Blumenkasten – viel mehr als ein großer Blumentopf

Aktualisiert am: 21.01.2022

Der Blumenkasten verschönert den Balkon, die Terrasse und die Fensterbänke. An heißen Tagen reicht jedoch oft schon ein kurzer Wochenendtrip und die schönen Balkonpflanzen sind hinüber. Damit das nicht passiert, gibt es Blumenkästen mit integriertem Wasserspeicher. Die sorgen für die optimale Selbstbewässerung der Pflanzen – völlig gleich, ob man zuhause ist oder nicht.

Update vom 21.01.2022

Wir haben die Informationen in diesem Beitrag aktualisiert und auf den neuesten Stand gebracht.

Blumenkästen Testsieger* 2022

Bewertung: 5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Blumenkasten aus Kunststoff mit Bewässerungssystem zum Stellen und Aufhängen – In- und Outdoor

Intelligent und zuverlässig: Der EMSA 956101200 Blumenkasten LANDHAUS, UV-beständig

versorgt Pflanzen dank des integrierten Wasserspeichers stets zuverlässig. Der dazugehörige Wasserstandsanzeiger zeigt dabei exakt an, wann der Wasserspeicher aufgefüllt werden muss. Der Blumenkasten kann auf freie Flächen gestellt oder mit entsprechenden Haltern direkt am Gartenzaun oder Balkongeländer befestigt werden. Passende Halterungen müssen separat erworben werden.

Besonders praktisch ist der wechselbare und farbneutrale Pflanzeinsatz, der sich bei Bedarf mithilfe von Tragegriffen schnell herausnehmen lässt. Auf diese Art und Weise ist ein leichtes und rücken- sowie knieschonendes Bepflanzen jederzeit möglich. Die dunkle Farbe des Blumenkastens hält, dank hoher UV-Beständigkeit, selbst nach vielen Stunden in der prallen Sonne an.

Käufer unterstreichen die Angaben des Herstellers und bezeichnen den stabilen Blumenkasten aus Kunststoff ebenfalls als bruchsicher und UV-beständig. Sie loben die Flechtoptik und die einfache Handhabung des Bewässerungssystems. Kritisiert werden kann jedoch, dass die passenden Halterungen fürs Balkongeländer zusätzlich gekauft werden müssen.

Vorteile:
  • robuster und leichter Kunststoff
  • UV-beständig und bruchsicher
  • diverse Größen erhältlich
  • schicke Flechtoptik
  • inklusive Bewässerungssystem
  • für den In- und Outdoor Einsatz geeignet
  • Wasserstandsanzeiger im Lieferumfang
  • herausnehmbare Pflanzeinsätze mit Tragegriffen
  • leicht zu handhaben
  • kein Reinigungsaufwand
  • als Übertopf geeignet
Nachteile:
  • Halterungen müssen separat erworben werden

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Blumenkasten aus Kunststoff mit Bewässerungssystem zum Stellen – In- und Outdoor

Wetterfest und stabil: Der Lechuza "BALCONERA Cottage 80" Pflanzgefäß mit Erd-Bewässerungs-System

besteht aus wetterfestem und pflegeleichtem Kunststoff in beliebter Rattan-Optik. Für einen stabilen Stand sorgen 4 breite Füße und integrierte Streben (Querleisten). Der hochwertig verarbeitete Polyrattan-Blumenkasten ist mit einem Bewässerungssystem und einem praktischen Wasserstandsanzeiger ausgestattet.

Um jedem Geschmack und jedem Bedarf gerecht zu werden, ist der Blumenkasten zum Aufstellen in unterschiedlichen Farben und Größen erhältlich. Außerdem erweist sich der Blumenkasten als UV-beständig und hält jeder Witterung stand. Selbst im Winter kann der Kübel problemlos draußen stehen gelassen werden.

Käufer sind begeistert von der Optik des Blumenkastens und halten das Produkt für sehr gut verarbeitet. Der stabile Stand findet ebenso großen Anklang, wie die gut funktionierende Wasserstandsanzeiger und das leicht zu bedienende Bewässerungssystem. Bemängelt wird allerdings, dass der Blumenkasten keinen Überlaufschutz besitzt.

Vorteile:
  • stabiler und leichter Kunststoff
  • diverse Farben und Größen
  • inklusive Bewässerungssystem
  • beliebte Rattan-Optik
  • für den In- und Outdoor Einsatz geeignet
  • inklusive Wasserstandsanzeiger
  • leicht zu handhaben
  • hochwertige Verarbeitung
  • kein Reinigungsaufwand
  • stabiler Stand
  • zur Direktbepflanzug geeignet
Nachteile:
  • nicht zum Aufhängen gedacht
  • kein Überlaufschutz

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Blumenkasten aus Kunststoff zum Aufhängen und Stellen – Outdoor

UV-beständig und modern: Der Blumenkasten Balkonkasten Blumentopf Rattan Optik Ratolla mit Halterungen

besteht aus robustem Kunststoff und ist in verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Er eignet sich sowohl für den Einsatz auf dem Balkon oder im Garten als auch für den Innenbereich. Damit man möglichst lang etwas von den schönen Farben des Blumenkastens hat, wurde bei der Herstellung auf ein UV-beständiges Kunststoff gesetzt. Der Blumenkasten ist wetterfest, lässt sich leicht reinigen und wird, im Gegensatz zu vielen anderen Modellen, direkt mit passenden Halterungen geliefert. Auch ein Querstück zur Stabilisierung der Plastikhalterungen liegt dem Lieferumfang bei. Dank des Einsatzes lässt sich der Blumenkasten leicht bepflanzen. Käufer loben die moderne Rattan-Optik und auch den einfachen Zusammenbau von Haltern und Kasten. Leider hinterlassen die Halterungen einen sehr wackeligen Eindruck und passen auf ein Balkongeländer von 6 cm Breite nicht mehr.

Vorteile:
  • stabiler und leichter Kunststoff
  • diverse Farben und Größen
  • moderne Rattan-Optik
  • UV-beständiges Material
  • kein Pflegeaufwand
  • leichtes Bepflanzen dank Einsatz
  • Halterungen im Lieferumfang enthalten
  • für den Outdoor Einsatz geeignet
Nachteile:
  • Halterungen passen nicht auf jedes Geländer
  • vergleichsweise wackelige Konstruktion

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Blumenkasten aus Kunststoff mit Bewässerungssystem zum Stellen und Aufhängen – Outdoor

Stabil und pflegeleicht: Der Blumentopf Blumenkasten mit Füßen Blumenkübel Rattan

sorgt mit seinem integrierten Bewässerungssystem für optimales Pflanzenwachstum. Er ist sowohl in verschiedenen Farben als auch Größen erhältlich und passt sich den eigenen Bedürfnissen ideal an. Dadurch, dass der Blumenkasten mit Überlauföffnungen im Wasserspeicher ausgestattet ist, eignet er sich jedoch nur für den Outdoor Einsatz.

Sämtliche Teile des Blumenkastens sind fest miteinander verbunden. Eine Ausnahme bildet der Zwischenboden. Dieser lässt sich einfach herausnehmen, damit die Reinigung an den Verstärkungsstreben des Blumenkastens problemlos erfolgen kann. Damit die Pflanzen immer perfekt versorgt sind, besitzt der Blumenkasten einen Wasserstandsanzeiger.

Käufer sind begeistert von dem leicht zu handhabenden Bewässerungssystem und dem Wasserstandsanzeiger. Sie bezeichnen es als problemlos, für ein paar Tage wegzufahren, ohne dass die Pflanzen dabei leiden. Auch die Stabilität des Blumenkastens wird positiv bewertet. Leider gibt es die passenden Halterungen für den Balkon nicht inklusive – sie müssen zusätzlich erworben werden.

Vorteile:
  • stabiler und leichter Kunststoff
  • diverse Farben und Größen
  • inklusive Bewässerungssystem
  • für den Outdoor Einsatz geeignet
  • Inklusive Wasserstandsanzeiger
  • leicht zu handhaben
  • kein Reinigungsaufwand
  • zur direkten Bepflanzung geeignet
Nachteile:
  • Halterungen müssen zusätzlich gekauft werden
  • nicht für den Indoor Einsatz geeignet
  • eher wenig ansprechende Optik

Bewertung: 4 von 5 Sternen

Eigenschaften: Blumenkasten aus Kunststoff ohne Bewässerungssystem zum Stellen und Aufhängen – Outdoor

Robust und frostfest: Der Geli 837 100 38 Bewässerungskasten Aqua

besticht, wie sein Name bereits verrät, mit einem gemütlichen Landhausstil. Er ist in verschiedenen Farben und Größen von 50 cm Breite bis 100 cm Breite erhältlich. Er eignet sich als Übertopf, kann aber auch direkt bepflanzt werden. Überschüssiges Wasser fließt durch vorgestanzte Löcher im Boden direkt ab. Da es für die Löcher keinen Verschluss gibt, eignet sich der Blumenkasten nur für den Outdoorbereich.

Befestigen lässt sich der Blumenkasten mit einer Halterung und verdeckter Aufnahme für diese. Allerdings muss die Halterung zur Anbringung zusätzlich gekauft werden, wenn man den Blumenkasten nicht einfach nur hinstellen möchte.

Käufer loben vor allem die Farbechtheit des UV-beständigen Kunststoffs. Selbst nach mehreren Monaten Sonneneinstrahlung ist die Farbe noch nicht verblasst. Die moderne Landhausoptik und die Witterungsbeständigkeit werden ebenfalls gelobt. Bemängelt wird allerdings, dass die Halterung für einen recht stolzen Preis extra gekauft werden muss.

Vorteile:
  • robuster und leichter Kunststoff
  • UV-beständige Farben
  • diverse Farben und Größen erhältlich
  • moderner Landhausstil
  • vorgestanzte Löcher als Abfluss
  • verdeckte Halterung
  • witterungsbeständig
  • kein Reinigungsaufwand
  • ideal für den Outdoor Einsatz geeignet
  • als Übertopf oder zur direkten Bepflanzung geeignet
Nachteile:
  • Halterung muss zusätzlich erworben werden
  • nicht für den Indoor Einsatz geeignet
  • kein Bewässerungssystem

Blumenkasten kaufen – mit und ohne Wasserspeicher

Klassische Blumenkästen ähneln einem gewöhnlichen Blumentopf. In der Regel sind sie allerdings recht breit und vor allem schmal. Die Pflanzen müssen, wie beim Topf auch, von Hand gegossen werden.

Deutlich komfortabler sind Blumenkästen mit integriertem Wasserspeicher. Diese versorgen die Pflanzen selbstständig mit Wasser. Das funktioniert in der Regel dank einer Drainageplatte, die die Blumenerde vom Wasser am Boden trennt und immer nur so viel Wasser durchlässt, wie die Pflanzen tatsächlich benötigen.

Die unterschiedlichen Einsatzgebiete des Blumenkastens und die empfohlenen Eigenschaften

Blumenkästen lassen sich sowohl In- als auch Outdoor nutzen. Je nach Einsatzort sollte der Blumenkasten über bestimmte Eigenschaften verfügen.

Balkon:

  • integrierte Überlauföffnung
  • wetterfestes Material
  • ggf. Balkonhalterung

Terrasse:

  • Überlauföffnung je nach Untergrund
  • Standfüße von Vorteil
  • ggf. Halterung für Blumenkasten
  • wetterfestes Material

Garten:

  • integrierte Überlauföffnung
  • Standfüße vorteilhaft
  • wetterfestes Material

Der Überlaufschutz am Blumenkasten

Nahezu jeder Blumenkasten ist mit einer Überlauföffnung ausgestattet. Sie sorgt dafür, dass der Wasserpegel nicht über das Maximum der Kapazität steigen kann.

Stattdessen fließt überschüssiges Wasser einfach über eine oder mehrere kleine Öffnungen am Boden des Blumenkastens ab. Auf diese Weise wird außerdem Staunässe im Blumenkasten verhindert.

Auf empfindlichen Oberflächen wie z. B. Terrassenfliesen aus Holz sollte ein Blumenkasten ohne diese Öffnung oder zumindest mit verschließbaren Ablauföffnungen platziert werden, damit keine nassen Erdflecken auf den Boden gelangen. Für viele Blumenkästen sind außerdem passende Untersetzer erhältlich, in denen sich das abgelaufene Wasser sammeln kann.

Obwohl viele Blumenkästen mit Überlauföffnungen versehen sind, finden sich im Handel auch einige Modelle, bei denen die Löcher selbst gebohrt werden müssen. Bei Blumenkästen aus Kunststoff funktioniert das am besten mit einem kleinen Bohrer und einem Akkuschrauber.

Achtung: Blumenkästen mit Wasserspeicher verfügen in der Regel nicht über Abzugslöcher für überschüssiges Wasser. Um die Funktion des Wasserspeichers nicht zu gefährden, sollte bei diesen Modellen auf das Bohren von Löchern zur Entwässerung verzichtet werden.

Vorteile des Überlaufschutzes am Blumenkasten

  • vermeidet Staunässe zuverlässig
  • für empfindliche Pflanzen geeignet
  • lässt überschüssiges Wasser durch Gießen oder Regen abfließen
  • verhindert ein zu hohes Gewicht des Blumenkastens

Blumenkasten mit Pflanzeinsatz

Es ist nicht immer einfach einen Blumenkasten zu bepflanzen. Befindet sich der Blumenkasten zum Beispiel in hängender Position, fällt ein Großteil der Erde daneben. Muss man den Blumenkasten abnehmen, muss der schwere Kasten inklusive der Pflanzen erst wieder in der Halterung platziert werden. Beides ist nicht die optimale Lösung.

Sogenannte Pflanzeinsätze schaffen Abhilfe. Besitzt der Blumenkasten der Wahl einen Pflanzeinsatz, funktioniert er quasi wie ein Pflanz- und ein Übertopf. Man kann den Einsatz mühelos auf einem Pflanztisch bepflanzen und anschließend einfach in den befestigten Blumenkasten setzen. Ganz besonders komfortabel gestaltet sich das, wenn die Pflanzeinsätze Haltegriffe besitzen.

Blumenkästen mit Pflanzeinsatz erleichtern nicht nur die Arbeit, sie schonen auch den Rücken und die Knie, denn permanentes Bücken oder Hocken entfällt komplett.

Das beste Material für den Blumenkasten

Blumenkästen bestehen in den meisten Fällen aus

  • Terrakotta
  • Holz
  • Zink
  • Kunststoff

Nicht jedes Material ist dabei für jeden Anwendungszweck gleich gut geeignet. Woraus der Blumenkasten idealerweise bestehen sollte, hängt vom Standort und der Bepflanzung ab.

Blumenkasten aus Terrakotta:

Durch das hohe Gewicht sollten Blumenkästen aus Terrakotta nicht am Balkongeländer befestigt werden, sondern auf dem Boden stehen. Es ist wichtig, nach hochwertigen Blumenkästen zu suchen, um sicher zu gehen, dass das Material nicht zu viel Wasser absorbiert.

  • sehr stabil
  • zeitloses Flair
  • leicht wasserdurchlässig
  • wetterfest
  • langlebig
  • hohes Eigengewicht
  • ggf. Wasserreste in Poren
  • ggf. zu viel Wasserabsorption

Blumenkasten aus Holz:

Damit der Blumenkasten aus Holz nicht zu schnell verfällt, sollten Erde und Pflanzen nur in einem integrierten Behälter aus Kunststoff oder Zink verpflanzt werden. Zu viel Wasser lässt das Holz verrotten. Außerdem sollte das Material lackiert oder lasiert werden, damit es Witterungsbedingungen besser und länger standhalten kann.

  • reichern Erde natürlich an
  • lange Haltbarkeit
  • witterungsbeständig (mit Holzschutzmittel) und robust
  • ggf. Überhitzung der Erde
  • meist ohne Überlaufschutz

Blumenkasten aus Zink:

Blumenkästen aus Zink sind wetterfest, stabil und reichern auf natürliche Art und Weise die Erde im Blumenkasten an. Zink gibt nämlich für jede Pflanze wichtige Spurenelemente ab.

Bei direkter und langer Sonneneinstrahlung kann das Material jedoch sehr heiß werden. So wird auch die Erde heiß, trocknet schneller aus und die Pflanzen gedeihen womöglich schlechter.

  • geringes Gewicht
  • stabil
  • wetterfest
  • pflegeleicht
  • weniger robust als andere Arten
  • häufig von schlechter Qualität

Blumenkasten aus Kunststoff:

Kunststoffbehälter sind leicht, stabil und vor allem eines: wetterfest. Sie rosten nicht, überhitzen nicht und setzen kein Moos an. Verschmutzungen lassen sich mühelos mit Wasser abspülen.

Allerdings sind diese Modelle nicht so langlebig wie Blumenkästen aus Holz, Zink oder Terrakotta und bestehen leider häufig aus dünnem, viel zu biegsamen Kunststoffteilen, die schnell brechen.

  • geringes Gewicht
  • stabil
  • wetterfest
  • pflegeleicht
  • weniger robust als andere Arten
  • häufig von schlechter Qualität

Blumenkästen mit Wasserspeicher

Blumenkästen mit Wasserspeicher bestehen aus mindestens zwei Teilen

  • dem Kasten
  • der Drainageplatte

Die Drainageplatte trennt die Erde vom Boden, indem der Wasserspeicher integriert ist. In der Regel ist die Plattenoberfläche mit kegelförmigen Aushöhlungen versehen. Diese werden gemeinhin als Ansaugtrichter bezeichnet und sind der Ort, an dem sich die Blumenerde mit Wasser vollsaugen kann.

Einige Modelle kommen jedoch ohne die Ansaugtrichter aus und werden stattdessen mit einem Spezialvlies zur Pflanzenbewässerung versehen. Einige Systeme verwenden einen sogenannten Docht, der eine Verbindung zwischen Erdreich und Wasserspeicher herstellt und so eine sehr gleichmäßige, langsame Bewässerung ermöglicht.

In beiden Fällen werden die Pflanzen optimal mit Wasser versorgt.

Ein Blumenkasten mit Wasserspeicher sollte diese Eigenschaften besitzen:

  • Drainageplatte im Lieferumfang
  • Überlauföffnung bei Außennutzung
  • keine Überlauföffnung bei Verwendung im Innenbereich
  • ggf. Wasserstandsanzeiger

Wasserstandsanzeiger am Blumenkasten mit Wasserspeicher

Der Wasserstandsanzeiger zeigt an, wie viel Wasser im Wasserspeicher enthalten ist. Besonders praktisch ist dieser Anzeiger, wenn man dazu neigt, zu viel zu gießen. Hat man keinen grünen Daumen, kann man sich auf die Anzeige stets verlassen.

Sie zeigt nämlich auch an, wenn die Blumen Durst haben. Ein Wasserstandsanzeiger schützt Blumen sowohl vor dem Übergießen als auch vor dem Verdunsten.

Klassische Wasserstandsanzeiger sehen optisch einem Thermometer sehr ähnlich. Stellenweise sind sie aber auch wie eine kleine Blume oder Figur geformt.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich meinen Blumenkasten auch ohne Wasserspeicher effizient bewässern?

Besonders komfortabel sind Bewässerungssysteme für den Balkon, die sich gut für die Bewässerung von Blumenkästen und Pflanzkübeln eignen. Eine dekorative und sehr einfache Methode ist der Einsatz von Bewässerungskugeln, die mit Wasser gefüllt werden und anschließend oben in die Erde des Pflanzkastens gesteckt werden. Auf diese Weise wird das Wasser ebenfalls gleichmäßig abgegeben.

Wie befestigt man einen Blumenkasten am Fensterbrett?

Insbesondere in einer Mietwohnung darf man ohne Genehmigung des Vermieters nicht in die Fassade bohren. Es gibt aber spezielle Blumenkastenhalterungen für Fensterrahmen, die ähnlich einem Schraubstock funktionieren. Sie werden an die äußeren Teile des Fensters geklemmt und lassen sich in Breite und Tiefe leicht verstellen. Es entstehen beim Einsatz einer solchen Spannhalterung weder Kratzer am Fenster noch lässt sich das Fenster schlechter schließen.

In welchen Größen gibt es Blumenkästen?

Blumenkästen sind in zahlreichen Größen erhältlich. Am häufigsten werden Modelle mit 50, 60 und 80 cm Länge angeboten. Große Blumenkästen sind bis zu 120 cm lang.

Welche Blumenkästen passen in Europaletten?

Für Europaletten sind spezielle Blumenkästen erhältlich, die mit passenden Abmessungen und einer speziellen Befestigung überzeugen. Blumenkästen für Europaletten sind etwa 37-38 cm lang und überwiegend aus Kunststoff oder aus verzinktem Metall gefertigt.

Wie viele Pflanzen passen in einen 60 cm Blumenkasten?

Je nach Sorte und Größe passen bis zu 4 Pflanzen in einen Blumenkasten mit 60 cm Länge.

Wie viel Erde passt in einen 60 cm Blumenkasten?

Das Volumen des Blumenkastens errechnet sich aus seiner Länge, Breite und Füllhöhe. In die meisten Blumenkästen mit 60 cm Länge passen ungefähr 18 Liter Blumenerde.

Was passt zu Lavendel im Blumenkasten?

Lavendel lässt sich im Blumenkasten gut mit Pflanzen kombinieren, die einen ähnlichen Bedarf an Wasser und Sonnenlicht haben. Optisch passen z. B. Rosen gut zu Lavendel, allerdings haben die Pflanzen sehr unterschiedliche Ansprüche an die Pflege. Besser geeignet sind z. B. Frauenmantel und Fetthenne, aber auch einige Kräuter wie Salbei, Thymian und Oregano.

Welche Blumen passen gut in den Blumenkasten?

Der Klassiker sind sicherlich Geranien, aber auch Lavendel, Petunien und mediterrane Kräuter sind beliebte Pflanzen für den Blumenkasten. Auch im Winter kann der Blumenkasten abwechslungsreich bepflanzt werden. Neben dem Heidekraut bieten sich dafür winterharte Pflanzen wie Schneebeere, Gitterkraut oder Efeu an.