Gardena Bewässerungssystem – smart gießen und Wasser sparen

Aktualisiert am: 20.07.2021

Das Gardena Bewässerungssystem besteht aus einer Vielzahl an unterschiedlichen Komponenten, die Sie entweder im Set kaufen oder einzeln zusammenstellen können. Im Sortiment finden sich verschiedene Systemlösungen, die für fast jeden Bedarf eine automatische Bewässerung von Rasen, Blumenbeeten und Kübelpflanzen gewährleisten.

Gardena Bewässerungssysteme Testsieger* 2022

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gardena Bewässerungssystem zur Tropfbewässerung, bis 25 m, oberirdisch zu verlegen, selbstreinigend, „Quick & Easy“-Verbindungstechnik ohne Werkzeug, Außendurchmesser 5 cm

Sofort einsatzbereit und erweiterbar: Das Gardena Start Set Micro-Drip-Gartenbewässerungssystem

ist eine Tropfbewässerung für Hecken und Randbepflanzungen. Im Paket enthalten sind ein Basisgerät zu Druckregulierung, ein 25 Meter langes Tropfrohr inklusive 15 Rohrhalter und ein Verschlusselement.
An die Wasserzufuhr angeschlossen wird die Tropfbewässerung über das Basisgerät mit einem üblichen Gardena Bewässerungsschlauch. Das Start-System reicht für 25 Meter, wobei etwa alle 30 cm ein Tropfer vorhanden ist. Installiert wird das System ohne Werkzeug, da die Verbindungstechnik bereits eingebaut ist. Das Rohr reinigt sich aufgrund einer eingebauten Labyrinth-Technik selbsttätig.
Beim Anschluss fällt den Kunden teilweise die Verbindungstechnik negativ auf, die in einigen Fällen nicht gut gehalten hat. Ansonsten wird das Installieren und Verlegen von den Kunden allerdings als einfach beschrieben.
Das Gardena Start Set Pflanzreihen M kann auf 100 Meter erweitert werden. Gerade bei langen Schläuchen merken Kunden allerdings an, dass man beim Abrollen etwa aufpassen muss, da der Schlauch sonst leicht knickt.
Mit dem Gardena Bewässerungscomputer lässt sich das System automatisch steuern. Das empfinden die Käufer auch als sehr praktisch. Weniger positiv kommt bei Käufern aber die Tatsache an, dass pro Stunde nur vier Liter Wasser verwendet werden, um die Pflanzen zu bewässern. Gerade bei größeren Gärten müsste das Set viele Stunden angeschaltet sein, was nicht jedem Käufer gefällt.
Auch die unklare Kennzeichnung der Sets und Unübersichtlichkeit des Sortiments wird kritisch angemerkt. Da es verschiedene Set- und Längen-Angaben gibt, war es für Käufer nicht einfach, das passende Modell ausfindig zu machen.

Vorteile:
  • Sparsame Tropfbewässerung
  • Installation ohne Werkzeug
  • Erweiterbar auf 100 m Länge
  • Kompatibel mit automatischer Bewässerungssteuerung
  • Selbstreinigend
Nachteile:
  • manuelle Bedienung ohne automatische Steuerung

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gardena Bewässerungssystem für Topfpflanzen, automatische Tropfbewässerung , Installation ohne Werkzeug, Quick-and-Easy-Installation

Nie wieder trockene Blumenkübel: Für Balkonkästen Kübelpflanzen und Töpfe ist das Gardena Start Set Pflanztöpfe M automatic

konzipiert. Die Komponenten sind ausgelegt für sieben Töpfe und drei Pflanztröge. Standardmäßig ist der Gardena Bewässerungscomputer für eine automatische Steuerung im Set enthalten.
Der Bewässerungscomputer EasyControll aus dem Gardena Start Set Pflanztöpfe M automatic wird direkt am Wasserhahn montiert. Ein üblicher Gardena Bewässerungsschlauch mündet in das Basisgerät und von dort aus in das Rohrsystem. Zur Basisausstattung gehören zwei unterschiedliche Arten von Tropfern sowie Verschlusskappen, Rohrhalter und Verbindungsstücke.
Die Installation wird vom Hersteller als handwerklich einfach beschrieben, da mit „Quick & Easy“ ein vorinstalliertes Verbindungssystem vorhanden ist. Kunden wiederum sind hierbei geteilter Meinung. Teilweise wird die Montage als einfach und schnell beschrieben, teilweise aber auch als mühselig oder sogar als knifflig.
Dennoch halten die meisten Kunden das System für eine gewinnbringende Lösung. Einige Käufer waren mit der Qualität der Verbindungselemente nicht zufrieden, da sich diese gelöst haben oder undicht waren.
Bemängelt wurde außerdem teilweise, dass im Basis-Set zu wenige Tropfer und zu wenige Verbindungsteile enthalten sind. Es gibt hierfür allerdings Erweiterungssets, sodass jedem Käufer im Vorfeld bewusst ist, wie viele Teile geliefert werden.
Einmal installiert, wird das System von den Käufern als sehr positiv bewertet. Vor allem während eines Urlaubs kommt es häufig zum Einsatz, wenn die Bewohner nicht zu Hause sind, aber ihre Pflanzen dennoch sicher wässern wollen. In vielen Bewertungen wurde berichtet, dass das genau wie gewünscht funktioniert hat – und zwar selbstständig mittels Computer.

Vorteile:
  • wassersparende und schonende Tropfbewässerung
  • automatische Steuerung
  • sofort einsatzbereit, Installation ohne Werkzeuge
Nachteile:
  • Rohre sind sichtbar

Gardena Bewässerungssystem kaufen – effiziente Lösungen für kleine und große Gärten

Sauberes Wasser ist eine kostbare Ressource, die Gartenbesitzer verantwortungsvoll nutzen sollten. Richtig zu wässern schont nicht nur die Umwelt, sondern nützt meist auch den Pflanzen. Am besten werden diese sehr früh morgens oder spät abends gegossen, damit das Wasser nicht schon auf der Erdoberfläche verdunstet.

Viele Pflanzen wie Rosen reagieren empfindlich, wenn die Blätter nass werden. Daher sollen möglichst nur die Wurzeln gewässert werden. Staudenbeete und Gehölze gießt man alle zwei bis drei Tage reichlich, sodass Wasser tief einsickern kann.

Topfpflanzen, Balkonkästen und Gemüsebeete brauchen im Sommer täglich Wasser, da erstere schnell trocken werden und viele Gemüsepflanzen einen hohen Wasserbedarf haben. Sowohl für die Bewässerung direkt an der Wurzel als auch für eine automatisierte Wasserabgabe in Intervallen ist im Gardena Bewässerungssystem eine Lösung zu finden.

Gartenbewässerung von Gardena lässt sich individuell ausrüsten und erweitern

Um einen Garten zu wässern, bietet Gardena verschiedene Lösungen an: angefangen von dem Original Gardena System, das manuell bedient oder mit einer Gardena Bewässerungsuhr gesteuert werden kann, bis hin zu einem voll automatischen Gardena Bewässerungssystem, das über das Smartphone zu steuern ist.

Eine Gardena Bewässerungssteuerung kann bis zu sechs unterschiedliche Bereiche je nach Bedarf mit Wasser versorgen: Bereiche wie Rasen, Hecke, Topfpflanzen auf der Terrasse oder Gemüsebeet können separat angeschlossen, programmiert und gewässert werden. So werden Tomaten und Topfpflanzen optimal täglich mehrfach kurz mit Wasser versorgt, Gehölze seltener, aber sehr intensiv bewässert.

Welche Gardena Bewässerungssysteme gibt es?

Gardena bietet verschiedene Systemlösungen für drinnen und draußen, für eine sichtbare Verlegung oder einen unterirdischen Einbau der Rohre. Für Beete, Balkonpflanzen und Terrassenkübel bietet sich ein Gardena Bewässerungssystem mit einem Perl- oder Tropfschlauch an. Dieser kann dauerhaft unter der Erde oder oberirdisch verlegt werden. Für Rasenflächen ist das Gardena Sprinklersystem oder Gardena Pipeline am besten geeignet.

  • Das Gardena Micro-Drip-System ist eine modulare Tropfbewässerung. Sie kann dauerhaft installiert werden und ist die richtige Wahl für Balkonkästen, Töpfe und Beete. Das Gardena Bewässerungssystem kann man als Komplett-Set oder als Starter-Set für Balkon, Gemüsebeet oder Hecke kaufen.
  • Das Gardena Sprinklersystem bewässert den Rasen automatisch. Die Leitungen werden unterirdisch verlegt, die versenkbaren Regner sind programmierbar. Das Gardena Sprinklersystem gibt es auch als Set zu kaufen. Für einen Garten bis 1000 m² bietet der Hersteller eine kostengünstige Planung an.
  • Die Urlaubsbewässerung funktioniert ohne Anschluss an den Wasserhahn. Eine Pumpe holt das Wasser aus einem entsprechend großen Behälter und bringt dieses über einen Verteiler- und Tropfschlauch in Balkonkästen und Töpfe. Gardena Urlaubsbewässerungs-Sets unterscheiden sich im Hinblick auf die Anzahl der Töpfe, die sie versorgen können und im Hinblick auf den Antrieb für die Pumpe. Es gibt sie für drinnen und draußen, als solarbetriebenes System (AquaBloom) oder mit einem Transformator mit Steuerung (Zeitschalter) für die Steckdose.
  • Pipeline ist ein unterirdisch verlegtes System von Rohren (Wasserleitungen), die mit einer Wassersteckdose enden, an die ein herkömmlicher Gardena Bewässerungsschlauch angeschlossen wird. Damit erspart man sich das lästige Auf- und Abrollen des Gartenschlauchs.
  • Original Gardena System ist die Grundausstattung zum manuellen oder automatischen Bewässern des Gartens mit Schlauch, Brausen, Regner und weiteren Zubehörteilen.

Die Steuerungselemente sind das Herzstück einer Gardena Bewässerungsanlage

Natürlich müssen Rohre sauber verlegt, gut verbunden und die Gardena Bewässerungssystem Komponenten und Zubehörteile aufeinander abgestimmt sein. Ganz entscheidend aber ist die richtige Wahl der Gardena Bewässerungssteuerung.

Hier bietet die automatische Gartenbewässerung von  Gardena ein breites Spektrum für unter- und oberirdische Lösungen. Die Steuerungselemente erhalten ihre Energie meist durch herkömmliche Batterien und werden direkt am Wasserhahn angeschlossen.

Für größere Gartenanlagen gibt es zudem Steuerungseinheiten wie das Gardena Bewässerungssystem Classic, das bis zu vier Stränge bedienen kann. „Classic“ benötigt eine Steckdose und wird für Versenkberegnungsanlagen eingesetzt, insbesondere dann, wenn die Wassermenge nicht ausreicht, um den Garten auf einmal zu wässern und versetzte Zeitpläne nötig sind.

Gardena Bewässerungssteuerung mit mechanischem Antrieb

Die einfache Gardena Bewässerungsuhr beispielsweise regelt die Dauer einer Bewässerung, die zwischen fünf Minuten und zwei Stunden einstellbar ist. Der Wasserhahn wird manuell geöffnet, die Bewässerungsuhr beendet den Vorgang.

Gardena Bewässerungssteuerung mit Batterien

Für das Gardena Bewässerungssystem Blumentöpfe und Blumenkübel eignet sich eine Steuerung wie Gardena Flex, die bis zu sechsmal pro Tag die Pflanzen mit Wasser versorgt. Gardena Flex kann nur für einen Bereich programmiert werden.

Der Gardena Bewässerungscomputer MultiControl duo beispielsweise bewässert zwei unterschiedliche Bereiche wie z. B. die Rasenfläche und den Vorgarten. Der Gardena Bewässerungscomputer besitzt zwei Anschlüsse, die jeweils unabhängig programmiert werden. Zudem kann die Steuerung nachts automatisch starten, wenn sie mit einem Bodenfeuchtesensor verbunden ist.

Mit der Gardena Bewässerungssteuerung Bluetooth ist eine Bedienung über das Smartphone oder Tablet möglich. Auch hier lassen sich bis zu drei verschiedenen Programme speichern, die unterschiedliche Gartenbereiche bedienen.

Das Gardena automatische Bewässerungssystem Master kann in Verbindung mit der Verteilereinheit bis zu sechs Bereiche einzeln ansteuern und bewässern. Master und alle anderen Steuereinheiten sind mit dem Gardena Sprinklersystem oder Garden Micro-Drip-System kompatibel.

Fast jedes Steuerelement lässt sich mit einem Feuchtesensor verbinden. Einige starten bei entsprechenden Werten nachts die automatische Bewässerung.

Welche Vorteile bietet ein Gardena Bewässerungssystem für den Garten?

Eine moderne Gartenbewässerung von Gardena mit automatischer Steuerung wässert pünktlich die eingestellte Menge und bringt das Wasser genau dorthin, wo die Pflanzen es brauchen. Gleichzeitig ist ein sparsamer Verbrauch gewährleistet.

Bei einer automatischen Bewässerung bleibt mehr Raum für andere Aktivitäten, mehr Zeit für Familie und Freunde. Das bedeutet eine große Entlastung für alle Berufstätigen, für alle Menschen mit körperlichen Einschränkungen und für alle, die im Sommer ein paar Tage Urlaub machen.

Eine Gartenbewässerung von Gardena ist einfach und schnell installiert. Über die Lebensdauer einzelner Elemente gibt es von bisherigen Nutzern unterschiedliche Aussagen, die von „hält über Jahrzehnte“ bis zu „ist nach einem Jahr kaputt“ reichen. Kritik bezieht sich dabei fast immer auf undichte Verbindungen, geplatzte Rohre oder nicht mehr funktionsfähige Steuerungs- und Verteilerelemente.

Die Nachteile einer Bewässerungsanlage

Für ein Bewässerungssystem von Gardena muss man mehr Geld investieren als für einen Gartenschlauch mit Wagen und Brause. Die Höhe der Kosten hängt von der Größe des Gartens und von der Art des Gardena Bewässerungssystem mit Zubehör ab.

Ein Gardena Bewässerungssystem muss unterirdisch genau geplant werden. Der Einbau kann sehr aufwendig sein, eventuell muss hierfür ein Fachbetrieb beauftragt werden.

Für die Programmierung des zentralen Steuerelements wie eines Gardena Bewässerungscomputer braucht man Zeit, Geduld und eine gewisse technische und gärtnerische Fachkenntnis. Pflege und Wartung sind im Vergleich zum Bewässern mit Schlauch und Kanne aufwendiger.

Was ist bei Einbau und Pflege einer automatischen Bewässerung zu beachten?

Vor dem Einbau einer Bewässerungsanlage ist der Wasserdruck in der Leitung zu prüfen.

Eine Anlage muss sach- und fachgerecht eingebaut werden, beim Selbstmontage übernimmt der Hersteller in der Regel keine Haftung. Im Herbst müssen Sprinkler, Rohre und Leitungen komplett entleert werden, um Frostschäden zu vermeiden.

Einige Steuerungselemente zeigen den Batteriewechsel an, aber nicht alle. Wenn die Batterie leer ist, wird einfach nicht bewässert. Man kann jedes Gardena Bewässerungssystem erweitern und mit verschiedenen Elementen kombinieren.

Alternativprodukte

Nachfolgend stellen wir noch zwei weitere Bewässerungssysteme vor, die als Alternative zu Gardena zum Einsatz kommen können.

  • Rain Bird Bewässerungssystem: Beregnungsanlagen mit vollautomatischer Bewässerung plant und baut die Firma Aqua-Technik Beregnungsanlagen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Bewässerung von Sportanlagen wie Reit- und Tennisplätzen und arbeitet mit verschiedenen Markenherstellern zusammen. Das Unternehmen bedient mit seinen Produkten auch private Gartenbesitzer und bietet unter anderem Steuerungsgeräte wie das ESP-TM2 an. Rain Bird Bewässerungssysteme eignen sich nicht zur Selbstplanung, sondern müssen mit vom Fachmann geplant und mit Vertriebsleiter und Händler abgestimmt werden.
  • Hunter Bewässerungssystem: Hunter Industries stattet gewerbliche und private Grünflächen mit hochwertigen Bewässerungssystemen aller Art aus. Hunter bietet ein breites, komplettes Produktsortiment über Händler und Vertriebspartner an. Das Angebot richtet sich eher an Planungsbüros und Stadtverwaltungen. Für Hauseigentümer steht eine Planungshilfe zur Verfügung, die eine gute Übersicht bietet. Da alle Komponenten und Zubehör als Einzelteile in ein Bewässerungssystem zu integrieren sind, sollte man einen Fachmann mit der Planung und Ausführung beauftragen.

Derzeit nicht verfügbar

Nicht mehr verfügbar seit: 29.05.2021

Bewertung: 4.5 von 5 Sternen

Eigenschaften: Gardena Bewässerungs-Komplett-Set, mit Vielflächen-Versenkregner, aus Kunststoff, 50 speicherbare Konturpunkte, Wurfweite bis 10,5 m, Betrieb ohne Batterie, mit Solarpanel, frostsicher

Wasser bis in die letzte Ecke: Das Gardena Sprinklersystem Komplett-Set

mit Vielflächen-Versenkregner enthält alle Komponenten, die man für die Bewässerung eines Gartens benötigt. Ein Regner bewässert alle Flächen, ob vieleckig oder unregelmäßig geschwungen.
Das Komplett-Set enthält neben dem Versenkregner AquaContour einen Anschlusssatz für den Wasserhahn, ein Verlegerohr, eine Anschlussdose mit Flex-Schlauch sowie ein Entwässerungsventil für den Regner und diverse Verbindungselemente.
Der versenkbare Vielflächenregner besitzt eine Wurfweite von ca. zehn Metern, die sich mithilfe von 50 Punkten genau auf die Kontur der Rasenfläche oder Gartenfläche einstellen lässt. Die Reichweite des Regners wird mit einem Schraubendreher eingestellt und entspricht laut der Rezensionen überwiegend dem Herstellerversprechen.
Aqua Contour enthält Lithium-Akkus und wird solar betrieben. In einzelnen Fällen kam es zu einem Defekt des Akkus und auch die Elektronik des Systems ließ sich bei einigen Käufern nicht fehlerfrei betreiben.
Das Gardena Sprinklersystem Komplett-Set wird unterirdisch verlegt. Der Einbau ist im Prinzip einfach, laut der Rezensionen jedoch mit einigem Aufwand verbunden. Bei Eigeninstallation haftet der Hersteller nicht für Schäden und Kosten.
Das Gardena Sprinkler Komplett-Set ist mit weiteren Gardena Komponenten und Zubehör zu erweitern. Beispielsweise mit weiteren Sprinklern, mit einer Wassersteckdose oder mit einem Gardena Steuerungselement.
Die Sprinkleranlage kann auch mit einer Pumpe betrieben werden, dann sollte zusätzlich ein Zentralfilter eingebaut werden. Das System ist für einen Wasserdruck von 6 bar ausgelegt. Ist der Druck höher, muss ein Druckminderer eingebaut werden.
Die Kundenrezensionen fallen sehr unterschiedlich aus. Die große Mehrheit ist überaus zufrieden und kommt mit dem Gardena Sprinklersystem Komplett-Set mit Vielflächen-Versenkregner sehr gut zurecht. Kritik wird vor allem an der Qualität der einzelnen Komponenten und Zubehörteile geübt, die nach kurzer Zeit kaputt gegangen sind.
So ist ließen sich vereinzelt Regner nicht mehr richtig programmieren und mussten ausgetauscht werden. Auch Steckdosen und Verbindungselemente waren in Einzelfällen undicht. Das ist insofern ärgerlich, weil aufgrund eines Mangels das gesamte System nicht funktioniert und ein Austausch sehr viel Arbeit bereitet.

Vorteile:
  • Anlage (Rohre) nicht sichtbar
  • Vielflächenregner für eine Fläche bis 350 m²
  • einfache, unkomplizierte Installation
  • System lässt sich mit weiteren Komponenten ergänzen
  • Betrieb mit Pumpe möglich
Nachteile:
  • Austausch von Komponenten ist aufwendig
  • selten Betriebsausfälle der Elektronik und Akkus