Die 5 Besten Akku Gras und Strauchscheren (2018) im Test!

Die besten Akku Gras- und Strauchscheren im Vergleich

Zwei Funktionen in einem Gerät bieten Gras- und Strauchscheren mit Akkubetrieb an. Ohne Kabel und mit ihrem geringen Gewicht sind sie überall im Garten einsatzbereit und dienen zum Schneiden von Rasenkanten, zum Trimmen von Hecken oder zum Formschnitt von Buchsbaum oder anderen Sträuchern. Beim Kauf einer Akku Gras- und Strauchschere sollte man vor allem auf gute Qualität und Haltbarkeit des Gerätes und des Akkus achten. Auch Zubehör und der Preis sind sehr unterschiedlich.

Testsieger:

Angebot
1. Bosch DIY Akku Gras- und Strauchscheren Set Isio

Bewertung: 4,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lithium-Ionen-Akku 3,6 V/1,5 Ah, Ladezeit 3,5 Stunden, Arbeitszeit bis 50 Minuten

Alles dabei, was man braucht: Das Bosch DIY Akku Gras- und Strauchscheren Set Isio wird zusammen mit einem Ladegerät, einem 8 Zentimeter breiten Grasscherblatt und einem 12 Zentimeter langen Aufsatz für Sträucher geliefert. Bei vollständig geladenem Akku ist ein Betrieb von bis zu 50 Minuten möglich. Der Akku ist weniger leistungsstark, lädt dafür aber auch sehr schnell wieder vollständig auf. Käufer bemängeln in einigen Fällen die Leistung, vor allem wenn man das Gerät mit dem Strauchscheren-Aufsatz verwendet. Es reicht für den Formschnitt und das Trimmen von Hecken aus, aber eher nicht für größere Aufgaben oder dickere Zweige. Beachtet man dies beim Kauf, erwirbt man aber ein qualitativ hochwertiges und langlebiges Gerät. Bei Bedarf ist das Gerät auch als Version mit Teleskopstiel inklusive Rädern erhältlich.

Vorteile:

  • Akkuladezeit 3,5 Stunden
  • Laufzeit bis 50 Minuten
  • Sicherheitsknöpfe gegen versehentliches Starten
  • Leichter Wechsel der Scherblätter
  • Vierstufige Akku-Ladeanzeige
  • Anti-Blockier-System
  • Teleskopstiel (+ Räder) erhältlich

Nachteile:

  • Akku weniger leistungsstark mit 3,6 V/1,5Ah

Kauf einer Akku Gras- und Strauchschere: Das sollte man beachten

Akku Gras- und Strauchscheren sind Allrounder für alle kleineren Mäh-, Trimm- und Schnittarbeiten im Garten. Sie haben unterschiedliche Scherblätter. Mit dem Grasmesser lässt sich das Gras an Rasenkanten und für den Rasenmäher unzugängliche Rasenecken schneiden. Ein Wechselaufsatz macht das Gerät zur Strauchschere. Damit lassen sich Hecken, dünnere Zweige und Stauden schneiden sowie Buchsbaum in Form bringen.

Beim Kauf eines solchen kompakten Kombigerätes sollte man einige Punkte beachten. Wichtig ist, sich über die generellen Einsatzgebiete vorher Gedanken zu machen, damit man die richtigen Erwartungen an die Akku Gras und Strauchschere stellt. Ein echter Ersatz für leistungsstarke Heckenscheren ist das Gerät nämlich nicht.

Einsatzgebiete und Handhabung

Kombi Gras- und Strauchscheren besitzen Wechselaufsätze für den Grasschnitt und für das Schneiden von Sträuchern. Im Set ist alles enthalten, was man zum Arbeiten braucht. Es gibt jedoch einige Unterschiede, die man beim Kauf beachten sollte.

Anzahl und Wechsel der Messer

Die meisten Akku Gras- und Strauchscheren haben je ein Messer für den Gras- und den Strauchschnitt. Wichtig ist hierbei, dass diese sich schnell und einfach auswechseln lassen. Bei einigen Geräten gehört zum Lieferumfang ein zweites Gras- oder Strauchmesser dazu. Hat man Grasmesser mit zwei Schnittbreiten oder Strauchmesser mit zwei unterschiedlichen Schnittlängen, dann wird das Gerät dadurch flexibler. Außerdem wird der Schliff jedes Messers, egal wie hochwertig, mit der Zeit stumpf. Zusätzliche Messer verlängern daher auch die Nutzungszeit.

Heckenschnitt mit Einschränkungen

Wer eine Akku Gras- und Strauchschere kauft, der sollte auf jeden Fall beachten: Nur sehr teure und leistungsstarke Geräte können eine echte Alternative für spezielle Heckenscheren sein. Kompakte Kombigeräte zu niedrigen bis mittleren Preise, wie hier im Vergleich, sind nicht für stark verholzte und dickere Zweige gedacht. Frische und noch weiche Heckentriebe und Blätter sowie den Formschnitt beim Buchsbaum schaffen die meisten aber problemlos.

Teleskopstiel und Räder erweitern die Möglichkeiten

Ein Teleskopstiel erleichtert die Arbeit mit der Akku Gras- und Strauchschere auf zwei Arten: Zum einen wird der Schnitt von höheren oder unzugänglichen Hecken bequemer. Zum anderen muss man zum Schnitt der Rasenkante nicht in die Knie gehen. Wichtig ist aber, dass zum Schnitt der Rasenkante Räder vorhanden sein müssen, da man sonst mit dem Teleskopstiel kaum die Schnitthöhe steuern kann.

Weiteres Zubehör und Sicherheit

Aufbewahrungsboxen und Messerschutzhüllen sorgen dafür, dass das Gerät beim Lagern gut geschützt ist. Häufig ist solches Zubehör im Lieferumfang bereits enthalten. Sicherheitsmechanismen beim Ein- und Ausschalten sind unerlässlich, da ansonsten eine Verletzungsgefahr besteht. Alle hier empfohlenen Produkte bieten einen sehr guten Sicherheitsstandard.

Alles rund um den Akku

Das Herzstück der Akku Gras- und Strauchschere ist der Akku. Alle hier vorgestellten Geräte verwenden einen Lithium-Ionen-Akku. Er hat den Vorteil, dass es keinen Memory-Effekt gibt. Man muss den Akku also nicht, wie früher üblich, immer voll entladen und voll aufladen. Auch „Zwischenladen“ und Unterbrechungen des Ladevorgangs haben keinen Einfluss auf die Kapazität. Auch bei längerer Lagerung kommt es bei Lithium-Ionen-Akkus kaum zur Selbstentladung.

Akkuleistung

Um das richtige Gerät auszuwählen, sollte man die Kennwerte des Akkus berücksichtigen. Für Gras und dünne Zweige reichen weniger leistungsstarke Geräte aus. Wer auch kleine Äste durchtrennen muss, der sollte zu Geräten mit mehr Power (ab 7,2 Volt) greifen. Allerdings sind die Kosten dann auch höher.

Wichtige Kennwerte:

  • Spannung oder Akkuleistung in Volt (V): Liegt zwischen 3,6 und 18 Volt. Je höher, desto mehr Kraft bringt das Gerät auf.
  • Akkukapazität in Amperestunden (Ah): Gibt die speicherbare Energiemenge an. Je höher, desto länger ist die Laufzeit des Gerätes.
  • Energie des Akkus in Wattstunden (Wh): Multipliziert man die Voltzahl mit der Akkukapazität, erhält man den Energieinhalt des Akkus, mit dem man verschiedene Geräte optimal vergleichen kann.

Ladezeit, Ladestandsanzeige und Laufzeit des Gerätes

Je nach Leistung und Kapazität brauchen Akkus unterschiedlich lange, um zu laden. Beim Kauf sollte man beachten, auf was man Wert legt. Wer sehr lange Rasenkanten bearbeitet, der sollte auf ein Gerät achten, dass eine ausreichend lange Laufzeit hat. Bequem ist eine mehrstufige Ladeanzeige, sodass man nachvollziehen kann, wie voll der Akku noch ist.

Akku und Lademöglichkeit inklusive?

Bei den fünf Geräten im Vergleich sind Akku und Lademöglichkeit im Lieferumfang enthalten. Bei anderen Akku Gras- und Strauchscheren ist das unter Umständen nicht der Fall. Das sollte man beim Preisvergleich berücksichtigen und genau nachlesen. Bei vielen Geräten sind die Akkus fest verbaut. Wer einen Wechselakku haben möchte oder bei Problemen mit dem Akku nicht das ganze Gerät neu kaufen möchte, der sollte gezielt nach Produkten mit auswechselbarem Akku suchen.


Produkt-Bewertungen (Platz 2 – 5)

Angebot
2. Einhell Akku Gras und Strauchschere GC-CG 3,6 Li

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lithium-Ionen-Akku 3,6 V/1,3 Ah, Ladezeit 5 Stunden, Arbeitszeit bis 60 Minuten

Preis-Leistungs-Sieger: Die Einhell Akku Gras und Strauchschere GC-CG 3,6 Li ist ein einfaches, preisgünstiges Modell mit geringerer Akkuleistung. Für umfangreicheren Heckenschnitt und dicke Zweige ist sie nicht gedacht, aber wer das Gerät vor allem für Rasenkanten und leichte Schnittaufgaben wie neue, weiche Heckentriebe nutzen möchte, den erwartet hier ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gerät ist mit oder ohne Teleskopstiel (inklusive Führungsrollen) erhältlich. Die Akkuladezeit ist relativ lang, dafür dass der Akku mit 3,6 Volt keine hohe Leistung hat. Bei voller Ladung kann man aber immerhin bis zu 60 Minuten am Stück mit dem Gerät arbeiten.

Vorteile:

  • Als Version mit Teleskopstiel (+ Führungsrollen) erhältlich
  • Leichter Wechsel der Scherblätter
  • Günstiger Preis
  • Laufzeit bis 60 Minuten

Nachteile:

  • Weniger leistungsstark (nicht für umfangreichen Heckenschnitt)
  • Akkuladezeit relativ lang (bis 5 Stunden)

Angebot
3. Bosch Akku-Strauch- und Grassscheren-Set ASB 10,8 LI

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lithium-Ionen-Akku 10,8 V/1,5 Ah, Ladezeit 3,5 Stunden, Arbeitszeit bis 100 Minuten

Viel Power, aber ergonomische Defizite: Das Bosch Akku-Strauch- und Grassscheren-Set ASB 10,8 LI besitzt im Vergleich die höchste Leistung mit einem 10,8V-Akku. Ein Grasmesser und zwei Strauchmesser mit 12 und 20 Zentimetern Schnittlänge sind enthalten. Die Qualität des Gerätes ist gut, doch es gab leider einen Punkt Abzug in der Wertung, da die Handhabung und Ergonomie von vielen Käufern bemängelt wird. Der Sicherheitsschalter ist schlecht erreichbar. Den Betriebsschalter muss man (wie bei anderen Geräten auch) aus Sicherheitsgründen beim Arbeiten gedrückt halten. Dies ist Berichten von Käufern zufolge aber nur mit einer unbequemen Handhaltung machbar. Zudem scheint der Ladestecker nicht optimal gewählt zu sein, da viele Nutzer des Gerätes ihn als zu klein und „fummelig“ empfinden, sodass eine ruhige Hand nötig ist, wenn man das Gerät zum Laden einstecken möchte.

Vorteile:

  • Leistungsstark
  • Als Version mit Teleskopstiel (+ Führungsrollen) erhältlich
  • Ein Gras- und zwei Strauchmesser im Lieferumfang enthalten
  • Anti-Blockier-System
  • Gute Lade- und Laufzeit

Nachteile:

  • Ladestecker-Verbindung verbesserungsfähig
  • Ergonomisch ungünstig gestaltet

Angebot
4. Gardena 8897-20 Akku-Gras- und Strauchschere ComfortCut

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lithium-Ionen-Akku 7,2V/1,45Ah, Ladezeit 7 Stunden, Arbeitszeit bis 90 Minuten

Leistungsstark, aber mit kleinen Schwächen: Der Akku ist mit 7,2 V und 1,45 Ah für Geräte in dieser Preisklasse von guter Leistungsstärke. Ein Grasmesser mit 8 Zentimeter Breite und ein Strauchmesser mit 18 Zentimeter Schnittlänge sind im Lieferumfang enthalten. Die Messer sind hochwertig und antihaftbeschichtet. Einen Nachteil birgt die Gardena 8897-20 Akku-Gras- und Strauchschere ComfortCut für alle, die einen Teleskopstiel nachrüsten möchten. Denn dazu benötigt man zum Grasschnitt auch Räder, die hier noch separat zugekauft werden müssen, was man preislich berücksichtigen sollte. Ein Akku mit höherer Leistung benötigt auch längere Ladezeiten. Doch diese sind mit sieben Stunden doch sehr lange, was insgesamt zu einem Abzug von einem Punkt führte. Positiv ist jedoch, dass auch die Akkulaufzeit entsprechend lange ist (bis 90 Minuten).

Vorteile:

  • Lange Laufzeit bis 90 Minuten
  • Strauchmesser mit 18 cm Schnittlänge
  • Leichter Wechsel der Scherblätter
  • Übersichtliche Akku-Ladeanzeige

Nachteile:

  • Lange Akkuladezeit von 7 Stunden

5. Berlan Akku Gras- + Heckenschere BAGHS7.2-LI

Bewertung: 3,5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Lithium-Ionen-Akku 7,2V/1,3Ah, Ladezeit 5 Stunden, Arbeitszeit 35 bis 45 Minuten

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis: Die Berlan Akku Gras- + Heckenschere BAGHS7.2-LI besitzt einen 10 Zentimeter breiten Grasscheraufsatz und eine 17 Zentimeter lange Strauchschere. Bei 5 Stunden Akkuladezeit ist nach 35 bis maximal 45 Minuten Schluss, dafür hat der Akku mit 7,2 V und 1,3 Ah aber eine ordentliche Leistung. Das Gerät ist preislich sehr günstig und kommt zusammen mit einem Teleskopgriff, den man bei anderen Modellen bei Bedarf zukaufen muss. Die integrierten Räder sorgen dafür, dass bequemes Schneiden von Rasenkanten im Stehen möglich ist. Das Gerät kann auch ohne Teleskopstiel mit normalen Handgriff verwendet werden. Es eignet sich nur für dünne Zweige, Hecken, Stauden und Gras, laut Hersteller immerhin bis acht Millimeter Dicke. Akku und Scherenblätter sind jedoch laut Kundenrezensionen zum Teil nicht so lange haltbar, wie bei Vergleichsgeräten, was zum Punktabzug geführt hat.

Vorteile:

  • Inklusive Teleskopgriff
  • Inklusive Rädern
  • Sicherungsknöpfe gegen versehentliches Starten
  • Gute Akkuleistung: 7,2 Volt / 1,3 Ah

Nachteile:

  • Weniger langlebig

Fazit

Verschiedene Akku Gras- und Strauchscheren unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern vor allem auch in der Leistung. Zusätzliches Zubehör wie ein Teleskopstiel sind nicht für jedes Gerät erhältlich und auch hier gibt es große Unterschiede im Preis.

Insgesamt gewann das Akku Gras- und Strauchscheren-Set Bosch DIY Isio den Vergleich. Der Akku ist zwar nicht sehr leistungsstark. Doch beim Test wurde berücksichtigt, dass die kleinen Allrounder auch hauptsächlich für Rasenkanten und leichte Schnittaufgaben gedacht sind. Und dafür eignet sich das Gerät von Bosch ideal. Kurze Akkuladezeiten, gute Qualität der Messer und eine vierstufige Ladeanzeige führen zu einer klaren Kaufempfehlung.

Wer besonders auf den Preis achten möchte, für den ist die GC-CG Akku Gras- und Strauchschere von Einhell die beste Wahl. Sie gehört ebenfalls nicht zu den Geräten mit sehr viel Power und ist, wie auch der Testsieger, eher für kleinere Schnittarbeiten in Hobbygärten geeignet. Doch sie ist sehr günstig und bei Bedarf auch im Set mit Teleskopstiel erhältlich.

Wer mehr Akkuleistung benötigt, der kann auf das drittplatzierte Gerät, das Bosch ASB Akku Gras- und Strauchscheren Set zurückgreifen, das leistungsstark aber auch etwas teurer ist.

Bildquelle Header: Buxbaum schneiden © Jürgen Fälchle – fotolia.com

Letzte Aktualisierung am 9.12.2018 um 02:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API