Gartenstühle – Bequeme Sitzmöbel für Garten und Terrasse

Aktualisiert am: 15.09.2021

Eine Grillparty mit Freunden, ein gemütliches Sonntagsfrühstück auf der Terrasse oder eine entspannte Auszeit im heimischen Garten sind ohne passende Gartenstühle undenkbar. Die große Auswahl an Herstellern, Farben, Formen und Materialien ermöglicht es jedem Käufer, die richtigen Gartenstühle zu finden. Vor dem Kauf gilt es jedoch einige Faktoren zu beachten.

Update vom 15.09.2021

Der Homeoutfit24 Sun Garden Premium Line Gartenstuhl wurde in den Vergleich aufgenommen.

Gartenstühle Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Klappstuhl, Hochlehner, Aluminium, max. belastbar bis 120 kg

Stabil und bequem: Der Kettler Basic Plus Advantage Gartenstuhl-Hochlehner

ist zwar mit Abstand der teuerste Gartenstuhl im Vergleich, überzeugt jedoch fast alle Käufer mit seinen hervorragenden Eigenschaften.
Das stabile Aluminiumgestell ist mit einem luftdurchlässigen Gewebe bespannt, das auch ohne Polsterauflagen für einen guten Sitzkomfort sorgt. Standfestigkeit und Stabilität werden von allen Nutzern durchweg positiv bewertet.
Mit seinem geringen Gewicht und seinen kompakten Abmessungen ist der Kettler Basic Plus Advantage Gartenstuhl für Garten, Terrasse und Balkon geeignet. Im Winter kann er zudem platzsparend zusammengeklappt und eingelagert werden.
Einige Nutzer berichten, dass die Kunststoffauflagen der Armlehnen nicht UV-beständig seien. Vereinzelt wurden außerdem Farbabweichungen zum Originalbild bemängelt.

Vorteile:
  • sehr guter Sitzkomfort, auch ohne Auflagen
  • wetterfest
  • leicht durch Aluminiumgestell (5,54 kg)
  • verstellbare Rückenlehne
  • zusammenklappbar
  • luftdurchlässige Sitzbespannung
  • hohe Belastbarkeit (120 kg)
  • hohe Witterungsbeständigkeit
Nachteile:
  • Armlehnen nicht immer UV-beständig
  • leichte Farbabweichungen

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenstuhl aus Aluminium, Bespannung aus Polyester, klappbar, Aufstellmaße: 59 x 63 x 112 cm, Sitzhöhe: 46 cm, Belastbarkeit: max. 120 kg, Gewicht: 5,62 kg

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Der Homeoutfit24 Sun Garden Premium Line Gartenstuhl

ist aus Aluminium gefertigt und mit einer atmungsaktiven Bespannung aus Polyester versehen. Die Verarbeitungsqualität wird in den Rezensionen überwiegend gelobt, auch wenn es gelegentlich zu Abweichungen kam.
Einige schlecht entgratete Stellen am Metall wurden ebenso bemängelt wie fehlende Schrauben oder Konstruktionsmängel. Die Witterungsbeständigkeit wird hingegen von vielen Käufern als gut bewertet.
Die Homeoutfit24 Sun Garden Premium Line 2er Set Gartenstuhl weisen eine Sitzhöhe von 46 cm auf und sind damit sehr bequem, wie viele Nutzer befinden. Die Rückenlehne war für einige Nutzer allerdings etwas zu niedrig. Wer über 1,80 m groß ist, kann kaum noch seinen Kopf anlehnen.
Als praktisch empfinden die Käufer das geringe Gewicht von etwa 5,5 kg und die kompakten Abmessungen im zusammengeklappten Zustand. Dadurch lässt sich der Homeoutfit24 Sun Garden Premium Line 2er Set Gartenstuhl einfach einlagern und leicht transportieren.
Die maximale Belastbarkeit gibt der Hersteller mit 120 kg an. In seltenen Fällen war die Stabilität des Homeoutfit24 Sun Garden Premium Line 2er Set Gartenstuhl nicht ausreichend, zumeist können die Nutzer die Strapazierfähigkeit des Modells jedoch bestätigen.

Vorteile:
  • hochwertige, moderne Optik
  • standsicher und stabil
  • hohe Belastbarkeit (max. 120 kg)
  • angenehme Sitzhöhe (46 cm)
Nachteile:
  • gelegentlich Verarbeitungsfehler
  • selten Fehlteile im Lieferumfang
  • vereinzelt Stabilität nicht ausreichend

Bewertung: 3.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Sessel, Hochlehner, Geflecht: Polyrattan, max. belastbar bis 150 kg

Strapazierfähig, aber wenig belastbar: Der Allibert Dining Sessel Iowa mit Kissen

ist aus sehr robustem Polyrattan gefertigt und verfügt über eine ergonomisch geformte, hohe Rückenlehne.
Der Sitzkomfort wird von den meisten Nutzern als gut beschrieben; dazu trägt auch das im Lieferumfang enthaltene Sitzkissen bei.
Die robusten und strapazierfähigen Eigenschaften des Materials sind UV-beständig, wetter- und witterungsresistent und unempfindlich gegen Kälte.
Einige Nutzer bemängeln die Optik des Allibert Dining Sessel Iowa: Das Material erinnere zu wenig an Rattan und die Farbbezeichnungen seien nicht immer zutreffend. Auch mit der Montage hatten einzelne Käufer Schwierigkeiten.
Die Stabilität der Sessel lässt vereinzelt ebenfalls zu wünschen übrig. Viele Käufer berichten, dass die maximale Belastbarkeit nicht höher als ca. 80 kg sei und dass vor allem die Armlehnen zum Brechen neigen.

Vorteile:
  • sehr strapazierfähiges Material
  • witterungsbeständig
  • geringes Gewicht (5,2 kg)
  • stabiler Stand
  • luftdurchlässiges Material
  • Sitzkissen im Lieferumfang enthalten
  • werkzeuglose Montage
  • Material zu 100 % recycelbar
Nachteile:
  • Kunststoff-Optik
  • Farbabweichungen
  • maximale Belastbarkeit geringer als angegeben
  • Armlehnen nicht bruchfest

Gartenstühle kaufen – für Balkon, Garten & Terrasse

Gartenstühle sind in zahlreichen Verarbeitungsqualitäten und Materialien erhältlich. Die Übersicht behält, wer sich vor dem Kauf über die wichtigsten Eigenschaften seiner zukünftigen Gartenmöbel Gedanken macht.

Käufer, denen Nachhaltigkeit bei der Produktion wichtig ist, setzen eher auf Naturmaterialien, während Preisbewusste zu Gartenmöbeln aus Kunststoff neigen.

Auch die Lagerung der Gartenstühle im Winter spielt beim Kauf eine Rolle: Besonders witterungsbeständige Materialien wie Kunststoff oder Polyrattan können notfalls im Garten oder auf der Terrasse überwintern. Empfindlichere Holz-Gartenstühle sollten hingegen an einem trockenen und geschützten Ort wie beispielsweise im Keller oder in der Garage gelagert werden.

Das Material der Gartenstühle entscheidet außerdem maßgeblich über einige andere Eigenschaften:

  • Stabilität
  • Haltbarkeit
  • Verarbeitungsqualität
  • Farbe
  • Design
  • Bauweise
  • Witterungsbeständigkeit
  • UV-empfindlichkeit
  • Gewicht
  • Preis
  • Pflegeaufwand

Gartenstühle aus Kunststoff

Gartenstühle aus Kunststoff gehören zu den günstigsten Optionen. Sie sind vergleichsweise leicht, robust und meist platzsparend zusammenklappbar. Das Material ist pflegeleicht, witterungsbeständig, leicht zu reinigen und in zahlreichen Farbvarianten erhältlich.

Der Nachteil an Gartenstühlen aus Kunststoff ist, dass sie im Vergleich mit Holz- oder Metallstühlen weniger hochwertig und schick aussehen und dass sie sich in der Sonne schnell aufheizen. Polsterauflagen sind bei Kunststoff-Gartenstühlen im Sommer unumgänglich. Diese erhöhen außerdem den Sitzkomfort, der bei Gartenstühlen aus Kunststoff vergleichsweise gering ist.

Auch wenn Kunststoff-Gartenstühle als besonders witterungsbeständig gelten, sollten sie nach Möglichkeit den Winter eingelagert werden, da sehr niedrige Temperaturen das Material spröde machen können.

Gartenstühle aus Geflecht

Gartenstühle aus Geflecht sind meist aus Polyrattan, Bambus, Rattan oder Schilf hergestellt. Polyrattan ist als Kunstfaser eine günstige Alternative zu den Naturmaterialien, die diesen in fast nichts nachsteht.

Alle geflochtenen Gartenstühle zeichnen sich durch zahlreiche Vorteile aus

  • hohe Elastizität
  • hohe Belastbarkeit
  • hochwertige Optik
  • pflegeleicht
  • UV-beständig
  • wenig witterungsanfällig
  • unempfindlich gegen extreme Temperaturen und Nässe
  • guter Sitzkomfort

Größter Nachteil der Gartenstühle aus geflochtenen Materialien sind der vergleichsweise hohe Anschaffungspreis sowie das hohe Gewicht.

Gartenstühle aus Holz

Gartenstühle aus Holz sind ein echter Klassiker und fügen sich in jedes Gartenambiente mühelos ein. Das Material ist als nachwachsender Rohstoff umweltfreundlich, nachhaltig und vielfältig.

Größter Vorteil an Gartenstühlen aus Holz ist die Langlebigkeit. Bei entsprechender Pflege können alle Holzarten viele Jahre ohne Schaden überstehen. Die große Auswahl der verschiedenen Hölzer ermöglicht neben der variantenreichen Optik auch eine Wahl nach den gewünschten Eigenschaften.

Neben einheimischen Baumarten sind vor allem Tropenhölzer wie Teak, Akazie oder Mahagoni sehr beliebte Materialien. Auch wenn Holz ein nachhaltiger Werkstoff ist, der zudem durch geschickte Hände wiederaufbereitet werden kann, sollten Käufer auf den Ursprung der Hölzer achten. Vor allem der Anbau von Tropenhölzern findet auf Plantagen statt, die zu Lasten des Ur- und Regenwaldes angelegt werden.

Wer auf einen ökologischen Ursprung seiner Holz-Gartenstühle wert legt, sollte nur Modelle wählen, die mit einem Umweltsiegel ausgestattet sind:

  • Der Blaue Engel
  • FSC (für nachhaltige Forstwirtschaft)
  • PEFC

Im Vergleich mit Kunststoff und Geflecht sind Gartenstühle aus Holz vergleichsweise witterungsanfällig. Auf Nässe und langanhaltende Feuchtigkeit reagieren sie schnell mit Schimmel und Fäulnis. Bei kalten und nassen Witterungsbedingungen sollten Holz-Gartenstühle an einem trockenen und gleichmäßig temperierten Ort eingelagert werden.

Gartenstühle aus Metall

Metall-Gartenstühle sind zumeist aus Aluminium oder Edelstahl hergestellt und gelten als sehr stabil, robust und langlebig. Während Aluminium mit einem geringen Gewicht, einer eleganten Optik und einem günstigen Preis punkten kann, zeichnen sich Gartenstühle aus Edelstahl vor allem durch ihre Langlebigkeit und einer großen Vielzahl an Designs aus.

Edelstahl ist außerdem einer der beliebtesten Werkstoffe für Gartenstühle mit Material-Mix. Im Vergleich mit Aluminium überzeugt das Material außerdem mit seinen rostfreien Eigenschaften und mit einem besseren Sitzkomfort.

Hochwertig produzierte Gartenstühle aus Metall gelten als sehr robust gegen Witterung, Nässe und andere Umwelteinflüsse und können im Gegensatz zu Kunststoff- und Holz-Gartenstühlen unbesorgt den Winter auf der Terrasse oder im Garten verbringen.

Genau wie bei Kunststoff-Gartenstühlen gilt jedoch auch hier: In der Sonne heizen sich Gartenstühle aus Metall in der Sonne stark auf. Auflagen, Sitzpolster oder Outdoor-kissen sind hier ebenfalls unverzichtbar.

Welche Arten von Gartenstühlen gibt es?

Neben Material, Design und Farbe spielt auch die Bauweise von Gartenstühlen eine wichtige Rolle. Der Platzbedarf der verschiedenen Modelle unterscheidet sich teilweise erheblich, sodass vor dem Kauf überlegt werden muss, ob die Gartenstühle platzsparend stapelbar oder klappbar sein müssen.

Die Höhe der Rückenlehne unterscheidet die Stühle weiterhin in Hochlehner und Niederlehner. Neben den klassischen Gartenstühlen mit Arm- und Rückenlehnen sind außerdem Liegestühle und Relaxsessel erhältlich, die mit integrierter Fußstütze auch das Liegen und Entspannen in der Sonne ermöglichen.

Niederlehner

Gartenstühle mit niedriger Rückenlehne gehören zu den günstigsten Optionen auf dem Markt. Niederlehner lassen sich häufig platzsparend ineinander stapeln und sind eine gute Wahl für das Sitzen und Essen am Gartentisch.

Polsterauflagen für Niederlehner sind in der Regel günstiger als die für Hochlehner, sodass auch Gartenbesitzer mit kleinem Budget hier auf ihre Kosten kommen.

Wichtig ist, dass Niederlehner mit ihren kompakten Abmessungen meist auch über eine kleinere Sitzfläche verfügen. Für Erwachsene sollte diese mindestens 40 x 40 cm betragen, da schmalere Abmessungen den Oberschenkeln keinen ausreichenden Halt bieten.

Auch die Sitzhöhe sollte beim Kauf beachtet werden. Sie beträgt idealerweise 45 cm und ist so optimiert für Gartentische, deren durchschnittliche Höhe 70 cm beträgt.

Hochlehner

Hochlehner sind bei längeren Aufenthalten im Garten besonders bequem, weil sie die obere Rückenpartie abstützen. Dadurch werden Spannungen im Oberkörper reduziert und mehrere verschiedene Sitzpositionen gefördert.

Viele Hochlehner Gartenstühle verfügen außerdem über eine ein- oder mehrfach verstellbare Rückenlehne, die eine halbsitzende Liegeposition ermöglicht. Für ein Sonnenbad oder das gemütliche Lesen im Garten sind sie damit eine gute Wahl.

Für die Abmessungen von Sitzfläche und Sitzhöhe gelten hier die gleichen Regeln wie für Niederlehner.

Liegestühle

Im Vergleich zu Hochlehnern verfügen Liegestühle oder Relaxsessel zusätzlich über eine verstellbare Fußstütze, die bei der Neigung der Rückenlehne automatisch nach oben klappt. Für das Sitzen am Tisch ist diese Variante weniger geeignet, da die Fußstütze auch im aufrechten Zustand des Gartenstuhls die Bewegungsfreiheit beim Sitzen einschränkt.

Wie bei allen anderen Bauweisen ist es besonders bei Liegestühlen wichtig, das maximale Belastungsgewicht nicht zu überschreiten. Die meisten Gartenstühle sind bis zu einem Körpergewicht von ca. 100 – 120 kg belastbar. Bei Liegestühlen besteht bei Überlastung nicht nur die Gefahr von Rissen und Brüchen, sondern auch das Risiko, nach hinten zu kippen.