Die 5 Besten Gartenbanken aus Holz (2018) im Test!

 width=

Gartenbank aus Holz – Bequeme Sitzgelegenheit für Freunde und Familie

Eine Gartenbank aus Holz bietet mehreren Personen hohen Komfort für geselliges Zusammensitzen im Garten und auf der Terrasse. Als Sitzgruppe oder Einzelstück überzeugen hochwertige Modelle mit ihrer Witterungsbeständigkeit und Stabilität.

Wie man gute Qualität erkennt und worauf es beim Kauf einer Gartenbank aus Holz ankommt, wird hier erklärt.

Testsieger

Angebot
1. Sunyard Gartenbank Wales

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenbank aus Teakholz, 2-Sitzer, unbehandelt, Abmessungen: 120 x 60 x 92 cm, Sitzhöhe: 44,5 cm, belastbar bis ca. 200 kg (laut Hersteller)

Hochwertig und stabil: Die Sunyard Gartenbank Wales ist aus unbehandeltem Teakholz gefertigt, das vor der ersten Benutzung mit einem Teak-Öl imprägniert werden sollte. Nutzer berichten, dass die Bank anschließend wasserabweisend und witterungsbeständig ist.
Der Aufbau geht mit dem mitgelieferten Werkzeug zügig von der Hand. Dank der geschwungenen Sitzfläche und der ergonomischen Rückenlehne verfügt die Sunyard Gartenbank Wales über einen hohen Sitzkomfort.
Positiv fällt auch die Holzqualität auf. Das Material ist zwar nicht FSC-zertifiziert, stammt jedoch aus nachhaltigem Anbau in Java. Die Sitzfläche ist leicht geschwungen und laut Käuferberichten angenehme tief; auch für Personen mit langen Beinen.
Die Belastbarkeit gibt der Hersteller mit ca. 200 kg an. Alle Käufer bestätigen die Stabilität und Standfestigkeit der Bank, die außerdem als recht schwer beschrieben wird.

Vorteile:

  • Holz aus nachhaltigem Anbau
  • Sehr robust
  • Hohe Standfestigkeit
  • Belastbar bis 200 kg
  • Ergonomisches Design
  • Sehr komfortabel
  • Wasserabweisend
  • Witterungsbeständig
  • Massive Verschraubung
  • Gleichmäßig gemasertes Holz
  • Einfacher, schneller Aufbau (ca. 10 Minuten)
  • Sehr ansprechendes Design

Nachteile:

  • Vereinzelt schlecht verpackt

Gartenbank aus Holz kaufen – Gute Qualität erkennen und die passende Bank finden

Holz ist das beliebteste Material für Gartenmöbel aller Art. Mit seiner natürlichen Optik, seiner langen Haltbarkeit und seiner Wandelbarkeit eignet es sich ideal für die Fertigung einer Gartenbank.

An der Optik des Holzes lässt sich ein erster Eindruck der Qualität gewinnen. Wer eine Gartenbank aus Holz online kaufen möchte, muss sich jedoch auf die Herstellerangaben verlassen.

Diese erweisen sich in der Praxis leider nicht immer als wahrheitsgemäß. Käufer sollten außerdem bedenken, dass die Gartenbank aus Holz in der Regel als Bausatz geliefert wird und ordnungsgemäß zusammenbebaut werden muss.

Welches Holz eignet sich am besten für eine Gartenbank?

Zu den beliebtesten Holzarten gehören neben dem günstigen Kiefernholz vor allem Teak und Eukalyptus. Die letztgenannten Hölzer gehören zu den Harthölzern und zeichnen sich so durch eine hohe Stabilität und Belastbarkeit aus.

Wer die höheren Kosten nicht scheut, wird nicht nur mit einer hohen Langlebigkeit belohnt, sondern erhält außerdem ein Sitzmöbel mit einer edlen Optik.

Umweltbewusste Käufer sollten zudem darauf achten, dass das Holz aus nachhaltig bewirtschaftetem Anbau stammt. Dies erkennt man an einer offiziellen Auszeichnung wie z. B. dem FSC-Siegel. Das Zertifizierungssystem bewertet den Holzanbau nach zehn international gültigen Kriterien und garantiert so, dass Menschen, Tiere und Umwelt bei der Holzwirtschaft geschützt werden.

Das FSC-Siegel ist beim Kauf von Tropenhölzern besonders wichtig, da deren Anbau in der Vergangenheit immer wieder in Verruf gerieten, Regenwälder und Tierarten zu bedrohen. Auch für einheimische Hölzer ist das FSC-Siegel von großem Nutzen, da auch in Europa Ökonomie und soziale Verträglichkeit ein wichtiges Kriterium in der Forstwirtschaft sind.

Neben der Optik unterscheiden sich die verschiedenen Holzarten durch weitere Eigenschaften. So hat jedes Material seine ganz eigenen Vorteile

Teakholz

  • Hohe Lebensdauer
  • Sehr witterungsbeständig
  • Wasserabweisend
  • Trocknet schnell
  • Schwer entflammbar
  • Schädlingsresistent
  • Unempfindlich gegen Schimmel
  • Sehr pflegeleicht
  • Bildet unbehandelt die typische, silbrige Patina
  • Gleichmäßige Struktur
  • Warme Färbung
  • Splittert nicht
  • Umweltfreundlich (aus nachhaltigem Anbau, FSC-zertifiziert)
  • Schnell wachsend

Eukalyptus

  • Sehr hartes und festes Holz
  • Hohe Witterungsbeständigkeit
  • Schädlingsresistent
  • Günstiges, schnellwachsendes Hartholz
  • Langlebig
  • In vielen Farbtönen verfügbar (hell-rötlich bis dunkelbraun)
  • Unempfindlich gegen Pilzbefall
  • Umweltfreundlich (aus nachhaltigem Anbau, FSC-zertifiziert)
  • Pflegeleicht

Eiche

  • Sehr hartes und festes Holz
  • Einheimisches Holz/ umweltfreundlich (aus nachhaltigem Anbau, FSC-zertifiziert)
  • Gut zu verarbeiten
  • Gleichmäßige Maserung und Struktur
  • Edle Optik
  • Nur selten Schädlingsbefall
  • Schimmelt selten
  • Sehr pflegeleicht
  • Sehr lange Lebensdauer
  • Sehr langsame Bildung von Patina
  • Abschleifbar

Nadelhölzer (Fichte, Kiefer)

  • Günstiger Preis
  • Einfach zu verarbeiten
  • Helle Optik (kann nachdunkeln)
  • Einfach lackierbar
  • Einfach abschleifbar
  • Elastisch
  • Geringes Gewicht im Vergleich zu Hartholz
  • Gute Umweltbilanz (einheimisches Holz)
  • Große Auswahl im Handel erhältlich

Gartenbank aus Holz – Bauweise und Montage

Gartenbänke aus dem Onlinehandel werden zerlegt geliefert und müssen vor der ersten Nutzung montiert werden. Je nach Bauweise bestehen sie aus vielen Einzelteilen, die gemäß der Anleitung zusammengesetzt werden müssen.

Vor dem Aufbau sollten Käufer den Lieferumfang auf Vollständigkeit prüfen und sich ggf. von einer weiteren Person helfen lassen. Viele Modelle lassen sich jedoch notfalls auch allein aufbauen.

Welche Eigenschaften die Gartenbank aus Holz aufweisen muss, sollte man sich schon vor dem Kauf überlegen. Zu den wichtigsten Kaufkriterien gehören neben der Holzart auch wichtige Fragen nach der Bauweise, dem Gewicht, der Stabilität und Belastbarkeit und der Anzahl der Personen, die darauf Platz nehmen sollen.

Zu den größten Unterschieden gehören die Art der Rückenlehne und die Armlehnen. Gartenbänke ohne Armlehnen lassen sich dicht zusammenstellen und haben einen geringeren Raumbedarf.

Über den Sitzkomfort entscheidet neben der Tiefe der Sitzfläche auch die Rückenlehne. Diese sollte nicht zu steil sein und ist bei vielen Modellen ergonomisch geformt.

Soll die Gartenbank eine Sitzgruppe an einem Tisch ergänzen, muss außerdem die Sitzhöhe beachtet werden. Diese spielt auch eine Rolle für ältere Menschen und Personen mit Rücken- und Knieproblemen. Das Aufstehen und Hinsetzen kann bei niedriger Sitzhöhe zu einer Herausforderung werden.

Checkliste für den Sitzkomfort

  • Sitzhöhe: mind. 45 cm für ältere oder geschwächte Personen
  • Armlehnen fordern mehr Raum
  • Rückenlehne sollte leicht geneigt sein
  • Ergonomisch geformte Rückenlehne und Sitzfläche
  • Tiefe der Sitzfläche sollte mind. 45 cm betragen
  • Standardgrößen erleichtern den Kauf von passenden Sitzpolstern

Gartenbank aus Holz – Größe und Belastbarkeit

Im Vergleich zu Kunststoff ist Holz von Natur aus ein sehr belastbares, stabiles Material. In Kombination mit einer hochwertigen Verbindung (Schrauben, Zapfen, Leim) können Gartenbänke aus Holz nicht selten einem Gewicht von 300 kg standhalten.

Die Tragfähigkeit der Bank ergibt sich auch aus der Materialstärke. Je dicker die einzelnen Holzelemente sind, desto höher ist die Tragfähigkeit.

Längere Gartenbänke können dabei in der Regel mehr Gewicht tragen als die kleineren Modelle. Die Tragkraft verhält sich dabei häufig proportional zur Länge. Das heißt, dass beispielsweise eine 4-Sitzer Gartenbank doppelt so belastbar ist wie ein 2-Sitzer.

Die ideale Größe richtet sich zunächst nach der verfügbaren Stellfläche im Garten oder auf der Terrasse. Wer genug Platz hat, wählt die Größe der Bank selbstverständlich nach der Anzahl der Personen, die auf dem Sitzmöbel Platz finden sollen.

Größe nach Personenzahl

  • 2 Personen: ca. 120 cm
  • 3 Personen: ca. 150 – 170 cm
  • 4 Personen: 180 – 240 cm

Die Belastbarkeit der 2-Sitzer sollte mindestens 150 kg betragen. Dies entspricht dem durchschnittlichen Körpergewicht von 75 kg/ Person. Da vor allem beim Hinsetzen deutlich größere Kräfte wirken, sind 150 kg Belastbarkeit das absolute Minimum eines 2-Sitzers. Idealerweise beträgt die Tragkraft der Gartenbank unabhängig von ihrer Länge ca. 80 – 100 kg pro Person


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Home-Feeling massive Teakbank

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenbank aus Teakholz, 3-Sitzer, unbehandelt, Abmessungen: 150 x 63 x 92 cm, Sitzhöhe: 45 cm, belastbar bis ca. 200 kg (laut Hersteller), Gewicht: 25 kg

Nachhaltig und haltbar: Auch die Home-Feeling massive Teakbank ist aus Teak gefertigt und macht auf die meisten Käufer einen wertigen Eindruck.
Ganz so bequem wie der Vergleichssieger ist sie allerdings nicht: Viele Käufer berichten, die Rückenlehne sei zu steil. Längeres Sitzen wird deswegen als etwas unbequem empfunden.
Zur Kaufentscheidung trägt auch das zertifizierte Holz von nachhaltig bewirtschafteten Plantagen bei. Da die Bank unbehandelt geliefert wird, bleibt es dem Käufer überlassen, ob er das Sitzmöbel vergrauen lassen oder mit einem Teak-Öl den Farbton erhalten möchte.
Einige Nutzer bemängeln, dass die Teakbank nicht gleichmäßig gefärbt ist. Dies ist jedoch kein Mangel, sondern eine typische Eigenschaft dieser Holzart.
Kleine Abzüge muss sich dieses Modell gefallen lassen, da ganz vereinzelt Risse und Absplitterungen bemängelt werden.

Vorteile:

  • Holz SLVK-zertifiziert
  • Sehr robust
  • Belastbar bis 200 kg
  • Hohe Stabilität und Haltbarkeit
  • Wasserabweisend
  • Witterungsbeständig
  • Einfacher und schneller Aufbau
  • Handgefertigt
  • Breite Sitzfläche
  • Hochwertiges Design

Nachteile:

  • Rückenlehne zu steil
  • Vereinzelt Beschädigungen im Auslieferungszustand

3. Gartenbank Leipzig Freital

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenbank aus Kiefernholz, 3-Sitzer, kesseldruckimprägniert, Abmessungen: 150 cm x 54 x 88,5 cm, Sitzhöhe: ca. 45 cm, Belastbarkeit unbekannt, Gewicht: ca. 25 kg

Preis-Leistungs-Sieger: Die Gartenbank Leipzig Freital ist aus skandinavischem Kiefernholz gefertigt und damit die einzige Gartenbank im Vergleich, die trotz der Verwendung von Weichholz eine ausreichende Stabilität besitzt. Mit der speziellen Kesseldruckimprägnierung steht sie den Modellen aus Hartholz in Bezug auf die Witterungsbeständigkeit in kaum etwas nach.
Die natürliche Holzoptik der Gartenbank wird durch die unregelmäßig geformten Einzelteile unterstrichen. Das Design gefällt allen Käufern gut und sorgt für ein naturbelassenes Erscheinungsbild.
Mit einem Akkuschrauber ist der Aufbau innerhalb von 15 Minuten erledigt. Einige Käufer berichten aber, dass vereinzelt Schrauben im Lieferumfang fehlten. Die Qualität der Schrauben wird jedoch als gut beschrieben, sodass hier kein Ersatz vorgehalten werden muss.
Das rustikale Design ergibt sich auch aus den vorhandenen Astlöchern, die von einigen Kunden als zu groß empfunden werden. Durch die Kesseldruckimprägnierung zeigt sich das Holz im Auslieferungszustand mit leichtem Grünstich. Dieser vergeht jedoch nach einigen Tagen in der Sonne. Einige Käufer halfen dem Prozess jedoch auch mit einer Lasur nach.

Vorteile:

  • Sehr stabil trotz Weichholz
  • Rustikales Design
  • Witterungsbeständig
  • Kesseldruckimprägnierung
  • Gute Schraubenqualität
  • Schneller Aufbau
  • Robust und stabil

Nachteile:

  • Vereinzelt fehlende Schrauben
  • Häufig zu große Astlöcher
  • Selten unsaubere Bohrlöcher (zu tief)

4. Deuba Gartenbank Maxima

Bewertung: 3 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenbank aus Eukalyptusholz, 2-Sitzer, vorgeölt, Abmessungen: 120 x 60 x 90 cm, Sitzhöhe: 45 cm, belastbar bis ca. 320 kg (laut Hersteller), Gewicht: 14 kg

Qualität durchwachsen: Mit einer Belastbarkeit von 320 kg (Herstellerangabe) ist die Deuba Gartenbank Maxima sehr robust und strapazierfähig. Viele Käufer bestätigen die hohe Belastbarkeit und sind erstaunt über die Stabilität der Sitzbank.
Positive Erwähnung findet auch die FSC-Zertifizierung des Holzes und das zierliche Design. Der Aufbau ist dank der Anleitung schnell und einfach erledigt. Gelegentlich passen jedoch die Bohrlöcher nicht.
Der Sitzkomfort wird von den meisten Kunden als gut beschrieben. Die geschwungene Form von Rückenlehne und Sitzfläche trägt zur Bequemlichkeit bei.
Einige Kunden berichten, dass es um die Lebensdauer der Deuba Gartenbank nicht zum Besten bestellt ist. Auch wenn sie ein hohes Gewicht aushält, sollte sie diesem nicht dauerhaft ausgesetzt werden.
Häufiger berichten Kunden außerdem darüber, dass das Holz einreiße und sich schwarz verfärbe. Gegen Witterungseinflüsse sollte dieses Modell regelmäßig behandelt werden, obwohl es im Auslieferungszustand vorgeölt ist.
Beim Aufbau sollte Holzleim verwendet werden um die Stabilität zu verbessern. Einige Kunden berichten außerdem, dass die schmalen Verstrebungen der Sitzfläche beim Hinsetzen knarzen und dass diese auch bei durchschnittlicher Verwendung zerbrachen. Käufer sollten die Verarbeitung der Bank vor dem Aufbau genau unter die Lupe nehmen, da es bei diesem Modell anscheinend zu einer großen Streuung bei der Qualität kommt.

Vorteile:

  • Einfacher Aufbau
  • Hochwertiges Hartholz (Eukalyptus)
  • FSC-zertifiziert
  • Vorgeölt
  • Hohe Belastbarkeit (bis 320 kg)
  • Guter Sitzkomfort durch ergonomische Form
  • Wasserabweisend

Nachteile:

  • Knarzen und Knacken
  • Vereinzelt gebrochene Sitzfläche
  • Vereinzelt Schwarzfärbung des Holzes
  • Kurze Standzeit
  • Starke Streuung bei der Verarbeitungsqualität

5. Massive Friesenbank

Bewertung: 1 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gartenbank aus Fichtenholz, 2-Sitzer, unbehandelt, Abmessungen: 123,5 x 81 x 42,5 cm, Sitzhöhe: 44,5 cm, belastbar bis ca. 50 kg (laut Nutzererfahrung)

Nur zur Dekoration: Auf der Suche nach einer preisgünstigen Gartenbank aus Holz stolpert man immer wieder über die Massive Friesenbank. Das mit Abstand günstigstes Modell unter den Holz-Gartenbänken zeichnet sich durch eine klassische Optik aus, besticht jedoch nicht mit hoher Qualität.
Zu den häufigsten Mängeln gehören gebrochenes oder abgesplittertes Holz, das gerade im Bereich der Sitzfläche eine hohe Verletzungsgefahr birgt. Herausstehende Schrauben werden von vielen Kunden ebenfalls bemängelt.
Das minderwertige Weichholz führt in Kombination mit der unzureichenden Verarbeitung zu Instabilitäten. Viele Kunden berichten, dass sie sich kaum trauen, sich auf die Bank zu setzen.
Für ihren eigentlichen Verwendungszweck ist die massive Friesenbank gänzlich ungeeignet; als Dekoration macht sie im Garten dennoch eine gute Figur. Vereinzelt berichten Kunden, dass die Qualität dem Preis angemessen ist und dass sie durch Nacharbeiten noch zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangt sind.

Vorteile:

  • Günstiger Preis
  • Klassisches, schlichtes Design
  • Einfacher Aufbau

Nachteile:

  • Abgesplittertes Holz
  • Nur geringfügig belastbar (Knarzen bei ca. 50 kg)
  • Unsaubere Verschraubungen
  • Materialfehler (Verfärbungen, Astlöcher)
  • Bricht leicht
  • Unbehandelt (Schnittflächen sägerau, kein Holzschutz)
  • Nicht witterungsbeständig
  • Herausstehende Schrauben
  • Ungenaue Passform der Einzelteile

Fazit

Die Gartenbank Leipzig Freital beweist, dass eine gute Gartenbank aus Holz schon für unter 100 € zu haben ist. Teurere Modelle sind jedoch noch hochwertiger verarbeitet.

Ein Vermögen muss man jedoch nicht ausgeben. Die erstplatzierten Gartenbänke aus Teak sind beide hochwertig verarbeitet und zeichnen sich durch eine edle Optik aus. Dabei überzeugt vor allem die Sunyard Gartenbank Wales zusätzlich mit einem hohen Sitzkomfort.

Dieser leidet etwas bei der Home-Feeling Teakholzbank: Der steile Neigungswinkel der Rückenlehne erwies sich bei längerem Sitzen für einige Nutzer als unbequem. Der Aufbau ging bei beiden Gartenbänken aus Teakholz leicht von der Hand und die Witterungsbeständigkeit kann voll überzeugen.

Der Preis-Leistungs-Sieger ist die Gartenbank Leipzig Freital. Ohne Armlehnen gefertigt, ist sie auch für kleinere Terrassen und Gärten geeignet. Die kompakten Abmessungen erlauben außerdem das nahe Zusammenstellen in einer Sitzgruppe oder um einen Tisch herum.

Etwas abgeschlagen ist die Deuba Gartenbank. Hier zeigen sich im niedrigen Preissegment die ersten Mängel. An der Qualität des Holzes wurde ebenso gespart wie bei den Schrauben. Die vom Hersteller angegebene Belastbarkeit von 320 kg darf ebenfalls bezweifelt werden.

Noch günstiger ist die massive Friesenbank, die auch in vielen Baumärkten erhältlich ist. Dieses Modell hat ein hübsches Design, seine Funktionalität ist allerdings durch die instabile Bauweise nicht gegeben.

Die massive Friesenbank wird in Sachen Stabilität und Belastbarkeit ihrem Namen nicht gerecht und eignet sich nur für ganz gelegentliche Einsätze oder als Deko-Element im Garten. Für den dauerhaften Einsatz ist die minderwertige Qualität nicht geeignet.

Bildquelle Header: Blue garden bench © Depositphotos.com/montana

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 10:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API