Mückenspray – lästige Mücken zuverlässig fernhalten

Von Silvia

Aktualisiert am: 14.11.2022

Kurz & Knapp

  • DEET ist ein sehr gut untersuchter, stark wirksamer Inhaltsstoff gegen Mücken, Zecken und andere blutsaugende Insekten. Er kann allerdings empfindliche Haut reizen und Kunststoffe angreifen.

  • Ein Mückenspray mit Icaridin ist eine gute Alternative bei empfindlicher Haut, greift Kunststoffe nicht an und kann schon bei Kindern ab einem Jahr eingesetzt werden.

  • Sowohl DEET als auch Icaridin wirken gegen Stechmücken, Zecken und andere blutsaugende Insekten. Beachten Sie allerdings die jeweils angegebene Wirkdauer.

Update vom 02.08.2022
Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Mückensprays Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mückenspray mit 30% DEET, Pumpspray, 150ml, für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren

Sehr zuverlässige Anti-Mücken-Wirkung: Das Anti Brumm® forte Mückenspray

hilft laut Kundenberichten nicht nur gegen Mücken, sondern auch zuverlässig gegen Bremsen, Kriebelmücken und Zecken. Regional gab es einzelne Fälle, bei denen die Wirkung von Käufern als nicht optimal beschrieben wurde, doch dies ist bei jeder Mückenabwehr generell möglich, da verschiedene Mückenarten unterschiedlich gut auf verschiedene Mittel ansprechen.
Der Großteil der Käufer berichtet von einer sehr guten Mückenabwehr mit dem Anti Brumm® forte Mückenspray. Zudem sei es ergiebig, da sparsames Auftragen genügt und die Wirkung lange anhält.
Selbst in tropischen Regionen oder in Gebieten mit starker Mückenplage wirkte das Mückenspray bei vielen Käufern sehr zuverlässig. Und auch den Geruch fanden viele Käufer angenehm und unaufdringlich.
Einige Käufer berichten, dass das Anti Brumm® forte Mückenspray Flecken auf Kleidung oder Brillen hinterlassen hat. Dies liegt am Inhaltsstoff DEET, der Kunstfasern und Kunststoffe angreifen kann, was man beim Auftragen des Mückensprays beachten sollte.

Vorteile:
  • sehr guter Schutz gegen Mücken
  • gut wirksam gegen Zecken, Kriebelmücken, Bremsen
  • ergiebig und lange Wirkung
  • auch für Urlaub und Tropen
  • angenehmer Geruch
Nachteile:
  • DEET kann Flecken auf Kleidung oder Brillen hinterlassen
  • je nach Region vereinzelt nicht gegen alle Mücken wirksam

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mückenspray mit 20% Icaridin, Pumpspray, Inhalt: 100 ml, für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

Schonend zu Haut und Kleidung: Das Autan Protection Plus

wirkt laut Kundenrezensionen sehr gut gegen Mücken. Auch gegen Zecken und andere blutsaugende Insekten berichten viele Nutzer von einer guten Wirksamkeit.
Allerdings lässt die Wirkung relativ bald nach, berichten Käufer. Einige Nutzer hatten den Eindruck, dass die Wirkdauer eher kürzer ist, als der Hersteller angibt.
Bis dahin sei die Wirkung aber sehr gut, es sei nur häufigeres Auffrischen nötig, merken mehrere Käufer an. Nur vereinzelt berichten Käufer, dass das Autan Mückenspray gegen die bei ihnen vorkommenden Mücken oder Zecken nur wenig wirksam war.
Im Gegensatz zu DEET greift der Inhaltsstoff Icaridin weder Oberflächen noch Farben an, sodass man das Autan Protection Plus Spray auch auf die Kleidung sprühen kann, um den Effekt zu verstärken.
Vereinzelt kam es vor, dass der Pumpsprüh-Mechanismus des Mückensprays nicht gut funktionierte, ungleichmäßig sprühte oder nach kurzer Zeit defekt war. Die Hautverträglichkeit beurteilen viele Käufer als sehr gut und das Mückenspray lässt sich gut verteilen.
Der Geruch wird von einigen Käufern als angenehm und zitrusartig oder nach Kiefer riechend empfunden, während andere den Geruch unangenehm finden. Insgesamt sei der Geruch aber durchaus erträglich, auch wenn man ihn nicht mag, so die Nutzer des Mückensprays.

Vorteile:
  • guter Mückenschutz
  • gut wirksam gegen Zecken
  • kann auch auf Kleidung angewendet werden
  • schonend zu Haut und Oberflächen
  • lässt sich gut verteilen und zieht gut ein
Nachteile:
  • Wirkdauer manchmal kürzer als vom Hersteller angegeben
  • Pumpmechanismus sprüht manchmal ungleichmäßig oder kann defekt werden
  • je nach Region nicht gleichermaßen gegen alle Mücken- und Zeckenarten wirksam

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Mückenspray mit 50% DEET, Sprühflasche, Inhalt: 100 ml, für Erwachsene und Kinder ab 3 Jahren

Höchste DEET-Konzentration: Das NOBITE Hautspray Insektenschutz

enthält die höchste Konzentration an DEET, die in handelsüblichen Mückensprays erhältlich ist. Dadurch, so die Käufer, kann man es auch ideal in tropischen Regionen oder in Gebieten mit sehr vielen Mücken nutzen.
Der Großteil der Käufer berichtet von einem sehr guten Schutz gegen Mücken und andere Blutsauger. Gelegentlich kam es aber vor, dass Nutzer trotz des NOBITE Sprays gestochen wurden.
Die meisten Käufer sind aber sehr zufrieden, denn selbst bei stärkerem Schwitzen hielt die Wirkung sehr lange an. Dadurch ist das Mückenspray sehr ergiebig.
Den Geruch des NOBITE Hautspray Insektenschutz fanden mehrere Käufer eher unangenehm. Bei sparsamer Anwendung verfliegt er aber schnell und war für die meisten Käufer dadurch nicht übermäßig störend.
Wie bei allen Mitteln mit DEET greift auch das NOBITE Hautspray Insektenschutz Farben und Oberflächen mit Kunststoff an. Dadurch kam es bei einigen Käufern zu Flecken oder Verfärbungen an verschiedenen Gegenständen.

Vorteile:
  • sehr gute Mückenabwehr
  • sehr gut wirksam gegen Zecken, Kriebelmücken, Bremsen
  • sehr ergiebig durch lange Wirkung
  • auch gegen Sandmücken und tropische Mücken gut wirksam
Nachteile:
  • DEET kann Verfärbungen auf Kunststoff / Nagellack / Kleidung hinterlassen
  • regional manchmal nicht gegen alle Mückenarten wirksam
  • Geruch eher unangenehm
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten

Mückenspray kaufen – beste Wirksamkeit und Hautverträglichkeit

Mückensprays werden auf die Haut aufgetragen und halten Stechmücken fern, die im Sommer im Garten oder unterwegs lästig werden. Zudem kann es je nach Region wichtig sein, dass ein Mückenspray auch gegen Zecken oder tropische Mücken wie die Tigermücke wirkt.

Wichtig ist beim Kauf eines Mückensprays natürlich in erster Linie die gute, abschreckende Wirkung auf Mücken und andere Blutsauger. Aber auch die Hautverträglichkeit, der Geruch und die Dauer der Wirksamkeit sind wichtige Qualitätsmerkmale.

Mücken zuverlässig fernhalten

Mücken sind ohne Frage lästig und die Stiche jucken tagelang. Noch schlimmer trifft es Menschen, die überempfindlich oder allergisch auf Mückenstiche reagieren und mit stärkeren Schwellungen zu kämpfen habe.

In Innenräumen lässt sich relativ leicht Abhilfe schaffen. Eine Insektenschutztür oder ein Insektenschutz-Vorhang macht Balkon- oder Terrassentüren sicher vor dem Eindringen von Stechmücken, während sich Fenster durch engmaschige Fliegengitter sichern lassen.

Auch Produkte zur Mückenabwehr eignen sich meist nur für Innenräume, je nach Produkt manchmal auch für Terrassen oder Balkone.

Unterwegs oder bei der Gartenarbeit hingegen kommt man um ein Mückenspray nicht herum, wenn man Stiche effektiv verhindern möchte. Dabei kommen verschiedene Inhaltsstoffe in Frage, die Mücken abschrecken.

Mückenspray gegen Zecken, verschiedene Mücken und Stechfliegen

Mückensprays werden besonders oft gegen unsere heimischen Stechmücken eingesetzt. Bisweilen ist jedoch ein erweiterter Schutz sinnvoll, beispielsweise gegen Zecken oder gegen stechende Insekten, die in Urlaubsländern vorkommen.

Mückenspray gegen Stechmücken

Ein Mückenspray soll in erster Linie gut vor Stechmücken schützen, die das Sitzen auf der Terrasse oder dem Balkon, das Arbeiten im Garten, Wanderungen oder Ausflüge sehr ungemütlich machen können.

Zusätzlich werden in Österreich, der Schweiz und in Süddeutschland immer häufiger eingeschleppte tropische Mücken wie die asiatische Tigermücke nachgewiesen, die sich durch den Klimawandel zunehmend auch hierzulande vermehren können.

Mückensprays müssen deshalb gegen alle Mückenarten wirken, auch gegen solche regional vorkommenden, tropischen Stechmücken.

Mückenspray mit Kombi-Wirkung gegen Mücken und Zecken

Ist man in Gebieten unterwegs, wo man mit Zecken in Kontakt kommen könnte, kann ein Mückenspray besonders hilfreich sein. Denn viele Mückensprays halten außer Stechmücken auch Zecken zuverlässig ab.

Dadurch bietet ein Mückenspray nicht nur eine Zeckenabwehr, sondern schützt auch vor den durch Zecken übertragenen Krankheiten wie Lyme-Borreliose und FSME.

Allerdings sollte man hier auf die Wirkdauer achten. Oft wirken die Sprays gegen Zecken weniger lang als gegen Mücken, sodass man das Mückenspray öfter auffrischen muss.

Mückenspray gegen Bremsen und Kriebelmücken

Bremsen gehören zu den größten, Kriebelmücken hingegen zu den kleinsten einheimischen Insekten, die am Menschen Blut saugen. Beide Stechinsekten haben aber gemeinsam, dass sie sogenannte Poolsauger sind.

Sie reißen mit ihren Mundwerkzeugen eine kleine Wunde in die Haut. Blut und Lymphe, die dort austritt, nehmen sie mit ihrem Rüssel auf.

Das hat den Nachteil für uns Menschen, dass sich solche offenen Wunden entzünden können, was zu starken Schwellungen, Rötungen und in Einzelfällen bis hin zur Blutvergiftung führen kann. Generell sind die Stiche oft sehr unangenehm und schmerzen oder jucken sehr lange.

Ein Mückenspray, das zuverlässig gegen diese Poolsauger wirkt, kann den Stich verhindern. Dadurch verhindern die Mückensprays auch die unangenehmen Folgen, die die Stiche nach sich ziehen können.

Mückenspray für den Urlaub

Am Mittelmeer haben viele Urlauber schon Bekanntschaft mit den Sandmücken gemacht, die manchmal auch Sandfliegen genannt werden.

Wer ein Mückenspray auch im Urlaub nutzen möchte, sollte auf eine gute abweisende Wirkung gegen Sandmücken achten, denn diese können Krankheiten wie die Leishmaniose (Orientbeule) übertragen.

Wer in tropische Länder reist, sollte vorher überprüfen, ob von Stechmücken übertragbare Krankheiten wie Malaria dort vorkommen. Auch hier können passende Mückensprays gut schützen.

Wirkstoffe in Mückensprays

Mückensprays enthalten Wirkstoffe, die als Repellent wirken, also Blutsauger abschrecken. Als besonders wirksam und von der WHO zum Insektenschutz empfohlen gelten DEET und Icaridin.

Allerdings sollte man beachten: Es gibt unzählige Mückenarten, von denen rund 100 Arten hierzulande heimisch sind. Je nach Land und Region unterscheiden sich die vorkommenden Arten, sodass die Wirkung verschiedener Mückensprays regional unterschiedlich sein kann. Bei Nichtwirkung kann es sich lohnen, eine andere Alternative auszuprobieren.

DEET

DEET (Diethyltoluamid) bewirkt, dass blutaugende Insekten den menschlichen Duft nicht mehr wahrnehmen und dadurch nicht zustechen. DEET ist hochwirksam und wird von der WHO auch für Reisen in die Tropen empfohlen.

DEET wird in Konzentrationen von 20 bis 30% in Mückensprays eingesetzt. Seltener sind auch Mückensprays mit bis zu 50% DEET erhältlich.

Wirkt gegen: Stechmücken, Zecken, Bremsen und andere Stechfliegen, Kriebelmücken, Bettwanzen

Geeignet für: Nicht für Schwangere, Stillende und Kinder unter zwei Jahren geeignet

Nachteile: In zu hohen Konzentrationen und sehr großflächiger Anwendung am Körper kann DEET schädlich sein und in Einzelfällen zu neurologischen Nebenwirkungen führen. DEET kann selten auch Allergien auslösen, die Haut reizen und greift Kunstfasern (Brillenbügel, Uhrenarmbänder) an.

Icaridin

Icaridin bildet einen duftenden Mantel um die Haut, der die Orientierung von Mücken stört und dadurch Stiche verhindert. Meist enthalten Mückensprays zwischen 10 und 20% Icaridin.

Wirkt gegen: Stechmücken, Zecken, Bremsen und andere Stechfliegen, Kriebelmücken

Geeignet für: Icaridin ist hautverträglicher als DEET und greift keine Kunststoffe an. Es eignet sich für Kinder ab 1 Jahr und Menschen mit empfindlicher Haut. Mückensprays mit Icaridin dürfen laut Herstellern auch in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.

Nachteile: Wirkt eher etwas kürzer und weniger effektiv als DEET. Hierzulande kann es aber fast gleichwertig eingesetzt werden, während die WHO für die Tropen eher DEET empfiehlt.

Natürliche Wirkstoffe gegen Mücken

Ätherische Öle wie Geraniol sind zwar rein natürlich und können Mücken bis zu einem gewissen Grad abschrecken, sie haben aber auch Nachteile, denn sie verfliegen sehr schnell. Zudem sind ätherische Öle starke Allergene, die bei empfindlichen Menschen Hautreaktionen oder allergische Reaktionen auslösen können. Darum werden sie in Mückensprays kaum verwendet.

Relativ neu ist der Einsatz von Citrodiol oder dessen Hauptwirkstoff PMD, das aus dem Zitroneneukalyptus (Eucalyptus citriodora) gewonnen wird. Mückensprays mit Zitroneneukalyptus-Extrakt können als Alternative zu DEET und Icaridin eingesetzt werden.

Zitronen-Eukalyptus ist allerdings mit einem relativ starken, manchmal unangenehm empfundenen Geruch verbunden, eignet sich nicht für Kinder unter drei Jahren und kann vereinzelt zu allergischen Reaktionen führen.

Kaufkriterien für gute Mückensprays

Es gibt verschiedene Kriterien, die zusätzlich zur effektiven Mückenabwehr ebenfalls auf ein gutes Mückenspray zutreffen sollten:

  • Hautverträglichkeit dermatologisch getestet
  • möglichst lange spezifische Wirkdauer gegen die Insekten, gegen die man sich schützen möchte
  • kein unangenehmer Geruch
  • manchmal können hautpflegende Bestandteile enthalten sein
  • wenn Kinder behandelt werden sollen: Zulassung für Kinder entsprechenden Alters (Produktinformationen bitte genau beachten)
Gartenkalender herunterladen

Saisonkalender für 48 Obst- und Gemüsesorten