sie für Innenausbau und Montage entwickelt. Sie wird mit einer Staubbox produziert und benötigt daher keine externe Absaugung. Es lässt sich ein Winkel von 45 Grad einstellen.
  • Elektrische Tauchsäge SP6000J1: Perfekt geeignet für das Verlegen von Bohlen und Dielenbrettern. Die Drehzahl kann eingestellt werden, wie auch der Winkel. Dieses Modell wird bereits mit einer Führungsschiene ausgeliefert.
  • Mini Handkreissäge: Makita produziert auch Mini-Handkreissägen, zum Beispiel das Modell HS301DZ. Diese kleine Handsäge dient der Grobarbeit und besitzt eine maximale Schnitttiefe von 25,5 Millimeter. Ausnahmsweise lässt sich dieses Gerät nicht mit dem 18 Volt Akku bedienen. Es muss hier ein 12 Volt Akku verwendet werden.

Welches Zubehör bietet Makita an?

Makita bietet zum Beispiel eine Handkreissäge inklusive Führungsschiene an. Wer sich für ein Modell ohne dieses Zubehör entscheidet, kann es nachträglich erwerben und zusammen mit der Säge verwenden:

  • Führungsschiene: Dieses Zubehör führt zu einer exakten Führung. Dank der Haftbeschichtung am Boden verhindert die Schiene zugleich ein Abrutschen vom Werkstück.
  • Adapter für Führungsschiene: Ein Adapter hilft dabei, eine Führungsschiene an verschiedenen Modellen zu integrieren.
  • Sägeblätter: Um garantiert das passende Sägeblatt zu finden, teilt Makita diese nach der Maschine und nach dem Typ ein.
  • Akku und Ladegerät: Die meisten Akku-Handkreissägen werden von Makita mit einem 18 Volt Akku und dem entsprechenden Ladegerät ausgestattet. Wer sich für ein anderes Modell entscheidet, kann den Akku und das Ladegerät separat erwerben.
  • Absaugstutzen, Koffer und mehr

Wer ein Ersatzteil benötigt, kann sich ebenfalls an Makita wenden. Entweder kann das Ersatzteil selbst ausgewechselt werden oder der Kundendienst von Makita kümmert sich darum.

Weitere Kaufkriterien für die Makita Handkreissäge

Oben stehende Modelle bieten bereits einen kleinen Überblick über das Sortiment aus dem Hause Makita. Wer immer noch nicht weiß, welches Gerät das Richtige ist, kann sich an den folgenden Kriterien orientieren:

  • Handkreissäge als Set: Viele Modelle werden bereits mit Akku, Ladegerät und Koffer ausgeliefert.
  • Motor: Beim Motor besteht die Wahl zwischen einem regulären und einem bürstenlosen Motor. Letzterer ist wartungsärmer.
  • Schnitttiefe: Selbstverständlich entscheidet die Schnitttiefe, welches Modell es werden soll. Die Schnitttiefe beginnt bei 51 Millimetern und endet bei über 100 Millimetern.
  • Sägeblatt: Die zu verwendenden Sägeblätter müssen ebenfalls beachtet werden, und zwar nicht nur aufgrund der Schnitttiefe. Je nach Werkstück müssen andere Sägeblätter eingesetzt werden. So gibt es Sägeblätter für Metall, Edelstahl und Holz.
  • Motorleistung und Drehzahl: Beides nimmt Einfluss auf die Arbeit und muss zwingend einbezogen werden. Die Drehzahl lässt sich bei vielen Geräten einstellen. Die maximalen Werte der Makita Handkreissägen lauten: Drehzahl von 6000 und 2200 Watt.
  • Schnittgeschwindigkeit: Die Schnittgeschwindigkeit ist ebenfalls nicht zu unterschätzen. Die Arbeit ist schneller erledigt, wenn die Säge eine längere Strecke pro Minute zurücklegt. Durchschnittliche Werte liegen bei 26 bis 55 Meter pro Minute.
  • Anwendungsgebiet: Um die Entscheidung zu erleichtern, erwähnt Makita die Anwendungsgebiete. Natürlich muss sich niemand daran halten. Diese Informationen helfen jedoch bei der Auswahl. Zudem sollten die bereits vorhandenen Funktionen beachtet werden, zum Beispiel Absaugmöglichkeit, Führungsschiene, Winkeleinstellung, Messskala oder Eintauchen. Ein Parallelanschlag hilft dabei, gerade Schnitte zu erzeugen.
  • Lautstärke: Die meisten Handkreissägen von Makita erzeugen maximal eine Lautstärke von 100 Dezibel. Diese Aussage bezieht sich auf die akkubetriebenen und auf die elektrischen Varianten.

Alternativprodukte

Soll es doch keine Makita Handkreissäge werden? In diesem Fall bieten bietet sich evtl. eine Handkreissäge eines anderen Herstellers an:

  • Bosch Handkreissäge: Bosch bietet im Moment 13 Handkreissägen an, die sich aus akkubetriebenen und elektrischen Geräten zusammensetzen. Ähnlich wie bei Makita bietet Bosch ein Akkusystem an und die Akku-Handkreissägen funktionieren mit 12 oder 18 Volt. Die elektrischen Modelle bieten eine Leistung zwischen 1200 und 2200 Watt. Die maximale Schnitttiefe liegt bei 85 Millimetern.
  • Festool Handkreissäge: Dieser Hersteller bietet drei Serien an: Eine Serie mit Akku-Geräten und zwei Serien mit elektrischen Sägen. Die Akku-Handsägen laufen mit einem 18 Volt Akku. Die maximale Schnitttiefe liegt bei 132 Millimetern.
  • Einhell Handkreissäge: Einhell bietet ebenfalls Handkreissägen mit Akku und als elektrische Variante an. So gibt es elektrische Geräte mit einer Drehzahl von 6000 und einer Leistung von 1500 Watt. Mit von der Partie sind Mini-Handkreissägen mit einer Schnitttiefe von 23 Millimetern und einer Leistung von 450 Watt.
  • Makita Kreissäge: Alternativ zur Handkreissäge bietet Makita Tischkreissägen an. Diese bieten eine Schnitttiefe von 93 Millimeter und Winkel von bis zu 90 Grad. Eine Tischkreissäge eignet sich, wenn die Säge öfter benötigt wird und ein fester Einsatzort vorhanden ist.

Bildquelle Header: Building contractor worker using hand held worm drive circular saw to cut boards © Freepik/ungvar
Letzte Aktualisierung am 21.09.2021 um 16:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API