Meisenknödel - praktisches Vogelfutter zu jeder Jahreszeit

Aktualisiert am: 02.09.2022

Meisenknödel gehören mit zu den beliebtesten Futtermitteln auf dem Markt. Sie lassen sich sowohl im Sommer als auch im Winter aufhängen und sprechen unterschiedliche Vogelarten an. Besonders artgerecht sind Meisenknödel ohne Netz, damit die Vögel sich nicht verletzen können.
Update vom 12.01.2022
Die Erdenfreund Futterknödel Vögel ganzjährig wurden in den Vergleich aufgenommen.

Meisenknödel Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Meisenknödel für Wildvögel, ohne Netz, ohne Zusatzstoffe und Lockmittel, mit wichtigen Fetten und Calcium, 10 Stück

Fettiger Nährstoffmix für Sommer und Winter: Die Erdenfreund Futterknödel Vögel ganzjährig

sind ohne Zusatzstoffe und plastikfrei produziert. Sie enthalten wertvolle Fette und Calcium für eine artgerechte und natürliche Ernährung von Wildvögeln in Garten.
Die Zusammensetzung ist so gestaltet, dass sich die Erdenfreund Futterknödel Vögel ganzjährig sowohl im Sommer als auch im Winter zur Vogelfütterung eignen. Für viele Käufer war das ausschlaggebendes Kaufkriterium, dass diese Meisenknödel ohne Netz auskommen und so keine Verletzungsgefahr von ihnen ausgeht.
Der hohe Fettanteil liefert vor allem im Winter die Energie, die kleinere Singvögel dringend zum Überleben benötigen. Sie wirken auf die Käufer sehr hochwertig, wie vielfach berichtet wird.
Auch die Akzeptanz bei vielen Vogelarten wird von den Nutzern der Erdenfreund Futterknödel Vögel ganzjährig bestätigt. In den Erfahrungsberichten wird von regem Treiben an der Futterstelle berichtet, wenn diese Meisenknödel im Garten ausgelegt werden.

Vorteile:
  • hohe Akzeptanz
  • mit Calcium und wichtigen Fetten
  • artgerechte Zusammensetzung
  • ohne Zusatzstoffe und Lockmittel
Nachteile:
  • keine

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Meisenknödel ohne Netz, 100 g pro Knödel, 50 Stück, 3000 Insekten pro kg Knödel, Hafer-/Weizenflocken, geschälte Sonnenblumenkerne, Rinderfett

Ganzjährig anwendbare Meisenknödel: Der Hersteller beschreibt die Donath Energie-Knödel Insekten

als ganzjährig anwendbare Meisenknödel, die gut von Vögeln angenommen werden. Innerhalb der Meisenknödel ist nicht nur ein hochwertiges Rinderfett enthalten, sondern auch eine ausgewogene Körnermischung, die neben diversen Sämereien zusätzlich Hafer- und Weizenflocken enthält.
Eine weitere Zutat ist Insektenfett, bei dem etwa 3000 Insekten auf ein Kilogramm der Knödel kommen. Einer der Meisenknödel wiegt 100 Gramm und lässt sich problemlos im Knödelspender unterbringen. Der Hersteller stellt in Aussicht, dass sich von den Knödeln neben Meisen auch andere Vögel wie Amseln, Drosseln und Finken anlocken lassen.
Die Kunden sind von den Donath Energie-Knödel Insekten begeistert und bestätigen, dass in ihrem Garten ein buntes Treiben stattfindet, wenn die Knödel aufgehängt werden. Die Futterstellen sind immer gut besucht und die Knödel rasch aufgefressen. In einem Fall wurde berichtet, dass die Meisenknödel trotz unterschiedlicher Futterstellen nicht von den Tieren angenommen wurden.
In seltenen Fällen sind ein paar der Donath Energie-Knödel Insekten im Eimer zerbröselt.

Vorteile:
  • werden von den meisten Vögeln sehr gut angenommen
  • hochwertige Zutaten
  • ganzjährig einsetzbar
  • passen in jeden beliebigen Spender
Nachteile:
  • wurden manchmal von den Vögeln abgelehnt

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Meisenknödel ohne Netz, 3 kg (30 Stück), hochwertige Getreidemischung, Nüsse

Standard Meisenknödel: Die Dehner Natura Wildvogelfutter, Meisenknödel

sind besonders im Winter gut zu gebrauchen, da sie aus einer hochwertigen Getreidemischung hergestellt wurden und mit Nüssen verfeinert sind. Bei dem verwendeten Fett handelt es sich laut mehrerer Rezensionen um Rindertalg.
Da sie ohne Netz geliefert werden, kann man sie in allen gängigen Meisenknödel-Haltern unterbringen. Dank des stabilen Eimers sind sie gut zu lagern. Ein Eimer enthält insgesamt 30 Meisenknödel.
Aus den meisten Rezensionen geht hervor, dass die Dehner Natura Wildvogelfutter, Meisenknödel von den Vögeln sehr gut angenommen werden und dass neben Meisen auch Sperlinge, Amseln und Spechte gerne von den Knödeln naschen.
Ein Punkt, der bei den Dehner Natura Wildvogelfutter, Meisenknödel bemängelt wurde, war, dass in manchen Eimern viel Bruch enthalten war. Einige Meisenknödel waren dementsprechend nur noch zum freien Auslegen im Futterhäuschen oder in Schalen möglich. Da sie keinerlei Insekten enthalten, sind sie außerdem für den Sommer nicht zwingend zur Fütterung geeignet.

Vorteile:
  • werden von Vögeln gut angenommen
  • lassen sich problemlos im Spender unterbringen
  • Lagerung ist dank stabilem Eimer länger möglich
  • ohne Netz
Nachteile:
  • gelegentlich Transportschäden

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Meisenknödel ohne Netz, bestehend aus Sämerei- und Getreidemischung, Fett, Nüssen, Trockenfrüchten und Insekten, ganzjährig verwendbar, 100 Stück, 5 cm Durchmesser

Hochwertige Meisenknödel: Die Paul´s Mühle Ganzjahresknödel mit Insekten

sind im ganzen Jahr anwendbar. Die Inhaltsstoffe in den Meisenknödeln sind so gewählt, dass sie nicht nur Meisen im Allgemeinen ansprechen, sondern auch andere Vogelarten. Mit dazu gehören zum Beispiel Rotkehlchen, Singdrosseln, Buntspecht, Zaunkönige, Kleiber und weitere Vögel.
Jeder Meisenknödel beinhaltet hochwertige Zutaten. Neben einem qualitativen Speisefett gehören Getreideflocken, geschälte Sonnenblumenkerne und knackige Nüsse dazu. Ferner wird das Konzept ergänzt durch feine Sämereien und leckere Trockenfrüchte, während Insekten das Menü komplettieren.
Als weiterer Vorteil sollte hier unbedingt angeführt werden, dass die Paul´s Mühle Ganzjahresknödel mit Insekten nicht in ein Netz gewickelt sind. Dementsprechend sind sie hauptsächlich für den Gebrauch in verschiedenen Spendern oder Behältern vorgesehen. Auf diesem Weg wird jedoch ebenfalls vermieden, dass sich die Vögel in einem Netz verfangen und sich möglicherweise verletzen können.
Innerhalb einer Packung sind insgesamt 100 Knödel enthalten. Selbst bei einer ganzjährigen Fütterung ist somit ein kleiner Vorrat gegeben. Die Knödel besitzen einen Durchmesser von etwa fünf Zentimetern, womit sie in jeden handelsüblichen Meisenknödelhalter passen.
Die meisten Kunden berichten, dass die Meisenknödel im Garten von den Vögeln sehr gut angenommen werden und sogar regelrechte Rangeleien um das Futter entstehen. Dementsprechend waren sie sehr zufrieden mit dem Produkt.
Leider berichten ein paar der Nutzer davon, dass ein Großteil der Paul´s Mühle Ganzjahresknödel mit Insekten zwar heil bei ihnen ankam, jedoch auf dem Boden der Kiste sehr viel Bruch enthalten war. Jener wurde dann separat im Vogelhäuschen verfüttert. Allerdings löste dies ein wenig Unmut bei den Kunden aus.
Neben den typischen Meisen beobachten viele der Verbraucher auch zahlreiche andere Vogelarten in ihrem Garten, wenn sie die Meisenknödel aushängen. Neben Spechten und Kleibern gesellen sich auch größere Vögel dazu, die sich an dem Futter zu schaffen machen. Generell sind die mit den Knödeln ausgestatteten Futterstellen im Garten immer sehr gut besucht von den Tieren und das Futter schnell leer gefressen.

Vorteile:
  • werden ohne Netz geliefert
  • vielseitige Inhaltsstoffe
  • werden von den Tieren sehr gut angenommen
  • kann ganzjährig verfüttert werden
Nachteile:
  • gelegentlich Transportschäden
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Meisenknödel kaufen – artgerecht und qualitativ hochwertig

Besonders im Winter werden immer wieder gerne Wildvögel gefüttert. Neben normalem Vogelfutter gibt es noch andere Leckerbissen, die man den Tieren anbieten kann. Besonders beliebt sind dabei die typischen Meisenknödel.

Sie können prinzipiell ganzjährig nach draußen gehängt werden, enthalten im Sommer jedoch mehr tierische Proteine, mit dem die Vögel ihre Jungen besser aufziehen können. Beim Kauf jener gibt es jedoch einige Dinge zu beachten, um die Fütterung auch möglichst optimal für die Tiere zu gestalten. Denn oftmals sind in den Inhaltsstoffen noch Bestandteile enthalten, welche die Tiere nicht zu sich nehmen sollten.

Dazu kommt, dass es unterschiedliche Qualitäten und Mengen auf dem Markt gibt. Der Aufhängungsort ist ebenso entscheidend, wenn es darum geht, ob die Tiere die Meisenknödel annehmen oder nicht. Zudem ist es interessant zu wissen, dass es außer Vögeln noch andere Tiere im Garten gibt, die Gefallen an dem Futtermittel finden und es kurzerhand stibitzen.

Was genau sind Meisenknödel und wie sinnvoll sind sie?

Ein Meisenknödel ist ein Futtermittel, welches gezielt für die Fütterung diverser Wildvögel eingesetzt wird. Im Grunde handelt es sich um eine Mischung aus verschiedenen Sämereien und Fett, die zu einem Knödel geformt werden. Das Ganze bringen die Hersteller in einem grobmaschigen Netz unter, damit man sie in Sträuchern oder an Bäumen aufhängen kann.

Die Vögel sind somit leichter in der Lage, sich an die kleinen Knödel zu hängen und können den Inhalt mit dem Schnabel herauspicken.

Die Sinnhaftigkeit von Meisenknödeln wird immer wieder diskutiert. Gerade, was die Unterbringung im Netz angeht, steht immer wieder in der Kritik, da sich die Vögel mit ihren zarten Beinchen in ihm verfangen und schließlich verletzen können. Generell lässt sich jedoch sagen, dass sofern es einen verantwortungsvollen Umgang mit den Futtermitteln gibt, dem Gebrauch nichts entgegenzusetzen ist.

Meisenknödel können, je nach Zusammenstellung, ganzjährig verfüttert werden und liefern den Tieren somit eine gute Nahrungsquelle zur Überwinterung und Aufzucht ihrer Jungen.

Wieso ist eine ganzjährige Fütterung von Wildvögeln sinnvoll?

Das Nahrungsangebot für Wildvögel wird leider fortwährend geringer, da der natürliche Lebensraum der Tiere immer mehr dezimiert wird. Ihnen wird somit eine ausreichende Nahrungsgrundlage entzogen, wenn es im Winter darum geht zu überleben und im Sommer ihre Jungen aufzuziehen. Durch eine gezielte Fütterung mit geeigneten Futtermitteln lässt sich diesem Missstand jedoch entgegenwirken.

Die ganzjährige Fütterung von Wildvögeln wird daher von Experten wärmstens empfohlen. Mit diesem Schritt trägt jeder zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Gleichzeitig beeinträchtigt man damit keineswegs die natürliche Auslese, die ebenfalls wichtig für die Wildvögel ist.

Meisenknödel können ganzjährig verfüttert werden. Es ist jedoch ausschlaggebend, was genau in ihnen verarbeitet wurde. Dementsprechend sind manche Produkte eher für die winterliche Fütterung geeignet, während andere Produkte Zutaten enthalten, die vorzugsweise im Sommer verfüttert werden sollten.

Woraus bestehen Meisenknödel?

Je nach Jahreszeit sollten Meisenknödel andere Zutaten enthalten, damit sie dem Speiseplan der Vögel angemessen entsprechen. Daher unterteilt man sie in Winter- und Sommerknödel. Es gibt jedoch auch Ganzjähresknödel:

  • Meisenknödel für den Winter: Neben der typischen Körnermischung aus Sonnenblumen- und Weizenkörnern, bestehen Meisenknödel für den Winter aus Haferflocken. Zusätzlich sind häufig Nüsse in den Meisenknödeln enthalten, die genügend Proteine aufweisen.
  • Meisenknödel für den Sommer: Im Sommer benötigen die Vögel mehr tierisches Eiweiß, das im Idealfall in Form von Würmern oder anderen Insekten in den Meisenknödeln verarbeitet ist. Verschiedene Körnermischungen und Nüsse komplettieren diese Produkte. Manche Hersteller verarbeiten außerdem Trockenfrüchte in ihren Produkten.
  • Ganzjahresknödel: Natürlich werden auch immer mehr Meisenknödel verkauft, die das ganze Jahr über aufgehängt werden können. In ihnen ist eine bunte Mischung aus Inhaltsstoffen vertreten, welche die Tiere ganzjährig zu ihrem Vorteil nutzen können.

Für welche Ausführung man sich hier entscheidet, hängt von den eigenen Vorlieben ab. Es sollten lediglich keinerlei Winterknödel im Sommer verfüttert werden oder umgekehrt.

Welche Vögel lassen sich mit Meisenknödeln anlocken?

Zwar suggeriert der Name bereits, dass sich hauptsächlich alle Arten von Meisen an den Knödeln laben werden. Doch es gibt noch viele andere Vogelarten, die diese Mahlzeit nicht ablehnen. Die folgenden Vögel interessieren sich besonders für die Knödel:

  • Alle Arten von Meisen (Kohl-, Blau-, Tannen-, Schwanz- und Haubenmeise)
  • Sperlinge
  • Spechte
  • Eichelhäher
  • Elstern

Häufig kommt es auch vor, dass Amseln oder Drosseln zum Beispiel die Reste vom Boden sammeln und sich somit ebenfalls an der Mahlzeit erfreuen. Gleiches gilt für Rotkehlchen, die sich zum Beispiel nicht gut an dem Meisenknödel festhalten können. Sie lesen diese, wie auch die Amseln, vom Boden auf.

Was beim Kauf von Meisenknödeln beachtet werden sollte

Beim Kauf von Meisenknödeln gibt es ein paar Dinge, auf die man immer achten sollte. Denn nur so trägt man wirklich dazu bei, die Vögel artgerecht im Garten zu füttern:

  • Inhaltsstoffe: Leider kommt es immer wieder vor, dass in den Inhaltsstoffen von Meisenknödeln Ambrosia enthalten ist. Hierbei handelt es sich um ein Gewächs, dessen Pollen besonders für Allergiker bedenklich ist. Natürlich mag man meinen, dass gerade Wildvögel in diesem Punkt eher abgehärtet sind, doch dies stimmt so nicht. Ambrosia kann in den Meisenknödeln als Allergieauslöser fungieren, weswegen man beim Kauf darauf achten sollte, dass sie eben jenes nicht enthalten.
  • Keine Netze: Die Netze, in denen die Meisenknödel untergebracht sind, werden oftmals kritisiert. Sie bestehen nicht nur aus Kunststoff, sondern bergen auch eine Verletzungsgefahr für die Vögel. Diese können unter Umständen mit ihren Beinchen in dem Netz hängenbleiben und sich somit verletzen. Empfehlenswert ist daher immer der Kauf von Meisenknödeln, die nicht in ein Netz gewickelt sind. Stattdessen bietet man sie in entsprechenden Spendern an. Entscheidet man sich trotzdem für den Kauf von Meisenknödeln im Netz, sollte dieses vor der Verfütterung entfernt werden.
  • Qualität: Die Zusammenstellung der Zutaten im Meisenknödel ist idealerweise immer ausgewogen. Es gibt leider relativ günstige Meisenknödel, in denen ein viel zu hoher Fettgehalt vertreten ist und die Sämereien, beziehungsweise sonstigen Zutaten, verschwindend gering sind. Sieht ein Meisenknödel bereits von außen so aus, als bestünde er hauptsächlich aus Fett, sollte man möglicherweise eine qualitativ hochwertigere Alternative wählen.
  • Haltbarkeit: Zwar scheint es nicht so, aber Meisenknödel haben ein Haltbarkeitsdatum. Werden sie zum Beispiel an der frischen Luft gelagert, werden sie mit der Zeit ranzig und sollten dann nicht mehr verfüttert werden. Beim Kauf ist daher immer auf das Mindesthaltbarkeitsdatum zu achten.
  • Menge: Meisenknödel werden in unterschiedlichen Mengen verkauft. Manchmal gibt es sie im Sechserpack, andere Hersteller verkaufen sie in größeren Eimern zu 20, 30 oder sogar 100 Stück. Hierbei ist entscheidend, wie viele Vögel sich im Garten tummeln und ob die Menge im vorgegebenen Zeitraum, bis zum Ablauf der Haltbarkeit, verfüttert werden kann.

Wie werden Meisenknödel am besten angebracht?

Nur wenn ein Meisenknödel richtig aufgehängt oder ausgelegt wird, ist er für die Vögel auch eine ansprechende Futterquelle. Daher entscheidet nicht nur die Anbringung selbst, sondern auch der Anbringungsort darüber, ob die Vögel sie annehmen oder nicht. Manche Vögel sind hier sehr wählerisch, weswegen die folgenden Grundlagen beachtet werden sollten:

  • Die Aufhängung erfolgt idealerweise immer an einem Draht oder einer Kordel. Daneben gibt es unterschiedliche Behälter, in welche man die Meisenknödel einlegen kann und dank derer sie nicht so einfach von anderen Tieren abgepflückt und mitgenommen werden können.
  • Es ist immer von Vorteil, wenn sich in der Nähe Sträucher oder Büsche befinden, in denen sich die Vögel zwischenzeitlich verstecken und in Ruhe ihr Futter verzehren können.
  • Der ideale Ort für die Meisenknödel befindet sich an einer Stelle, die für Vögel sehr gut erreichbar ist, die aber ebenso die nötige Sicherheit bietet. Die Aufhängung neben dünneren Ästen ist durchaus in Ordnung, da so ein Vogel noch problemlos darauf sitzen und sich an dem Meisenknödel bedienen kann.
  • Der Aufhängungsort sollte sich außerdem im Schatten befinden, da sonst der Knödel in der Sonne schmilzt und sich das Futter lösen kann.
  • Am besten werden die Meisenknödel vor Regen geschützt, da es andernfalls vorkommt, dass sie bei eisigen Temperaturen im Winter äußerlich gefrieren.
  • Die Anordnung ist so zu treffen, dass die Knödel nicht zu dicht übereinander hängen, da die unteren sonst mit Kot verschmutzt werden.

Sofern die aufgeführten Richtlinien eingehalten werden, steht einer problemlosen Verkostung der Meisenknödel nichts im Weg. Leider kommt es hin und wieder dazu, dass die Vögel die Meisenknödel auch nach Wochen noch nicht anrühren. In den meisten Fällen liegt der Grund am eigentlichen Aufhängungsort, der möglicherweise zu leicht für andere Tiere zugänglich ist, oder die Vögel das Futter einfach nicht sehen.

Meisenknödel werden geklaut – Wer war das?

Nicht immer ist es garantiert, dass ein Meisenknödel auch den Vögeln zugute kommt, denen sie eigentlich angeboten werden. Denn er ist ein ebenso willkommener Leckerbissen für andere räuberische Kreaturen, die nach Futter suchen. Entdeckt wird das Problem meist erst dann, wenn es bereits zu spät ist und einer der Diebe den einen oder anderen Meisenknödel mitgenommen hat.

Hierbei handelt es sich vorzugsweise um größere Vogelarten wie zum Beispiel Eichelhäher oder Elstern, welche die Netze oder Behälter zerreißen und den Meisenknödel mitnehmen. Daneben gibt es jedoch noch weitere Tiere, die sich die Beute nicht entgehen lassen wollen. Mit dazu gehören Eichhörnchen, Mäuse oder auch Ratten.

Die Nager haben vor allem Erfolg beim Beutezug, wenn sich die Meisenknödel an einem sehr leicht zu erreichenden Ast befinden und sie ohne Mühe zugreifen können. Umso wichtiger ist es, bei der Aufhängung eben diese Probleme zu berücksichtigen. Eine hundertprozentige Sicherheit, dass die Knödel nicht entwendet werden, gibt es jedoch selbst an einem sicheren Aufhängungsort nicht immer.

Alternativprodukte

Nicht immer ist die Entscheidung für Meisenknödel die Richtige. Doch welche Alternative gibt es hierfür?

  • Vogelfutter: Hiermit ist praktisch das sogenannte Streu- oder Fettfutter gemeint, welches frei in einer Schale oder aber im Vogelfutterhaus für die Tiere ausgelegt werden kann. Hierbei handelt es sich in der Regel um Körnermischungen, die alles enthalten, was Vögel in freier Wildbahn zum Überleben brauchen. Neben Sämereien sind in manchen Futtersorten auch weitere Proteine enthalten, wie zum Beispiel unterschiedliche getrocknete Insekten. Neben Meisen lockt Vogelfutter selbstverständlich auch andere Vogelarten an.
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten