Schleifmaschine – flexibles Gerät für das Werkeln im Garten

Aktualisiert am: 20.07.2021

Eine Schleifmaschine sollte zur Grundausstattung jedes Heimwerkers zählen.
Bei der Auswahl des passenden Werkzeuges sind Hobbyheimwerker vor eine Herausforderung gestellt, denn es befinden sich zahlreiche Schleifmaschinen auf dem Markt.

Es gilt abzuwägen, für welche Arbeiten die Geräte benötigt werden. Im Garten werden Schleifmaschinen besonders häufig eingesetzt, wenn am Gartenhaus gewerkelt werden soll oder Zäune und Bänke aus unterschiedlichen Materialien bearbeitet werden sollen.

Schleifmaschinen Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Multi-Schleifmaschine, 200 Watt, 1,4 kg, im Koffer

Multifunktions Schleifmaschine für vielseitigen Einsatz: Die Bosch Multi Schleifmaschine PSM 200 AES

kann die Käufer auf Grund ihrer Vielseitigkeit überzeugen. In Haus und Garten fallen die verschiedensten Arbeiten an. Kunden, die nicht mehrere Schleifmaschinen anschaffen möchten, sind mit diesem praktischen Alleskönner gut beraten.
Die Käufer betonen, dass aufgrund einer dreieckigen und einer rechteckigen Schleifplatte sowohl größere Oberflächen als auch kleinere und verwinkelte Flächen gut bearbeitet werden können.
Der 200 Watt Motor bringt laut Kundenaussage eine solide Leistung mit und kommt ohne großartige Vibrationen aus. Durch die stufenlose Drehzahlvorwahl lässt sich laut Kundenmeinung besonders komfortabel arbeiten.
Die Bosch Multi Schleifmaschine PSM 200 AES wird inklusive zweier Schleifplatten geliefert. Damit ersparen sich die Kunden zusätzliche Anschaffungen und können sofort mit der flexiblen Bearbeitung der Werkstücke beginnen.
Die Flexibilität des Gerätes wird durch die Drehbarkeit der deltaförmigen Spitze unterstrichen. Kunden loben auch die Zweiteilung der Schleifplatte, wodurch eine optimale Ausnutzung des Schleifpapiers erfolgen kann.
Laut Kundenaussagen kann mit der Bosch Multi Schleifmaschine PSM 200 AES auch über einen längeren Zeitraum komfortabel und ohne große Kraftanstrengung gearbeitet werden. Der Softgriff liegt gut in der Hand und die ergonomische Gehäuseform erhöht laut Kundenmeinung den Benutzerkomfort.
Weiterhin erlaubt die Schleifmaschine ein weitgehend staubfreies Arbeiten. Kunden begrüßen, dass sich der Staub in der integrierten Micro-Filterbox sammelt. Wie die Käufer betonen, kann auf Wunsch auch ein Staubsauger an das Gerät angeschlossen werden.
Der Wechsel der Schleifblätter ist laut Kundenmeinung einfach und schnell erledigt. Die schnelle Ermüdung nach längeren Schleifarbeiten bleibt bei diesem Modell aus, wie Kunden betonen, die bereits mehrere Schleifmaschinen ausprobiert haben und regelmäßig damit arbeiten.
Die Lautstärke des Gerätes wird von den Käufern allgemein nicht als störend empfunden. Daher ist die Schleifmaschine von Bosch auch für die Anwendung im Kleingarten geeignet, ohne dass sich die Nachbarn belästigt fühlen müssen.
Einige Kunden zeigen sich enttäuscht von der Haltbarkeit der Schleifmaschine. Die Grundplatte und die dreieckige Schleifplatte waren bereits nach wenigen Anwendungen unbrauchbar. Die Platte kann nicht mehr befestigt werden.

Vorteile:
  • leistungsstarker Motor
  • Lieferung im Koffer
  • einfacher Wechsel der Schleifscheiben
  • vibrationsarm
  • ergonomisches Gehäuse und Softgriff
Nachteile:
  • gelegentlich vorzeitiger Verschleiß
  • recht hohes Gewicht bei Überkopf-Arbeiten

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Akku-Exzenterschleifer, 18 V, ergonomischer Griff, mit Staubfangbehälter, 19 x 13 x 13,7 cm

Batteriebetriebener Exzenterschleifer für die vielseitige Anwendung: Der Black+Decker BDCROS18N Akku-Exzenterschleifer

wird von den Kunden aufgrund seiner einfachen und flexiblen Anwendung beim Schleifen und Polieren verschiedener Oberflächen gelobt.
Durch die ergonomische Form des Gerätes geht die Arbeit einfach und flott von der Hand. Durch den gummierten Griff und die Multipositionsgriffflächen lässt sich laut Kundenmeinung der Black+Decker BDCROS18N Akku-Exzenterschleifer auch bei längeren Arbeiten über Kopf gut handhaben.
Gelobt wird auch die saubere Arbeitsweise, welche durch den integrierten Staubfangbehälter möglich wird. Nachteilig finden einige Käufer, dass Akku und Ladegerät nicht Teil des Lieferumfangs sind und folglich separat beschafft werden müssen, bevor mit der eigentlichen Arbeit begonnen werden kann.
Der Akku wird als leistungsfähig beschrieben. Kunden bemerken, dass die Akkuleistung von 40 Minuten ohne Leistungsverlust beachtlich ist. Gelobt werden auch die hochwertige Verarbeitung und die Anwendung auf geraden wie gewölbten Oberflächen.

Vorteile:
  • leistungsfähiger Akku
  • ergonomische Form
  • integrierter Staubfänger
Nachteile:
  • gelegentlich vorzeitiger Verschleiß

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Doppelschleifer, 600 Watt, inkl. 2 Schleifscheiben, Leerlaufdrehzahl 3.600 min-1

Kraftvoller Doppelschleifer, 230 Volt, handbetrieben: Der Bosch Professional Doppelschleifer GBG 60-20

findet bei den Käufern als leistungsstarkes Multifunktionsgerät schnell Gefallen. Der kraftvolle Induktionsmotor ist für die verschiedensten Arbeiten geeignet.
Das Gerät wird als robust und solide verarbeitet beschrieben. Einige Kunden kritisieren beim Bosch Professional Doppelschleifer GBG 60-20 die starken Vibrationen, welche beim Anlauf erzeugt werden. Trotz eines recht hohen Gewichtes von 13 Kilogramm und der Ausstattung mit Gummifüßen verselbstständigte sich die Bosch Professional Doppelschleifer GBG 60-20 auf der Werkbank des Kunden.
Auch im Dauerlauf sind die Vibrationen deutlich zu spüren, wie die Kunden bemerken. Ein weiterer Kritikpunkt ist ein gewisser Funkenflug, der durch die Spritzschutz-Abdeckung dringt. Verpackung und Versand wurden von den Käufern gelobt.

Vorteile:
  • solide verbaut
  • kraftvolle Leistung
  • für unterschiedliche Arbeiten geeignet
Nachteile:
  • starke Vibrationen beim Anlaufen
  • gelegentlich Funkenflug trotz geschlossener Spritzschutz-Abdeckung

Schleifmaschine kaufen – vielfältige Arbeiten einfach und professionell erledigen

Jede Schleifmaschine besitzt einen bestimmten Einsatzzweck. Wer sich vorab darüber informiert, wird es leichter haben, die passende Schleifmaschine für den Einsatz im Garten zu finden und kann Fehlkäufe vermeiden.

Nicht nur das Material spielt bei der Auswahl der passenden Schleifmaschine eine Rolle. Auch Form und Größe des Werkstücks sollten bedacht werden.

Wer ein Gartenhaus besitzt, wird dort häufiger Instandhaltungsarbeiten durchführen müssen. Dabei sind kleinere und handliche Geräte von Vorteil, welche auch die Bearbeitung von weniger gut zugänglichen Ecken und Kanten zulassen.

Wie lässt sich die beste Schleifmaschine für den Garten finden?

Schleifmaschinen für den Garten sollten bestimmten Kriterien entsprechen. Meist werden flexible und handliche Geräte bevorzugt, die ein breites Einsatzgebiet abdecken können, schließlich fallen im Garten die unterschiedlichsten Arbeiten an.

Die beste Schleifmaschine für den Garten sollte in folgenden Faktoren überzeugen:

  • Handhabung: Die Schleifmaschine sollte sich möglichst einfach handhaben lassen. Ergonomische Griffe und Formgebungen machen auch längere Arbeiten ohne Ermüdungserscheinungen möglich.
  • Leistung: Um die unterschiedlichen Arbeiten, die im Garten anfallen, zügig erledigen zu können, ist auf eine ausreichende Leistung der Schleifmaschine zu achten. Bei Modellen mit Akku ist die Leistung begrenzt. Wer sich beim Bau des Gartenhauses oder anderen umfangreichen Arbeiten absichern möchte, sollte die Anschaffung eines Zweitakkus in Erwägung ziehen.
  • Schleifpapier und Aufsätze: Damit flexible Arbeiten auf unterschiedlichen Oberflächen möglich sind, ist Schleifpapier in verschiedenen Körnungen notwendig. Oftmals ist ein gewisser Vorrat im Lieferumfang der Geräte enthalten. Wichtig ist, dass die Geräte so konzipiert sind, dass sich das Schleifpapier einfach und mit wenigen Handgriffen austauschen lässt.
  • Sicherheit: In erster Linie sollten die Arbeiten sicher ausgeführt werden können. Die meisten modernen Schleifmaschinen verfügen daher über einen Überhitzungsschutz. Ist der Motor überlastet, schaltet das Gerät automatisch ab.

Wie werden Schleifmaschinen angetrieben?

Hierbei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Druckluft
  • Benzinmotor
  • Netzstrom
  • Akku

Schleifmaschinen, die mit Druckluft angetrieben werden, sind für den Gebrauch im heimischen Garten nicht relevant. Diese Geräte finden sich im Industriebereich. Der Betrieb ist an einen Kompressor gebunden.

Eine Schleifmaschine mit Benzinmotor bringt viel Power mit. Im Gegenzug werden diese Geräte schnell zur Lärmbelastung und auch der Schadstoffausstoß ist ein negativer Aspekt. Diese Schleifmaschinen sind nicht für den Einsatz in Innenräumen konzipiert.

Die meisten Schleifmaschinen für den Gebrauch in Haus und Garten sind kabelgebunden oder werden mit Akku angetrieben. Ist kein Stromanschluss im Gartenhaus vorhanden, sind Schleifmaschinen mit Akku ideal. Die Unabhängigkeit vom Stromnetz macht die Geräte für die verschiedenen Schleifarbeiten an Gartenhaus, Geräteschuppen, Terrasse, Spielgeräten oder Sitzmöbeln geeignet.

Welche Arten von Schleifmaschinen gibt es?

Da sich zahlreiche unterschiedliche Modelle im Handel befinden, beschränken wir uns im Folgenden auf Schleifmaschinen, die sich für den Einsatz im Garten eignen.

  • Trockenbauschleifer: Diese Geräte eignen sich für das Abschleifen von Trockenbauwänden im Innenbereich. Wer im Gartenhaus Decken und Wände neu tapezieren möchte, kann auf den Trockenbauschleifer zurückgreifen, um Farb- oder Tapetenreste zu entfernen und die Wände für den neuen Anstrich vorzubereiten.
  • Schwingschleifer: Der Schwingschleifer besitzt eine rechteckige Schleifplatte und wird in kreisförmigen Bewegungen über das Werkstück geführt. Soll ein alter Holztisch für den Einsatz im Garten aufbereitet werden oder soll die Tür des Gartenhauses saniert werden, sind Schwingschleifer bestens geeignet.
  • Exzenterschleifer: Durch die exzentrischen Schleifbewegungen wird ein zusätzlicher Abrieb erzeugt und es kann auch auf gewölbten Oberflächen gleichmäßig gearbeitet werden. Sollen Farben und Lacke abgeschliffen werden, lassen sich mit dem Exzenterschleifer exakte Ergebnisse erzielen.
  • Bandschleifer: Diese Geräte besitzen nicht das herkömmliche Schleifblatt, sondern sind mit einem Schleifband ausgerüstet. Das Schleifband rotiert in einer Endlosschleife und kann damit auch bei der Bearbeitung großer Flächen zum Einsatz kommen. Für das Abtragen von gestrichenen und lackierten Oberflächen an Gartenhaus, Gartenzaun oder Geräteschuppen eignet sich der Bandschleifer. Die Benutzung erfordert etwas Übung. Daher ist der Bandschleifer eher für gröbere Arbeiten empfohlen.
  • Multischleifer: Der Multischleifer ist ein flexibles Werkzeug. Die Schleifplatte besitzt die Form eines Bügeleisens. Die Bearbeitung von kleineren und weniger zugänglichen Flächen kann mit dem Multischleifer abgesichert werden. Mit seiner spitz zulaufenden Schleifplatte eignet sich der Multischleifer auch zum Schärfen von Gartenwerkzeugen. Weiterhin können Hölzer abgeschliffen und Lacke abgetragen werden.

Welches Schleifgerät ist für welchen Zweck geeignet?

Um für Transparenz beim Kauf der passenden Schleifmaschine zu sorgen, folgt eine Übersicht über die Anwendungsgebiete der einzelnen handelsüblichen Schleifmaschinen.

  • Trennschleifer: Trennen von Ziegeln, Fliesen, Edelstahl
  • Winkelschleifer: Trennen von Metallrohren, Schweißnähte entgraten
  • Schwingschleifer: Abschleifen von Türen, Möbeln, Holzboden
  • Exzenterschleifer: Lackentfernung, Schleifen und Polieren am Pkw
  • Geradschleifer: Abschleifen von Winkeln, Profilen, Trägern
  • Doppelschleifer: Werkzeugbau, Maschinenbau, Schleifen von Messern (z.B. Gartenmesser)
  • Betonschleifer: Aufbereitung von Estrich, Beton, Fliesenboden
  • Deltaschleifer: Zäune, Treppengeländer, verwinkelte Werkstücke
  • Bandschleifer: großflächige Arbeiten beim Innenausbau
  • Langhalsschleifer: Abschleifen von Wänden, Decken und Böden
  • Multifunktionsschleifer: vielseitig verwendbar

Worauf sollte beim Kauf von Schleifmaschinen noch geachtet werden?

Aufgrund der großen Bandbreite dieser Produktgruppe ist der Kauf gut zu durchdenken. Soll der Einsatz des Gerätes lediglich im Garten erfolgen, lässt sich die Auswahl anhand der bereits genannten Kriterien einschränken.

Soll ein flexibles Geräte für Haus und Garten angeschafft werden, kann über einen Multifunktionsschleifer nachgedacht werden.

Folgende Kriterien spielen beim Kauf von Schleifmaschinen eine Rolle:

  • Einsatzgebiet: Vor dem Kauf sollte das Einsatzgebiet grob umrissen werden. Nicht alle Arbeiten lassen sich voraussehen. Im Garten kommt es darauf an, ein Gerät zu erwerben, welches sich für die Bearbeitung verschiedener Holzoberflächen oder für das Schärfen der Gartenwerkzeuge eignet.
  • Körnung: Schleifscheiben weisen eine bestimmte Körnung auf. Wer Schleifmaschinen im praktischen Set erwirbt, wird auf Schleifscheiben in verschiedenen Körnungen zurückgreifen können. Dies ist von Vorteil, da bei einem Arbeitsgang häufig zwischen unterschiedlichen Körnungen gewechselt werden muss. In diesem Zusammenhang ist auch auf eine einfache Bedienung zu achten. Die Schleifscheiben sollten sich mit wenigen Handgriffen austauschen lassen.
  • Antrieb: Die Antriebsarten wurden bereits vorgestellt. Kleinere Arbeiten im Garten lassen sich mit einer Schleifmaschine mit Akku ausführen. Auch bei Arbeiten über Kopf stört kein lästiges Kabel und der Nutzer kann sich frei auf dem Gelände bewegen. Stehen größere Arbeiten im Gartenhaus an, kann ein kabelgebundenes Gerät mit mehr Power und einem uneingeschränkten Betrieb punkten.
  • Sicherheit: Die Sicherheit steht beim Gebrauch von Werkzeugen im Vordergrund. Vor Gebrauch sollte sich der Nutzer mit dem Werkzeug vertraut machen. Eine Sicherheitsabschaltung bei Überhitzung zählt mittlerweile zum Standard von Schleifmaschinen. Es empfiehlt sich, bei der Arbeit eine Schutzbrille zu tragen. Einige Schleifmaschinen erzeugen eine beachtliche Geräuschkulisse und es sollte ein Gehörschutz getragen werden.