Outdoor-Teppich – Teppiche für den Außenbereich

Aktualisiert am: 20.07.2021

Damit der Outdoor-Teppich die gesamte Saison über auf dem Balkon oder der Terrasse verbleiben kann, muss er aus witterungsbeständigen Materialien gefertigt sein. Bewährt haben sich vor allem Kunststoffe wie Polypropylen: Sie sind wasserfest, leicht zu reinigen und UV-beständig.

Outdoor-Teppiche Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Outdoor-Teppich aus Polypropylen, rechteckige Form, Power-Loomed Webart, feuchtigkeitsresistent, verschiedene Größen

Außenteppich aus Kunststoff: Der bougari In- und Outdoor Teppich

wird aus Polypropylen gefertigt und ist wasserresistent sowie auch für Bereiche mit Fußbodenheizung geeignet. Eine Reinigung ist mit Teppichschaum sowie Wasser möglich.
Den Bewertungen ist zu entnehmen, dass es sich um ein sehr robustes Material handelt. Nutzer haben ihn im Außenbereich im Einsatz, wo er mit Regen und Wind sowie Sonne in Berührung kommt. Hier zeigt sich, dass er sich nicht rollt und sich gut reinigen lässt. Positiv angemerkt wird, dass es den bougari In- und Outdoor Teppich in verschiedenen Größen gibt.
Als ein Kritikpunkt wird durch die Nutzer vermerkt, dass der bougari In- und Outdoor Teppich bei der Lieferung einen sehr unangenehmen Geruch hat. Es wird davon ausgegangen, dass dies im Zusammenhang mit dem Material steht. Nachdem der Teppich eine gewisse Zeit draußen gelegen hat, war der Geruch jedoch verfolgen.

Vorteile:
  • robustes Material
  • feuchtigkeitsresistent
  • verschiedene Größen
Nachteile:
  • teilweise unangenehmer Geruch

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Outdoor-Teppich aus Kunstfaser, rechteckige Form, Reinigung mit Wasser, wasserfest, zwei Größen

Teppich für den Innen- und Außenbereich: Der benuta In- & Outdoor Teppich Essenza Star

besteht aus Polypropylen und ist für den Einsatz im Innen- und Außenbereich geeignet. Die Reinigung kann mit Wasser erfolgen. Die Oberfläche ist wasserabweisend. Das Material gilt als robust und daher kann der benuta In- & Outdoor Teppich Essenza Star auch bei Regen und Kälte im Außenbereich bleiben.
In den Bewertungen zeigt sich, dass der Teppich von den Kunden als sehr robust empfunden wird und sich nicht rollt, auch wenn er feucht wird. Die Struktur der Oberfläche wird als fest und stabil beschrieben. Zudem wird darauf verwiesen, dass es sich um eine sehr unempfindliche Oberfläche handelt.
Aber auch ein Kritikpunkt wird erwähnt. So haben einige Käufer festgestellt, dass die Farbe unter der UV-Strahlung relativ schnell verblasst.

Vorteile:
  • robustes Material
  • feuchtigkeitsresistent
  • verschiedene Größen
Nachteile:
  • Farbe ist lichtempfindlich

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Outdoor-Teppich aus Polypropylen, rechteckige Form, wasserfest, Reinigung ist mit Staubsauger und Wasser möglich, verschiedene Größen

Teppich aus Kunstfaser: Der Paco Home In- & Outdoor Teppich

besteht aus Polypropylen. Die Kunstfaser ist wasserabweisend und kann mit Wasser gereinigt werden. Der Teppich ist so konzipiert, dass er sowohl im Innen- als auch im Außenbereich eingesetzt werden kann.
Kunden, die den Paco Home In- & Outdoor Teppich gekauft haben, geben an, dass es sich um eine gute Qualität handelt und sich die Oberfläche sehr leicht reinigen lässt. Ebenfalls vermerkt in den Bewertungen wird, dass die Oberfläche unter anderem gut mit Krallen von Katzen umgehen kann. Einigen Nutzern ist aber auch aufgefallen, dass der Teppich sich im Außenbereich schnell mit Wasser vollsaugt und eine lange Zeit zum Trocknen braucht.

Vorteile:
  • robustes Material
  • feuchtigkeitsresistent
  • verschiedene Größen
Nachteile:
  • benötigt recht lange, um zu trocknen

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.

Outdoor-Teppich kaufen – vor allem die Wetterbeständigkeit ist wichtig 

Ein Balkonteppich oder Terrassenteppich muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Anders als im Innenbereich ist der Bodenbelag im Außenbereich deutlich mehr der Witterung und äußeren Einflüssen ausgesetzt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass es sich um ein robustes und witterungsbeständiges Material handelt, das sich zudem leicht reinigen lässt.

Welche Formen werden angeboten?

Damit ein Outdoor-Teppich die gewünschten Voraussetzungen erfüllen kann, muss er zu dem ausgewählten Bereich passen. Oft kommen die Modelle unter Gartenmöbeln zum Einsatz oder sollen dafür sorgen, dass es auf dem Balkon oder der Terrasse nicht so fußkalt ist. Auch die Optik spielt natürlich eine Rolle.

Damit die passenden Maße und Varianten gefunden werden können, gibt es verschiedene Optionen. Outdoor-Teppiche werden in rund, oval, rechteckig und quadratisch angeboten. Zudem stehen sie als Läufer zur Verfügung. Alle Varianten können in unterschiedlichen Größen ausgewählt werden.

Welche Arten von Outdoor-Teppichen gibt es?

Unterschiede zeigen sich bei der Größe, dem Design und auch beim Material:

  • Außenteppich aus Naturfasern: Wer auf der Suche nach einer sehr natürlichen Lösung ist, der kann nach einem Teppich für draußen schauen, der aus Naturfasern gefertigt wird. Hierbei kann es sich um Sisal, aber auch um Jute, Seegras oder um Kokos handeln. Sisal gilt als sehr robust und bringt eine hohe Widerstandskraft mit. Zudem ist das Material wasserabweisend und leicht. Auch wenn Flecken hier schnell zu sehen sind, lassen sich diese auch innerhalb einer kurzen Zeit wieder entfernen. Kokos hat sogar eine wärmeisolierende Wirkung. Soll es sich um ein besonders robustes Material handeln, ist Seegras ideal geeignet.
  • Außenteppich aus Polypropylen: Die Modelle aus Polypropylen bestehen aus Kunststoff. Die Abkürzung für das Material ist „PP“. Ein großer Vorteil ist, dass es sich um ein sehr lichtechtes und witterungsbeständiges Material handelt. Zudem behält es seine Form. Gerade das ist bei vielen Outdoor-Teppichen ein Problem. Nicht selten verändern sie sich in der Form, wenn sie häufiger feucht waren und wieder getrocknet sind. Bei Kunststoff passiert das nicht. In Bezug auf die Umweltfreundlichkeit ist Kunststoff allerdings nicht die beste Wahl. Zusätzlich dazu ist die Herstellung sehr energieaufwändig.

Welche Anwendungsbereiche gibt es für Outdoor-Teppiche?

Normalerweise können die Teppiche für den Außenbereich überall eingesetzt werden. Sie lassen sich auf Stein, Holz oder auch auf Rasen legen. Daher kommen sie sehr gerne auf dem Balkon oder auf der Terrasse zum Einsatz.

Hier finden sich meist Böden mit Stein, die nicht ganz eben und auch sehr kalt sind. Die Teppiche sollen optisch und von den Füßen her für mehr Wärme sorgen.

In vielen Gärten finden sich auch kleine Bereiche, in denen Sitzecken eingerichtet werden. Pavillon, Steinebenen oder Ebenen aus Holz sind im Garten aufgebaut. Hier ist der Teppich für den Outdoor-Bereich auch eine gute Wahl. Wer bequem auf den Stühlen sitzt, der kann seine Füße beruhigt auf den Boden stellen. Sie werden nicht schmutzig, die Gefahr für Steinchen unter den Füßen verringert sich und es ist angenehm warm.

Worauf sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden?

Outdoor-Teppiche sind grundsätzlich bereits für den Einsatz im Außenbereich konzipiert. Dennoch gibt es einige Kriterien, auf die beim Kauf besonders geachtet werden sollte. Hier steht die UV-Beständigkeit im Fokus.

Natürlich kann der Teppich immer wieder eingerollt und weggestellt werden, wenn er gerade nicht benötigt wird. Meist ist es jedoch so, dass die Unterlage zumindest in den warmen Frühlings- und Sommermonaten liegen bleibt.

Sie ist also der UV-Strahlung ausgesetzt. Es kann daher beim Kauf darauf geachtet werden, dass das Material möglichst eine sehr hohe UV-Beständigkeit mitbringt. Sollte dies nicht der Fall sein, bleicht die Oberfläche innerhalb einer kurzen Zeit aus, sie wird brüchig und verliert an Schönheit.

Witterungsbeständigkeit ist der nächste Punkt. Regen, Wind, Trockenheit und Hitze sind nur einige der Punkte, die hier zu benennen sind. Ein Außenteppich muss relativ viel aushalten und sollte damit auch gut umgehen können.

Die Hersteller geben an, ob die Teppiche witterungsbeständig sind oder ob es notwendig ist, sie bei Regen vielleicht lieber aus dem Garten hereinzuholen. Das bringt natürlich einen zusätzlichen Aufwand mit sich. Sowohl Naturmaterialien als auch Kunststoff haben jedoch normalerweise eine Witterungsbeständigkeit.

Wie sieht es mit der Wasserdurchlässigkeit aus? Wenn es regnet, ist es gut, wenn das Wasser durch den Teppich durchlaufen kann. Dadurch wird es nicht gespeichert und die Füße werden nicht kalt. Locker gewebte Modelle aus Sisal oder Kokos bringen diese Eigenschaften mit.

Da häufig barfuß über den Outdoor-Teppich gegangen wird, kann auch darauf geachtet werden, wie es mit der dermatologischen Verträglichkeit ist. Es gibt einige Hersteller, die bei ihren Produkten angeben, dass die hier verwendeten Stoffe dermatologisch unbedenklich sind. Wer sehr empfindlich reagiert, der benötigt diesen Hinweis möglicherweise.

Wie werden Outdoor-Teppiche gereinigt und gepflegt?

Outdoor-Teppiche liegen viel unter freiem Himmel und kommen daher auch mit viel Schmutz in Berührung. Abhängig vom Material kommt es darauf an, wie Reinigung und Pflege erfolgen können. Oft ist ein Outdoor-Teppich abwaschbar.

Das heißt, er kann einfach mit Wasser abgespült werden. Der gröbste Schmutz lässt sich auf diese Weise normalerweise entfernen. Es kann aber auch sein, dass eine komplette Reinigung notwendig ist. Mit dem Teppichklopfer oder auch dem Staubsauger wird der Schmutz entfernt. Teilweise gibt es auch Modelle, die sogar in der Maschine gereinigt werden können.

Wichtig zu beachten ist, dass der Outdoor-Teppich nach der Reinigung gut trocknen sollte. Es gilt zu vermeiden, dass eine Staunässe entsteht. Diese kann sonst dafür sorgen, dass sich Schimmel auf oder unter dem Material bildet.

Alternativprodukte

Wenn sich nicht der passende Outdoor-Teppich finden lässt, kann auch nach Alternativen geschaut werden. Dazu gehören:

  • Rasenteppich: Eine beliebte Alternative ist der Rasenteppich. Kunstrasen ist sehr widerstandsfähig und wetterfest. Viele der Modelle sind sogar mit einem Drainagesystem ausgestattet. Dadurch kann die Flüssigkeit ablaufen.
  • Holzfliesen: Holzfliesen werden in erster Linie verwendet, wenn es um einen Untergrund für die Terrasse, den Balkon oder einen Sitzbereich geht. Sie werden verlegt und befestigt.

Jetzt unseren Gartenkalender für 69 Obst- und Gemüsesorten herunterladen

Das Bereitstellen deiner Daten zum Zwecke der Werbung erfolgt als Gegenleistung für den Erhalt des Gartenkalenders. Nach Bestätigung deiner Daten bist du für unseren Newsletter angemeldet und erhältst von uns regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Garten und zu unseren Produkten. Du kannst dich jederzeit kostenfrei für die Zukunft vom Newsletter durch Anklicken des Abmelde-Links am Ende des Newsletters abmelden. Weitere Informationen findest du unter Datenschutzerklärung.